1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Wär eine Reise macht kann was erzählen!

Dieses Thema im Forum "Kaffeeklatsch" wurde erstellt von gisipb, 8. Juli 2005.

  1. gisipb

    gisipb Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    2.229
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW


    Wär eine Reise macht kann was erzählen!

    newsclick.de - Braunschweiger Zeitung, Wolfsburger Nachrichten, Salzgitter-Zeitung

    ICE-Unglück: 600 mussten umsteigen

    Zug nach Wolfsburg erfasste einen Menschen
    Der Ersatzzug hielt auf freier Strecke

    Schock für die Reisenden des ICE 847: Auf dem Weg nach Wolfsburg erfasste der Triebkopf bei Tempo 200 gestern einen Mann, der aus ungeklärter Ursache auf den Gleisen unterwegs war.

    Der Unbekannte war sofort tot. Die Ermittlungen dauern an. Für die Fahrgäste bedeutete das Unglück, das sich um 12.54 Uhr bei Dollbergen ereignete, Verspätungen von mehr als drei Stunden, weil die Kripo Hannover die Strecke sofort voll sperren ließ. Gegen 14.40 Uhr durfte ein Ersatz-Zug mit neun Waggons auf dem zweiten Gleis neben den ICE rollen. Die 600 Fahrgäste stiegen auf Metall-Stegen von Zug zu Zug um. Das soll nach Auskunft des Schaffners zum ersten Mal in 25 Jahren vorgekommen sein.

    Ein Fahrgast kritisierte gegenüber den WN die langen Verzögerungen, während die Reisenden im ICE festsaßen: "Hier sind Leute mit festen Terminen im Zug, etwa Flüge in den Urlaub. Das ist jetzt alles futsch." Er selbst habe seine ganze Reiseplanung über den Haufen werfen müssen. Ein Sprecher der Bahn: "Die Strecke wird gesperrt und kann erst nach den Ermittlungen freigegeben werden. Wir können die Fahrgäste auch nicht auf den Gleisen herumlaufen lassen. Sicherheit geht vor."

    Holger Jureczko von der Öffentlichkeitsarbeit des Bundesgrenzschutzes beschrieb den Vorfall: "Der Mann war auf den Gleisen unterwegs, als der Zug sich näherte." Der Unbekannte ignorierte einen Warnpfiff, wurde erfasst, obwohl der Lokführer noch eine Notbremsung einleitete. Bis zum Abend dauerte die Bergung des Leichnams, sagte Lars Beringer, Sprecher der Kripo Hannover: "Wir haben noch keinen Hinweis auf seine Identität."

    Um 16.02 Uhr, genau drei Stunden zu spät, rollte der Ersatzzug im Wolfsburger Bahnhof ein. Die meisten Reisenden blieben sitzen, weil sie nach Berlin wollten. Einige Gäste stiegen aus und nahmen den nächsten Zug zurück nach Hannover. "Mein Flieger in Berlin ist weg. Ich fahre wieder nach Hause", sagte ein Geschäftsmann.

    Freitag, 08.07.2005

    ICE 857 zum Konzert U2 Berlin (so sollte es geschrieben werden)

    Aussteigen über Notleiter und zum Bus
    der Ersatzzug hatte zu wenig Platz.
    Ein Dok. wurde gerufen (Herzprobl.eines Mitfahrers).
    Nach Lehrte fahren ca. 20 km,
    nach über ca. 3 Std.warten.
    Neuer ICE macht Sonderstop in Lehrte
    und nimmt uns nach Berlin mit,
    zum Konzert U2 waren wir um 19.30 h angekommen
    es hatte schon längst begonnen
    Einlass 15.00 Uhr Konzertbeginn 18.00 Uhr
    9 std. fahrt das wäre mit Auto viel besser gewesen
    und ohne Aufregung
    nie wieder Bahn, sag ich nur.....

    Wo kann ich Ansprüche machen und wie!!!!!

    9 Std. Bahn, Ticket U2, Hotelrechnung.

    Flüge Termine konnten nicht eingehalten werden.
    Die Bahn in Lehrte war nicht informiert
    das ein ICE da hält ein Kaos vom feinsten
    NRW s Schulferinen fingen gut an,
    für Familie mit Kinder war es kein guter Start in die Ferien.

    Doch U2 waren SUPER es hat sich gelohnt auch wenn wir nicht alles gesehen haben.

    Liebe grüße von Gisi und Jane wir sind heile in PB angekommen.

    PS Herzlichen Dank an Perta J. bei der Bahn in Hannover die uns geholfen hat.

    PS Danke für die SMS aus Berlin (Mark& Rotb.)
     

    Anhänge:

    #1 8. Juli 2005
    Zuletzt bearbeitet: 8. Juli 2005
  2. Cori

    Cori Optimistin

    Registriert seit:
    16. November 2004
    Beiträge:
    1.010
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    BaWü
    Oh, man, Ihr 2!

    Da habt Ihr Euch so auf das Konzert gefreut und ich mich für Euch!
    Ein kleiner Trost, daß Ihr trotz der ganzen Misere doch noch etwas vom Konzert hattet. Wie lange ging es denn? Anscheinend doch recht lange, denn auf den Fotos ist es ja schon teilweise dunkel.

    Wie die rechtliche Lage zu etwaigen Entschädigungen aussieht, weiß ich nicht. Nur von irgendwelchen Gutscheinen habe ich gehört/gelesen. Habt Ihr Euch vor Ort schon mal eine schriftliche Bestätigung über die Verspätung geben lassen? Und die Fahrscheine aufgehoben? Auf jeden Fall würde ich noch versuchen auf schriftlichem Wege etwas zu erreichen. Kämpfen kannst Du ja ;).

    Ich hoffe, das Ganze hat und wird Dich nicht zuviel Kraft kosten. Du brauchst sie wahrlich für Dich selbst!

    Liebe Grüße an Dich und an Jane!
     
  3. gisipb

    gisipb Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    2.229
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallo Cori,
    Danke für Deine Meldung,
    Ja wir haben es noch genossen ca. 23.00 h war es zu ende.
    Wo hast Du davon gehört das es Gutscheine gab.
    Den 9 Std. waren für Jane sehr hart.
    Darum hatten wir ja den ICE genommen
    und sollten in 4 Std. in Berlin sein.
    Kannst Du mir Adressen usw. mitteilen
    wo ich hinschreiben kann.

    Wie erging es Dir in Berlin liebe Cori, schreib mal.

    Alles liebe Gisi

    PS Michi aus Siegen ist da:Bob spielen hi hi hi

    [​IMG]

     
  4. ElkeSt

    ElkeSt die Sonnensüchtige

    Registriert seit:
    19. Dezember 2003
    Beiträge:
    254
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Region H
    Hallo gisi,

    man o man, ist ja fast so gut wie 13 Stunden Flieger Verspätung. Naja, die Bahn müßte doch da eine Anlaufstelle haben. Probier es doch mal da http://www.bahn.de/-S:ptVORN:d6YCCNNNW96H0dNNNORM/p/view/home/kontakt/kontakt.shtml unter da hast du eine Servicehotline oder kannst dein anliegen in ein Formular eintragen.

    Bin im moment nicht so lange Online, mein PC mag mich im Moment gar nicht. Muß ihn neu installieren.[​IMG]
     
  5. Mutterkutter

    Mutterkutter Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. Februar 2005
    Beiträge:
    548
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Castrop-Rauxel
    Ich hab mich heute darüber erkundigt,was Du machen kannst in diesem Fall.Nichts!Weil Selbstmörder,das ist höhere Gewalt.Da kann ja die Bahn nichts dafür,dass sich da irgendso ein Idiot auf die Schienen schmeist.Der Einzige Weg,wo du Ansprüche geltend machen kannst sind in dem Fall die Angehörigen des Selbstmörders.Dort wird sich auch Die Bahn drum bemühen,die ganzen Kosten für diese Sache einzutreiben.So siehts aus.
     
  6. gisipb

    gisipb Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    2.229
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Na super.........

    Danke für Deine Meldung,
    und wie kommt man an den Namen?

    Und hier die Antwort:

    Der Brief war doch schon fertig abgespeichert im PC
    und wird zu allen 600 Leuten geschickt.

    Kann man garnix dagegen tun?
    Wäre echt nett wenn jemand noch einen Rat wüste.
    Die Staatsanwaltschaft war garnicht rausgekommen
    deshalb konnte der Zug auch nicht später weiter fahren.
    Ein Mitreisender hat Bilder mit der Cam gemacht deshalb.

    Gruß Gisi

    PS das Bild als wir den Unfallzug verlassen mußten über eine Notleiter
    und in Busse umsteigen mußten...... extra von weiten fotografiert...
     

    Anhänge:

  7. gisipb

    gisipb Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    2.229
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW