1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Wacher, fitter, psychisch stabiler durch Corti?

Dieses Thema im Forum "Cortison / Glukokortikoide" wurde erstellt von Anna2, 19. Juli 2010.

  1. Anna2

    Anna2 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. August 2009
    Beiträge:
    99
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Ihr Lieben,

    mir fällt gerade noch eine Frage ein, nach dem ich heute hier schon 2 Threads eröffnet habe.;)

    Ich nehme, wie gesagt, seit Mai 10 Lodotra (Prednison) 5 mg wegen reaktiver Arthritis ein welche höchstwahrscheinlich durch Yersiniose verursacht wurde.

    Oft hört man ja, dass Corti neben der Schmerzreduktion auch die Müdigkeit etwas verringert und sich manch Betroffener etwas fitter fühlt.

    Wie ist das so bei euch?

    Als ich voriges Jahr mal eine 15tägige Stoßtherapie mit Prednisolon hatte, wleche ich mit 50 mg pro Tag begann und dann aller drei Tage reduzierte...

    fühlte ich mich auch fitter, motivierter, psychisch stabiler, hatte keine Probs, die liegen gebliebenen Arbeiten zu verrichten usw.. (wie z.B. Schränke aufzuräumen, halt so Dinge, die man vor sich her schiebt.);)

    Wie geht es euch so?

    Lassen evtl. auch Ängste nach, da Corti ja ein Stresshormon ist?

    Lieben Dank für eure Antworten im Vorraus.

    Hoffnungsvolle Grüße
    Anna:)
     
  2. wienerin

    wienerin Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. Juni 2007
    Beiträge:
    127
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Anna!

    Mir ist es auch sehr gut gegangen, als ich Corti nehmen musste. Gottseidank nur kurze Zeit und noch nicht oft. Mir kam das Corti vor wie ein Aufputschmittel, aber hat man damit nicht früher gedoppt bzw. nehmen Bodybilder noch immer Steroide??

    Aber besser ist es, wenn man das Ding absetzen kann.

    LG Wienerin
     
  3. Anna2

    Anna2 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. August 2009
    Beiträge:
    99
    Zustimmungen:
    0
    Corti...

    Hallo Wienerin,

    lieben Dank für deine Antwort.
    Das hört sich doch gut an, dass es dir während der Einnahme sehr gut ging.

    Oft ist es ja auch so, dass dem Körper von vorn herein Cortisol fehlt, wie bei einer Nebennierenschwäche, die ja auch viele haben. Oft wird aber diese Erkrankung von den Ärzten bzw. Endokrinologen garnicht erst untersucht bzw. anerkannt, so dass sich die Betroffenen dann oft mit bleiernder Müdigkeit, Erschöpfung, Ängsten usw. herum schlagen müssen.

    Da kenne ich einige Beispiele.

    Von daher habe ich bei mir auch die Vermutung, dass das körpereigene Cortisol bei mir evtl. auch oft nicht ausreichend war, da ich auch in keinster Weise stressresistent bin und oft auch Ängste habe, mal von der Müdigkeit und den Erschöpfungssymptomen abgesehen.

    Ich habe auch den Eindruck, dass Corti bei mir auch die Ängste (Sozialphobie usw.) etwas nimmt und ich mit etwas mehr Mut durchs Leben gehe. Dann geht es einem, abgesehen von den reduzierten Schmerzen (was ja der eigentliche Grund für die Verschreibung war) dann schon wieder etwas besser.

    Und ich komme manchmal sogar leichter aus dem Bett, also vom Aufwachen her. Aber das haben hier auch schon einige berichtet, die Lodotra nehmen.:)

    Wollte es eigentlich vor ca. 2 Wochen auch schon wieder ausschleichen, eben wegen der bekannten Vorurteile von Corti. Aber ich denke mal, dass ich es noch eine Weile weiter nehmen werde.:a_smil08:

    Ob es auch als Doopingmittel eingesetzt wurde, müsste ich mal googeln.

    Dir alles Gute, auch ohne das Zeug und

    liebe Grüße
    Anna

     
  4. wienerin

    wienerin Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. Juni 2007
    Beiträge:
    127
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Anna!

    Bestimmst du selbst, wie lange du Corti nimmst? Bei mir war der Arzt dafür zuständig.

    Statt Corti habe ich für mein Seelenleben eine kurze Psycho-Therapie gemacht. Das hat mir sehr geholfen, mit dieser blöden Krankheit fertig zu werden (CP). Ich bin nämlich durch Basismedikamente beschwerdefrei, konnte das aber gar nicht genießen, weil ich große Zukunftsangst hatte, man weiß ja nie was noch kommt.

    Aber schlußendlich weiß das auch ein gesunder Mensch nicht und jetzt genieße ich mein Leben meiner Ansicht noch mehr als vor der Diagnose.

    Ich wünsche dir auch eine schmerzfreie und zufriedene zeit.

    Wienerin:a_smil08:
     
  5. Ducky

    Ducky Guest

    ich bin psychsich zimelich angeschlagen und nehme seit 04/10 cortison..erst stoßtherapie, begonnen mit 100mg jetzt nur noch 5 mg pr tag..aber dass besser mit menschen umgehen kann haben wir eigentlich einenm anderen medi als dem cortison zugeschrieben
    fitter bin ich definitiv nicht, eher das gegenteil..mag aber an meinem gazen medicocktail liegen


    freut euch, wenn das corti euch etwas aufputscht und es positiv wirkt :top:
     
  6. Anna2

    Anna2 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. August 2009
    Beiträge:
    99
    Zustimmungen:
    0
    Danke :)

    Hallo Ducky,

    Hm, das tut mir sehr leid. Ich wünsch dir, dass es dir bald wieder besser geht.
    Ich war auch oft sehr angeschlagen, nicht auch zuletzt durch meine Posttraumatische Belastungsstörung, bedingt durch meine Kindheit, mal von den Krankheiten und den damit verbundenen Ängsten abgesehen.

    Du meinst bestimmt ein AD (Antidepressivum). Darf ich fragen, welches dir hilft, falls du eins nimmst?

    Tut mir sehr leid. Ja, wenn ich so lese, wie viele Medies einige nehmen müssen, kann ich mir das schon vorstellen, dass diese auch viele Neben- oder Wechselwirkungen haben.

    Ich habe im Net eine Studie gefunden, wo man heraus gefunden hat, dass Corti bei Depries oder auch bei PTBS Betroffenen helfen kann, in dem es Ängste lindert. Fand ich schon sehr interessant.
    Aber das ist noch in den Kinderschuhen.

    freut euch, wenn das corti euch etwas aufputscht und es positiv wirkt :top:

    Heute habe ich auch leider son Tag, an dem ich mich nicht fitt fühlte und nur herum gelegen habe. Vielleicht hat ja das Corti auch Einfluss auf meine SD Hormone, die vielleicht abgeschmiert sind und ich sie evtl auch erhöhen muss. Keine Ahnung.

    Aber gegen die Schmerzen hilft es zumindest, ist ja auch schon mal was.:)

    Dir gute Besserung von Herzen und

    liebe Grüße
    Anna
     
  7. arielle

    arielle Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. März 2009
    Beiträge:
    470
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schweiz
    Ich kann das auch bestätigen. Mit einer kleinen Dosis Cortison geht es mir besser.
    Vor allem fällt mir auf, dass wenn ich Cortison nehme, ich die ganze Zeit Wasser lösen muss und so die Wassereinlagerungen sehr stark zurückgehen. Da bin ich dann immer sehr froh darüber, auch wenn es mir seltsam vorkommt.
    Man sagt ja, dass die meisten dann erst Wasseransammlungen bekommen...bei mir gehen sie zuerst einmal weg.
    Ich hatte wirklich viel Stress in meinem Leben und kann mir schon vorstellen, dass da ein Zusammenhang besteht.
    Leider habe ich noch von keinem Arzt eine vernünftige Auskunft bekommen.
    Allerdings habe ich in einem Buch des bekannten Psycholanalytikers Viktor Frankl gelesen, dass er gute Erfahrungen bei Angstpatienten hatte, als er ihnen Cortisol spritzte.
    Aber wo man sich besser informieren kann weiss ich leider auch nicht. Die weichenimmer so aus...
    Lieber Gruss
    Arielle
     
  8. murlikat

    murlikat Mitglied

    Registriert seit:
    12. November 2005
    Beiträge:
    146
    Zustimmungen:
    4
    Ganz genau so ist es auch bei mir. Gewicht geht schnell runter.

    Und natürlich fühle ich mich dann wohler.

    Bis jetzt konnte mir kein Arzt diesen Zusammenhang erklären.

    lG Murli
     
  9. Ducky

    Ducky Guest

    arielle,
    mir würde dazu nur einfallen, dass es wassereinlagerungen durch die entzüdungn waren und die werden ja durch das corti verdrnängt
    eine mitpatientin auf station hatte so innerhalb weniger tage 16 kilo verloren und konnte wieder einigermaßen laufen ( ist liegend angekommen und konnte keinen schritt mehr gehen)

    @anna2
    das geht bei mir schon jahrelang so , keine sorge..habe auch ne ptbs und borderline dazu, neben den ganzen kleinigkeiten, die man da noch mit sich rumschleppt.
    bei mir machen eher die neuroleptika, die den druck für selbetverletzungen nehmen sollen, müde und davon habe ich mehrere, an antidepressiva nehme ich cymbalta morgens 60 mittag 30, das ist neutral, macht mich also nciht müde und auch nciht wach

    kannst du mir den link des cortis auf ne ptbs mal per pn schicken?
    interessiert mich schon sehr

    alles gute
     
  10. arielle

    arielle Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. März 2009
    Beiträge:
    470
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schweiz
    Danke für den Tipp Ducky! Es ist wirklich eigenartig.
    Die letzte Wassereinlagerung war allerdings weil der Arzt Remeron
    ausprobiert hatte, weil das Cymbalta nicht mehr soo gut wirkt im Moment.
    Übrigens auch wegen einer PtBS.
    Bin jedenfalls auch an Infos diesbezüglich interessiert ;-)
    Cymbalta war übrigens AD Nr.13 alle anderen habe ich nicht vertragen.
    Lieber Gruss Arielle
     
  11. Anna2

    Anna2 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. August 2009
    Beiträge:
    99
    Zustimmungen:
    0
    Danke für eure Antworten - Antworte morgen ;)

    Hallo Ihr Lieben,

    vielen lieben Dank erst mal für eure zahlreichen Antwrorten.

    Leider kann ich erst morgen abend antworten, da ich heute erst sehr spät an den Rechner kam.

    Es ist schon fast 3 Uhr nachts und ich muss morgen raus. Muss jetzt ins Bettchen.

    Seit nicht böse, wenn ich morgen erst antworte und ich suche auch mal den Link dieser genannten Studie (Corti bei PTBS) raus.:)

    Also bis dann und gut Nächtle

    Anna
     
  12. Anna2

    Anna2 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. August 2009
    Beiträge:
    99
    Zustimmungen:
    0
    Hier einer der versprochenen Links - Corti und Angst

    Hallo Ihr Lieben,

    sorry, dass ich heute erst antworten kann. Kam leider vor Erschöpfung und starker Müdigkeit nicht vorher an den PC, sorry.

    Aber hier ist mal einer der Links, in dem es um Cortieinnahme gegen Ängste und Phobien geht.

    Wenn ihr in Googel einfach "Cortison Angst" als Suchbegriffe eingebt, da werden einige Links zu dieser Studie angezeigt.

    Allerdings war da auch die Rede von 10 mg Cortison. Müsste noch mal schauen, ob da auch steht, welches Corti man da gegeben hat. Aber ich denke, dass das auch für verschiedene Corti-Arten zuteffen könnte.

    Liebe Grüße
    Anna:)
     
  13. Anna2

    Anna2 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. August 2009
    Beiträge:
    99
    Zustimmungen:
    0
    Corti

    Hallo Arielle,

    Das hört sich ja gut an. Drück dir die Daumen, dass es weiterhin so bleibt. Ein schöner Nebeneffekt.

    Das ist ja cool, genau das Gegenteil, wie bei den meisten, die ehr etwas zunehmen bei Corti Einnahme. Auch ich nahm bei 5 mg Prednison seit Anfang Mai ca. 2 Kilo zu. Hoffe, dass es nicht mehr wird.:rolleyes:

    Sei froh, dass du eine Ausnahme bist und nicht zunimmst.;)

    Habe in meinem obigen Beitrag einen Link dazu. Wenn man Cortison und Angst als Suchbegriffe in Google eingibt, findet man viele Infos darüber.

    Liebe Grüße
    Anna:)
     
  14. Anna2

    Anna2 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. August 2009
    Beiträge:
    99
    Zustimmungen:
    0
    Corti

    Hallo Murlikat,

    lieben Dank auch für deine Antwort. Hört sich ebenfalls sehr gut an, auch das mit dem Gewicht. Teuteuteu.:top:

    Darf ich fragen wie viel Corti und welches Corti du nimmst?

    Liebe Grüße
    Anna


     
  15. Anna2

    Anna2 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. August 2009
    Beiträge:
    99
    Zustimmungen:
    0
    Corti

    Hallo Ducky,

    Kann man durch Entzündungen auch Wassereinlagerungen bekommen?:confused:

    Tut mir leid, dass du so viele Medies nehmen musst. Ja, von Antidepressiva und auch Neuroleptika hört man ja oft, dass sie müde machen. Eine schlimme Nebenwirkung.

    Ich wünsch dir gute Besserung und dass du vielleicht eins dieser Medies bald reduzieren kannst.:top:

    Ist schon geschen, auf einen meiner Beiträge weiter oben.

    Liebe Grüße
    Anna
     
  16. Ducky

    Ducky Guest

    werde mir die links gleich mal raussuchen..schade dachte es geht direkt um ptbs..mal schauen

    dankööööö
     
  17. Anna2

    Anna2 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. August 2009
    Beiträge:
    99
    Zustimmungen:
    0
    Ptbs

    Hallo Ducky,

    ja, ich hatte mir auch eine PDF ausgedruckt, in der ging es um eine Studie wo PTBS Betroffene teilnahmen und das Corti auch gegen deren Ängste wirkte.

    Werde nochmal schauen, welcher Link genau das war. Moment, melde mich gleich wieder.:)

    LG Anna
     
  18. Anna2

    Anna2 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. August 2009
    Beiträge:
    99
    Zustimmungen:
    0
    Link

    Hallo Ducky,

    das hier ist der Link, dessen Inhalt ich mir ausgedruckt habe:

    http://www.aphs.ch/d/wissen/nadf/index.asp?page=Cortisol+vermindert+Angstgef%FChle

    Weiter unten im Text geht man auf die PTBS ein. Aber Ängste, Phobien, von denen hier die Rede ist, stehen ja im engen Zusammenhang mit der PTBS.

    Aber es gibt zu dieser Studie auch noch weitere Links, wenn man Cortison und Angst als Suchbegriffe bei Google eingibt. Es geht da meist um die selbe Studie.

    Viel Spaß beim Lesen und

    liebe Grüße
    Anna:)
     
  19. Ducky

    Ducky Guest

    danke, den hatte ich mir auch gerade angeschaut, aberw ar noch nciht bis zum ende gekommen, gg


    dankööö
     
  20. Anna2

    Anna2 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. August 2009
    Beiträge:
    99
    Zustimmungen:
    0
    :)

    Gern geschehen.

    Ich fand die Webseite auch sehr interessant.

    Aber müde und erschöpft bin ich leider dennoch. Aber an manchen Tagen mit Corti-Einnahme war es auch schon besser.

    Muss vielleicht mal meine SD Werte checken lassen. Evtl. sind die unter Corti abgerutscht. Keine Ahnung. Muss mich da mal noch ein wenig einlesen.;)

    Liebe Grüße
    Anna