Vulvodynie

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Gertrud, 6. Juli 2015.

  1. Dittmarsche

    Dittmarsche Guest

    Ach so, ja, über Bauchspiegelung habe ich auch bereits nachgedacht.

    Darmspiegelung stünde auch mal an... *vor drück*
     
  2. Lächeln

    Lächeln Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. Juli 2013
    Beiträge:
    1.033
    Ort:
    Raum Ulm
    Ich habe mir mit 40 Jahren die Gebärmutter entfernen lassen, auch wegen zu starker und zu langer Blutungen - und bin soooo froh, dass ich mich dafür entschieden habe. Die OP verlief problemlos (wurde durch die Scheide gemacht, daher kein Bauchschnitt) und ich hatte keinerlei nachfolgende Probleme dadurch, nur den Vorteil, dass keine Empfängnisverhütung mehr nötig war.

    Und die Wechseljahre hab ich so gut wie nicht gemerkt, ein paar Hitzewallungen, das wars.

    Ich denke, es macht einen Unterschied, ob die Eierstöcke auch entfernt werden müssen oder nicht, denn dadurch ändert sich ja hormonell einiges. Bei mir konnten sie drin bleiben.
     
  3. Maggy63

    Maggy63 Kreativmonster

    Registriert seit:
    15. Februar 2011
    Beiträge:
    20.500
    Ort:
    Ironien nahe d. sarkastischen Grenze
    @ Dittmarsche: war nur mal ne Frage aus Neugier ;).

    Ich selber habe gottseidank keine Neigung zu Verwachsungen (man muss ja auch nicht alles haben :p).

    Wer damit zu tun hat, der wird sicher genau überlegen, ob er an sich rumschnipseln lässt. Aber wenn die Lebensqualität stark eingeschränkt ist, sollte man das vielleicht in Angriff nehmen.

    Ich bin damals bestimmt ein halbes Jahr mit den Schmerzen rumvegetiert, bis überhaupt erst mal klar war, was los ist. Dann musste ich ewig auf einen Termin für die urogenitale Untersuchung warten und dann die Wartezeit zur OP...Eine ganz schlimme Zeit.

    Ich hoffe, dass sich das bei euch bald klärt, was die Ursache ist! Haltet durch...
     
  4. roco

    roco Guest

    meine GB wurde auch durch die scheide entfernt... aber dir gehts doch diesbezüglich gut? manche haben auch verwachsungen, die keinerlei probleme machen, ist dann eher mal ein zufallsbefund bei ner bauchspiegelung, die evtl aus anderen gründen gemacht wird... in dem fall (das man keine probleme hat, aber ne BS ansteht) würde ich drum bitten, die nicht lösen zu lassen, wenn nicht unbedingt nötig...

    @ dittmarsche: ... und wenn du mal ne bauchspiegelung machen lässt? da könnte man gleich mal schauen, was des fürn "gnubbl" ist ... sind ja nur 3 minimale schnitte ...

    wenn ich wegen sowas auf meinen GöGa verzichten müsste ... :o:(
     
  5. Maggy63

    Maggy63 Kreativmonster

    Registriert seit:
    15. Februar 2011
    Beiträge:
    20.500
    Ort:
    Ironien nahe d. sarkastischen Grenze
    Roco, danke der Nachfrage.
    Zumindest in dem Bereich ist jetzt alles bestens ;).
     
  6. Gertrud

    Gertrud Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    13. August 2010
    Beiträge:
    1.593
    Guten Morgen!

    Ich habe gestern abend die erste Lyrica geschluckt - und bin heute morgen mal ohne Schmerzen aufgewacht .... aber ich will mich nicht zu früh freuen!!! Außerdem muss ich erst mal sehen, ob ich das Hammermedikament überhaupt vertrage!?

    Eure Bedenken mit den Verwachsungen bei Gebärmutterentfernung sind natürlich auch nicht von der Hand zu weisen. Da muss ich mir noch mal Gedanken machen - und natürlich habe ich auch Angst, dass da noch irgendwelche Nerven zusätzlich verletzt werden .... meine Güte, es ist ein Albtraum!!! Wenn Nerven Ärger machen, dann hilft einfach nicht mehr viel ...

    Schönes Wochenende!
     
  7. Gertrud

    Gertrud Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    13. August 2010
    Beiträge:
    1.593
    Hallo!

    So ... nix "Vulvodynie" ... jetzt habe ich den Befund vom MRT: 2 Bandscheibenvorfälle an der unteren Wirbelsäule!!!

    Offensichtlich strahlen die Schmerzen diesmal nicht in den Rücken, sondern in den Genitalbereich. Jedenfalls sind genau die Wirbel betroffen, durch die die Nerven für Po und Genitalien laufen.

    Jetzt hoffe ich nur, dass ich das irgendwie in den Griff bekomme. Aber erst mal bin ich froh, überhaupt eine Diagnose für meine Beschwerden zu haben!
     
  8. Clödi

    Clödi Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    22. August 2009
    Beiträge:
    8.054
    Was es alles so gibt...
    Dann wünsche ich dir, dass sich das gut behandeln lässt und du eine Linderung bekommst. Ist eben doch nicht alles psychisch, was man so hat;).

    Lg Clödi
     
  9. Maggy63

    Maggy63 Kreativmonster

    Registriert seit:
    15. Februar 2011
    Beiträge:
    20.500
    Ort:
    Ironien nahe d. sarkastischen Grenze
    Na, dann mal gute Besserung! Jetzt weißt du wenigstens, wo der Hase im Pfeffer liegt und kannst vernünftig behandelt werden.
     
  10. Kati

    Kati Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    1. Januar 2009
    Beiträge:
    2.622
    Hallo Gertrud,
    Du weißt gar nicht, wie oft ich an Dich gedacht habe: nun hoffe ich, dass es bald Besserung gibt.
    Aber ich vermute Dir gehts schon besser, weil Du weisst, dass es dafür eine Lösung geben kann?

    Liebe Grüsse,
    Kati
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden