1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Vorstellung und gleich mal eine Frage/ kindliches Rheuma bei Tochter

Dieses Thema im Forum "Kinder- und Jugendrheuma" wurde erstellt von Feenmaus, 15. September 2015.

  1. Feenmaus

    Feenmaus Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    15. September 2015
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Hallo ihr Lieben!

    Ich bin neu hier und möchte mich kurz vorstellen.
    Ich bin Nadja und 26 Jahre alt. Ich bin Mama von zwei kleinen Kindern. Mein Sohn ist 3 Jahre alt und meine Tochter ist 5 Jahre alt.
    Letztes Jahr im Juni haben wir die Diagnose kindliches Rheuma bei unserer Tochter erhalten.
    Es war ein sehr turbolentes, stressiges und emotionales Jahr und es hat jetzt wirklich gedauert, bis wir wieder in den Alltag gefunden haben.
    Unsere Tochter bekommt jeden Freitag MTX + Folsäure. Dadurch gibt das Rheuma Ruhe, haben seitdem keinen Schub mehr gehabt. Aber leider ist sie durch das MTX sehr sehr Infektanfällig.

    Und da hab ich gleich eine Frage, gibt es hier noch andere Mamas oder Papas mit Kindern, die Rheuma haben? Würde mich über einen Austausch sehr freuen.

    Liebe Grüße
     
  2. Maggy63

    Maggy63 Kreativmonster

    Registriert seit:
    15. Februar 2011
    Beiträge:
    7.339
    Zustimmungen:
    676
    Ort:
    Niedersachsen
  3. Tinchen1978

    Tinchen1978 Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    20. Januar 2014
    Beiträge:
    1.024
    Zustimmungen:
    127
    Ort:
    BW
    Hallo Feenmaus,

    herzlich Willkommen hier! Ich habe zwei Kinder mit Rheuma, sie bekommen auch MTX, die ältere Tochter auch Folsäure und ist schon länger beschwerdefrei. Aktuell muss sie aber pausieren wegen den Leberwerten :rolleyes:. Bei ihr habe ich keine erhöhte Infektanfälligkeit beobachtet, die jüngere nimmt das MTX noch nicht so lange, da bin ich dann gespannt, wie es im Winter ist. Aber sie ist allgemein eher anfällig als die Große.
    Ausserdem fand ich die Zeit im Kindergarten schlimmer, da haben sie oft mal was mitgenommen. Scharlach und so Zeug, das keiner brauchen kann... Sie sind aber schon eine Weile in der Schule und älter als deine zwei.
    Ich habe dir noch eine PN geschrieben.

    LG von Tinchen
     
  4. venezia1976

    venezia1976 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    26. November 2015
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Hallo, meiner Tochter geht es ähnlich allerdings kommt bei ihr extremer Haarausfall dazu. Wir versuchen ums gerade wieder in einen normalen Alltag zu fummeln aber es fällt sehr schwer. Es belastet schon sehr.