Vorfuß-OP geschwollene Füße

Dieses Thema im Forum "OP/Chirurgie, Synoviorthese, Gelenkpunktion usw." wurde erstellt von BarbaraM, 23. Dezember 2011.

  1. wattläufer

    wattläufer Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. Februar 2017
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Liebe Barbara,
    Danke, dass Du mir Mut machst. Die Angst ist ja wirklich groß . Aber wenn ich das höre, bleibt mir keine wohl auch keine Wahl. Die Zehen sind sehr verformt und die Gelenke auch alle zerstört.
    Schade, das du nicht in Sendenhorst warst. Darf ich fragen, wie alt Du bei der OP warst?
    Wie viel Zeit war zwischen den beiden OP's?
    Wenn, würde ich gern beide hintereinander machen........
    War die Wundheilung problemlos?

    Fragen, fragen, fragen .......
    Danke und liebe Grüße zurück
    Wattläufer
     
  2. chaostruppe

    chaostruppe Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    25. Mai 2010
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Lieber Wattläufer, ich bin 1955 geboren, war also in einem ähnlichen Alter. Die erste Op war im Dezember, die zweite, glaube ich, im März, als ich den Entlastungsschuh los war. Ich habe mir dann für den operierten Fuß preiswerte Übergangsschuhe gekauft, da der Fuß immer noch etwas geschwollen war und seine letztliche Größe noch nicht erreicht hatte. Ich glaube, dafür habe ich mir dann eine Einlage machen lassen.
    Mit der Wundheilung hatte ich Glück - ganz problemlos.
    Lass mal von dir hören, wie es Dir nach der Op so geht...
    Liebe Grüße
    Barbara
     
  3. wattläufer

    wattläufer Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. Februar 2017
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Liebe Barbara,
    mir wird mit jeder Nachricht etwas leichter ums Herz !
    Ich melde mich auf jedem Fall.
    Bis dahin und liebe Grüße
    Gabi
     
  4. chaostruppe

    chaostruppe Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    25. Mai 2010
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Super. Dann meine besten Wünsche für die OP :)
     
  5. elli.g.

    elli.g. Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    69
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Ihr Lieben,
    @Barbara, jetzt habe ich hier ja auch eine aktuelle Diskussion gefunden, an der Du beteiligt bist:)).
    Beschäftige mich gerade auch mi dem Thema. Man hätte mir schon lange die Füsse operiert, wenn ich nicht immer wieder einen Rückzieher gemacht hätte.
    Ich müsste das volle Programm machen lassen und habe Sorge, dass mir die Narben später dann auch beim gehen Bescherden machen. Welches op Verfahren wird denn in Wuppertal bzw. Sendenhorst bevorzugt?
    Liebe Gabi, ich wünsche Dir alles Gute für die op
    Liebe Grüße Elli
     
  6. wattläufer

    wattläufer Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. Februar 2017
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Liebe Elli,
    ich denke auch jeden Tag anders über die Operation. An guten Tage ist es selbstverständlich, dass ich hingehe, an anderen Tage überlege ich, abzusagen.......
    Ich würde mich freuen, wenn sich nochmal jemand meldet, der die OP in Sendenhorst hat machen lassen. In welche Klinik würdest du gehen, falls die OP akut wird?
    Vielen Dank für Deine guten Wünsche und auch Dir alles Gute.

    Liebe Grüße
    Gabi
     
  7. elli.g.

    elli.g. Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    69
    Zustimmungen:
    0
    ja das weiß ich ja noch nicht. Ich habe im Dezember noch einen Termin bei Dr. Langer und im Januar schon mal einen Termin in der Sprechstunde im EduardusKH in Köln gemacht. Da wurde ich in 2006 erfolgreich an der Hüfte operiert. Aber ich weiß ja noch gar nicht was man mir aktuell vorschlagen würde. OP Nach Tillmann oder Weil oder minimalinvasiv.
    Welche wirst Du denn vornehmen lassen? Die Bericht von Barbara stimmen doch zuversichtlich.
    Lg Elli
     
  8. chaostruppe

    chaostruppe Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    25. Mai 2010
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Hallo, Ihr Lieben, ich kann mich nur wiederholen - wartet nicht zu lange... Meine Opmethode war die Köpfchenresektion nach Hoffmann-Tillmann. Ob sie seit meinen OPs 2011/12 noch weiterentwickelt wurde, weiß ich nicht. Man kann sich wirklich nicht vorstellen, dass man nach einer Köpfchenresektion normal laufen kann, aber es geht!!!!! Die Narben sind ganz dünn und überhaupt kein Thema. Das Gleichgewicht auf einem Bein zu halten ist besonders bei dem nicht ganz so gut gelungenen Fuß, bei dem der große Zeh nicht aufliegt, schwierig, aber das war es ja vorher auch und hat keine Alltagsrelevanz ;-). Liebe Grüße von Barbara
     
  9. wattläufer

    wattläufer Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. Februar 2017
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Elli,
    ich weiss eigentlich nicht wirklich, wie die OP Methode heisst, die in Sendenhorst angewandt wird. Es soll der Großzeh versteift werden, Köpfchenresektion an den Gelenken und begradigen der schiefen bzw. Hammerzehen mit Drähten. Das alles Ende November erst am rechten und im Frühjahr am linken Fuß.
    Nach den Berichten hier bin ich auch schon ganz optimistisch, es hinzubekommen........ Danke Barbara!!!!!!!
    Liebe Grüße
    Gabi
     
  10. elli.g.

    elli.g. Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    69
    Zustimmungen:
    0
    Schön das Barbara uns Mut zuspricht. Dann alles Gute.
    Wünscht Elli
     
  11. wattläufer

    wattläufer Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. Februar 2017
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    Habe die OP gestern gut überstanden. Sie wurde nochmal, aufgrund vieler Krankmeldungen im OP Bereich verschoben.
    Lt. Arzt hätte ich auch nicht viel länger warten dürfen, die kaputten Gelenkköpfchen haben den Arzt "gleich angeguckt".
    Grosse Schleimbeutel, warscheinlich kurz vorm "durchlaufen"...
    Jetzt hoffe ich erstmal auf nicht so große Schmerzen und bin gespannt auf den morgigen Verbandwechsel ......

    Danke für das mutmachen und liebe Grüße
    Gabi
     
  12. chaostruppe

    chaostruppe Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    25. Mai 2010
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Das freut mich, liebe Gabi. Alles alles Gute für den Heilungsprozess.
    Liebe Grüße von Barbara
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden