1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Vor AHB noch mal Arbeiten?

Dieses Thema im Forum "Rente und Rehabilitation" wurde erstellt von Birgitbln, 21. Februar 2016.

  1. Birgitbln

    Birgitbln Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. Dezember 2013
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Hallo, hab mal eine Frage, bin seit Freitag teilstationär in der Schloßparkklinik und hab für den 15 März einen Termin in der Fontaneklinik in Bad Liebenwerda. Die Behandlung im Krankenhaus dauert bis zum 01.03. Meine Frage, ob ich zwischen der teilstationären Behandlung und der AHB Arbeiten gehen kann, da ich sonst für eine Woche Übergangsgeld beantragen müsste. Bin jetzt bis zum 02.03. Krank geschrieben.
    Danke euch und ein schönes WE
    Birgit
     
  2. Heidesand

    Heidesand Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    21. Dezember 2008
    Beiträge:
    1.712
    Zustimmungen:
    33
    Ort:
    Gelsenkirchen
    hallo,

    so weit ich weiss, sollte man das nicht machen weil die AHB dann in Gefahr ist.
    Wer arbeiten kann, braucht die nicht ..... so denken die Kassen bzw. Ämter.

    Ich würde das nicht machen, lieber Übergangsgeld beantragen, auch wenn
    es lästig ist.

    "alles wird gut"
    Heidesand
     
  3. Clara07

    Clara07 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. Oktober 2011
    Beiträge:
    1.157
    Zustimmungen:
    2
    Hallo Birgit,

    schau mal genau hin, ob es eine AHB oder eine Reha ist. Wenn du einen Bewillungungsbeschei hast, steht da AHB drauf.

    Eine AHB sollte eben weil es eine Anschluss-Heilbehandlung ist direkt nach dem Krankenhausaufenthalt erfolgen. Zwischendurch ist man nicht gesund/arbeitsfähig. Die Sozialarbeiter in der Schlossparkklinik, können es dir ganz genau sagen.

    Liebe Grüße
    Clara
     
  4. Lagune

    Lagune Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    31. Juli 2011
    Beiträge:
    5.619
    Zustimmungen:
    99
    Hallo Birgit,

    nein auf keinen Fall dazwischen arbeiten. Was eine AHB ist hat dir ja Clara schon was dazu erklärt. Eine AHB schließt sich direkt nach einer stationären Behandlung-Klinikaufenthalt an, wenn man vorher entlassen wird, so muss die AHB spätestens nach zwei Wochen-14 Tagen beginnen und angetreten werden.

    Fühlst du dich denn so fit das du da zwischendrin noch ein paar Tage arbeiten könntest :confused:

    Übergangsgeld ist doch nicht schlimm, also lass das bloss mit der Idee ein paar Tage zu arbeiten. Lass dich sofort am 2. März(sollte ohne Lücken weiter gehen!) weiter krank schreiben, denn das bist du auch, denn es hat ja einen Grund, warum du zur AHB gehst, sollst und darfst.
     
  5. saurier

    saurier Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    1. Juli 2009
    Beiträge:
    2.875
    Zustimmungen:
    55
    Ort:
    an einem fluss
    Vor AHB noch arbeiten

    @hallo Birgit
    die AHB,
    erklärung folgte schon, sollte innerhalb dieser kurzen zeit
    angetreten werden.
    aber sie kann in begründetem ausnahmefällen auch später
    angetreten werden. z.bsp kann eine große
    OP im schulter arm bereich sein. mich hatte es so getroffen
    und ich durfte die schulter 1/2 Jahr lang nicht belasten
    die schulter war ruhig gestellt und ich konnte nicht arbeiten.

    wenn für dich eine AHB vorgesehen ist, dann solltest du auch
    nicht arbeitsfähig sein. also hände weg vom arbeiten.
    Link DRV Übergangsgeld
    http://www.deutscherentenversicherung.de/Allgemein/de/Inhalt/5_Services/04_formulare_und_antraege/01_versicherte/03_reha/_DRV_Paket_Rehabilitation_Uebergangsgeld.html
    dein abeitgeber muss dir eine lohnbescheinigung erstellen.

    die höhe des überg.geldes ist in etwa so hoch wie dein normales gehalt,
    da du darauf keine krankenversicherung zahlst ( ca.) achte auf deinen arbeitgeber. sollte er ein tarifvertrag haben, dann kann er ev. bis zu
    6 monate dein lohnausgleich auf bis zu 100% erstatten,das muss aber tarifl.verankert sein.

    das übergangsgeld berechnen dauert ca 3.-4 wo in der bearbeitung .
    von daher stelle schon jetzt den antrag
    formulare findest du in o.g.Link, guck mal rein.
    ebenso bekommst du fahrkosten für die AHB erstattet.
    auch dafür gibt es anträge und meist kann man diese am AHB Ort
    direkt einreichen.
    bis dann und viel erfolg

    sauri
     
    #5 21. Februar 2016
    Zuletzt bearbeitet: 21. Februar 2016
  6. Birgitbln

    Birgitbln Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. Dezember 2013
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Danke euch allen

    werde zwischen Klinik und AHB nicht arbeiten gehen. Ich hatte auch schon überlegt, ob das so gut wär, aber nach euren Antworten werde ich mich dann bis zum Beginn der AHB Krank schreiben lassen.
    LG aus Berlin :bussi: