1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Von MTX auf Sulfasalazin

Dieses Thema im Forum "Entzündliche rheumatische Erkrankungen" wurde erstellt von Hase184, 15. Februar 2011.

  1. Hase184

    Hase184 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. September 2010
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Köln
    Hallo,
    Nach Wochen melde ich mich mal wieder zu Wort.Im Dezember musste ich mein MTX ja wegen schlechter Werte absetzen,auch die Nebenwirkungen wurden zu schlimm. Jetzt, nach einigen Wochen Pause, in der sich meine Werte wieder normalisieren konnten, habe ich letzten Samstag mit der ersten Tablette von Sulafasalazin begonnen. Erste Woche abends je eine, zweite Woche morgens und abends eine, bis hin zu zwei morgens, zwei abends. Bin mal gespannt, wie mir das bekommt und wie meine Werte sich dabei verhalten.Bis jetzt merke ich noch nichts von Nebenwirkungen.Denke aber, das es noch viel zu früh dafür ist!
    Wer nimmt noch Sulfasalazin und hat positive wie negative Erfahrungen damit? Weiss ja gern, was auf mich zukommen könnte und was vielleicht auch nicht :a_smil08:

    Wünsch Euch noch einen schönen Abend und eine möglichst schmerzfreie Nacht!

    LG aus Köln....

    Anne
     
  2. Djaina

    Djaina Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. September 2006
    Beiträge:
    72
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Hi Anne,

    ich habe lange Zeit Sulfasalazin genommen, es aber irgendwann mit MTX tauschen müssen, da es für mich zu schwach war.

    Ich muß gestehen dass ich mich an keine Nebenwirkung erinnern kann. Ich habe das Zeug gut vertragen, nur es hat bei mir nicht leider nicht ausgereicht.

    Ich wünsche dir viel Glück dass es dir ähnlich geht,also mit den Nebenwirkungen ;)

    lg
     
  3. Freaky

    Freaky Neues Mitglied

    Registriert seit:
    12. Januar 2008
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bad Kreuznach
    Hi,
    Habe auch, bevor ich leider mit MTX anfangen musste, Sulfasalazin genommen und kann nur positives berichten! Klar, 4 Tabletten am Tag zu schlucken kann nerven, aber dafür sind bei mir nie irgendwelche Nebenwirkungen aufgetreten. Ich finde es auf jeden fall viel besser verträglich als MTX!:)
     
  4. susigo

    susigo Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. September 2006
    Beiträge:
    370
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Magdeburg
    Hallo...
    ich habe 20mg MTX nicht gut vertragen,ständig übel,bin dann auf 7,5mg herunter gegangen und nehme zusätzlich Sulfa 2x2.Ich vertrage Sulfa gut,keine Nebenwirkungen.Jedoch merke ich auch keine Wirkung.Nur die akuten Schübe bleiben aus,was wohl darauf rückzuführen ist,jedoch meine tägl. Schmerzen und Werte sind wie immer.
     
  5. annel

    annel Neues Mitglied

    Registriert seit:
    12. Oktober 2009
    Beiträge:
    79
    Zustimmungen:
    0
    Hallo an alle, ich nehme z.Zt.noch Sulfa (+Cortis.+Ibu+Fol+VitB-spritzen usw.)und sollte in Kürze das Sulfa mit MTX austauschen, da es nicht mehr hilft.Jetzt heißt es, nicht tauschen, sondern zusätzlich MTX-Spritzen???(Mein Knochenfraß würde zu schnell fortschreiten und müsse dringend unterdrückt werden!Hab mich bis heute noch nicht dazu durchringen können, da ich panische Angst habe, wieder mit den Nebenwirkungen kämpfen zu müssen, die mich zu Anfang voll erwischt und niedergeschlagen haben.Es war so schlimm, dass ich gar nicht mehr so richtig am Leben teilnehmen konnte
    (nur schwindelig,übel,schläfrig,nichts essen können-12kg.abgenommen)Deswegen weiß ich nicht was ich machen soll, nur vor mich hinvegetieren will ich nicht mehr.Wem erging es auch so, bzw. wer muss auch mehrere Rheuma-Medis nehmen.Kommt noch dazu, dass ich bis heute noch immer keinen Rheumadoc gefunden habe, wo ich mich verstanden bzw. gut aufgehoben fühle.Freu mich auf eure Meldungen. Danke und gute Nacht
     
  6. susigo

    susigo Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. September 2006
    Beiträge:
    370
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Magdeburg
    Annel...
    wenn du das Sulfa gut verträgst,gibt es kaum einen Unterschied zu Sulfa+MTX..es sei denn,du verträgst MTX nicht gut.Mir war auch ständig übel mit der höheren Dosis MTX,deshalb nehme ich es in geringer Dosis 7,5mg mit Sulfa,habe so gut wie keine Nebenwirkungen mehr.Wenn du aber MTX nicht verträgst und dir nur noch schlecht geht und keine Lebensqualität mehr hast,würde ich es nicht nehmen.Die Nebenwirkungen dürfen nicht größer wie die Wirkung sein.Das musst du selber abwägen.Die Kombination schadet aber nicht aus meiner Erfahrung.Meine Schmerzen sind wie gehabt,jedoch hatte ich seitdem keinen akuten Schub mehr.Corti,Ibu800,Fol,Omep und Antidepressiva begleiten mich auch weiterhin zu MTX und Sulfa.
     
    #6 16. Februar 2011
    Zuletzt bearbeitet: 16. Februar 2011
  7. Zauberflo

    Zauberflo Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. Mai 2010
    Beiträge:
    70
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ostfriesland
    Re:

    ich nehme zu mtx noch 1celebrex tablette,4 voloron,und abends eine cortisontablette 5mg. heute nacht hatte ich auch wieder unter schmerzen zu leiden. heute vormittag hatte ich unter durchfällen zu leiden.
    ich fühle mich müde:uhoh:

    mir ist aufgefallen wenn ich autofahre und ich wieder da bin. hab ich unter durchfällen zu leiden. mir fällt das auch schwer die autotür aufzubekommen und dann das steuern und das schalten.

    geht es noch jemand so?

    liebe grüße flo wünsche euch noch ein schönen restlichen tag und so gut wie keine schmerzen:top:
     
  8. Zauberflo

    Zauberflo Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. Mai 2010
    Beiträge:
    70
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ostfriesland
    Re:

    hallo ihr lieben leute,

    ich bon fest davon überzeugt das mir das mtx und das cortison hilft. es dauert nur alles seine zeit. ich hab ein entzündungswert im blut von über 80.
    aber ich hab die hoffnung das es bald damit runter gehen wird.

    liebe grüße eure flo
     
  9. Hase184

    Hase184 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. September 2010
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Köln
    Hallo Ihr alle.....
    Bin jetzt bei 2 abends und eine morgens Sulfasalazin angekommen.Die Nebenwirkungen.....naja.....könnte nur schlafen, hab ständig Kopfweh und der Blutdruck ist auch ganz schön hoch.Ansonsten hab ich keine Übelkeit und auch keine anderen Nebenwirkungen.Kann mir jemand sagen, ob die Dinge die mich belasten nach einer zeit auch wieder verschwinden?Am schlimmsten find ich ja die Müdigkeit.

    Wünsche Euch ansonsten einen relativ schnerzfreien und sonnigen Dienstag!

    LG aus Köln
    Anne
     
  10. orti69

    orti69 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    2. Oktober 2009
    Beiträge:
    83
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nordbayern
    Hallo Anne,
    ich nehme bereits seit 1,5 Jahren Sulfasalazin (2-0-2) und seit einem knappen Jahr MTX dazu(10 mg/sc.), weil Sulfasalazin für mich nicht ausreichte.
    Ich habe gute Erfahrungen damit gemacht. Manchmal habe ich durchfallartigen Stuhlgang - aber nicht sehr oft.
    Am besten probierst Du es einfach aus. Bei jedem Menschen sind die Nebenwirkungen verschieden. Es dauert ja auch einige Wochen, bis die Wirkung einsetzt.
    Ich wünsche Dir viel Erfolg!

    Liebe Grüße
    Bärbel
     
  11. Zauberflo

    Zauberflo Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. Mai 2010
    Beiträge:
    70
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ostfriesland
    Mtx

    hallo leute,

    es ist ja so das mtx etwas länger braucht bis man die wirkung spürt.ich hoffe nur das ich irgendwann mal ein ordentliches leben führen kann. das man nicht mehr jeden tag die ollen schmerzen aushalten muss.ich hab hoft nach den ich die tablette mtx eingenommen hab das mir am nächsten tag übel ist.

    liebe grüße flo
     
  12. Djaina

    Djaina Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. September 2006
    Beiträge:
    72
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Hi Anne,

    ob die Nebenwirkungen wieder verschwinden ist wohl leider immer sehr individuell. Ich hatte bei Sulfa ja keine Nebenwirkungen, zumindest kann ich mich an keine erinnern. Du nimmst das Sulfa ja erst knapp 3 Wochen, was nicht immer was bedeuten soll! Manche reagieren sofort empfindlich auf ein Medikament und müssen es sofort wieder absetzen...wenn deine Nebenwirkungen nicht lebensbedrohlich sind würde ich´s noch ne Weile probieren. Aber deinem Rheumadoc immer bescheid geben wenn du dich nicht wohl dabei fühlst, dafür ist er ja da! Vll kann er in deinen Blutwerten ja ein Grund dafür finden.

    Die Müdigkeit kann eine Nebenwirkung sein, ist aber meines Wissen nach eine allgemeine Begleiterscheinung der Krankheit.
    Ich nehme ja MTX und vertrage es auch sehr gut. An manchen Tagen, meist an dem Tag nach der Einnahme, fühl ich mich aber auch nur platt und müde!
    Aber auch das ist individuell...

    Ich drück dir die Daumen, dass du bald keine Nebenwirkungen mehr hast :top:

    lg
     
  13. Mullewapp56

    Mullewapp56 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. Februar 2011
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bad Münder
    Hallo,
    ich nehme Sulfasalazin seit knapp 2 Jahren (seit längerem 2 morgens, 1 abends, habe auch mit 2X2 angefangen) und es hilft sehr gut, was die Durchfälle angeht. Da ich Probleme mit Depressionen habe, würde ich gerne reduzieren, weil Sulfasalazin bekanntermaßen Depris sehr begünstigt. Zwei Versuche zu reduzieren sind in den letzten Monaten kläglich gescheitert, weil die Darmprobleme wieder massiv wurden und dann wird auch immer die Blase chaotisch. Es macht mir schon sehr große Sorgen,dass Sulfa Depris hervorrufen kann, weil die Depris m.Meinung nach eigentlich die schlimmste von allen Krankheiten sind. Ansonsten habe ich aber keine Nebenwirkungen von Sulfa und werde es auch weiternehmen.Dazu bekomme ich noch Cortison (komme von 10mg leider auch nicht runter), Quensil und Enbrel. Natürlich nehme ich auch noch Vigantoletten (Vitamin D), Magnesium und Trevilor.Den ganzen Mix täglich , das finde ich auf Dauer nicht so pralle, aber es geht mir damit realtiv gut bisher und ich bin arbeitsfähig, das ist mir sehr wichtig.Klar ist mir aber, dass das nicht immer so weiter geht. Muss auch schon regelmäßig meinen Magen mit Pantozol oder Riopan-Gel beruhigen, genieße es aber z.Zt. dass ich selten ausfalle und auch einiges neben der Arbeit an Freizeitgestaltung machen kann. Das ging vorher garnicht mehr.
    LG Mullewapp
     
  14. DarkMoon

    DarkMoon Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. April 2009
    Beiträge:
    163
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Garbsen bei Hannover
    hi ihr lieben,
    ich kann nur sagen ich habe 6 sulfa am tag genommen+schmermedis und der morgen ging wie folgt los. war nichtmal und ich durfte zum klo rennen brechen, habe ca5kg abgenommen,keinen hunger gehabt und mir war laufend übel. letztendlich waren nw größer als nutzen.

    liebe grüße und wenig schmerzen, chrissie.
     
  15. jana1980

    jana1980 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. Dezember 2010
    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niedersachsen
     
  16. Andi1966

    Andi1966 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. Juli 2009
    Beiträge:
    135
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Tübingen
    Hallo

    Ich kann nur immer wieder den Rat geben sich nicht schon im Vorfeld über mögliche Nebenwirkungen zu informieren.ich musste früher auch immer jeden Beipackzettel 10 mal durchlesen um mir nacher das einzubilden was drin steht :)
    Ich hatte 2 mal 2 Sulfasalizin ohne Nebenwirkungen und jetzt 15mg MTX ohne große Nebenwirkungen.Nehme am anderen Tag 5 mg Folsäure.

    Die Müdigkeit bei vielen kann aber auch psychische Ursachen haben.Schliesslich schränkt Rheuma einen ja auch nicht unerheblich ein.

    Alles Gute wünscht Andi
     
  17. Marietta_OWL

    Marietta_OWL Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Januar 2011
    Beiträge:
    95
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wo die Weser einen großen Bogen macht
    Also bei mir war es umgekehrt. Ich habe ein Paar Monate lang Sulfasalazin genommen. Mein Hautarzt meinte, das wäre nur bis 5 Gelenkbeschwerden und bringt nichts für die Haut, da wäre MTX 15 mg als Tablette besser. Das nehme ich jetzt seit Aug. 2010 und merke nichts. Keine Mügigkeit am nächsten Tag, keine Blutbildveränderung bisher oder sonstige Nebenwirkungen, zumindest bei mir, ist bei jedem ja unterschiedlich.
     
    #17 2. März 2011
    Zuletzt bearbeitet: 2. März 2011
  18. Hase184

    Hase184 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. September 2010
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Köln
    Hab ja vorher MTX 15mg bekommen und es fast vier Monate genommen, nur meine Blutwerte wurden so schlimm und ich hatte so massive Nebenwirkungen, das ich es auf anraten des Docs absetzen musste.Dann hatte ich Pause bis sich die Werte wieder normalisiert haben und dann hab ich ja angefangen das Sulfa zu nehmen.Dazu 2 mal täglich 75er Diclos.Ohne die würde ich nicht durchden Tag kommen.Meine Schuppenflechte ist nicht das Problem, die hält sich in Grenzen, an jedem Knie ne kleine Stelle und das wars schon. Korti darf ich wegen meinem sehr hohen Blutdruck nicht nehmen.Muss ausserdem noch L-Thyroxin 75 und Eisentabletten nehmen.Mein Ferritinwert ist ständig im Keller.Hab das Gefühl mehr Medis zu nehmen, als essbares :uhoh: