1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Von Arzt zu Arzt

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Nicole28, 11. Juli 2014.

  1. Nicole28

    Nicole28 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. Juli 2014
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Saarland
    Hallo liebe Leute ,

    ich heisse Nicole und bin 28 Jahre verheiratet und 2 Kinder.

    Es geht aber nicht um mich sondern um mein Mann Andreas 32 Jahre.

    Seid 1,5 Jahren renne ich mit meinem Mann von Arzt zu Arzt .

    Im Januar sind wir umgezogen und haben eine neue Hausärztin gefunden , als wir dort einen Termin hatten dachten wir oh ja die ist es jetzt wird uns geholfen , wir erklärten ihr die Situation sie antwortete noch Herr .... keine Angst ich helfe Ihnen und stell sie komplett auf den Kopf.

    Ok dachten wir endlich mal jemand der uns ernst nimmt , aber von wegen das einzigste was kam war : Herr ..... sie sind Gesund warum sie die beschwerden haben ?????

    Dann schickte sie meinen Mann in die Schmerztherapie ( half nix )

    Aber bevor ich weiter schreibe hier mal die Symtome meines Mannes :


    Steifheit und Schmerzen HWS und Wirbelsäule

    Grippe ähnliche Symtome

    Öfter Entzündungen im Hals , Schleimhäute

    Öfters Blass im Gesicht

    Gänsehaut --- öfters

    kann manchmal kaum Laufen

    Brennen und Ziehen am Po Beine Arme und Händen

    Kann Nachts kaum Schlafen

    Egal wie lang er schläft immer schlaf und Müde

    Das sind die Täglichen Belastungen von meinem Mann , wir wahren schon bei ätlichen Ortopäden aber keiner hat was gefunden .
    Eine Ärztin sagte der 5 Lendenwirbel hätte nicht mehr genug schmierung.

    Bei den Blutergebnissen waren die Entzündungsherde eine Zeit lang zu hoch ( währe nicht schlimm )
    mittlerweile sind sie nur noch leicht erhöht. ( Warum das so ist kann keiner sagen )

    Bei der Schmertherapie haben sie Ihm erst mal gering Dosierte Psychofamiker gegeben , damit der Schmerzen nicht so stark an das Gehirn syknalisiert wird.
    Lange Rede kurzer Sinn ( hat nix geholfen )

    Neurologe hat den Kapaltunnel gemessen nachdem wir was gesagt haben ( alles ok )

    Lungenfacharzt währe auch alles ok

    Mittlerweile haben wir die Hoffnung schon fast aufgegeben bzw wir fühlen uns nicht ernst genommen allein gelassen.
    Ich kann meinem Mann leider nicht mehr viel helfen ausser hinter Ihm stehen und Mut zusprechen.
    Er ist fix und fertig weil er nicht soviel mit den Kids machen kann wie andere Leute mit ihren Kindern.
    Dann geht es Ihm mal gut 2 Tage dann unternimmt er auch was mit den Kids und geht raus usw, danach ist er wieder Tage lang krank bzw geht es Ihm total mies.
    Mittlerweile ist mein Mann fast nur noch am weinen , und ich kann nur hilflos neben dran sitzen und sagen alles wird gut.
    Langsam komm selbst ich mir dumm vor immer das ein und selbe zu labbern aber was soll ich bitte noch sagen?
    Mein Mann hat immer gearbeitet von daher weis ich das das keine schauspielerrei ist wie manche Menschen das hinstellen.
    Jeder sagt das gibts doch net Arme wie en Bär ein Kreutz wie ein Pferd was hat der nur ????
    Ja das fragen wir uns auch.
    Mittlerweile macht er Krankengymnastik da die Ärzte gesagt haben das sein Muskelaufbau gestärkt werden muss,ganz ehrlich es bringt nicht wirklich viel.
    Ständig versuche ich meinen Mann zuhelfen , aber es kommt mir vor alls mich keiner ernst nimmt. Damit meine ich die Ärzte
    Wir werden nur plöd angekuckt oder bekommen gesagt ja ja immer mit der Ruhe das wird schon.
    Der Nächste Termin beim Rheumatologen ist im November !!!!!!!!

    Oh ich weis echt nicht mehr weiter .

    Vielleicht habt ihr ja noch Tipps???

    Ach Vergessen MS test negativ Borreliose negativ ist allerdings schon 4 bis 5 Jahre her

    Lg Nicole
     
    #1 11. Juli 2014
    Zuletzt bearbeitet: 11. Juli 2014
  2. brumsel

    brumsel Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juni 2012
    Beiträge:
    142
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kreis Siegen-Wittgenstein
    Hallo Nicole,

    herzlich Willkommen hier im Forum.

    Wurden bei deinem Mann schon mal die ANA-Werte untersucht ? Bei mir hat der Orthopäde auf mein Bitten hin die Rheumawerte abgenommen und auch die ANA's kontrollieren lassen. Durch die extrem erhöhten ANA-Werte wurden dann über den Rheumatologen die Diagnose limitierte Systemische Sklerose (Kollagenose) gestellt. Der Rest der Blutwerte war ok.
    Meine Beschwerden waren am Anfang ähnlich wie deine Beschreibungen.

    Lasst euch nicht unterkriegen. Vielleicht auch mal an eine Diagnoseklinik denken (gibts z.B. in Bonn). Die sind spezialisiert auf ungeklärte schwierige Fälle.
    http://www.wz-newsline.de/home/panorama/bonner-uni-klinik-ist-seltenen-krankheiten-auf-der-spur-1.1206792

    Drück euch die Daumen.
    LG Brumsel
     
  3. Nicole28

    Nicole28 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. Juli 2014
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Saarland
    Liebe Brumsel,

    danke für die schnelle antwort , ich weder diesen Blutteste beim Arzt mal anfragen , werde die Ergebnisse dann im Vorrum bekannt geben .

    Vielen Dank für den Rat :)
     
  4. Nicole28

    Nicole28 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. Juli 2014
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Saarland
    Hallo liebe Brummsel ,

    habe gerade beim Ortopäden angerufen und gefragt wegen einem Termin für die bestimmung der ANA Werte , da sagte sie das würde nur der Hausarzt oder Internist machen.
    Und das der ANA teta wert würde das heißen ein Leberwert währe .

    Lg Nicole
     
  5. Heike68

    Heike68 Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juli 2012
    Beiträge:
    1.484
    Zustimmungen:
    230
    Ort:
    Rheinland
    Antinukleäre Antikörper (ANA)
    Es geht um die Bestimmung des ANA-Titers im Blut. Erhöhte ANA-Werte können auf eine Autoimmunkrankheit, wie z.B. Rheuma hindeuten.
    Am besten ist natürich ein internistischer Rheumataloge, aber ein Blutbild beim Hausarzt oder Internisten tuts vielleicht auch erst einmal.

    Grüßle
    Heike
     
  6. Lagune

    Lagune Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    31. Juli 2011
    Beiträge:
    5.609
    Zustimmungen:
    95
    Hallo Nicole28,

    herzlich willkommen im Forum.

    Mit dem ANA Wert meinte brumsel wahrscheinlich das hier:http://www.rheuma-online.de/a-z/a/antinukleaere-antikoerper.html

    Leider sind die Wartezeiten für Termine bei den internistischen Rheumatologen insbesondere für Neupatienten sehr lange, es gibt zu wenige internistische Rheumatologen und zu viele Patienten.

    Was hilfreich sein kann, wäre wenn der Hausarzt mit dem Rheumatologen Kontakt aufnimmt, so kann es, wenn nötig auch zu einem früheren Termin kommen. Aber was ich jetzt so über euren Hausarzt lese, wird er das wahrscheinlich nicht machen ?

    Vielleicht könnt ihr einen anderen Hausarzt aufsuchen, der euch da helfen könnte.
     
  7. brumsel

    brumsel Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juni 2012
    Beiträge:
    142
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kreis Siegen-Wittgenstein
    Hallo Nicole,

    ja ich meinte mit ANA die Antinukleären Antikörper. Als bei mir der hohe Wert gefunden wurde, bekam ich innerhalb von 14 Tagen einen Termin beim Rheumatologen, nachdem ich denen diesen Wert mitteilte und erklärte, dass es mir sehr schlecht ging. Das war an der Uniklinik Gießen, Rheumatologie. Da hatte ich ziemliches Glück.

    Die Blutabnahme kann der Hausarzt, oder ein Internist veranlassen. Bei mir war es aber der Orthopäde, der das auch durchaus machen darf.
    http://de.wikipedia.org/wiki/Antinukle%C3%A4rer_Antik%C3%B6rper

    LG Brumsel
     
  8. Nicole28

    Nicole28 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. Juli 2014
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Saarland
    Hallo,

    ich gehe mit meinem Mann zu meinem Hausarzt der Redet zwar viel aber hört auch zu und versucht zu helfen :)

    Ich danke euch ganz herzlich für euer Interesse und die Zahlreichen antworten.

    Vor ca 4 Stunden ging es meinem Mann richtig besch.... jetzt musste er wieder Tilidinj nehmen ohne die geht garnix mehr :-(

    und die machen ja abhänig
     
  9. Lagune

    Lagune Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    31. Juli 2011
    Beiträge:
    5.609
    Zustimmungen:
    95
    Hallo Nicole,

    dann hast du einen anderen Hausarzt als dein Mann, hoffe ich hab das jetzt richtig verstanden.

    Dann versucht es mal da noch, auch wenn dein Hausarzt ein bisschen zu viel redet, finde ich immer noch besser, als wenn ein Hausarzt zu wenig redet.;)

    Wenn es deinem Mann sehr schlecht geht, so dass es ambulant zum internistischen Rheumatologen zu anstrengend wird für ihn, dann gibt es noch die Option das der Hausarzt ihn in eine Klinik oder Rheumaklinik oder Klinik mit immunologischer /rheumatologischer Abteilung stationär einweist, damit man mal genauer gucken kann, ob eventuell was rheumatisches dahintersteckt.
     
  10. Nicole28

    Nicole28 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. Juli 2014
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Saarland
    Hallo Lagune ,

    Ja ich habe einen anderen Hausarzt , habe meinem Mann auch schon einen Termin geholt aber leider erst am 8.8 ausser er kommt in die Notfall Sprechstunde was wir wohl auch tun werden.

    Ich werde am Montag mit meinem Mann hin gehen und werde dann berichten was er gesagt hat.

    Sorry wenn ich manchmal etwas durcheinander schreibe :)
     
  11. tina71

    tina71 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. August 2010
    Beiträge:
    957
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    hallo Nicole,

    wieso meint die Hausärztin, dass dein Mann gesund ist ? Welche Blutwerte wurden untersucht ? Wurde ein MRT der Wirbelsäule gemacht ? Hat er auch andere Symptome wie Durchfall ? Gibt es Schuppenflechte in der Familie ? Hat er Gewicht verloren ?
    Warum lässt er sich nicht in eine Klinik mit Rheumastation einwrisen, wenn es ihm so schlecht geht ?
    Wenn ein noch recht junger Mann einen so starken Leistungsknick hat, ist das doch recht ungewöhnlich.
    Bleibt am Ball !
    Liebe Grüsse, tina
     
  12. Nicole28

    Nicole28 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. Juli 2014
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Saarland
    Hallo tina71

    ja die Ärztin meinte anhand von dem Grossen Blutbild das er nix hätte.Aber welche Werte dort getestet wurden weis ich nicht.

    Ich will mir jedoch am Montag alle Ergebnisse von den Ärzten mal anfordern.

    Ja Schuppenfläschte ist in der Familie seine Mama hat die.

    Das Thema stadionär ins Krankenhaus ist so ne sache , wenn dich keiner einweist kannste leider nix machen .

    MRT wurde vom LWS gemacht ohne befund.

    Homburg (Krankenhaus Homburg ) hat gesagt wir sollen ein MRT mit Kontrastmittel machen lassen.Was wir jetzt am Montag auch mal in Angriff nehmen.

    Lg
     
  13. Nicole28

    Nicole28 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. Juli 2014
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Saarland
    Hallo,

    war eben bei meinem Mann seiner Hausärztin um nachzufragen ob ich eine Stätionäre Einweisung zum Rheumatologen also in die Rheumatologie bekomme.Als Antwort habe ich bekommen : Ich soll mein Mann nicht so betutteln und nicht alles abnehmen.Obwohl ich das garnicht mache,aber bitte wie soll er hinfahren wenn er sich fast nicht mehr bewegen kann.
    Er sollte sich mal bewegen trotz Krankengymnastik . Ich finde das eine sauerrei .

    Boa ich war so stink sauer das kann ich euch sagen.

    Das kann doch echt nicht war sein die ganze sch..... do.

    So jetzt kommt die Wende

    Ich habe mein Hausarzt angerufen bzw war auch heut morgen dort und hab Ihm alles erklärt weil wir echt fast nicht mehr können : da sagt die Arzthelferin wir sollen morgen früh kommen ohne warte Zeit sie wollen Ultraschall machen und wenn der Arzt nix feststellen kann bekommt er eine Einweisung bzw die bekommt er sowieso wegen den heftigen Schmerzen.
    Bin mal gespannt ob das alles so klappt? Weil das habe ich schon zu oft gehört , aber jetzt mal positiv denken :)

    Ich halte euch auf dem Laufenden und melde mich morgen wenn ich genaueres weis.
     
    #13 14. Juli 2014
    Zuletzt bearbeitet: 17. Juli 2014
  14. Nicole28

    Nicole28 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. Juli 2014
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Saarland
    Hallo

    So waren bei meinem Hausarzt echt klasse , haben Ihm alles erklärt bzw die Symtome da kam wie aus der Pistole geschossen :

    haben sie mal an Bechderes weis net wie man das schreibt :) oder Fibromyalgie gedacht , da habe ich gesagt ja aber als wir das bei den Ärzten angesprochen haben sind wir ausgelacht worden .

    Er Nahm meinem Mann Blut und macht den Fibro und Bechderes Test über das Blut erstmal und noch ein haufen Bluttest sind dabei.

    Morgen früh bekommen wir die Ergebnisse dann sind wir mal gespannt.

    Jetzt hat er das Tilidin erstmal erhöht der Arzt damit mein Mann die Schmerzen halbwegs aushält.

    Das erste mal das jemand direkt gesagt hat kann das oder das sein.

    Meld mich morgen dann was rausgekommen ist .
     
  15. Johanna Nielsen

    Johanna Nielsen Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. Februar 2014
    Beiträge:
    1.657
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Hamburg
    Schön, Nicole, freue mich das ihr Erfolg hattet, insovern für die Diagnose

    Morbus Bechterew, lies mal bei googgel nach man findet es gut beschrieben.

    Grüße deinen Mann von mir, und euch alles Gute ihr schafft das zusammen.


    Gruß aus Hamburg von Johanna-Beate
     
  16. Heike68

    Heike68 Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juli 2012
    Beiträge:
    1.484
    Zustimmungen:
    230
    Ort:
    Rheinland
    Hallo Nicole,

    freut mich zu hören, dass Ihr ein wenig weiter gekommen seid und ernst genommen wurdet.

    Du meinst " Bechterew". Eine Fibro kann man über ein Blutbild nicht nachweisen. Das wird (so weit ich weiß) über Tenderpoints getestet. Wie auch immer, morgen wisst Ihr dann vielleicht schon mehr.
    Grüßle auch an Deinen Mann
    Heike
     
  17. Nicole28

    Nicole28 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. Juli 2014
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Saarland
    Hallo Johanna ,

    sobald ich morgen weis was los ist werde ich mich natürlich dann mit dem Thema befassen :)

    will nur die Ergebnisse morgen abwarten.

    Melde mich sofort wenn ich was weis und danke für den Tipp

    LG zurück !!!!!
     
  18. Nicole28

    Nicole28 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. Juli 2014
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Saarland
    Hallo Heike

    ja den meinte ich Bechderew ich schreib das immer falsch.

    Ich weis nicht der Arzt meinte das er Fibro und Bechderew über das Blut erstmal testen will ?????

    Ja bin auch froh das der Arzt mal zugehört hat und bin mal gespannt was morgen raus kommt.

    Melde mich sofort wenn ich was weis .

    Ich hoffe das es bald ein Ende hat mit den Schmerzen von meinem Mann weil die werden immer schlimmer , jetzt hat er ziehen im linken Arm bis zur Brust.Stechen in der Brust zieht bis nach hinten und kann kaum noch stehen.

    Oh währe nur schon Freitag

    Und vielen Dank für eure Hilfe ;-)
     
  19. Doegi

    Doegi Der Alex
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    1.103
    Zustimmungen:
    42
    Ort:
    Am Niederrhein
    Musst Ihr eine Einwilligung über eine genetische Blutuntersuchung geben? Dann will er wahrscheinlich HLA-B27 im Blut überprüfen, das kann ein Indiz für Bechterew sein (andererseits kann es trotzdem Bechterew sein, wenn HLA-B27 negativ ist).
     
  20. Nicole28

    Nicole28 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. Juli 2014
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Saarland
    Hallo Doegi ,

    nein mussten nix Unterschreiben.