1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Vitamin D

Dieses Thema im Forum "Ernährung" wurde erstellt von Biene41, 6. Oktober 2016.

  1. Biene41

    Biene41 Mitglied

    Registriert seit:
    30. Mai 2015
    Beiträge:
    281
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Hallo,

    möchte mal Fragen was Ihr mir für Empfehlungen an Präparaten von Vitamin D (1000 IE) aus der Apotheke, geben könnt?
    Laut Arzt soll nun täglich welches zugesetzt werden.

    Pulver, Tabletten, Auflösen?

    Grüssle Biene
     
  2. Liebe Biene,:)

    ich nehme schon sehr lange Vigantoletten und vertrage sie gut. Die nehme ich in Tablettenform. Zum Frühstück täglich eine Tablette.

    Liebe Grüße und schönes Wochenende wünscht Dir

    Mizi :)
     
  3. Buckelwal

    Buckelwal Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. April 2008
    Beiträge:
    101
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Süddeutschland
    Hallo Biene41,

    Ich nehme seit ca 4 Jahren 1 mal täglich Vigantoletten 1.000, seit ich über dieses Forum darauf gekommen bin, es mal kontrollieren zu lassen. dabei kam der Wert 7 raus. Mittlerweile hab ich ca 30...Ich vertrage es gut und lass es immer mal wieder kontrollieren.
    Welchen Wert hattest Du?

    Viele Grüße Engelstrompete ☺
     
  4. Maggy63

    Maggy63 Kreativmonster

    Registriert seit:
    15. Februar 2011
    Beiträge:
    7.222
    Zustimmungen:
    588
    Ort:
    Niedersachsen
    Ich hatte mir selbst Vigantoletten gekauft, mittlerweile krieg ich Dekristol auf Rezept.
    Frag doch mal deinen Doc, ob er dir was verschreibt.
     
  5. Clödi

    Clödi Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    22. August 2009
    Beiträge:
    1.714
    Zustimmungen:
    91
    Hallo Biene,

    dann würde ich den Arzt mal fragen, ob du einen Mangel hast bzw. wo dein Wert liegt.

    Bei starkem Mangel habe ich auch über längere Zeit Dekristol genommen (20.000 IE). Jetzt nehme ich Vigantoletten zu 1000 IE.
    Da ich die oft vergesse, nehme ich dann auch schon mal mehrere pro Tag. So wie es gerade passt und immer zu einer fetthaltigen Mahlzeit.

    Lg Clödi.
     
  6. luke

    luke HYLO-VFKQHJJHULVFK

    Registriert seit:
    28. August 2009
    Beiträge:
    352
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    evil-hausen
    Hallo Clödi,mein wert ist auch seit langem extrem neidrig, mein doc misst den bei jedem besuch und gibt mir jedesmal ein privatrezept für Dekristol (20.000 IE).Hast du mal bei der kk beantragt die kosten zu übernehmen?ich habe gelesen das die bei extremen mangel das machen.gruß luke
     
  7. kroma

    kroma Dermatomyositis

    Registriert seit:
    29. April 2010
    Beiträge:
    1.606
    Zustimmungen:
    93
    Ort:
    Bayern/ am grünen Fluss
    Hallo luke,
    ich bekomme Dekristol auch auf Rezept, seit mitlerweile 7 Jahren. Zu Beginn nahm ich Vigantoletten 1.000, das reichte wg. des gravierenden Mangels nicht aus. Derzeit ist mein Vit.D - Spiegel in der Norm, bekomme es aber weiterhin auf Rezept. Die KK hat weder einen Antrag hierzu verlangt, auch noch nie mokiert.
    Frag doch bei deiner KK mal nach, ob dein Doc beim der Erstrezept eine bes. Ziffer oder ähnl. eintragen muss. (ich kann mich daran nicht mehr erinnern)

     
  8. Clödi

    Clödi Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    22. August 2009
    Beiträge:
    1.714
    Zustimmungen:
    91
    Hallo Luke,

    wenn ein starker Mangel feststeht, bekommt man das Dekristol ganz normal über die KK verschrieben.
    So war es zumindest bei mir und mein Wert lag damals bei 8,3. Als mein 25-OH-Vitamin D (diese Messung musste ich immer privat bezahlen beim HA) wieder in der Norm war, habe ich kein Rezept für Dekristol mehr bekommen (weder Kassen- noch Privatrezept). Dann habe ich mir eben Vigantoletten besorgt, um nicht wieder so extrem abzurutschen.

    Letztens war ich beim Nephrologen und sehe zufällig auf dem Laborzettel das 25-OH-Vitamin D. Der Wert war in der Norm und ich habe keinen Cent bezahlt.
    Scheint also auch zu gehen...nur nicht bei meinem Hausarzt ;)

    Lg Clödi.
     
  9. luke

    luke HYLO-VFKQHJJHULVFK

    Registriert seit:
    28. August 2009
    Beiträge:
    352
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    evil-hausen
    hallo,

    danke für die antworten.
    ich bekomme das immer von meinem rheuma-doc gemessen und erzählt das der wert deutlich zu niedrig ist.
    ich muss mir mal die werte geben lassen, der sagt mir das zwar immer aber ich merke mir das nicht.
    die messungen macht mein doc automatisch und ich muss dafür auch nichts bezahlen aber es gibt immer nur ein privatrezept da die gesetzliche kk das nicht bezahlt.

    gruß
     
  10. O-häsin

    O-häsin Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. April 2012
    Beiträge:
    366
    Zustimmungen:
    46
    Hi,
    ich meine, mich zu erinnern, dass Vit. D seit ein paar Jahren unter bestimmten Voraussetzungen Kassenleistung ist, z.B. wenn schon das Risiko für eine Osteoporose erhöht ist, z.B. durch regelmäßige Cortison-Einnahme, also nicht nur bei manifester Osteoporose mit Fraktur. Kann´s nur gerade nicht finden. Vielleicht mal bei g-ba Beschlüssen schauen oder nach Stichworten suchen.
    Gruß, o-häsin
     
  11. Maggy63

    Maggy63 Kreativmonster

    Registriert seit:
    15. Februar 2011
    Beiträge:
    7.222
    Zustimmungen:
    588
    Ort:
    Niedersachsen
    Ich hab 2x auf eigene Veranlassung den Test machen lassen. 1x war der Wert zu niedrig, da hat die Kasse die Kosten übernommen und das andere musste ich dann selber zahlen, da war der Wert o.k.
    Das Dekristol krieg ich auf Kassenrezept vom Rheumadoc.
     
  12. Biene41

    Biene41 Mitglied

    Registriert seit:
    30. Mai 2015
    Beiträge:
    281
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Hallo,

    danke Euch für die Infos, hol mir dann diese Tabl. aus der Apotheke.

    Ich weiss den Wert nicht genau, es wurde aber laut Arzt einmal mit kontrolliert.
    Der Wert ist zu niedrig laut Arzt Aussage und es ist auch zusätzlich als Osteroporose schutz notwendig, da erstmal längere Zeit weiterhin Cortison 15mg läuft.

    Grüssle Biene
     
  13. Maggy63

    Maggy63 Kreativmonster

    Registriert seit:
    15. Februar 2011
    Beiträge:
    7.222
    Zustimmungen:
    588
    Ort:
    Niedersachsen
    Dann versteh ich nicht, warum er dir nichts aufschreibt :confused:.
     
  14. Flocke_79

    Flocke_79 Mitglied

    Registriert seit:
    3. August 2015
    Beiträge:
    789
    Zustimmungen:
    15
    Ort:
    Essen
    Wie oft nehmt ihr das Dekristol 20 000?
     
  15. Lavendel14

    Lavendel14 Die Echte ;)

    Registriert seit:
    15. Oktober 2007
    Beiträge:
    3.125
    Zustimmungen:
    96
    Ort:
    zu Hause
    Ich bekomme das Dekristol vom Nephrologen auf Kassenrezept. Er lässt auch regelmäßig den Wert kontrollieren.

    @Biene
    Warum hat dir dein Arzt denn kein Vit. D verordnet? Er müsste dir ja auch sagen in welcher Dosis du es einnehmen sollst.

    @Flocke
    Zu Beginn habe ich das Dekristol 20.000 IE über zehn Tage täglich einnehmen müssen. Anschließend alle 14 Tage eine Dekristol und inzwischen muss ich es nur noch alle 3 Wochen einnehmen.
     
  16. luke

    luke HYLO-VFKQHJJHULVFK

    Registriert seit:
    28. August 2009
    Beiträge:
    352
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    evil-hausen
    Hallo Lavendel14,

    hat VD einen positiven Einfluss auf die Niere?
    Bei welchen Nierenleiden hilft das VD?

    Gruß

    Luke
     
  17. Maggy63

    Maggy63 Kreativmonster

    Registriert seit:
    15. Februar 2011
    Beiträge:
    7.222
    Zustimmungen:
    588
    Ort:
    Niedersachsen
    Alle 2 Wochen eine. (Ich trag mir das im Kalender ein, sonst vergeß ich die. Siebhirn...:D)

    Als ich noch die selbst gekauften Vigantoletten hatte, hab ich täglich 2 genommen. Damit hatte ich mir die Werte schon etwas aufgebaut.
     
  18. Lavendel14

    Lavendel14 Die Echte ;)

    Registriert seit:
    15. Oktober 2007
    Beiträge:
    3.125
    Zustimmungen:
    96
    Ort:
    zu Hause
    @Luke
    Das Dekristol erhielt ich auf Grund eines ausgeprägten Vitamin D Mangels vom Nephrologen verordnet.
     
  19. Ducky

    Ducky Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2011
    Beiträge:
    1.690
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    Panama
    Ich soll dekristol 20.000IE einmAl wöchentlich nehmen.
    Fand ich verlockender als 3 mal am Tag 1.000.
     
  20. Biene41

    Biene41 Mitglied

    Registriert seit:
    30. Mai 2015
    Beiträge:
    281
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Es gibt bestimmt Auflagen bei der Krankenkasse dafür wenn es über Rezept laufen soll. Vieleicht bestimmte feste Krankheitsbilder die dies dann erfordern.

    Hab geschaut eine Packung mit 100 Stück ca.10€, die reichen auch ne Weile.

    Die Dosierung bekam ich mündlich und schriftlich stehts auch auf den neuen Plan drauf.

    Dosierung: 1000 I.E. tägl.

    Rezept
    Mtx Spritzen in andere Stärke und Cortison gabs mit.

    Grüssle Biene