Vitamin D Mangel, wann übernimmt Kasse die Kosten?

Dieses Thema im Forum "Krankenkassen und Pflegeversicherung" wurde erstellt von Ducky, 10. Januar 2014.

  1. Marie2

    Marie2 nobody is perfect ;)

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    8.548
    Zustimmungen:
    176
    Ort:
    entenhausen
    hi, vielleicht ma schauen, ob die angaben nach
    ng/l oder pmol/I) (faktor x 2,5) sind.

    beispielreferenzbereich: 30-80 ng/l (75-200 pmol/I)

    schönen abend!
     
  2. Silberpfeil

    Silberpfeil Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    25. Januar 2009
    Beiträge:
    3.464
    Zustimmungen:
    94
    Ort:
    Norddeutschland
    da muss ich dann meine Ärztin fragen - aber sie meint der Wert sei okay- und ich bräuchte kein Vitamin D.
    Nehme aber trotzdem 2000 I.E am Tag....
     
  3. Ducky

    Ducky † 3.2.22

    Registriert seit:
    30. April 2011
    Beiträge:
    3.773
    Zustimmungen:
    2.029
    Ort:
    Panama
    Hallo Victor
    und nu müsseen alle die vitamin d mangel haben sich 3 std am tag in die sonne legen?? ;)
    offenbar langt es ja bei vielen menschen nicht-zumindest in unseren breitengraden
     
  4. kroma

    kroma Dermatomyositis

    Registriert seit:
    29. April 2010
    Beiträge:
    3.662
    Zustimmungen:
    2.199
    Ort:
    Bayern/ am grünen Fluss
    Na klar Ducky,
    und ganz besonders diejenigen, die aufgrund ihrer Erkrankung direkte Sonnenbestrahlung vermeiden müssen! :mad:
    War halt ein super Eingangspost für nen Neuling! :(

    Sag mal Ducky, (kann grad nicht alles nachlesen, sorry) bekommst du nun Dekristol verschrieben?
     
  5. mimi67

    mimi67 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    17. Oktober 2011
    Beiträge:
    1.411
    Zustimmungen:
    8
    Ort:
    Berlin
    Hallo Inge,
    sorry, habe deinen Post erst jetzt gesehen. Ich nehme ein Präparat mit 2.500 I.E. je Kapsel, das ich mir immer im Internet bestelle. Da ist die Basis Kokosöl. Schreib mir bei Interesse doch einfach eine PN.
     
  6. Ducky

    Ducky † 3.2.22

    Registriert seit:
    30. April 2011
    Beiträge:
    3.773
    Zustimmungen:
    2.029
    Ort:
    Panama
    @ kroma,

    sorry, mein zitierungsbutton mag mich gerade nicht ;)

    an die sonnen unverträglichkeit vieler rheumatiker habe ich nichtmal gedacht aber da hast du natürlich recht!

    ich gehe so lange und so oft raus, wie es mir derzeit möglich ist. mehr kann ich nicht machen und das wird anderen ähnlich gehen.

    und nein, ich habe das schlussendlich dann doch selber bezahlt.
     
  7. Clödi

    Clödi Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    22. August 2009
    Beiträge:
    6.883
    Zustimmungen:
    6.160
    Ich nehme gar kein Kortison und habe das 25OH-Vitamin D auf eigene Kosten untersuchen lassen. Ergebnis: starker Mangel. Da ich Quensyl nehme, vertrage ich die Sonne nur sehr schlecht.

    Lt. Arzt bezahlt die Kasse in diesem Fall Dekristol und auch erforderliche Blut- und Urinkontrollen (Calcium und Phosphat). Aber die neue Vitamin D Bestimmung nach 4 Monaten musste ich wieder selber löhnen. War irgendwas um die 25€.

    Lg Clödi.
     
  8. Luna-Mona

    Luna-Mona Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    5. Dezember 2011
    Beiträge:
    1.904
    Zustimmungen:
    750
    Ort:
    Mittelhessen
    Hallo

    ich nehme Vitamin D liquid. Es ist ein kleines Fläschchen mit einer Pipette im Verschluss. Ich soll zurzeit wöchentlich 5 Tropfen (= 5000 Einheiten) nehmen. Ich habe ein Privatrezept bekommen und für das Fläschchen 35 Euronen bezahlt. Ob ich das Geld von der Kasse erstattet bekomme, weiß ich noch nicht.

    Luna-Mona
     
  9. kroma

    kroma Dermatomyositis

    Registriert seit:
    29. April 2010
    Beiträge:
    3.662
    Zustimmungen:
    2.199
    Ort:
    Bayern/ am grünen Fluss
    Ui, clödi
    seit wann gibt es diese Bestimmung?
    Ich bekomme mein Dekristol seit Jahren verschrieben. Das letzte mal Anfang April.
     
  10. Clödi

    Clödi Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    22. August 2009
    Beiträge:
    6.883
    Zustimmungen:
    6.160
    @kroma

    Ich habe das Dekristol ja auch verschrieben bekommen und Calzium und Phosphat wurden auch auf Kasse untersucht und abgerechnet. Nur als ich wissen wollte, ob der Wert nun in Ordnung ist, musste ich die 25OH-Bestimmung wieder selber bezahlen.

    Das finde ich ziemlich paradox, da der Erfolg der Behandlung doch irgendwie kontrolliert werden muss!?!
     
  11. mimi67

    mimi67 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    17. Oktober 2011
    Beiträge:
    1.411
    Zustimmungen:
    8
    Ort:
    Berlin
    Ist da Gold mit drin? :D
    Mit meinem Präparat nehme ich wöchentlich 40.000 I.E. zu mir (das reicht bei mir gerade so, um einen halbwegs normalen Spiegel zu halten) und das kostet mich 1, 92 Euro, wie ich gerade ausgerechnet habe. Ein fairer Preis, wie ich finde.
     
  12. kroma

    kroma Dermatomyositis

    Registriert seit:
    29. April 2010
    Beiträge:
    3.662
    Zustimmungen:
    2.199
    Ort:
    Bayern/ am grünen Fluss
    clödi,
    danke für die antwort. das hatte ich dann missverstanden.
     
  13. Ducky

    Ducky † 3.2.22

    Registriert seit:
    30. April 2011
    Beiträge:
    3.773
    Zustimmungen:
    2.029
    Ort:
    Panama
    clödi, merkwürdig.

    das dekristol ist nur auf privatrezept, die überprüfung des wertes wird aber bei mir über die kasse gemacht.
    das muss einer verstehen.
    kann aber sein, dass es einfach mitgemacht wird, weil eh blutabgnommen werden soll

    @mimi,
    hat sie wo geschrieben wieviel ml drin sind, also wie lange man damit auskommen würde?
    habe nichts gefunden.
    bei 5 tropfen langt es wahrscheinlich ewig, je nach flaschengröße und ist daher vom preis viell wieder gerechtfertigt

    ich habe wurde gefragt ob ich einmal die woche dekristol 20.000IE nehmen möchte oder 3 mal am tag 1000 IE.
    unabhängig davon, dass ich mich nicht 3 ma lam tag binden möchte ist diese 1.000 vriante auch viel teurer.

    ich habe für das dekristol was knapp ein jahr langt ( 50 stück) 25 euro bezahlt
    bei derselben apo würden die vigantoletten 1.000 iE für etwas über einen monat ( 100stück) 5,39 kosten.
    das auf nen ganzes jahr gerechnet, ist dann deutlich mehr als die 25 euro.
     
  14. mimi67

    mimi67 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    17. Oktober 2011
    Beiträge:
    1.411
    Zustimmungen:
    8
    Ort:
    Berlin
    @ ducky
    Nein, ich habe zur Flaschengröße auch nichts gefunden.
    Zu meinen Kapseln: ich hatte im Internet recherchiert, welches Präparat das beste Preis-Leistungs-Verhältnis hat und von einem ordentlichen Hersteller stammt. Es sollte außerdem eine praktische Stückelungsmöglichkeit aufweisen. Ich kaufe mir das ja schon länger selbst und mache auch das Labor 1-2x im Jahr selbst (bin privat versichert und kann das deshalb machen), weil meine Ärzte allesamt nicht so die Leuchten sind, was Vitamin D angeht. :D Ich hatte einfach die Schnauze voll davon, dass das Vitamin D immer gleich abgesetzt wird, wenn ich gerade mal am unteren Rand des Referenzbereichs bin. Einige Zeit später hatte ich natürlich wieder einen deutlichen Mangelund das ganze Spiel ging von vorne los. Aktuell versuche ich gerade, mich mal vernünftig aufzusättigen, was bereits eine Weile dauert.
     
  15. Luna-Mona

    Luna-Mona Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    5. Dezember 2011
    Beiträge:
    1.904
    Zustimmungen:
    750
    Ort:
    Mittelhessen
    Hallo,
    um alles aufzuklären: in meinem Fläschchen sind 22,5 ml drin, drauf steht "pure encapsulations - Das Original". Empfohlen wird 1 Tropfen pro Tag, es ist laktosefrei, glutenfrei und fruktosefrei.
    Liebe Grüße
    Luna-Mona
     
  16. Ducky

    Ducky † 3.2.22

    Registriert seit:
    30. April 2011
    Beiträge:
    3.773
    Zustimmungen:
    2.029
    Ort:
    Panama
    @ mimi,

    dann mal viel erfolg dabei:)


    @ luna-mona,

    1 tropfen entsprechen 1.000IE
    die meisten, zumindest mit mangel, die sonst dekristol nehmen, müssten 3 tropfen nehmen.
    auch wenn ich die für knapp 22 euro gesehen habe, laufe ich mit dem dann dekristol besser. finanziell gesehen und muss nicht so oft dran denken.. bin im medikamente nehmen eher, hm :vb_cool:
    da es eine kapsel mit flüssigem inhalt ist, haben die auch die drei, von dir gegannnten "zutaten" nicht, allerdings erdnussöl was ja auch nicht jeder verträgt.
    aber es scheint auch nur die 20.000 als weichkapsel zu geben. die kleineren dosierungen sind alles tabletten..zumindest von dekristol
     
  17. Johanna Nielsen

    Johanna Nielsen Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    5. Februar 2014
    Beiträge:
    1.656
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Hamburg
    Meine Frage, wo ist der Unterschied zu den Vigantoletten 1000I.E.

    Liegt es am Preis?

    Oder?

    Gruß aus Hamburg von Johanna-Beate
     
  18. Frau Meier

    Frau Meier Guest

    Johanna:

    Falls Du das Dekristol im Vergleich mit Vigantoletten meinst:

    Das Dekristol, von dem hier die Rede ist, enthält 20.000 IE in einer Kapsel und wird 1 x in 3-4, von manchen auch 1 x in 1 Woche genommen, das entspricht einer durchschnittlichen Dosis zwischen knapp 1.000 und 3.000 IE täglich.
    Vigantoletten haben, wie Du schon sagtest, 1.000 IE.

    Dekristol ist kostengünstiger; 50 Kps. kosten zwischen 20 und 25 Euro und reichen 1-3 Jahre (je nach Einnahmemmodus). Vigantoletten kosten um die 5 Euro für 100 Stück, das heißt im Jahr knapp 20 Euro bei täglicher Einnahme, das entspricht ca. 8-9 Euro bei Dekristol (weil es dann alle 3 Wochen eingenommen wird und somit 3 Jahre reicht). Zudem würde eine höhere Dosis als 1000 IE täglich die Einnahme von mehreren Tabletten Vigantoletten bedeuten - das finde ich mit Dekristol alle 1, 2, 3 oder 4 Wochen wesentlich eleganter, zumal viele User hier ja ohnehin eine nicht unerhebliche Zahl an Medikamenten schlucken müssen....

    Dekristol in der 20.000 IE-Dosis ist allerdings (in der Regel privat-) rezeptpflichtig; rezeptfrei kann man Dekristol 400 IE/Tbl. erwerben.

    Eine mögliche Alternative ist z. B. Vigantol-Öl oder das oben zitierte Präparat (siehe Luna-Monas und Duckys Beiträge)

    Grüße, Frau Meier
     
    #58 18. Juli 2014
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 18. Juli 2014
  19. Johanna Nielsen

    Johanna Nielsen Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    5. Februar 2014
    Beiträge:
    1.656
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Hamburg
    Ich danke dir, ok jetzt gut verstanden lieben Dank und schönen Wochenende.


    L.Grüße Johanna-Beate aus Hamburg
     
  20. Ducky

    Ducky † 3.2.22

    Registriert seit:
    30. April 2011
    Beiträge:
    3.773
    Zustimmungen:
    2.029
    Ort:
    Panama
    der letzte satz in meinem letzten beitrag bezog sich auch auf dekristol aber mit weniger I.E
    dekristol bietet u.a. auch 1000 IE an, aber dann als tabletten und nicht mehr als weichkapseln, haben also wahrscheinlich auch lactose etc enthalten.
    lediglich die 20.000 sind als weichkapseln erhältlich

    ob die niedrigeren dosierungen von dekristol identisch sind..u.a. auch hilfsstoffe mit den vigantoletten weiß ich nicht
    habe auch den preis jetzt nicht verglichen
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden