Vitamin D Mangel, wann übernimmt Kasse die Kosten?

Dieses Thema im Forum "Krankenkassen und Pflegeversicherung" wurde erstellt von Ducky, 10. Januar 2014.

  1. moritz35

    moritz35 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    22. März 2010
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    http://www.aerzteblatt.de/nachrichten/57336/Vitamin-D-Supplemente-Meta-Analyse-sieht-keinen-Zusatznutzen?s=vitamin+D

    Die Definition eines "VitD-Mangels" scheint stark zu schwanken. Noch in den 90er Jahren galten im Winter erst Werte von unter 10 ng/ml als auffällig. Das wurde dann später auf 20 ng/ml und dann vor ca. 10 Jahren auf 30 ng/ml angehoben (Diesen Wert kann man ohne Tabletten im Winter praktisch nicht erreichen - Gesundheit ohne Tabletten nicht mehr möglich?). Inzwischen wurde der Wert in den USA wieder auf 20 ng/ml abgesenkt (die Anhebung hatte über 10 Jahre keine gesundheitlichen Vorteile gebracht).

    Das gilt für gesunde Menschen - ob VitD bei Rheuma eine besondere Rolle spielt, ist mir nicht bekannt.

    Ich denke da ist wirklich viel Marketing im Spiel und Krankenkassen müssen ja nur evidenzbasierte Medizin zahlen. Ich habe VitD schon vom Arzt auf Kassenrezept bekommen - aber ich habe leider keine positive Wirkung verspüren können. Und nur um irgendwelche umstrittenen Blutwerte zu erreichen - nehme ich das ohnehin nicht.

    lg hamoku
     
  2. Eumel2

    Eumel2 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    26. Juni 2013
    Beiträge:
    4.516
    Zustimmungen:
    3.905
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Hallo Mimi,

    nehme schon seit 2009 Cortison und habe so einige andere Sachen,die Osteoporose begünstigen.Ich habe dann eine Knochendichtemessung machen lassen-selber bezahlt,habe den Vitamin-D-Spiegel bestimmen lassen-auch auf eigene Kosten-extremen Mangel festgestellt,es dem HA erzählt und der hat mir dann Vitamin-D verordnet-auf einem Privatrezept.

    Die Kosten dafür halten sich zwar im Rahmen....aber richtig finde ich das alles nicht.Wenn man an die Folgen eines ständigen Vitamin-D-Mangels denkt...die Kosten für eine Weiterbehandlung,bei z.B.Osteoporose,dürften ja wohl viel höher liegen als so eine simple Verordnung.

    Wünsche noch einen schönen Abend!
    :)
    Liebe Grüße vom Eumel
     
  3. mimi67

    mimi67 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    17. Oktober 2011
    Beiträge:
    1.407
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Berlin
    Hallo Eumel,
    Knochendichte habe ich auch mal bestimmen lassen, war aber zum Glück nur leicht abgesenkt. Der Vitamin D Wert ist mir trotzdem zu niedrig, aber die meisten Ärzte haben keine Peilung in Sachen Vitamin D. Und irgendwann war es mir einfach zu blöd, immer mit denen zu diskutieren und zu betteln. Seitdem mache ich das selbst. Herrlich!
     
  4. Eumel2

    Eumel2 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    26. Juni 2013
    Beiträge:
    4.516
    Zustimmungen:
    3.905
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Hallo Mimi,

    ist doch gut,daß Du es jetzt selber untersuchen läßt-stimmt,dann fällt die eine
    oder andere Diskussion aus.
    Mein HA ist leider so ein Sparkommissar...er untersucht noch nicht einmal regelmäßig die CRP-Werte-die immer zu hoch sind,andere Ärzte wundern sich
    immer,warum die aktuellen Werte nicht vorliegen.

    Diese habe ich auch schon mal privat abnehmen lassen....aber irgendwann ist auch genug mit selber bezahlen,finde ich.

    Liebe Grüße vom Eumel
     
  5. mimi67

    mimi67 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    17. Oktober 2011
    Beiträge:
    1.407
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Berlin
    Stimmt, aber die Tabs müsste ich ja eh bezahlen. Und es ist wirklich so: ich habe jetzt meinen Seelenfrieden. :D
     
  6. Johanna Nielsen

    Johanna Nielsen Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    5. Februar 2014
    Beiträge:
    1.656
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Hamburg
    Vitamin D Mangel. wann übernimmt Kasse die Kosten?

    Hallo Ducky. meine Kasse hat die Kosten übernommen, ohne weiteres (Techniker KK) allerdings hat die DAK es vorher auch nicht übernohmen waren schwierige Schritte mit der Kasse.
    Nun drücke ich dir geziehlt beide Daumen das es bald klappt.

    l.Grüsse aus HHsendet dir Johanna-Beate.



    Wer lächelt als zu toben,
    ist immer der Stärkere.

    :fish2:


     
  7. stefanie04

    stefanie04 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    8. September 2011
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    hallo,

    ich bekomme die vigantoletten und die folsäure auf rezept mit dem zusatz mtx therapie erstattet.
    bislang keine probleme.

    gruß
    stefanie
     
  8. Waldmensch

    Waldmensch Sozialkämpfer

    Registriert seit:
    13. Juni 2007
    Beiträge:
    649
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sachsen
    Ich bekomme Dekristol 20'000 IE seit mindestens 3 Jahren auf Kassenrezept ohne Probleme vom Rheumadoc wie auch vom HA.
    So denke mal, dass einerseits der Spargedanke bei so manchem Doc wie auch Unsicherheit in Bezug auf Verordnung vorhanden ist.
    Persönlich ist mir auch nichts bekannt, dass es nur unter Kortison oder div. Erkrankungen verordenbar ist.

    LG
    Waldi
     
  9. Johanna Nielsen

    Johanna Nielsen Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    5. Februar 2014
    Beiträge:
    1.656
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Hamburg
    vitamin D Mangel,wann uebernimmt Kasse die Kosten?

    Ich bekomme per Rezept,Vigantoletten 1000 1.E, das seit vielen Jahren. nehme davon nach dem Essen 2 Tabletten.l,G.aus Hamburg von Johanna-Beate.





    Das Schiksal geht mit uns wie mit Pflanzen um:) Es macht uns durch kurze Froeste reifer.


    Jean Paul
     
  10. Ducky

    Ducky Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    30. April 2011
    Beiträge:
    3.651
    Zustimmungen:
    1.704
    Ort:
    Panama
    nun war ich heute beid er kk und habe gar nciht gefragt, seufz..
    naja habe es jetzt eh selber bezahlt. also ist erstmal für nen jahr ruhe :D
     
  11. Waldmensch

    Waldmensch Sozialkämpfer

    Registriert seit:
    13. Juni 2007
    Beiträge:
    649
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sachsen
    Traurig ... das in einem so reichen Land nicht mal Geld für Kranke da ist! Mach dir nichts draus, mein Vater hatte Darmkrebs und muss die Fahrt zur Nachkontrolle auch selber tragen 100 € pro Termin für die Fahrt. Hauptsache man kann Werbung machen bei der 4-Schanzen-Tournee und sinnlose Werbebriefe verschicken!

    LG
    Waldi
     
  12. kaufnix

    kaufnix Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    23. März 2012
    Beiträge:
    481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Zentralbayern
  13. Silberpfeil

    Silberpfeil Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    25. Januar 2009
    Beiträge:
    3.464
    Zustimmungen:
    94
    Ort:
    Norddeutschland
    mein aktueller Wert ist 21.................

    Liegt lt. dieser Labortabelle ja im Normbereich- ist aber glaube ich viel zu niedrig :vb_confused::vb_confused::vb_confused:
     
  14. Sille66

    Sille66 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    23. Januar 2014
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Bei mir wurde vor 3 Wochen überhaupt der Vitamin-D-Wert bestimmt. Der lag bei 16!! Seitdem bekomme ich einmal die Woche eine Vitamin-D-Dosis von 20000 iE. Der normale Wert liegt beim 25-OH-Vitamin D laut Laborbefund zwischen 50-80 nmol/l. Also fleißig Vitamin D futtern und die Sonne genießen.
    LG
    Sille66
     
  15. Manuela14879

    Manuela14879 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    1. September 2008
    Beiträge:
    253
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    in Neandertal
    vitamin D

    Hallo

    Ich hab ne osteomalazie ich krieg zwar das Vitamin D auf Rezept aber es kostet unter der Rezeptgebühr bei uns 2,95 Oleovit Tropfen heissen sie.

    Mein Wert lag bei 6 oder 9 genau weiß ich es grade nicht.

    liebe Grüße
    Manuela Schiefer
     
  16. Ducky

    Ducky Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    30. April 2011
    Beiträge:
    3.651
    Zustimmungen:
    1.704
    Ort:
    Panama
    wie kommst du darauf, dass er zu niedrig ist?
    nach welchen refrenzbereichen geht denn das labor.

    meiner liegt ja auch bei knapp über 20 aber da werden andere werte zu grunde gelegt
     
  17. inged

    inged Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    6. Juli 2010
    Beiträge:
    535
    Zustimmungen:
    0
    bei mir fängt der Referenzbereich sogar erst bei 70 an. und mein Wert lag bei >7.
     
  18. Ducky

    Ducky Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    30. April 2011
    Beiträge:
    3.651
    Zustimmungen:
    1.704
    Ort:
    Panama
    inged,

    wie bei mir, da fängt er auch erst bei 75 an..
    wie gesagt von labor zu labor verschieden
     
  19. inged

    inged Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    6. Juli 2010
    Beiträge:
    535
    Zustimmungen:
    0
    Guten Morgen zusammen,
    ich hänge mich dann einfach noch mal hier rein.
    Gibt es eigentlich noch andere hochdosierte Vitamin D-Präparate, außer Dekristol? Das darf ich nämlich wegen dem Erdnussöl nicht nehmen.
    Zur Zeit nehme ich ein Präparat mit 1000 i.E.

    LG Inge
     
  20. Silberpfeil

    Silberpfeil Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    25. Januar 2009
    Beiträge:
    3.464
    Zustimmungen:
    94
    Ort:
    Norddeutschland

    keine Ahnung:vb_confused::vb_confused::vb_confused:

    meine Heilpraktikerin meinte mal zu mir : diese Laborrichtwerte zeigen wohl den von bis Bereich an ( 15 -45????) - nach dem Wert bin ich im Normalbereich!!!!!
    Aber gerade die im Norden lebenden Menschen - da sollte der Wert bei 40 liegen.....

    Nun fragt mich aber nicht was es für eine Wertberechnung ist- keine Ahnung.....
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden