Vitamin D Mangel bei Rheumatikern

Dieses Thema im Forum "Ernährung" wurde erstellt von Gast_, 27. Oktober 2011.

  1. kelvin

    kelvin Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    21. Juli 2010
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    0
    Mein Vitamin D ist auch total im Keller, Bechterew und das wurde gleich von Anfang an vom Rheumatologen gemessen. Allerdings ist auch auf eine sehr zügige Analyse zu achten, da bei ungekühlter Handhabung bzw zu langes liegen lassen im Labor ist der Wert sowieso nonsense. Ein Arzt sagte mir mal, lange nicht jeder Wert von Vitamin D ist richtig gemessen, wegen den schwierigen Umständen...

    Kelvin
     
  2. BienchenSumm

    BienchenSumm summt herum

    Registriert seit:
    26. Februar 2010
    Beiträge:
    2.035
    Zustimmungen:
    20
    Meine Rheumatologin hat immer Vitamin D mitgetestet.
    Ich hatte auch von Anfang an einen Vitamin D Mangel.
    Mit zu wenig Sonne oder mangelnder Bewegung kann das bei mir nix zu tun haben.
    Habe einen Garten zu versorgen und war immer gerne und oft draußen in der Sonne.
    Daneben hab ich, so lange es ging, immer Sport gemacht.
    Und trotzdem Vitamin D Mangel ???
    Ich denk eher, dass es was mit dem Rheuma zu tun hat.
    Ich kenne inzwischen viele Rheumatiker, die Vitamin D Mangel haben.
    Meine Ärztin war gerade auf einem Kongress in den USA, der sich speziell mit diesem Thema beschäftigte.
    Leider gibt es keine neuen Erkenntnisse.
    Aber irgendwie muss es da einen Zusammenhang geben, vielleicht können Rheumatiker Vitamin D nicht so gut verwerten?
    Hab schon überlegt, ob ich es einfach mal mit Lebertran versuche (iih, bääh...).
    Früher war es üblich, Kindern jeden Tag ein Löffelchen zu verabreichen. :D
     
  3. Sassi

    Sassi Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    10. November 2007
    Beiträge:
    896
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen!

    Die Vermutung, dass gerade Rheumatiker oft einen viel zu niedrigen Vit. D Spiegel haben stimmt anscheinend.

    Quelle: Rheumatologen im Netz

    Mein Vit D wurde noch nie untersucht.

    LG
    Sassi

    edit: Die deutsche Rheuma-Liga hat übrigens eine Broschüre mit dem Titel „Erst Rheuma - dann Osteoporose?" herausgebracht, die man bestellen kann:

    Bestelladresse:
    Deutsche Rheuma-Liga Bundesverband e.V., Maximilianstr. 14, 53111 Bonn, Fax: 0228-7660620, Email: bv@rheuma-liga.de oder per Info-Telefon: 01804-600 000 (20 Cent pro Anruf aus dem deutschen Festnetz, bei Mobiltelefon max. 42 Cent).

    (Aus dem Artikel Rheuma erhöht Osteroporose-Risiko)
     
    #23 1. November 2011
    Zuletzt bearbeitet: 1. November 2011
  4. tina71

    tina71 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    20. August 2010
    Beiträge:
    957
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Hamburg
    Huhu,

    mein Rheumaarzt möchte abklären, woher der Vit.D Mangel kommt und deshalb soll das Parathormon bestimmt werden ( nicht einfach so Vit.D geben - OTon ). Nun bin ich gespannt, was dabei heraus kommt und vor allem, ob es mir mit Vit D insgesamt besser gehen wird.... das wäre fein.

    puffelchen, ich weiß irgendwie auch nix genaues und ärgere mich nur, dass der Arzt da nicht schon vorher drauf gekommen ist. hatte ja auch mal darauf hingewiesen, dass ich Osteoporose habe... schon bevor ich Cortison bekam. Berichte mal, was bei dir herausgekommen ist.

    Ich frage mich immer noch,ob bei Rheuma diese Krankheit mehr Vit D verbraucht oder ob der Vit D Mangel erst die Krankheit "begünstigt ".

    Liebe Grüße,Tina
     
  5. Gast_

    Gast_ Guest

    huhu tina,

    wie gesagt, ich habe auch einen vitamin d mangel. bei mir hat mal wieder keiner das parathormon bestimmt. trotzdem soll ich evtl. etwas kriegen. das forsteo zum spritzen.

    wer hat bei dir das parathormon bestimmt??? und wie???

    wie hängen parathormon und vitamin d überhaupt zusammen??? bin grad etwas verwirrt...dachte, das wärn 2 völligst verschiedene paar schuhe???!!!
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden