1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

vitamin B12 bei Fibro

Dieses Thema im Forum "Sonstige Medikamente und Schmerztherapie" wurde erstellt von Bine305, 12. Februar 2014.

  1. Bine305

    Bine305 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. April 2012
    Beiträge:
    97
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    seit Sommer plagen mich Oberbauchbeschwerden, kombiniert/ wechselt ab mit Schmerzen der Brustwirbelsäule, bes. nachts, ich kann phasenweise nicht schlafen, weil ich nicht weiß, wie ich liegen soll (zudem tun die Schultern auch sehr weh). Ich war bei meiner Hausärztin (Internistin), die hat per Ultraschall Gallensteine ausgeschlossen und mir für zwei Wochen Pantoprazol verordnet. Hat nicht geholfen.

    Der Orthopäde röntgte die BWS, fand nichts außer altersgemäßer Abnutzung und halt wiederkehrende Blockaden, schickte mich zur Osteopathin, nach fünf Anwendungen konnte ich die Schmerzen danach, wenn sie den Oberbauch behandelt hatte, kaum ertragen. Sie riet mir auf alle Milchprodukte zu verzichten, der Darm wäre ihrer meinung nach mit dem Zwerchfell verklebt. Leider konnte ich das nur zwei Wo. durchführen, dann hatte ich pers. Stress und keinen Nerv mehr auf diese für mich eher ungewohnte Kost. Evtl. später mal...

    In dieser Zeit habe ich dann in meiner Verzweiflung auch das Palexia 50 retd. abgesetzt (habe ich seit einem Jahr genommen, davor 2 Jahre lang Tramadol retd. vom Schmerztherapeuten - hat die Praxis leider dicht gemacht), weil es definitv unwirksam war und eine höher Dosis mich nur duselig machte.

    Inzwischen gesellte sich ein Zungenbrennen zu all den Schmerzen (es sind seit Monaten beide Schultern, beide Knie/Meniskus, einige Fingergelenke, Halswirbelsäule/Nacken/Ellenbogen), es ist langsam nicht mehr lustig. Ich habe lt. Rheumaärztin Fibro, andere Diagnosen (Sacroelitis lt. Sintigrafie etc.) wurden wg. nicht vorhandener Blutwerte (HlA B27 und Rheumafoktoren, Entzündungswerte waren auch immer ok) nicht weiter verfolgt.

    Nun wurde wg. des Zungenbrennens noch Vit. B12 untersucht, der Wert liegt bei 294 ng/l und damit im untersten Normalbereich. Damit bin ich also wieder so schlau wie zuvor, mit allen Schmerzen. Alles ist ja ok. Außer Trimipramintropfen abends und 1x wöchentlich Vit. D (Dekristol 20 000) nehme ich ab und zu Novalgin, wenn es ganz und gar nicht geht und ganz selten mal, mit leichtem Unbehagen (aus Sorge um den Magen), Ibu, weil ich lt Rheumatologin es ruhig nehmen soll, wenn es mir hilft (ja, das tut es).

    Ende März habe ich noch wg. der Oberbauchbeschwerden eine Magenspiegelung, der Gastroenterologe meinte, es wäre wohl auch eher zum Ausschluß einer Magenbeteiligung, er tippte auf eine Zwischenrippenneuralgie.

    Bis März ist es ja nun noch länger hin, vielleicht hat jemand eine Ahnung, ob es gut ist, trotz des normalen Wertes Vitamin B (als Komplex?) einzunehmen? Die Ärztin wollte ich deswegen nicht noch befragen, ich fühle mich als Fibropatientin der sie nicht helfen kann, eh als leicht "nervend" da.... Oder hat jemand noch eine Idee?

    Bine
     
    #1 12. Februar 2014
    Zuletzt bearbeitet: 12. Februar 2014
  2. vinbergssnäcka

    vinbergssnäcka Mitglied

    Registriert seit:
    14. Oktober 2010
    Beiträge:
    565
    Zustimmungen:
    3
    Soweit ich weiss, ist Dein B12 Wert in einem Grenzbereich. Also bei manchen ist es OK, bei anderen zu niedrig. Ich hatte vor einem Jahr exakt den gleichen Wert. Konnte mich kaum auf den Beinen halten, Schwindel, Übelkeit und wie gesagt keine Energie um mich irgendwie zu versoregen.

    Bei mir war noch der Vitamin D Wert auch im Keller....

    Nachdem ich ein paarmal B12 gespritzt bekam, ging es mir deutlich besser. Zur Zeit ist mein wert zw. 500 und 600, werde demnächst mal wieder spritzen..

    Versuchs mit B12, ich denke es schadet jedenfalls nicht, vor allem bei einem so niedrigem Wert.

    Die Frage allerdings ist: Warum ist er so niedrig....isst Du vegan oder vegetarisch? Wenn nicht, solltest Du Deinen Arzt doch maldrauf ansprechen. Könnte auch mit Deinen Magenproblemen zusammen hängen.
     
  3. Bine305

    Bine305 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. April 2012
    Beiträge:
    97
    Zustimmungen:
    0
    Hallo vinbergssnäcka,
    danke für die Antwort.
    Ja, so richtig glücklich war ich mit der Auskunft der Arzthelferin am Telefon auch nicht, als sie meinte, es wäre im Normbereich, zwar sehr weit unten, aber ok. Auch weil ich keine Antwort auf meine Frage zur brennenden Zunge etc. habe.
    Nein, ich esse nicht vegetarisch, aber sehr wenig Fleisch. Das erklärt den Wert wohl auch nicht recht.
    Ob ich den Gastroenterologen bei der Spiegelung darauf noch mal anspreche?? Ich hatte ihm erzählt, dass der Wert geprüft wird und warum. Ist halt nur noch ewig hin...

    Warum war der Wert bei Dir so abgesunken??

    LG
    Bine
     
  4. vinbergssnäcka

    vinbergssnäcka Mitglied

    Registriert seit:
    14. Oktober 2010
    Beiträge:
    565
    Zustimmungen:
    3
    Bine, ich habe leider auch keine Ahnung, warum mein Wert so niedrig war, aber die Ärzte vermuten eben entweder Magen Darmproblem als Ursache, oder es gibt wohl auch eine Autoimmune Erkrankung, bei der man nicht genug B12 aufnehmen kann. Ich habe auch lange Zeit Omeprazol genommen. Fleisch esse ich aber und das nicht wenig.

    Der Grund wird nicht weiter untersucht, den Ärzten reicht die feststellung, das es mir mit einem höheren B12 Spiegel bedeutend besser geht.

    Ehrlich gesagt weiss ich garnicht, ob es in Deutschland so hoch dosierte B12 ohne Rezept gibt, eventuell in der Apotheke fragen. Solltest Du eine Aufnahmestörung haben, dann musst du entweder sehr hoch dosiert einnehmen oder noch besser ist eben spritzen.....ich würde es aber an deiner Stelle nicht zu lange rausschieben...

    und: Versuch macht kluch
     
  5. Bine305

    Bine305 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. April 2012
    Beiträge:
    97
    Zustimmungen:
    0
    vinbergssnäcka, danke für Deinen Hinweis.

    Ja, ich werde jetzt wohl erst mal den Vit. B Komplex nehmen, den man so in der Apotheke bekommt. Hochdosiert würde ich ohne Verordung eh nicht machen (gibt es sicher auch nicht??).

    Bei der Spiegelung könnten sie ja herausfinden, ob die vit. B12 Aufnahme durch den Magen gestört ist, ja? Dann will ich dort auf jeden Fall nochmals darauf hinweisen.

    Vit. D war bei mir ja auch niedrig, so dass ich vom Orthopäden Dekristol 20000 verordnet bekam. Allerdings ahbe ich nach nun fast 2 1/2 Mon. noch keine Veränderung meines Befindens gespürt. Es sind halt auch so viele Baustellen - aber für die Ärzte wohl eher nicht "schlimm" weil die Röntgenbilder meist nur minimale Veränderungen zeigen. Weh tut es aber halt doch...

    LG bine
     
  6. lumpi64

    lumpi64 Mitglied

    Registriert seit:
    15. März 2013
    Beiträge:
    688
    Zustimmungen:
    6
    Ich bin nicht vom Fach, aber mein HA hat wegen meinem niedrigen B12-Wert (den hat er untersucht, weil in der Rheumaambulanz div. Werte etwas schräg waren (und eben auch das Homocystein), aber die wollten dem nicht weiter nachgehen) Holotranscobalamin (Holo-TC) und Methylmalonsäure bestimmen lassen. Das war ein Volltreffer, die beweisen nämlich, dass bei einem niedrignormalen B12-Spiegel ein Mangel vorliegen kann. Dabei ist das Holo-CT erniedrigt und die Methylmalonsäure erhöht. War bei mir der Fall, wobei B12 auch total im Keller war. Nach einer Gastroskopie kam dann raus, dass ich eine chronische Typ-A-Gastritis habe und kein B12 über die Magenschleimhaut aufnehmen kann. Histologisch und blutchemisch bewiesen (Erhöhte Titer für Parietallzell-AK und Intrinsicfaktor). Also darf ich jetzt lebenslang B12 spritzen (momentan alle 2 - 3 Monate). Ist aber gar kein Problem.:)

    Würde dir raten, das schnellstens abklären zu lassen. Diese Werte (Holo-TC und Methylmalonsäure) musste ich allerdings selber zahlen. Leider keine Kassenleistung. Aber das wars mir wert.
     
  7. Bine305

    Bine305 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. April 2012
    Beiträge:
    97
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Lumpi,
    das klingt ja spannend. Ich habe mir das schon mal notiert, das kann ich ja mal bei der Magenspiegelung mit vortragen. Es wäre toll, wenn endlich mal etwas greifbar wäre. Bisher ist es ziemlich blöd, wenn die Werte halt immer gerade noch in der Norm liegen, man sich aber so mies fühlt.
    Hat der HA von sich aus die Werte ermittelt?? Meine Ärztin wird nicht sehr erfreut sein, wenn ich jetzt noch mal "nachfasse". Warum zahlt die Kasse nicht und wie teuer ist so was?
    Danke für den Hinweis, lG
    Bine
     
  8. vinbergssnäcka

    vinbergssnäcka Mitglied

    Registriert seit:
    14. Oktober 2010
    Beiträge:
    565
    Zustimmungen:
    3
    :)Deine Hausärztin sollte froh sein,das Du die Initiative ergreifst!

    Hallo Lumpi, danke für die Info mit den Werten, das wusste ich nicht, aber ich glaube auch nicht, das die hier gemessen werden....
    Bei mir war übrigens der Folsäurespiegel sehr hoch, wegen MTX. Das hat scheinbar auch Einfluss auf das B12.
     
  9. Bine305

    Bine305 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. April 2012
    Beiträge:
    97
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    nun habe ich die Magenspiegelung hinter mir - wie schon vermutet alles soweit ok (bis auf Magenschleimhaut im Zwölffingerdarm, wohl angeboren). Bei der Besprechnung habe ich meine Hausärztin auf meinen niedrig normalen Vitamin B12 Wert angesprochen und sie war regelrecht entrüstet -der wäre ja wohl im Normbereich! Wie ich denn darauf käme? Auf meinen vorsichtigen Hinweis auf die "Grauzone", die ich bei Recherchen herausgefunden hätte (ich habe das böse Wort Internet gar nicht gesagt...) lief sie leicht rot an und als ich darauf hinwies, dass ich ja immer noch Zungenbrennen hätte, schaute sie sich sogar die Zunge mal kurz an. Murmelte dann, dass mir ja Vitamin B12 ja auch nicht schaden könnte, wenn sie es mir verordnen würde, hat mir dann aber erst mal nur Blut abnehmen lassen. Dies war nötig, weil beim Orthopäden beim Vitamin D-Kontrolltermin ganz schlechte Blutsenkung gemessen wurde, allerdings gleich mit der Einschränkung, es könne ein Laborfehler sein, ich solle das beim Hausarzt kontrollieren lassen. Morgen ist nun Besprechnung, ich bin gespannt. Meine Blutsenkung ist ja bisher immer sehr gut gewesen, ich hoffe, dass er auch jetzt ok ist.
    Bleibt halt der Vit. B12 Wert und das fiese Zungenbrennen (und leichtes Kribbeln im re.Fuß und Arm, kann aber auch von den Bandscheiben kommen) Viele Fibrobeschwerden passen übrigens auch zu einem Vitamin B12 Mangel...

    Ich habe seit 14 Tagen vitasprint B12 genommen, merke aber keinerlei Änderung beim Zungenbrennen o.ä. Die Oberbauchbeschwerden sind übrigens seit einer Yogastunde mit längerem Schulterstand wie weggeblasen - Zauberei ;-)), dafür ist die Brustwirbelsäule nach wie vor sehr schmerzhaft, bes. beim Liegen.

    Hat jemand noch eine Idee, was ich gegen das Zungenbrennen machen könnte, falls meine Hausärztin mir kein Vitamin B12 spritzen möchte??? Kann ich sonst noch was tun, um den Wert schneller in einen besseren Bereich zu bekommen - in der Hoffnung, das es hilft?? Fleisch esse ich eher wenig und auch nicht so gerne.

    Liebe Grüße
    Bine
     
  10. inged

    inged Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. Juli 2010
    Beiträge:
    535
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Biene,
    ich nehme zwar auch Vitamin B12 ein, weiß aber, dass viele sich die Spritzen mit Vitamin B12 selber setzen. Die gibt es wohl relativ preiswert in der Apotheke.
    Wie sieht es denn mit deiner Folsäure aus? Die ist auch oft erniedrigt, wenn der Vitatmin B12 Wert niedrig ist.
     
  11. Bine305

    Bine305 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. April 2012
    Beiträge:
    97
    Zustimmungen:
    0
    Danke inged,

    den Folsäure-Wert will meine Hausärztin nun noch überprüfen, zusammen mit einem anderen Vit. B Wert sowie Eisen. Bis ich ein Ergebnis bekomme, ist es dann Anfang Mai. solange nehme ich einfach erst mal die kleinen Trinkfläschchen, in der Hoffnung das es dann irgendwann doch mal hilft.

    Hast Du die B12 verordnet bekommen??
    LG
    Bine
     
  12. inged

    inged Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. Juli 2010
    Beiträge:
    535
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Bine,
    auf diese Trinkfläschchen würde ich verzichten. Da ist die Dosierung des Vitamin B12 viel zu hoch, da sind Zusatzstoffe mit drin, die nicht gesund sind, und außerdem ist es unsinnigst teuer.

    Da würde ich lieber die Vitamin B12 Tabletten z.B. von Ratiopharm nehmen. Da bezahlst du für 100 Stück unter 10 Euro. Die hat mir mein Hausarzt erst einmal empfohlen,bis wir herausgefunden haben, warum mein Wert immer so niedrig ist.
     
  13. Lagune

    Lagune Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    31. Juli 2011
    Beiträge:
    5.619
    Zustimmungen:
    98
    Aber genau Novalgin-Metamizol geht eben nicht auf den Magen! Ich bekomme das Novalgin bzw. den Wirkstoff Metamizol eben genau aus diesen Gründen, weil mein Magen und Speiseröhre andere Schmerzmittel nicht toleriert. Novalgin ist als magenschonendes Medikament bekannt und wenn es dir hilft, dann nimm es doch!
     
  14. Ducky

    Ducky Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2011
    Beiträge:
    1.690
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    Panama
    @lagune,

    du hast es aus dem zusammenhang gerissen-das unbehagen bezog sich auf das ibu ;)

    novalgin mag dieses magenschonende potenzial haben aber ist m.E in keinsterweise mit einem entzündungshemmer zu vergleichen.
     
  15. Bine305

    Bine305 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. April 2012
    Beiträge:
    97
    Zustimmungen:
    0
    @ lagune und Ducky
    Ja, genau, ich nehme das Ibu mit größter Vorsicht, das Novamin Sulfon tut mir nix - hilft leider auch nicht so, wie ich es gerne hätte (zu kurze Wirkung). Bes. die Nächte sind blöd, ich weiß echt nicht, wie ich liegen soll, da beide Schultern, beide Knie (Menisken lt. Orthopäden gereizt) und die BWS weh tun.

    @ inge
    ich hatte schon B-Komplex von Rati.... für 2 Monate eingenommen, ohne dass sich etwas geändert hatte. Daher nun quasi der "Hammer" mit den Trinkfläschchen, damit evtl. durch die hohe Dosierung etwas über den Darm aufgenommen wird. Normal kann der Mensch ja solch eine Menge an Vit.B12 eh nicht aufnehmen, aber falls es an Problemen mit der Aufnahme geben sollte, würde die hohe Dosis Sinn machen, hatte ich gelesen. Teuer sind die auf jeden Fall, ich habe lange überlegt ob ich sie besorge, aber mich nervt die Zunge nach fast einem dreiviertel Jahr so sehr, dass ich wenigstens mal einen Versuch starten wollte.

    Was ist denn darin, was ungesund ist??

    LG
    Bine
     
  16. Lagune

    Lagune Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    31. Juli 2011
    Beiträge:
    5.619
    Zustimmungen:
    98
    Achso das bezog sich auf Ibu, hab ich das irgendwie missverstanden. Ibu darf ich gar nicht nehmen. Ja das Novalgin ist nicht entzündungshemmend, aber es ist eben so das einzige was bei mir geht und mein Rheumatologe hat es für mich gewählt. Einige andere Schmerzmittel würden zwar auf einige meiner Schmerzen besser einwirken meinte er, aber sind wiederum wegen anderem bei mir kontraindiziert. Bin aber froh das ich überhaupt eins gefunden hab was ich nehmen darf und es hilft mir etwas.

    Für die Entzündungen habe ich meine Dauer-Erhaltungsdosis Prednisolon 5 mg und mein Basismedikament.
     
  17. Bine305

    Bine305 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. April 2012
    Beiträge:
    97
    Zustimmungen:
    0
    @lagune
    habe ja Fibro und nehme nur noch das Trimipramin 20 mg zur Nacht. Bin zur Zeit was die Schmerzen angeht etwas ratlos, kann es tagsüber aber halbwegs mental kompensieren. Im Juli habe ich einen Termin bei einem anderen Rheumatologen, evtl. hat er ja eine Idee.

    LG
    Bine
     
  18. Lagune

    Lagune Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    31. Juli 2011
    Beiträge:
    5.619
    Zustimmungen:
    98
    @Bine,
    meine Antwort bezog sich auf Ducky.
    Bei Fibro braucht es eh nichts entzündungshemmendes. Wünsch dir das du was findest, was dir Linderung bringt.
     
  19. phoebe

    phoebe Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    1.093
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    Düsseldorf-Lörick
    Xx

    Das zungenbrennen hatte ich letztes jahr auch...ich bin bald in die luft gegangen...ich konnte nichts mehr essen so weit hat mich das eingeschränkt, ich bin auf einiges untersucht worden...ms, speicheldrüsenentzündung ...um einige zu nennen...aber letztendlich ist es jetzt eine polyneuropathie, aus dem brennen ist jetzt schmerz geworden...ausgelöst durch berührungen an der wange...oh mann, niemand hat eine idee was man dagegen machen kann. Vor kurzem war ich in der rheumaklinik, dort hat man auch nichts herausgefunden...jedenfalls nichts, was den mist verbessert hätte. Ich war drei wochen lang jede woche an einem tropf..schmerzmittel versch, mit cortison, er hat mir gut getan ..aber diese schmerzen sind nicht weg im gesicht, ob das nun auch vom teigeminusnerv ist, keine ahnung. Jedenfalls muss schnell was gemacht werden sonst bekommst du nachher auch diese schmerzen von aussen?! Alles gute dir...ich werde mal immer hier reinschauen, vielleicht findest du ja wenigstens hilfe..und ich kann sie mir auch holen...
     
  20. inged

    inged Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. Juli 2010
    Beiträge:
    535
    Zustimmungen:
    0
    @Bine: da sind Geschmacksverstärker drin,deshalb :) Und wenn du dein Magen das Vitamin B nicht aufnehmen kann, wäre es eben besser, sich Vitamin B-Ampullen intramuskulär zu spritzen. Ich bekomme nächste Woche meine Blutwerte und da werde ich meinen Arzt mal darauf ansprechen. Da ich einen Reizmagen usw. habe, kann ich das vermutlich auch nicht richtig aufnehmen.