1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Vitalstofftherapie

Dieses Thema im Forum "Naturheilkunde und Komplementärmedizin / Alternati" wurde erstellt von Alice, 2. November 2001.

  1. Alice

    Alice Guest

    Hallo,
    ich suche Hilfe für meine Mutter. Sie ist 66 Jahre alt, leidet seit über 30 Jahren an chronischer Polyathritis. Mittlerweile hat sie schon alle "gängigen" Therapien hinter sich (Gold, Medikamente mit/ohne Cortison, MTX, nukleare Bestrahlungen, Knieersatz, physiotherapeutische Maßnahmen) - ohne wirklichen, langfristigen Erfolg.
    Jetzt habe ich von einer Vitaltherapie mit Enzymen gehört.
    Ich möchte alle bitten, die etwas darüber wissen, mir zurückzumailen. Herzlichen Dank!
    Grüße Alice
     
  2. Jürgen

    Jürgen Guest

    Hallo Alice,

    eine Therapie mit Enzymen gegen rheumatische Erkrankungen ist nichts neues. Als gängiges Präperat wird Phlogenzym angeboten. Es ist wie mit Vitaminen (vorzugsweise Vitamin E), dem einemn hilft es, dem nächsten nicht. Mir hat es leider nicht geholfen, aber versuchen würde ich es an Stelle Deiner Mutter in jedem Fall mal. Andernfalls sollte sie sich erkundigen, ob für sie neue Medikamente in Frage kommen (Arava, Enbrel oder Remicade).

    Schöne Grüße
    Jürgen
     
  3. Sybille

    Sybille Guest

    Halo Alice!
    Es gibt da ein sehr interessantes Buch: "Enzyme" von Dr. Wilhelm Glenk und Dr. Sven Neu Im Heyne-verlag (ISBN 3-453-04777-X).
    Da wird auch über Behandlung von Rheumkranken positiv berichtet. Es wurden dafür auch Studien in Kliniken durchgeführt. Besonders gute Erfahrungen hatte man mit dem Enzympräparat Mulsal. Ich nehme selbst seit ca 3 Monaten ein ähnlich zusammengesetztes Präparat (Enzym-Wied). Seit 8 Wochen habe ich wirklich viel weniger Beschwerden!! Falls du noch detailllierte Infos brauchst, mail mich doch an!
    Alles Liebe von
    Sybille
     
  4. SANDRA

    SANDRA Guest

    HALLO, ALICE

    ICH HABE GERADE DIESE WOCHE EINEN BERICHT GESEHEN VON EINEM
    ARZT IN WARNEMÜNDE. BEI IHM WERDEN DIE PATIENTEN INDIVIDUELL
    BERATEN UND AUF EINEN AUF SIE ZUGESCHNITTENEN "COCKTAIL" EIN
    GESTELLT. ES KLANG VIELVERSPRECHEND. ALLERDINGS ÜBERNIMMT DIE
    KASSE KEINE KOSTEN. ALLERDINGS HABE ICH LEIDER KEINE ARESSE,
    WARNEMÜNDE IST ABER NICHT SO GROSS. DIE KLINIK LÄSST SICH SICHER
    FINDEN. VIEL GLÜCK - SANDRA
     
  5. Sabine

    Sabine Guest

    Hallo,

    ich habe endlich eine Internet-Seite gefunden, auf der das Produkt Huveran zu beziehen ist.

    Zwar ist dies auch nur über eine Hotmail E-Mailadresse zu erreichen, aber die Bestellung funktioniert einwandfrei.

    Wir sind begeistert, viele meiner Freunde, die Probleme mit den Gelenken haben sind schmerzfrei, sogar der Hund (Schäferhund mit Hüftproblem) einer Bekannten ist wieder fit.

    Von meiner Freundin die 88-jährige Oma war so schlecht zu Fuß und klagte über heftige Schmerzen. Nach drei Tagen war auch sie schmerzfrei.

    Es ist traurig, dass dieses Mittel nicht offen in Deutschland zu kaufen ist, da es sich lediglich um einen Muschelextrakt handelt und es überhaupt keine Nebenwirkungen gibt.

    Selbst herzkranke Menschen (auch im Bekanntenkreis) können diese Tabletten unbedenklich nehmen.

    Ich hoffe, hier einigen Leuten mit dieser Adresse helfen zu können.

    http://de.geocities.com/huveran/index.html
     
  6. nonna

    nonna Guest

    hi sabine,
    reicht dir eine diskussionsrunde noch nicht aus? das muss ja nun nicht wirklich sein oder?
     
  7. Alice

    Alice Guest

    Hallo,
    vielen Dank allen, die mir antworteten. Ich werde mir das Buch kaufen - danach evtl. den Arzt in Warnemünde ausfindig machen. Auf alle Fälle können wir nun wieder selbst etwas tun - die bisherigen Ärzte haben meine Mutter "abgeschrieben".
    Liebe Grüße
    Alice