1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Vit. D Mangel-Dekristol

Dieses Thema im Forum "Entzündliche rheumatische Erkrankungen" wurde erstellt von Ellen1, 4. Mai 2014.

  1. Ellen1

    Ellen1 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. Februar 2014
    Beiträge:
    88
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hannover
    Hallo,

    bei meiner Blutuntersuchung wurde Vit. D Mangel festgestellt.
    Nun soll ich alle zwei Woche eine Dekristol 20000 nehmen.
    Ist das nicht zu selten? Habt ihr Erfahrung mit Dekristol?

    Lg Ellen
     
  2. Adolina

    Adolina Mitglied

    Registriert seit:
    6. April 2006
    Beiträge:
    744
    Zustimmungen:
    10
    Ort:
    Erlenbach/ Main
    Hallo,:)

    bei mir wurde auch Vitamin-D Mangel festgestellt. Ich soll einmal die Woche Dekristol nehmen. Nach 6 Wochen soll nochmal untersucht werden.

    Lg. Adolina:)
     
  3. moi66

    moi66 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. März 2014
    Beiträge:
    510
    Zustimmungen:
    37
    Hallo,
    bei mir sinds die ersten zwei Monate 1x/Woche, dann alle 14 Tage - scheint also eine ganz normale Dosierung zu sein.
    lg
    moi
     
  4. Ducky

    Ducky Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2011
    Beiträge:
    1.690
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    Panama
    hm, ich sollte die erste woche 60.000 i.e. nehmen also 3 stück und danach 1 x die wochen eine (20.000)

    denke kommt vielleicht auf den mangel an??
     
  5. mimi67

    mimi67 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. Oktober 2011
    Beiträge:
    1.397
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Berlin
    Die Dosierung kommt anscheinend wirklich sehr unterschiedlich an. Bei mir ist der Spiegel trotz 22.500 I.E. pro Woche deutlich gesunken und ich verdoppele die Dosis jetzt. Bei mir kommt offenbar nicht viel an. :(
     
  6. Ducky

    Ducky Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2011
    Beiträge:
    1.690
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    Panama
    mimi, hm, bei mir ist gar keine kontrolle geplant.

    zumindest weiß ich nix davon :D

    und warum nimmst du nu mehr, wenn der wert sich steigert??
    dauert ja immer ne zeit
     
  7. Nutella

    Nutella Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    235
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    RLP
    musste das früher alle 3 wochen nehmen... 1x.... dann einmal wöchentlich... und jetzt auch wieder 1x wöchentlich...
     
  8. mimi67

    mimi67 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. Oktober 2011
    Beiträge:
    1.397
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Berlin
    Der Spiegel war ja gesunken und nicht gestiegen. Deshalb musste ich jetzt höher dosieren.
    Ich gehe 1-2 mal im Jahr eigenständig ins Labor und lasse mich anzapfen :D bin privat versichert und kann mir solche Scherze deshalb erlauben. Kostet in meinem Labor 36, 38 Euro.
     
  9. Lupus-Frau

    Lupus-Frau Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    229
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Niedersachsen, Nähe Celle
    Hallo Ellen,
    ich nehme das Dekristol auch 14-tägig.
     
  10. O-häsin

    O-häsin Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. April 2012
    Beiträge:
    385
    Zustimmungen:
    54
    Hallo Ellen,
    mein Vit. D-wert war sehr niedrig. Ich hab dann das Dekristol 14 Tage lang täglich genommen, dann alle 14 Tage weiter mit 1 Kugel.
    Die erste 14-tätige Zugabe diente wahrscheinlich dazu, das Depot ersteinmal aufzustocken. Die Gabe hängt deswegen auch wohl mit dem Blutwert zusammen. Nach der Kontrolle war der Wert wieder normal, und ich nehme es damit weiter alle 14 Tage. Soll, sagt der Arzt, immer mal wieder kontrolliert werden, soll halt auch nicht überschießen.
    LG häsin
     
  11. Tilla

    Tilla Guest

    Vitamin D Substitution - Leitlinienschema

    hi alle,

    um in das Thema Vitamin D und Ergänzung mehr Licht ins Dunkel zu bringen:
    Meine Rheumatologin händigte die Leitlinien der Endokrine Society von 2011 aus, danach gibt man ab einem Vitamin D Mangel < 20mg/dl
    folgende Therapie:

    1. 8 Wochen Aufsättigung mit 50 000 IE / Woche
    2. Danach Erhaltungsdosis mit 800-2000 IE/ Tag

    Ich persönlich habe es so verordnet bekommen:

    1. Aufsättigung: 2x Dekristol/ Woche = 40 000 IE, plus 1x1 ENNA care Öl / Tag (800 IE Vitamin D, plus Omega-3-FS plus DHA)
    2. Als Langzeitgabe nehme ich 1x Dekristol / Woche in den Wintermonaten und 1x ENNA care Öl / Tag als Dauergabe.

    Nach 8 Wochen ergab die Kontrolle ein optimales Ergebnis (Zielwert > 40mg/dl sei angeblich Osteoporoseschutz)

    Es gibt aber auch andere Möglichkeiten, es sollte vom Arzt verordnet und kontrolliert sein.

    Ich fand es gut, dass man sich an eine klare Leitlinie hält und dass ich neben der Vitamin D Gabe auch eine Entzündung durch die gleichzeitige Omega-3-Fettsäuregabe unterdrücke. Da Vitamin D fettlöslich ist, soll es so auch viel besser aufgenommen werden.

    hoffe, das hilft euch weiter!

    schönen Abend,

    Tilla