1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

viele symptome- viele diagnosen

Dieses Thema im Forum "Ich bin neu!" wurde erstellt von Aua, 7. Juli 2013.

  1. Aua

    Aua Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. Juli 2013
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    hallo alle zusammen,

    ich fang jetzt einfach mal mit einer aufzählung meiner symptome an:
    knieschmerzen (begann nach fahrradunfall, der einen dicken bluterguss am knie zur folge hatte und durch das einklemmen der nerven wiederum knieschmerzen. zunächst akkut keine diagnose, dann nach fast einem jahr mit regelmäßigen (fast täglichen aber nur schwer beschreibbaren, da u.a. auch sich verändernden) schmerzen diagnose nach mrt knorpelschaden, partella bipartita, wasser im knie und zu flacher schienbeinschale (kniescheibe hat keinen halt da untergrund flach & nicht schalenförmig) alles eigentlich keine weltbewegenden diagnosen, habe dann 1,5 jahre krankengymnastik gemacht, was immer nur sehr kurzzeitig geholfen hat. derzeit mache ich alles so wie immer, kann aber nach sport den restlichen tag nicht auftreten und nach laufen sogar 2-3 tage nicht. das knie ist nie angeschwollen, weshalb mich mein orthopäde eher als hypochondrisch abstempelt
    hyperflexibilität: nicht diagnostiziert, aber ich kann meine fingerkuppen zB um 110 grad nach hinten umbiegen, die knie 30 grad übers gestreckte hinaus strecken (bzw dann eig schon wieder biegen) & wenn ich zu lange mit durchgedrückten beinen rumstehe, sind die knie irgendwie steif, sie sind dann fest in der überstreckten position und müssen erst wieder schmerzhaft zurück klicken...
    kiefergelenk: ständige kieferklemme, auch das kiefer muss dann schmerzhaft klicken, um es wieder frei bewegen zu können, zu weites öffnen ginge mit links, aber rechts schmerzt es
    regelmäßige starke bauchkrämpfe
    augenprobleme, auf einem auge kurzsichtig (2,5 dpt.); exophorisches schielen
    trockene augen und daraus folglich einen schleier, va beim tragen von kontaktlinsen
    eiskalte glieder und körpertemperatur von 35,8 aber gleichzeitig nassgeschwitztes aufwachen
    morgens immer zugeschwollenes gesicht für ca 10 minuten
    meine gelenke und va zehen werden immer steif und müssen dann geknickt werden, sinst sehr unangenehmes fast taubes gefühl
    haarausfall
    außerdem weiß ich regelmäßig nicht mehr wie ich die folgenden treppenstufen raufkommen soll, nicht wegen schmerzen sondeen aus kraftlosigkeit, mit "anlauf" also wen ich sehr schnell am anfang der treppe losgehe ist es besser, aber wehe wenn jemand langsames vor mir ist.
    ich hatte früher (vorschulkind) viele jahre spastische bronchitis und bin auch heute noch sehr anfälig für husten und huste dann so lange dass außenszehende dem klang nach vermuten, dass ich gerade ersticke.
    meine entzündungswerte und anderen typischer weise gemessenen werte sind laut dem blutbild vom januar (op vorbereitung) normal

    so ich glaub das wars dann erstmal


    über mich:
    ich bin 16 jahre alt, schülerin und war schon mehrfach bei hausarzt und orthopäde, aber sie finden nichts und sind scheinbar auch nicht der meinung, dass eine ausfürlicjere untersuchung nötig ist.

    wäre super wenn ihr euch teilwrise darin wiedererkennt, oder mir andere tipps geben könnt (ob es jemanden an eine bestimmte rheumaart erinnert oder so)

    danke
    lg
     
  2. frieda89

    frieda89 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. April 2012
    Beiträge:
    322
    Zustimmungen:
    0
    bist du nur bei einem hausarzt in behandlung oder auch schon beim rheumatologen???
     
  3. Aua

    Aua Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. Juli 2013
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Danke für die erste Antwort

    Nein,
    ich bin bei keinem Rheumatologen in Behandlung,
    das hätte ich sonst zumindest erwähnt, aber
    wie ich in den Artikel reingeschrieben habe,
    hält der Doc (Orthopäde) es für psychisch, bzw. nur
    per OP (Bänderverkürzung), verbesserbar,
    allerdings sind die Bänder dann bewusst zu kurz, was dazu führt,
    dass die Bänder sehr schnell wieder genau so lange sind wie vorher
    und zusätzlich hat man Narben an den Bändern. Bei mir würde durch die
    Hyperflexibilität der ursprüngliche Zustand noch schneller wieder vorhanden sein.
    Naja, und da der Orthopäde mir nicht so recht glaubt ("deine Kniefehler dürften wenn
    überhaupt nur sehr geringe Schmerzen verursachen, die meisten merken es überhaupt
    nicht wenn sie diese Kniefehler haben") und immer nur von einer Operation redet, die
    allgemein schon fraglich ist, mit meiner hyperflex aber gar keinen sinn macht, bin
    ich am überlegen, ob es in verbindung mit anderen Beschwerden und Diagnosen
    evtl. eine andere Erklärung wie zB Rheuma gibt.
    Da der Orthopäde immer nur von psychisch oder OP ausgeht gibt er mir aber auch keine Überweisung.

    Deshalb frage ich hier, ob sich das alles nach Rheuma anhört.

    Danke
     
  4. frieda89

    frieda89 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. April 2012
    Beiträge:
    322
    Zustimmungen:
    0
    geh doch einfach zu deinem hausarzt und frag den wegen einer überweisung zum rheumadoc...oder du suchst dir alleine einen und schilderst den schwestern deine sorge und dann müssten die dich auch ohne überweisung reinlassen....

    ich denke mal schon das es irgendwas mit rheuma ist...gibt ja tausende formen....und viele schreiben ja hier immer das sie gute blutwerte haben...trotz rheumaschub....
     
  5. saurier

    saurier Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    1. Juli 2009
    Beiträge:
    2.875
    Zustimmungen:
    55
    Ort:
    an einem fluss
    @hallo aua

    es ist schwierig dir hier zu raten. mein eindruck ist der, dass du offensichtlich schon ein
    grosses problem in der frage der selbstwahrnehmung deines körpers hast.

    deine genannten symptome und beschwerden, sind teilweise gar keine, weil sie entweder
    völlig normal oder angeboren sind, oder aber mittels einfachen dingen behoben werden
    können und bedürfen weder der feststellung von rheuma noch anderer diagnosen.

    als erstes solltest du dir einen anderen orthopäden suchen und eine genaue
    abklärung deiner symptome und beschwerden erbitten.

    ob du an dem eds leidest kann nur durch weitergehende diagnosen festgestellt werden,
    die aber nicht überall möglich sind und nur einige spezielle einrichtungen durchführen.
    das müsste aber vorher so zusagen "klinisch", mittels untersuchung ersteinmal wirklich
    festgestellt werden. heisst dazu gibt es speziele vorgaben, die erfüllt sein müssen.

    welche op würde denn dein orthopäde machen wollen? wenn, dann hat er dir doch
    sicher erklärt warum das sein müsste?

    dass eine bänderkürzung anschliessend wieder dazu führt, dass die bänder wieder
    genauso lang werden, erstaunt mich schon. dass wird dir dein orthopäde sicherlich
    nicht erzählt haben.

    für die kiefergelenke suche ein kieferorthopäde auf, der mittels geeigneten hilfs-
    mitteln, wie kieferschiene oder spange, dem problem abhilfe schaffen kann.

    deine kurzzsichtigkeit ist m.e.n. angeboren und was die trockenen augen angeht,
    kannst du nur auf dauer dieses vermeiden, in dem du halt auf eine modische brille
    umsteigst. kontaktlinsen haben eben nicht nur vorteile und können leider die augen
    auf dauer schädigen.

    deine körpertemepratur bewegt sich in einem völlig normalen bereich. sorry aber
    das ist in der tat nun gar keine erkrankung.

    ich vermute du bist weiblich. da hat man leider öfters das problem, weil die bei
    frauen vorhandene muskelmasse wesentlich weniger ist, als bei männern und
    dadurch frieren frauen eben öfter. bei kalten gliedmassen, können socken helfen.

    sicher wäre es mal ratsam einen allergologen aufzusuchen, der ganz schnell klären
    kann, ob deine schwellungen im gesicht, allergiebedingt durch z.bsp. hausstaub-
    oder auch milben sein können. diese finden sich nunmal in jedem bett und haushalt
    und mit einfachen dingen, kann man auch bdas übel beseitigen. tägliche gründliche
    reinigung der böden, des bettes, absaugen, bettwäschewechsel usw.

    ich würde dir durchaus eine reha empfehlen, die verschiedene dinge beinhaltet,
    u.a. die steigerung deiner belastung, orthopädische aspekte, sowie die begleitung
    mittels psychologischer aspekte beinhaltet um dich von deinen doch m.e.n. vielen
    selbstbeobachtungen abzulenken. dies wäre mittels einer geeigneten kinder- und
    jugend reha durchaus zu erreichen.

    dort erlernst du auch, wie man vernünftig steht, denn ein stehen mit durchgedrückten
    knien, ist weder normal noch üblich und es ist leider etwas widersprüchlich, das du zu
    einem sport machen kannst, aber dann keine kraft zum treppensteigen hast.

    dein hasuarzt kann eine solche reha für dich beantragen und da du noch nicht 18 bist,
    müssen deine eltern da zustimmen.

    sauri
     
  6. Nachtigall

    Nachtigall Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. März 2012
    Beiträge:
    3.886
    Zustimmungen:
    17
    Ort:
    Bayern
    Hallo Aua,
    herzlich willkommen hier!

    Ich stimme saurier zu und möchte hinzufügen, dass ich auch seit jeher eine Überbeweglichkeit der Gelenke habe. Zu meiner Kindheit und Jugend achtete man nicht darauf und sagte höchstens, ich solle mich nicht immer wie ein Fragezeichen hinstellen.
    Erst mit KG in Verbindung mit Rheuma und Bandscheibengeschichten hab ich eine gute Körperhaltung gelernt. Man kann es sich durchaus antrainieren, nicht mit überstreckten Knie zu stehen. Wenn man sich Fehlhaltungen abgewöhnt, kann man schon viele Auas loswerden. Dazu könntest du deinen Hausarzt um eine Verordnung für Krankengymnastik bitten. Damit wäre schon viel geholfen. Und wenn du nach dem Sport nicht mehr laufen kannst, sollte man nachschauen, ob du da was falsch machst oder ob es überhaupt die falsche Sportart ist.
    Ich hatte in meiner Jugend auch Kontaklinsen. Die hab ich nach ein paar Jahren plötzlich nicht mehr vertragen und bin davon abgekommen. Vielleicht solltest du dir eine hübsche Brille zulegen anstatt der Kontaktlinsen, es gibt doch superschöne Modelle.
     
  7. tina71

    tina71 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. August 2010
    Beiträge:
    957
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Hallo aua,

    du bist 16 Jahre alt und solltest natürlich nicht solche Beschwerden haben. Diese scheinen dich in deinem täglichen Leben einzuschränken und da sollte dir geholfen werden, bevor sich dein ganzes Denken darauf konzentriert. Ob die Probleme des Knies von dem Unfall kommen, sollte herausgefunden werden und wenn nach so langer Zeit trotz KG keine Besserung eintritt und du auch noch andere Beschwerden hast, sollte man dich damit ernst nehmen. Diese Beschwerden können auch aufgrund einer Fehlstatik ( Schmerzen im Knie - Schonhaltung - Anspannung - Fortleitung Kiefer ) entstehen. @saurier - wie kannst du hier so sicher eine "Diagnose" aus der Ferne stellen ?!?! Gute Besserung, aua, und liebe Grüsse, Tina
     
  8. saurier

    saurier Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    1. Juli 2009
    Beiträge:
    2.875
    Zustimmungen:
    55
    Ort:
    an einem fluss
    @tina,

    sorry: welche diagnose?
     
  9. Nachtigall

    Nachtigall Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. März 2012
    Beiträge:
    3.886
    Zustimmungen:
    17
    Ort:
    Bayern
    @ Aua:
    Nachtrag:
    An eine Rheumaerkrankung erinnern mich deine Symptome nicht. Tipps hast du inzwischen einige bekommen.

    @ Tina:
    Ich kann in sauriers Beiträgen keine Diagnosen herauslesen. Sie hat Aua an verschiedene Fachärzte verwiesen, um die Symptome abklären zu lassen. :confused:
     
  10. saurier

    saurier Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    1. Juli 2009
    Beiträge:
    2.875
    Zustimmungen:
    55
    Ort:
    an einem fluss
    viele symptome..

    @nachtigall

    danke! das denke ich auch, und wo der körper normale reaktionen hat,
    benötigt man glaube ich keine diagnosen.

    @aua

    mir fällt noch ein, was war das für eine op im januar?
    das würde mich interessieren.

    danke sauri
     
    #10 8. Juli 2013
    Zuletzt bearbeitet: 8. Juli 2013
  11. tina71

    tina71 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. August 2010
    Beiträge:
    957
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Hallo Saurier,

    "wo der Körper normale Symptome hat, benötigt man keine Diagnosen" - wenn das keine Diagnose deinerseits ist, was dann ??? Eine Patella bipartia kann auch durch einen arthrotisch fehlbedingten Heilungsprozess vorgetäuscht werden, nur so als Anmerkung. Ob die trockenen Augen durch Kontaktlinsen hervorgerufen werden, kann man aus der Ferne ebenfalls nicht wissen. Dass nach einem Unfall, aus dem chronische Schmerzen hervorgehen, aus welchem Grund auch immer, deinerseits eine Reha mit psychologischem Aspekt empfohlen wird ( bei einer 16 jährigem ! ) impliziert, dass du davon ausgehst, dass NICHTS organisches vorhanden ist, ohne je die betroffene Person persönlich gesehen, gesprochen und untersucht zu haben. Die Empfehlung, einen anderen weiteren Orthopäden für eine Zweitmeinung zu konsultieren, finde ich richtig. Alles andere ist Spekulation und liegt im Bereich des Glaubens und der Annahme, aber nicht des Wissens. Herzliche Grüsse, Tina
     
  12. saurier

    saurier Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    1. Juli 2009
    Beiträge:
    2.875
    Zustimmungen:
    55
    Ort:
    an einem fluss
    @tina,

    lese meinen beitrag bitte richtig, bevor du anfängst andere zu kritisieren.

    wo habe ich die diagnose mit der patella negiert?

    aua schreibt selber

    ich habe keine diagnose negiert, sondern die dinge benannt, die durch andere fachgebiete eine abklärung
    finden könnten, sowie von empfehlung gesprochen nicht von "müssen" kleine feine unterschiede.

    wüsste auch nicht wieso ich mich vor dir rechtfertigen müsste
     
  13. Tortola

    Tortola Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. Januar 2007
    Beiträge:
    1.135
    Zustimmungen:
    0
    von Tortola

    Hallo Tina!

    Ich glaube, Frau Meier muß "mal wieder ran"!

    Liebe Frau Meier, gib doch bitte Tina einen Rat. Deine Ratschläge sind meistens
    die besten. Mir haben sie auch immer geholfen!

    Viele Grüße von Tortola
     
  14. saurier

    saurier Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    1. Juli 2009
    Beiträge:
    2.875
    Zustimmungen:
    55
    Ort:
    an einem fluss
    @tortola

    ich würde dich bitten, wenn du hier keinen rat hast, "siehe netiquette" auf deinen
    beitrag zu verzichten oder was möchtest du erreichen?

    der hilft aua nun gar nicht

    danke sauri
     
  15. Tortola

    Tortola Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. Januar 2007
    Beiträge:
    1.135
    Zustimmungen:
    0
    von Tortola

    Nachtrag:

    Entschuldigung: Natürlich auch - vor allem - Ratschläge an Aua!

    Ich wünsche Euch allen eine schöne und schmerzarme Woche.

    Liebe Grüße von Tortola
     
  16. Tortola

    Tortola Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. Januar 2007
    Beiträge:
    1.135
    Zustimmungen:
    0
    Tortola an Saurier

    Hallo!

    Netiquette heißt u.a.:

    "Respektvolles Benehmen."

    Glaubst Du, daß mein Benehmen in meinen letzten Schreiben nicht
    respektvoll genug war? Dann mögen mir Aua oder Tina und andere verzeihen.
    Trotzdem wünsche ich allen ein schönes Wochenende.

    Viele Grüße von Tortola
     
  17. Tortola

    Tortola Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. Januar 2007
    Beiträge:
    1.135
    Zustimmungen:
    0
    an alle

    Ich meine natürlich eine schöne Woche!!!
     
  18. tina71

    tina71 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. August 2010
    Beiträge:
    957
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Ups,

    Hallo, ich wollte nicht erreichen, dass wir uns hier anzicken. Du musst dich gar nicht rechtfertigen, Saurier, es war lediglich als Hinweis gemeint, ich denke, und das ist meine persönliche Sichtweise, dass man etwas vorsichtig sein sollte mit seinen Hypothesen im Bezug auf Symptome und deren Einschätzung. Lies doch deinen Beitrag noch einmal durch, dann weißt du vielleicht, was ich meine. Bei einem Schaden an der Kniescheibe und insbesondere bei der Patella bipartia treten typischerweise Schmerzen bei Treppen gehen auf. Die daraus resultierenden Schmerzen können, wie ich ja bereits vorher schrieb, eine ganze Kaskade weiterer Probleme implizieren. Jemandem dann zu schreiben " du beobachtest sich selbst zu sehr" ist pseudopsychologisch... Und hilft erstmal nicht weiter. @Tortola : ja, ich finde auch, dass Frau Meiers Einschätzungen und Ratschläge in der Regel sehr gut sind. Grüsse @ all, Tina
     
    #18 8. Juli 2013
    Zuletzt bearbeitet: 8. Juli 2013
  19. Nachtigall

    Nachtigall Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. März 2012
    Beiträge:
    3.886
    Zustimmungen:
    17
    Ort:
    Bayern
    @ Tina:
    Nun, da sind wohl einige Meinungen auseinandergegangen. Ich war mal in einem Gesundheitsforum, wo man nicht mal sagen durfte, "lass mal einen Rheumatologen draufschauen", weil das von den Moderatoren schon als Diagnose gewertet wurde, obwohl der Ratsuchende schon so eine Ahnung hatte und deshalb das Unterforum "rheumatische Erkrankungen" gewählt hatte. Man durfte auch nicht sagen, "es könnte ein orthopädisches Problem sein", das war schon ein Sakrileg.
    Ich bin froh, dass man hier etwas freier reden kann. Wobei es natürlich überall, wo Menschen sich begegnen, auch zu Missverständnissen kommen kann. Was du als Heilpraktikerin für eine Diagnose hältst, sehe ich nicht so, genauso wie Saurier weit davon entfernt ist, Ferndiagnosen zu stellen, und ihre Beiträge sind immer sehr wertvoll. Im Übrigen hat sie das Knie selber bzw. die Patella bipartita gar nicht erwähnt.
    Und ich denke mal, die anderen User sind alle gescheit genug, unsere Meinungen nicht als Diagnosen zu werten. Niemand wird mit den Informationen von hier zu seinem Arzt gehen und sagen: "NN vom RO-Forum hat gesagt, ich hätte ..." Aua brauchte einfach Impulse, was ihre Beschwerden bedeuten könnten, die hat sie bekommen.
    Ich hoffe, dass dieses Thema "Diagnosen" nun erledigt ist. :p
    Allerdings wäre es sehr nett, wenn sich Aua wieder mal zu Wort melden würde. :vb_cool:
     
  20. tina71

    tina71 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. August 2010
    Beiträge:
    957
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Hallo Nachtigall,

    nun antworte ich doch noch einmal, aber dann möchte ich nicht mehr bei diesem Thema bleiben. Wenn man einen Satz im Konjunktiv schreibt, ist für jeden offensichtlich, dass man eine Vermutung anstellt. Diese kann der Wahrheit / Realität entsprechen oder auch nicht, man weiß es eben nicht genau. Erst, wenn man "Beweise" hat, kann man seine Vermutung konkretisieren und - als Arzt z.B. - eine Diagnose stellen. Saurier, die ich sehr schätze, hat in ihrem ersten Beitrag geschrieben, dass aua " ein großes Problem in der Selbstwahrnehmung " ( woraus schließt sie das ? ) hat und weiterhin " deine Beschwerden oder Symptome, die z.T. gar keine sind bzw. normal oder angeboren sind" - woher will Saurier das wissen ? Wir kennen nur einen kleinen Teil der Krankengeschichte und haben weder eine Anamnese noch eine Untersuchung gemacht.... ! Ja, ich finde es gut, dass man hier im Forum Ratschläge geben kann, dennoch sollte man in seinen Formulierungen etwas vorsichtig sein. Gerade bei einer 16j. ! Wir wissen doch fast alle hier, wie nervtötend und demütigend es sein kann, hypochondrisch oder psychisch labil eingestuft zu werden ! @ aua - was für einen Unfall hattest du eigentlich ? War deine Kniescheibe gebrochen ? Die doppelte Patella macht häufig tatsächlich keine Probleme, ABER sie kann durchaus zu Beschwerden führen ! Hier gibt es dann die Möglichkeit zur OP. Es wäre sicher nicht verkehrt, einen zweiten Orthopäden, vielleicht sogar mit rheumatischer Qualifikation, zu konsultieren. Tatsächlich kann es im Verlauf von chronischen Schmerzen dazu kommen, das man insgesamt empfindlicher wird. Ich könnte mir vorstellen, dass es dir insgesamt wieder besser geht, wenn die eine "Baustelle" behoben ist. Inwieweit hilft dir deine Familie ? Wirst du ernst genommen ? Gruß @ all, Tina
     
    #20 8. Juli 2013
    Zuletzt bearbeitet: 8. Juli 2013