1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Vibrationsgeräte

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Jürgen, 1. Juni 2007.

  1. Jürgen

    Jürgen Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    523
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Rheinbach
    Hallo Zusammen,

    es gibt in Fitness Studios immer häufiger Vibrationstrainingsgeräte. Diese sollen angeblich auch vorbeugend gegen Osteoporose sein. Hat jemand nähere Infos dazu und weiß jemand, ob diese Geräte bei Bechterew mit versteifter WS kontraindiziert sind?

    Viele Grüße und ein schönes Wochenende
    Jürgen
     
  2. adina

    adina Mitglied

    Registriert seit:
    9. September 2005
    Beiträge:
    567
    Zustimmungen:
    0
  3. Kira73

    Kira73 Uveitispapst

    Registriert seit:
    17. April 2006
    Beiträge:
    3.398
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    München
    Rütteltechnik

    Hallo Jürgen,

    die Geräte sollen von uns bei Ankylose nicht genutzt werden. Dieses Rütteln kann zu Verspannungen führen, eine Blockade sich plötzlich ruckartig lösen und evtl. zu Absplitterungen an den Wirbelkörpern führen.

    Ich habs trotzdem probiert, frei nach dem Motto probieren geht über studieren. Es tut einfach weh und ich pack die Dinger nimmer an.

    Viele Grüße
    Kira
     
  4. Jürgen

    Jürgen Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    523
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Rheinbach
    Hallo,

    vielen Dank für die Antworten.

    @Adina

    Ich habe mir die Seite gerade mal angesehen und angeblich ist es nicht kontraindiziert. Die Dame schickt mir mal Infomaterial zu.

    @Kira

    Es scheint verschieden Arten von Vibrationen zu geben, denn bei einem anderen Hersteller war eine degenerative Veränderung an der WS kontraindizert... Scheinbar scheint ausprobieren wirklich die einzige Möglichkeit zu sein, aber nicht mit dem Risiko einer Knochenabsplitterung :mad: .

    Viele Grüße
    Jürgen
     
  5. Uschi

    Uschi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    2.070
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    überall
    Vibrationen

    Hi,

    Scherzkeks am morgen ich :D - die Vibrationsgeräte, die ich kenne, tun immer nur gut :rolleyes: :D

    Also, es gibt z.B. so Trainingsmaschinen mit Gurt, die man super verwenden kann um Speck loszuwerden. Ich habe das 2 Jahre anfangs gemacht, allerdings war da die cP noch nicht ausgebildet.

    Sicherlich ist eine Körpervibration ideal für die Durchblutung,solange das Gerät nicht massiv auf den Knochenbau geht.

    Ich denke, es ist völlig richtig sich zu informieren und beim ausprobieren sehr vorsichtig zu sein. Letztlich soll sowas ja helfen, nicht zerstören. Ob und inwieweit allerdings eine Osteoporose dadurch verhindert werden kann, lasse ich offen. Ich würde instinktiv sagen: nein. Geht von der Logik her nicht. Osteoporose hat ja was mit Hormonen zu tun, mit Calciumeinlagerungen, mit Vitaminen - ob da vibrieren hilft ?

    Sicher, den Herstellern schon.

    Viel Glück !!
    Pumpkin
     
  6. Jürgen

    Jürgen Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    523
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Rheinbach
    Hi Uschi,

    ich habe gestern mit meiner Physio darüber gesprochen- sie hatte die gleichen Gedanken wie Du ;) ...

    Für einen gesunden Knochenstoffwechsel müssen die Knochen "gedehnt und gestaucht" werden (weiß nicht wie man es genau nennt) und das soll bei diesen Geräten geschehen. Ich bleibe allerdings erst einmal skeptisch... Hormonelle Ursachen kann ich bei mir (laut Blut- und Urinuntersuchung) ausschliessen.

    Viele Grüße
    Jürgen