1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Verzweifelt

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Taxer, 21. Februar 2008.

  1. Taxer

    Taxer Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. Februar 2008
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Unna
    Hallo,
    ich weiß noch nicht einmal, ob ich hier richtig bin. Bin langsam am Ende...

    Mein Problem,
    Vor etwa 2-3 Monaten hat es begonnen. Meine Freunde sagten mir, ich humple mit dem rechten Bein. Ist mir nicht aufgefallen, ich hatte auch keine schmerzen. Es wurde immer schlimmer. Ich konnte keine Arbeitsschuhe mehr tragen, da die zu schwer waren. Mir viel dann immer mehr auf, dass ich die Muskeln im rechten Bein nicht auf Kommando anspannen konnte. Links war alles OK. Gleichzeitig begann ein Taubheitsgefühl in beiden Händen und häufiges "Einschlafen" der Arme. Immer noch absolut keine Schmerzen.
    Ich habe dann mal den letzten Monat jeden Abend vorm ins Bett gehen meine Temperatur gemessen, die immer so um 38°C lag. Mittlerweile ist es so, dass ich "Schübe" bekomme, dann das rechte Bein nicht mehr bewegen kann und meine Temperatur in kürzester Zeit auf 40-41°C ansteigt.
    Geht das Fieber wieder runter, fühle ich mich, bis aus´s rechte Bein und meine tauben Hände, völlig gesund.
    Warum ich nun hier schreibe? Ein Arbeitskollege sagte mir, dass es sich nach Rheumatischem Fieber anhört. Nur, außer dass ich öfters mal eine Entzündung der Stirn- und Nasennebenhöhlen habe passen die Symptome nicht unbedingt.
    Hat sowas vielleicht schon jemand erlebt (wünsche ich natürlich niemanden)?
    Am 03.03. habe ich einen Termin zum MRT um MS auszuschließen.
     
  2. Lilly

    Lilly offline

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    5.171
    Zustimmungen:
    0
    hallo taxer,

    und herzlich willkommen im forum :).

    für mich liest sich das eher wie ein neurologisches problem....

    wenn es sich um rheumatischen fieber handeln würde, dann hättest du gelenkschmerzen. du schreibst aber, dass du keine schmerzen hast.

    für die erkrankung von nerven gibt es viele auslöser.
    dazu zählt auch die ms, die bei dir gerade abgeklärt wird. auch können kleine schlaganfälle verantwortlich für deine probleme sein.
    aber auch infektionen, wie z.b. borreliose, ebv,- oder herpes kann zu nervenschädigungen führen.
    schilddrüsenerkrankungen können mit polyneurophatie (erkrankung vieler nerven) einhergehen, genau so wie diabetes,- schwermetallvergiftungen oder alkoholismus,- autoimmunerkrankungen....

    du siehst, es kommt sehr vieles in frage.
    manches mal kann auch kein auslöser gefunden werden... ist dann "ideopatisch"..

    alles gute und baldige besserung!