1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Verzweifelt: Ciclosporin abgesetzt, was nun?!?! Interferon???

Dieses Thema im Forum "Klassische langwirksame Antirheumatika" wurde erstellt von xlaxla, 29. April 2009.

  1. xlaxla

    xlaxla Die kleine Dickköpfige

    Registriert seit:
    12. Dezember 2008
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wolgast
    Hallo Leute!

    Bei mir wurde letzten Dezember Morbus Behcet diagnostiziert. Da es ja leider eine sehr seltene Krankheit ist, sind die Ärzte ziemlich ratlos wie sie mir effektiv helfen können. Habe bis letzte Woche Ciclosporin genommen, das auch ganz gut geholfen hat; nur leider wurden die Nebenwirkungen so extrem, dass ich es laut Arzt absetzen musste. Musste mit dem Kortison wieder auf 30 mg hochgehen und fühle mich nur noch wie ein Knödel....
    Morgen habe ich wieder einen Termin beim Rheuma-Doc, der sich bis dahin was überlegen wollte, mit was man weitermachen kann. Für die Interferon-Studie ist meine Art von Behcet wohl zu heftig. Das muss man sich mal vorstellen: Darf nicht in die Studie, weil ich ZU KRANK bin....
    Bin sehr nervös und hab auch ehrlich gesagt ein bisschen Angst vor morgen. Das kenn ich sonst nicht von mir, aber wenn sogar ein renommierter Oberarzt der Poliklinik in München nicht mal recht weiter weiß...
    Ob er jetzt wohl auf ein Zytostatika umsteigt? Hat da jemand Erfahrung? Ist hier jemand in dieser Interferon-Studie oder hat es schon einmal genommen? Sollen ja ziemlich heftige Nebenwirkungen sein!

    Für ein paar liebe Worte wäre ich dankbar (bin heute wohl ein bisschen nah am Wasser gebaut:sniff:, aber ihr kennt ja bestimmt solche Tage....)

    Viele liebe Grüße,

    Eure Xlaxla