Verwirrung pur: Gelenkschmerzen, Fieber, Schmetterlingserythem etc. -- Hilfe!

Dieses Thema im Forum "Entzündliche rheumatische Erkrankungen" wurde erstellt von Sindarin, 15. Oktober 2015.

  1. schlumpfine65

    schlumpfine65 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    12. Dezember 2011
    Beiträge:
    164
    Zustimmungen:
    5
    Hallo
    Lagune: Sicher hast Du recht wenn im Fall von Chronischen Schmerzen auch Antidepressiva zum Einsatz kommen. Ich hätte es gar nicht schreiben sollen.
    Aber es ist tatsächlich in meinem Fall anders gelagert. Ich hatte auf der Überweisung stehen: Fibromyalgie, Kollagenose, HWS und LWS Syndrom. Dazu hatte der Schmerztherapeut gesagt da ich Posttraumatische Belastungsstörung habe, wäre es keine Fibromyalgie sondern somatoforme Schmerzstörung für ihn, bräuchte eine Traumatherapie. Lagune , ich habe alles hinter mir. Der Arzt war nur der Meinung meine Schmerzen kämen vom Trauma. Und nein, es kommt nicht in Frage. Mein Neurologe hatte sogar mir abgeraten so eine Therapie vor Jahren zu machen. Ich würde nur kränker werden, meinte er. Mir tat schon die normale Therapie nicht gut und wurde abgebrochen. Ich kriegte wegen Trigger schlechtes EKG und Blutdruck von 200/110. Meine Depressionen sind chronifiziert und Antidepressiva sind abgesetzt worden vor Jahren. Ich habe eine Geschichte , Die bis in die Kindheit zurückgeht. Da er überhaupt nicht auf aktuelle Schmerzen und vorliegende Befunde vom Rheumatologen eingegangen ist, dass ich im Moment kaum Laufen kann wegen aktivierter Arthrose in Hüfte und LWS und dazu die Hände und ich fast vor Müdigkeit umfalle grenzt das Verhalten für mich an Unterlassen. Es ist ja nun völlig uninteressant ob mal ein Trauma da war oder nicht wenn man kaum krauchen kann, weil nun Gelenke kaputt sind. Dazu kam noch dass ich keinesfalls dem Arzt, Der mich nicht kennt, da meine Lebensgeschichte erzähle.Und ich will damit nicht mehr anfangen. Er hat ja so schon auf die Uhr geguckt wegen der Zeit. Daher unmöglich. Wegen der Fibro nehme ich seit Jahren nix ein. Die anderen Sachen sind seit zwei Jahren dazu gekommen und quälen mich furchtbar, zunehmend Funktionsstörungen. Am Montag gehe ich zum Hausarzt, lasse mich einweisen in die Rheumaklinik. Ok trotzdem Danke.
     
  2. Lagune

    Lagune Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    31. Juli 2011
    Beiträge:
    8.064
    Zustimmungen:
    1.760
    Ort:
    Nürnberg
    Hallo stine07,

    das ist natürlich nicht gut, wenn die PTBS durch eine Therapie getriggert wird. Das sollte so nicht sein, aber es gibt Therapeuten die auf Traumatatherapie spezialisiert und wissen wie man da vorgeht. Da warst du vielleicht bei einem Arzt und Therapeuten, die eher auf anderen Gebieten kundig/tätig sind. Dann kann das schon mal nach hinten los gehen. Es gibt ja verschiedene Arten der Psychotherapie.

    Unentwegt chronisch unter einer Depression leiden würde ich nicht aushalten. Meiner Erfahrung nach bringt es schon was immer wieder was gegen eine rezidivierende Depression zu tun, da kann sie zwar auch immer wieder in Episoden aufflammen, aber man hat dann wenigstens auch mal Depressionsfreie Zeiten zwischen den Episoden und die werden dann meist auch nicht mehr ganz so heftig. Aber ist natürlich deine Entscheidung, wie du damit umgehen möchtest.

    Rheumaklinik finde ich auch gut, wenn du wegen den rheumatischen Erkrankungen anders nicht weiterkommst.

    Ich hab ja auch mehrere unterschiedliche Erkrankungen und gehe damit eben auch zu Ärzten, Therapeuten oder Kliniken verschiedener Fachrichtungen. Manchmal ist es halt nötig mehrgleisig zu "fahren".
     
  3. Sindarin

    Sindarin Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    18. Juni 2015
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    hallo ihr lieben!

    berghexe, ich verstehe dich sehr gut, finde es total in ordnung, daß du dich hier in der form zu wort gemeldet hast.:) sicher, der beruf ist nicht leicht, und gerade bei so etwas wie rheuma, das nicht immer so wunderbar eindeutig daherkommt, kann ich gut verstehen, wenn man sich da nicht so weit aus dem fenster lehnen möchte.... aber in der tat: mit dem mist -- was auch immer das für einen namen trägt -- leben muß ja ich, und die privaten und volkswirtschaftlichen folgen interessieren irgendwie niemanden, das finde ich auch nicht richtig.... tja....

    stine, ich danke dir für deine meldung hier! und deinen bericht. viel erfolg in der rheumaklinik wünsche ich dir! ob es jetzt für mich sinn macht, mich einweisen zu lassen, weiß ich nicht. ich war im märz 5 tage stationär. da kam nicht wirklich was bei herum, war ja auch alles noch viel weniger und noch sehr viel mehr im anfang, der ganze kram.... und die empfehlung, die ich aus bad bramstedt bekommen habe -- versuchsweise eine therapie mit quensyl, wenn das helfe, wäre das auch ein weg zu einer diagnose, sagte man da --, wurde ja nicht umgesetzt. die hausärztin, die bis letzte woche zuständig war, fand das sch**** und wollte das nicht mitmachen, wollte "2. meinung" von einem rheumatologen -- was ja nun auch nicht so schnell zu kriegen ist und dann auch das gegenteil ergibt wie die bad bramstedeter empfehlung: so gehen monate ins land, ohne daß ich weiterkomme!! so eine sch***!
    den quensyl-voschlag aus BB fand ich ok, wenn es mich auch ein wenig gestört hat, daß man sagte, man müsse es eben aber auch mindestens 6 monate nehmen, bevor man sagen kann, hilft oder hilft nicht. 6 monate waren im mai (da kam der voschlag) mit beginn im juni einfach auch ganz schön lang.... aber nun hätte ich schon 4 monate lang den quensyl-versuch machen können und eventuell auch schon einen positiven erfolg haben können!! grmpf. weiß langsam nicht mehr, was ich dazu sagen soll....
    wie auch immer: ob jetzt eine erneute einweisung erstens sinn macht oder bewilligt wird (unter cortison??, letzte rheumaklinik erst gut 6 monate her), weiß ich nicht so recht...........:confused:

    liebe grüße!
     
  4. Sindarin

    Sindarin Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    18. Juni 2015
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    also, heute habe ich wieder ein ziemlich starkes schmetterlingserythem! meine güte, wie das glüht!:(
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden