1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Verwirrung im Blutbild durch MTX?

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Kira73, 25. Mai 2006.

  1. Kira73

    Kira73 Uveitispapst

    Registriert seit:
    17. April 2006
    Beiträge:
    3.398
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    München
    Hallo , kennt das jemand?

    Seit ich das MTX kriege sinkt der Blutzucker immer wieder unter 30 ( ohne das ich nüchtern bin) und der Cholesterin liegt bis über 500.

    Die Docs sind sich einig, daß das nicht vom Bechti, bzw. MTX kommt.
    Ich finde das aber schon beunruhigend.
    Meine Haut wird immer trockener, die Nägel schälen sich, bis das die Fingerspitzen ganz empfindlch sind.

    Hat jemand eine Idee?

    Grüße
    Kira
     
  2. Calendula

    Calendula Die Ringelblume

    Registriert seit:
    28. September 2005
    Beiträge:
    843
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nord-Württemberg
  3. Kira73

    Kira73 Uveitispapst

    Registriert seit:
    17. April 2006
    Beiträge:
    3.398
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    München
    weitere Untersuchung

    Hallo Calendula,
    gut gesagt, aber der mein Haus-Doc ist sich ja mit dem Rheumatologen einig, das es nichts besonderes ist. Wobei ich schon einige der genannten Symptome habe ( zittern, innere Unruhe, Müdigkeit ...und noch einige)
    Dank Dir trotzdem, ich hake weiter nach.
    liebe Grüße
    Kira
     
  4. KayC

    KayC Stehauffrauchen

    Registriert seit:
    14. Juni 2003
    Beiträge:
    1.160
    Zustimmungen:
    1
    Hallo Kira,

    Also sooo unbedenklich finde ich das jetzt nicht. Auch wenn man keinen Diabetes hat, kann es einem bei Hypoglykämie sehr schlecht gehen. Nimmst Du Kortison? Ich bin beim Genuß von mehr als 15 mg Prednisolon mittlerweile immer mit Traubenzucker ausgestattet. :o

    Ansonsten fällt mir noch die Schilddrüse ein, ist die ok? Die hat auch einen indirekten Einfluß auf den Insulinspiegel, wenn ich mich richtig erinnere.

    Gute Besserung erstmal!

    Katharina
     
  5. Kira73

    Kira73 Uveitispapst

    Registriert seit:
    17. April 2006
    Beiträge:
    3.398
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    München
    Effekte

    Hallo Katharina,
    klar nehm ich Korti, normalerweise nur 5mg, aber wenn die Augen Ärger machen meist so um 50mg. Dann werden die Effekte auch heftiger.
    Die Schilddrüse ist vor einigen Jahren mal untersucht worden, aber das ist zu lange her, damals war das o.B.
    Das der Hals so dick geworden ist wird auf den Bechterew geschoben.
    Blöd wenn die Docs nicht mitziehen...
    Ich wollte nicht die Nachtigal trapsen hören, darum hab ich gedacht ich frag hier mal nach.
    Aber diese Sachen vom Husten der nicht weggeht, seit Wochen. Dem trockenen Mund, dem schneidenden Schmerz im Hals, der Schaumspucke ( wie soll man das anders sagen), das alles muß doch einen Grund haben?

    Liebe Grüße
    Kira
     
  6. Calendula

    Calendula Die Ringelblume

    Registriert seit:
    28. September 2005
    Beiträge:
    843
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nord-Württemberg
    Hört sich an wie ein Bauchspeicheldrüsenproblem oder wie irgendwas an der Schilddrüse. Kannst Du mal zum Endikronologen gehen und die Schilddrüse checken lassen?

    Mit Unterzuckerung ist nicht zu spassen, Du kannst schlimmstenfalls in ein hypoglykämisches Koma fallen! Alles unter 40 ist pathologisch und behandlungsbedürftig. :eek:

    Liebe Grüße,
    Calendula
     
  7. KayC

    KayC Stehauffrauchen

    Registriert seit:
    14. Juni 2003
    Beiträge:
    1.160
    Zustimmungen:
    1
    Hallo Kira,

    ich habe mal bei einer Kundin (mit 25 mg Prednisolon) das Mittagessen ausfallen lassen und bald ne Pirouette vom Schreibtischstuhl gedreht. Eine Cola hat mich recht schnell wieder auf die Beine gebracht. Das ist für mich normal und muß ich einkalkulieren. Ich habe aber auch Hashi und bin damit ab und zu noch in der U-Funktion und somit kann das mal ganz schnell bei mir gehen. Seitdem ich SD-Hormone nehme, habe ich diese Probleme nicht mehr so stark. Ganz viel besser wurde es, als ich durch Zufall von Prednisolon auf Synthestan gewechselt bin. (2,5 mg entsprechen 5 mg Predni)

    Kannnst Du nicht mal zum Internisten (unabhängig vom Rheumatologen) gehen und da mal fragen? Nenn es von mir aus Check-Up, aber da muß ja was passieren...

    Lieben Gruß
    Katharina