1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

*verwirrtbin*

Dieses Thema im Forum "Ich bin neu!" wurde erstellt von Felo, 22. November 2006.

  1. Felo

    Felo Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    22. November 2006
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ludwigshafen
    Hallo,
    ich bin zur Zeit etwas verwirrt und wende mich deshalb mal an Euch, da ich denke, dass Ihr mir sagen könnt, ob ich hier richtig bin...

    Ich habe seit einigen Wochen (10-12 glaub ich) das Problem, dass ich Nachts mit Schmerzen in Gelenken (variieren von Knie über Ellenbogen zum Handgelenk und zu den Fingern) aufwache, zudem sind meine Finger "steif" und tun bei der Bewegung weh... Ich habe das Gefühl in jedem Fingergelenkt Wasser zu haben, was die Bewegung blockiert (wird dann nach einiger Zeit der Bewegung besser)...
    Schmerzen hab ich hauptsächlich in der linken Hand und dort meistens im Zeigefinger (kann aber variieren)

    Ich bin nach dem dieser Zustand sich nach ca. 3-4 Wochen nicht gebessert hatte zum Hausarzt gegangen, welcher eine Blutuntersuchung auf Rheuma vorgenommen hat...

    Nach einem Gang in eine Röntgenpraxis (beide Hände) sagte mir der dortige Arzt, dass es sich wenn überhaupt nur um den "Status 0" handeln würde und das genaueres das Blutbild sagen würde.

    Im Blut ist nichts gefunden worden.

    Was wirksames gegen die Schmerzen hab ich nicht wirklich gefunden, ich weiss nur, dass Wärme gut tut, aber lindert auch nur vorrübergehend die Schmerzen.

    Ich bin beruflich als Informatikkauffrau tätig, was heisst, dass ich den ganzen Tag am PC sitze und viel *tippern* muss.

    Da es sich bis jetzt nicht wirklich gebessert hat, bin ich erneut zum Hausarzt, welcher mich jetzt zu einem Rheumatologen überwiesen hat.

    Macht es überhaupt Sinn dort hinzugehn?
    Ich habe schon sehr lange Zeit Probleme mit fast allen Gelenken, aber gefunden wurde nie etwas...

    zum Beispiel:
    ich habe in beiden Fußgelenken seit einigen Jahren (seit ich ca. 16 war) Wasser und daher immer dicke Gelenke, dass der Knöchel meist nicht mehr zu erkennen ist, plötzlich auftretender ziehender Schmerz...
    --> gefunden wurde nichts
    ich kann nicht auf der Seite liegen (z.B. vor dem Fernseh) weil mir da nach sehr kurzer Zeit die Hüfte weh tut (geht nach Bewegung weg)...
    --> gefunden wurde nichts
    teilweise knickt mein Knie einfach weg und tut dann weh...
    --> gefunden wurde nichts
    Im Kreuz habe ich folgendes diagnostiziert bekommen...
    --> Skolliose und ausgeprägtes Hohlkreuz, sowie nach einer CT (Jahre zurück) eine Bandscheibenabnutzung
    Schmerzen im Kreuz sobald ich mich wenig oder über längere Zeit gar nicht bewege
    --> gefunden wurde nichts

    und das Neueste hab ich ja bereits beschrieben...

    Wenn ich nun zu einem Rheumatologen gehe, was soll ich alles ansprechen?
    Überwiesen wurde ich wegen der Finger, aber ist es sinnvoll auch den Rest anszusprechen?
    Zu wem kann ich gehen?
    Kennt jemand einen guten in Ludwigshafen und Umgebung?

    Über eine Antwort würde ich mich freuen (ich weiss es ist viel zu lesen, aber es is einfach rausgesprudelt...)

    Liebe Grüße
    Felo
     
  2. Faustina 24

    Faustina 24 Mitglied

    Registriert seit:
    26. September 2006
    Beiträge:
    977
    Zustimmungen:
    3
    Hallo Felo,
    erst einmal herzlich Willkommen hier, ich denke schon, dass du hier richtig bist.
    Die Schilderung deiner Beschwerden kommt mir bekannt vor und ich denke, ein Besuch beim Rheumatologen ist auf keinen Fall verkehrt. Auf jeden Fall solltest du alle deine Probleme schildern, denn nur so kann er/sie sich ein Gesamtbild machen. Ich habs auch so gemacht, sogar vorher alles aufgeschrieben, damit ich ja nichts vergesse:o , denn Termine beim Rheumadoc sind kostbar.
    Ich schick dir gleich noch eine PN!
    Liebe Grüße
    Faustina
     
  3. zap

    zap Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. November 2006
    Beiträge:
    482
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Erzgebirge
    :) Hallo Felo

    auch von mir erst mal ein herzliches Wilkommen !
    Ich kann mich Faustina nur anschließen. Das Beste ist wirklich, alles aufschreiben, von Deinen Fragen angefangen, bis zu Deinen Beschwerden und Erkrankungen. (Hab ich jetzt auch so gemacht, damit ich nichts vergesse)
    Leider muss man ja auf einen Termin beim Facharzt, so auch beim Rheuma-Doc, lange warten.
    Ich hoffe, dass Dir geholfen wird, die Schmerzen und Beschwerden weg zu bekommen, oder zumindest zu verbessern ! Ich drück Dir die Daumen, wenigsten, so weit ich das kann. Meine Hände wollen auch nicht so recht.

    Liebe Grüße von Zap :)
     
  4. Sandhase

    Sandhase Neues Mitglied

    Registriert seit:
    14. Mai 2006
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niederösterreich
    verwirrt ...

    Hallo Felo!

    Auch von mir ein herzliches Hallo - bezüglich Rheuma bin ich auch ein ziemlicher Neuling!

    Deine Schmerzen in den Gelenken kommen mir nur zu bekannt vor.

    Mein Hausarzt hat mir damals auch nur Voltaren verschrieben und mich mit dem Satz, nehmen sie dieses ein und es sollte besser werden nach Hause geschickt - tja wurde es nicht und wenn ich nicht auf eigene Faust zum Rheumadoc gegangen wäre - wüsste ich bis heute nicht was ich habe.

    Schildere dem Rheumadoc auf jedem Fall alle deine Beschwerden nur so kann er sich ein genaues Bild machen.

    Auch mir tut Wärme gut - nur leider ein kurzes vorübergehendes Glücksgefühl :(

    Liebe Grüße
     
  5. matzi

    matzi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. Juli 2004
    Beiträge:
    4.316
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    im Grünen
    Hallo Felo!
    Erst einmal herzlich Willkommen!!
    Dich zu einem internistischen Rheumatologen zu schicken, war das Beste was Dein Hausarzt machen konnte. Rheuma gibt es seropositiv und seronegativ. Ich gehöre zu den seronegativen, das heißt ich habe keinen
    Rheumawert im Blut, aber andere Blutwerte zeigen an ,das ich chronische
    Polyathritis ( heute auch RA) habe. Das sind Werte wie z.b. der CRP
    ( weisen auf Entzündungen im Blut hin) der BSG ( Blutsenkung) es gibt noch weitere, möchte Dich damit aber nicht durcheinander bringen.
    Dann geben noch Ultraschall und Röntgenaufnahmen aufschluss.
    Und es gibt noch etliche Untersuchungen, die einen Fachmann zur Diagnose bringen. Man darf ja nicht vergessen, das es über 400 Rheuma-
    arten gibt.
    Falls Du noch mehr wissen möchtest, komme doch einfach mal in den Chat. Es sind immer " alte" Hasen dort, die auf Deine Fragen ,Antworten
    haben.

    Liebe Grüße
    Matzi

    Achtung : RO macht süchtig, bis auf erhöhte Stromrechnungen aber keine
    Nebenwirkungen!:D
     
  6. Elkeanna

    Elkeanna Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. November 2006
    Beiträge:
    127
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schwobaländle
    Hallo Felo

    kann mich matzi s Antwort nur anschließen.
    Außerdem leide ich an Fibromyalgie. Ist Muskel- u. Weichteilrheumathismus- mit meist ziehendenSchmerzen am ganzen Körper und immer wieder an verschiedenen Stellen.
    Ist auch nicht im Blut nachweisbar.
    Außerdem habe ich auch seit Jahrzehnten geschwollene Beine - kein doc kann helfen. Ist aber auch ein Fibro-Sympthom.
    Beim Karpaltunnelsyndrom schlafen auch nachts die Hände bzw. Finger ein und schmerzen stark.
    Möchte Dich aber nicht zu sehr verwirren ...
    Wünsche Dir , daß Du bald Klarheit haben wirst.

    liebe Grüße
    Elke:)
     
  7. Felo

    Felo Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    22. November 2006
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ludwigshafen
    Danke für die lieben Antworten von Euch...

    Es tut gut, wenn man weiss, dass Andere ähnliche Probleme haben, oder einfach wissen von was man spricht und einem Mut machen.

    Ich habe mich hier auf der Seite, die sehr viele Informationen bietet auch etwas umgesehen, dennoch ist alles sehr komplex.

    @ Sandhase, ja das Voltaren kenne ich nur zu gut, das scheint das standart Mittel zu sein, wenn man nicht weiss woher etwas kommt...

    @ Faustina, superlieben Dank für deine PN'en, ich habe bereits versucht in Lu'hafen und Umgebung einen Termin zu bekommen, wie Du schon sagtest... sehr schwer. Du sprichst so gut von dem Doc in Mainz, dass ich es dort heute auch noch versuchen werde.

    @ Matzi, ich weiss, dass der Entzündungswert in meinem Blut zu hoch ist, doch das wurde bisher immer mit Antibiotika behandelt, worauf hin dieser sich gebessert hatte, aber trotzdem nicht "normal" ist...
    Auch meine ich zu wissen, dass irgendwas wegen der Blutsenkung mal erwähnt wurde, aber ich kenn mich echt zu wenig aus...

    Gerne würde ich mal in den Chat kommen, um von Euren Erfahrungen zu lernen und mich mit Euch auszutauschen... bin aber halt noch so neu in der Thematik, dass ich nicht viel sagen kann und wäre mehr der Zuhörer, ich weiss nicht ob das so recht wäre...
    Wenn es kein Problem wäre, welcher Chat wäre denn der richtige?


    Danke auch für den Vorschlag mit dem Aufschreiben, hätte ich wohl nicht gemacht, jetzt aber weiss ich, dass die Termine sehr schwer zu bekommen und wie schon richtig gesagt "wertvoll" sind... ich werde mich an eine stichpunktartige Liste machen, die ich dann mitnehmen werde.

    Greetz
    Felo
     
  8. matzi

    matzi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. Juli 2004
    Beiträge:
    4.316
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    im Grünen
    Hallo Felo!

    Wir waren alle mal Anfänger! Sei es mit der Krankheit oder dem Chat.
    Wir halten uns nicht so an die angegebenen Zeiten, eigentlich ist immer
    jemand da. Mich triffst Du tägl. ab 22:15 Uhr dort an ( gehöre zur Nacht-
    schicht :D ) Traue Dich einfach, es ist noch niemand gebissen worden!

    Liebe Grüße
    Matzi
     
  9. Diana1970

    Diana1970 Ruhrpottgöre

    Registriert seit:
    26. Juli 2005
    Beiträge:
    1.437
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Im Revier
    Hallo Felo,
    und erst einmal herzlich willkommen hier!
    Neben dem Tipp mit dem Aufschreiben deiner Beschwerden tust du gut daran,
    zum ersten Termin sämtliche Befunde und Aufnahmen mitzunehmen.
    Auch die Laborbefunde,die dein HA von dir hat.
    Das kann für deinen Rheumatologen sehr hilfreich sein und erspart unnötige Doppeluntersuchungen.
    Nutze also die Zeit und sammle alles ein,die Docs sind verpflichtet dir das auszuhändigen.
    Mache dir von allem Kopien und lege auch für dich selbst eine Akte an.
    Sollte sich Rheuma bestätigen,wirst du sie noch brauchen.

    Liebe Grüße und alles Gute,
    Diana
     
  10. Rosarot

    Rosarot trägt keine Brille ... ;)

    Registriert seit:
    18. März 2006
    Beiträge:
    1.296
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Saarland in der Landeshauptstadt
    Hallo liebe Felo,

    irgendwie kommt mir das, was du schreibst, ziemlich bekannt vor.

    Bevors bei mir richtig losging, hatte ich nachts auch so ziehende quälende Schmerzen - meist in den Beinen, die wieder verschwanden, um Wochen später wieder aufzutauchen. Dicke Finger, ein bisschen hier Aua ein bisschen da ...

    Ich hab dem keine große Bedeutung zugemessen - ich dachte an mein Alter, evtl. Venenprobleme oder so was - dann fing mein Knie an verrückt zu spielen ... und dann irgendwann kann kam mein erster Schub ... oha ... :eek: :eek: war ich malade ...

    Spätestens dann ist es wichtig, flugs zum internistischen Rheumatologen zu kommen, dass nicht lange an einem rumgedoktert wird von Hausarzt und/oder Orthopäde - eben, weil die Diagnose nicht so einfach ist ...

    Status 0 bedeutet wohl ganz am Anfang ... das ist gut, denn dann ist noch nix kaputt und man braucht evtl. auch keine solchen Hammermedis.

    Ach ja - ich bin 43, und habe > chronische Polyarthritis < lies da mal - dir wird einiges bekannt vorkommen. Ich habe von Anfang an bis heute alles aufgeschrieben - wenn du magst, lies mal (klick auf meine Signatur) - dort finden sich auch wertvolle Hinweise von erfahrenen Foris, die mir sehr geholfen haben.

    Einen schööönen Tag
    Rosarot
     
    #10 24. November 2006
    Zuletzt bearbeitet: 24. November 2006
  11. Felo

    Felo Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    22. November 2006
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ludwigshafen
    Danke Diana für den Tipp mit den Befunden, werde am Montag gleich anfangen und sammeln...

    @ Rosarot, habe mir alles mal durchgelesen... kommt mir tatsächlich einiges bekannt vor...

    @ Matzi, danke für die Einladung in den chat, wir haben ja heute schon nen bissi geredet... ich werde mal öfter reinschnein...

    gestern war ich mit einer Arbeitskollegin in der Stadt shoppen (nichts ungewöhnliches) nachdem der Bus dann weg war musste ich die 2-3 km heim laufen (eigentlich auch nicht weit, dachte ich zumindest) ich war so was von fertig nach dem Marsch... mir tat alles weh, meine Knie, meine Fußgelenke und sogar (was ich komisch finde) meine Handgelenke taten mehr weh wie sonst...

    Ich habe sehr schlecht geschlafen und bin immer wieder mit Schmerzen aufgewacht...

    Heute morgen kam ich kaum aus dem Bett und hab meinem Cheff erstmal bescheid gesagt, dass ich später zum schaffen komm...
    Meine kleinen Zehen am linken Fuß sind wieder wie gelähmt.. von alleine kann ich sie nicht nach unten bewegen...

    Mein Hausarzt hat mir *Phytodolor* - Pflanzliches Arzneimitter bei rheumatischen Erkrankungen verschrieben...

    Die Schmerzen sind zwar jetzt nach der 4. Einnahme dumpfer, aber nicht wirklich besser...

    Kennt jemand das Medikament? Muss ich einfach mehr Geduld haben?

    Über eine kurze Rückmeldung würde ich mich sehr freuen...

    Grüßle
    Felo
     
  12. Rosarot

    Rosarot trägt keine Brille ... ;)

    Registriert seit:
    18. März 2006
    Beiträge:
    1.296
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Saarland in der Landeshauptstadt
    Guten Morgen Felo,

    wenn du wirklich eine rheumatische Erkrankung hast, was in der Regel nur ein Rheumatologe wirklich einschätzen und diagnostizieren kann, nützen dir pflanzliche Medikamente kaum etwas. Ebenso wenig kann auf Dauer ein schmerz- bzw. entzündungshemmendes Medikament weiterhelfen ...

    Mein Rheumadoc hat mir erklärt, dass heutzutage schon der Verdacht auf eine rheumatische Erkrankung wie beispielsweise chronische Polyarthritis- eines der so genannten Basismedikamente rechtfertigt. Denn: diese Basismedikamente packen das Rheuma, vereinfacht gesagt, an der Wurzel (im Gegensatz zu Cortison und Schmerz-/Entzündungshemmern, die nur die Symptome dämpfen). Und gerade in den ersten Wochen und Monaten nach "Ausbrechen", kann man dem Rheuma am besten, wenn überhaupt, entgegentreten - und es unter Umständen sogar ganz "ausrotten". Denn eigentlich ist Rheuma nicht heilbar, eventuell im Anfangsstadium - da ist sich die medizinische Forschung noch unsicher.

    Zitat: Die häuftigsten rheumatischen Erkrankungen gehören zu den Autoimmunerkrankungen, bei denen sich das Immunsystem des Körpers nicht um seine eigentlichen Aufgaben kümmert, nämlich um die Abwehr von Feinden des Körpers, sondern wo es sich gegen körpereigenes Gewebe richtet. Typische Beispiele für Autoimmunerkrankungen aus dem Gebiet der Rheumatologie sind die Kollagenosen, die chronische Polyarthritis ("rheumatoide Arthritis") und die Vaskulitiden.

    Ich zitiere meinen Hausarzt: In Ihrem Körper tobt ein Krieg - die Krieger sind doll und wissen nicht was sie tun und deshalb quälen und töten sie ihre eigenen Mannen. Cortison und Schmerz-/Entzündungshemmer sorgen "nur" dafür, dass sie leiser kämpfen, MTX versucht ihnen zu erklären, dass ihr Kampf falsch ist und bemüht sich, sie abzuhalten von ihrem sinnlosen Tun ...

    Also Felo - auf zum Rheumadoc ...

    Schööönes Wochenende!
    Rosarot

    P.S.: Übrigens kann nach meinem Wissensstand auch nur ein Rheumatologe, bzw. eine rheumatologische Ambulanz, überhaupt Basismedikamente verordnen und die für die Diagnose notwendigen Untersuchungen machen bzw. verordnen: spezielle Bluttests, Röntgen, Szintigraphie usw. Dein Hausarzt hätte dafür gar nicht das Budget.
     
  13. Felo

    Felo Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    22. November 2006
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ludwigshafen
    schon unterwegs......

    okok, nicht ganz... aber der Termin ist gemacht... muss nur bis Januar ausharren...

    Grüßle
    Felo