1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

verstopfung

Dieses Thema im Forum "Kaffeeklatsch" wurde erstellt von ioani, 21. Oktober 2008.

  1. ioani

    ioani Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. Juni 2008
    Beiträge:
    267
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Tirol
    :a_smil08:hallo, wißt ihr ein schnell wirksames hausmittel, welches ein junger mann - der freund meiner tochter nehmen könnte. 18 ist der bursche und konnte schon seit 6 tagen nicht mehr k...en gehen.
    danke für eure ratschläge

    bussi ioani
     
  2. kukana

    kukana Moderatorin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    10.417
    Zustimmungen:
    240
    Ort:
    Köln
    Rhizinus? Backpflaumen? Arzt- 6 tage ist echt zu lange! Darmverschluß wäre nicht so prickelnd.

    Alles Gute, Kuki
     
  3. Siggy

    Siggy Siggy

    Registriert seit:
    23. September 2008
    Beiträge:
    836
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Landkreis Augsburg
    Hi,
    kenn das von meiner Tochter,die war früher,schon als Baby auch gerne mal verstopft:D
    Ich geh dann in die Apotheke,hol so Einmalklistire (klingt schlimmer,
    als es ist,ist halt ein Einlauf) damit die ganze Sache wieder in Schwung
    kommt.
    Bei manchen hilft dann jeden Tag etwas Sauerkrautsaft (Reformhaus)
    oder sogenannte Pflaumenkur (Reformhaus).
    Davon trinkt man morgens nüchtern 1 Schnapsgläschen voll.
    Das sollte man mind. 2 Monate machen,so ne Kur also.
    Meine Tochter hat seitdem keine Probleme mehr,immer,wenns
    mal wieder klemmt,fängt sie gleich mit der Pflaumenkur an.
     
  4. Erato

    Erato Guest

    Hi,

    kenn das Problem zur Genüge.
    Mini-Klistiere: Die brennen bei mir wie Sau, geht gar nicht.
    Backpflaumen: Ganz ok, bisschen mäßig die Wirkung.
    Pflaumentrunk: Klappt prima, bei mir ein bisschen zu heftig (tut dann weh).

    Gute Lösung für meiner einer:
    Soft-Feigen (getrocknete Feigen); Früchtwürfel von Zirkulin (heißt das, glaube ich, gelbe Packung) - die Dinger mache ich inzwischen auch selber, Zutaten stehen ja alle drauf. Klappt auch super und meinen Gästen "verkaufe" ich die als gesunde Naschware :D

    6 Tage ist doof, aber noch nicht sooo schlimm. Bei meinem Schatz ist das die Norm - dank Marcoumar (ohne dem läufts sofort wieder wie am Schnürchen)
    Grüße
    Erato
     
  5. Mimimami

    Mimimami Immer ein (B)Engel

    Registriert seit:
    25. April 2007
    Beiträge:
    2.471
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Im schönsten Fleckchen Deutschlands
    Hallo ioani,

    das kenne ich sehr gut, ist bei mir die Regel.

    Wenn ich 2-3 Wochen dieses "Aktivia" oder wie das heißt, esse, dann kann ich nach einer Weile auch öfters.

    Aber wie das so ist, beim Menschen, kaum flutscht das ganze, vergißt man das Zeugs und es fällt erst wieder ein, wenn einem der Schei.......ß bald bis zum Hals steht.

    Ansonsten würde ich es mal mit Sauerkrautsaft probieren. Soll angeblich auch helfen (nur bei mir nicht)

    LG von Mimimami, die jetzt auf eine Beerdigung muss :(
     
  6. Jo

    Jo der Jo

    Registriert seit:
    21. Juli 2008
    Beiträge:
    132
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    München
    Hallo Ioanni,
    es gibt in der Apotheke Zäpfchen, heißen "Glyci...(mol?)" oder
    so ähnlich, die mir wunderbar angenehm nach
    längstens 20 Minuten Abhilfe schufen :)...
    ...nehmen z B meine Rollifahrer-Freunde regelmäßig und sind recht elegant anzuwenden!
    Aber wenn keine direkte Abhilfe erfolgt: besser Doc wegen Darmverschluß aufsuchen!
    Viel Erfolg
    Jo
     
  7. Jo

    Jo der Jo

    Registriert seit:
    21. Juli 2008
    Beiträge:
    132
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    München
    uuups!
    Gerade lese ich, daß Du schon gestern Abend die erste Antwort bekommen hast! :o
    Hoffentlich habt Ihr nicht ALLE Ratschläge befolgt...der arme Kerl!
    Jo