1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Verständnis-Frage

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Colana, 6. Februar 2007.

  1. Colana

    Colana Musikus

    Registriert seit:
    18. Januar 2004
    Beiträge:
    6.173
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Hallo allerseits,

    kann mir mal jemand erklären, warum die Rheumatologen immer fragen, ob man Durchfall hat? Was hat das denn mit Rheuma zu tun...

    Auf Eure Antworten bin ich gespannt
    Viele Grüße
    Colana
     
  2. lexxus

    lexxus Neues Mitglied

    Registriert seit:
    24. September 2003
    Beiträge:
    3.972
    Zustimmungen:
    0
    hallo colana,

    weil sich zu manchen rheumaerkrankungen ein morbus crohn oder eine colitis ulcerosa dazu gesellen kann, bei morbus bechterew zum beispiel.

    lieben gruß
    lexxus
     
  3. Colana

    Colana Musikus

    Registriert seit:
    18. Januar 2004
    Beiträge:
    6.173
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Aber muss dass immer Durchfall sein? Oder gehört in diesen Bereich auch ein weicher Stuhlgang dazu...

    Ich selber habe nun die Frage verneint, aber anversich immer einen ziemlichen weichen... wäre es doch wichtig gewesen, ihm dies zu sagen?

    Viele Grüße
    Colana, die etwas verdattert ist
     
  4. Colana

    Colana Musikus

    Registriert seit:
    18. Januar 2004
    Beiträge:
    6.173
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    So! Ich habe mich mal durchgegoogelt.... Ich weiß nicht wie ihr darüber denkt, aber ich denke nicht, dass der Arzt das wissen muss, zumal im letzten Jahr sowieso im Zuge der Vorsorge-Untersuchungen auch das untersucht worden ist. Und damals war der heutige Zustand genauso...

    Bin doch jetzt wesentlich beruhigter...
    Viele Grüße
    Colana
     
  5. Hallo Colana
    Lexxus hat schon in gewisser Weise Recht. Bei Ronny z.B. waren die Symptome 3 Jahre bekannt, aber ein M.Crohn nicht nachweisbar. Zur damaligen Zeit hiess es unspezifische Enterokolitis. Bei M. Crohn gibt es nicht nur Durchfall oder weichen Stuhl, sondern auch schwere Verstopfung.
    Also ich meine schon, dass der Arzt genau weiss, warum er danach fragt.
    Um eine Chronisch Entzündliche Darmerkrankung auszuschliessen werden immer spezielle Untersuchungen ( Gastroskopie, MR-Sellink und Colloskopie mit feingeweblicher Gewebsprobe) gemacht. Um hier mal zu verdeutlichen wo der Unterschied vom M. Crohn zur Collitis Ulzerosa liegt: Beim Crohn
    kann das gesamte Verdauungssystem befallen sein und bei C. Ullzerosa
    ist der Dickdarm befallen.
    Liebe Grüsse von Sylke:)
     
  6. grummelzack

    grummelzack Barbara

    Registriert seit:
    18. Januar 2007
    Beiträge:
    1.135
    Zustimmungen:
    0
    ich wurde von meinem Rheumatologen nicht danach gefragt ob ich Durchfall habe. In der nächsten Sprechstunde werde ich ihn fragen warum er mich nicht danach gefragt hat...:p