1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Verschiedene Fragen

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Lecram, 4. April 2003.

  1. Lecram

    Lecram Guest

    Hallo ihr alle!

    Seit nun 7 Wochen nehme ich Sulfasalazin (davon 3 Wochen in der "Aufbaudosierung").
    Nun meine Fragen:

    1. Ich hatte nach zwei Wochen Einnahme meine erste Erkältung. Und seit gestern juckt es mir schon wieder in der Nase und heute bin ich mir sicher, dass das eine Erkältung wird (Schwächegefühl etc.). Liegt das an dem Sulfasalzin, das mich anfälliger macht? Oder ist das nur Zufall?

    2. Ich hab mal gelesen, dass man bei einer CP auf sein Imunsystem aufpassen muss. Denn wenn dieses zu stark ist, wird auch das Rheuma stärker. Stimmt das? Es gibt doch sogar solche Immunblocker. Sollte man jetzt auf bestimmt Dinge (z.B. Vitamine) achten und teilweise reduzieren? Vorstellen kann ich mir das zwar nicht, aber ich frag mal einfach.

    3. Sonst ändert das Sulfasalzin leider gar nichts bei mir. Es verbessert sich nichts, aber Nebenwirkungen spüre ich auch keine. Habt ihr damit Erfahrung? Ich hoffe noch, dass es anschlägt, weil ich keine Lust habe, ein heftigeres Medi einzunehmen, das dann zu (langfristigen) Nebenwirkungen führt.

    4. Wie lange ist eigentlich ein Rezept vom Arzt in der Apotheke einlösbar? Meine Ärztin ist nämlich im Urlaub und ich hab dann schon das Rezept für Sulfasalzin bekommen, obwohl ich noch genug Tabletten haben.

    5. Ist es sinvoll, bei einer CP ein Schmerzgel auf schmerzende Gelenken zu cremen oder ist das eher schädlich? Ist für eine Gelenksentzündung generell Wärme oder Kälte besser?

    So, das sind viele Fragezeichen, vielleicht könnt ihr ja ein paar beantworten. Würde mich freuen.

    Viele Grüße + einen guten Start ins Wochenende!
    Marcel
     
  2. monsti

    monsti Guest

    Hallo Marcel,

    da ich selbst kein Sulfasalazin, sondern Goldspritzen bekomme, kann ich Dir nur einen Teil Deiner Fragen beantworten. Normalerweise steht im Beipackzettel, wie lange es im Durchschnitt bis zu einem Wirkungseintritt dauert. Wahrscheinlich findest Du dazu auch etwas unter den Medikamenten-Infos links auf der Hauptseite.

    Grundsätzlich stimmt es, dass bei Rheuma das Immunsystem zu gründlich ist bzw. sich gegen den eigenen Körper richtet, wenn es nicht anderweitig zu tun hat (z.B. während einer Erkältung). Dies bedeutet aber nicht, dass Du Vitamine und Mineralstoffe reduzieren solltest. Gerade bei Rheuma ist eine ausgewogene, "gesunde" Ernährung besonders wichtig.

    Das mit der Erkältung unter Sulfa könnte Zufall sein. Zur Zeit kenne ich eigentlich niemanden, der nicht irgendwie verschnupft wäre - einschließlich meiner Wenigkeit :-(.

    Ob Dir Wärme oder Kälte hilft, kannst nur Du selbst entscheiden. Im Schub kann ich überhaupt keine Wärme ertragen, da ist mir schon lauwarmes Wasser unangenehm. Aber es gibt auch Leute, bei denen das Gegenteil der Fall ist. Also: ausprobieren!

    Wie lange ein Rezept gültig ist, kann ich Dir nicht sagen - mindestens 2 Wochen, denke ich, so ist es jedenfalls bei uns in Österreich. Steht das nicht drauf?

    Auch Dir ein schönes Wochenende und liebe Grüße aus wieder winterlichen Tirol von
    Monsti
     
  3. Hallo Marcel,

    über Sulfasalzin kann ich Dir nichts sagen, da ich Azathioprin und MTX nehme.

    Dein Rezept mußt Du innerhalb von zwei Wochen einlösen. So war das jedenfalls bis Juli 2001. Seit Juli 01 müssen z.B. Krankengymnastikrezepte innerhalb von 10 Tagen begonnen werden. Ob sich das auch un der Apotheke geändert hat weiß ich nicht. Aber löse Dein Rezept doch einfach ein, die Tabletten brauchst Du doch sowieso bald.

    Mit Mitteln, die das Immunsystem unterstützen solltest Du vorsichtig sein. Einige kannst Du wohl nehmen, andere nicht. Das steht dann aber auch im Beipackzettel. Aber auf Vitamine und Minrealien solltest Du nicht verzichten.Gerade durch die vielen Medikamente hast Du dort einen hohen Bedarf.

    Alles Gute

    Sonja
     
  4. Trudi

    Trudi Guest

    Hallo Marcel!!!

    Ich habe auch cp und nehme seit ca. einem Jahr Sulfasalazin in Kombination mit Cortison und Quensil. Da ich nach drei Monaten nur eine geringfuegige Besserung der Schmerzen erreichte, bekam ich von September bis November Mtx gespritzt. Gerade als dieses zu wirken begann musste ich es auch schon wieder absetzen (meine Leukos fielen total in den Keller). Seit Dezember wurde die Dosis von Sulfasalazin auf 3x2 erhoeht und siehe da, einen Monat spaeter stellte sich eine Besserung ein. Z.Z. habe ich fast gar keine Schmerzen mehr und ich koennte die ganze Welt umarmen. Die einzige Nebenwirkung scheint nur die Muedigkeit sein. Erkaeltungen fuehre ich eigentlich nicht auf das Sulfasalazin zurueck, zumal auch bei uns jeder verschnupft ist.

    Liebe Gruesse und ein schoenes Wochenende aus Italien
    Trudi
     
  5. hannilein

    hannilein Guest

    Hallo Marcel!

    Auch ich habe meine "karriere" mit Sulfasalazin begonnen. Eine Wirkung ist vor Ablauf von 12 Wochen nicht zu erwarten, daher sind Deine 7 Wochen noch zu wenig, um was über die Wirkung zu sagen.
    Ein Rezept ist 4 Wochen lang gültig. Bei meinem Rheumatologen ist allerdings auch üblich, dass ich verschiedene Rezepte ohne Datum kriege, da kann ich dann bestimmen, wann ich sie einlöse (ist aber sicher nicht die Regel).
    Das mit dem zu starken Immunsystem stimmt so in etwa, eigentlich ist es aber vor allem so, dass das Immunsystem die falschen Sachen als krankmachend einstuft (nämlich Dich) und dadurch wirst Du krank. Eine Immunsuppression fährt das gesamte System runter, darunter leider auch die Abwehr gegen solch banale Sachen wie eine Erkältung. Daher solltest Du auf keinen Fall solche Sachen wie Vitamine und so weglassen (wie Monsti schon geschrieben hat - gesunde ausgewogenen Ernährung).
    Ob Dir eher Wärme oder Kälte was bringt, mußt Du selbst ausprobieren. Das ist total unterschiedlich, das wechselt selbst bei mir von Mal zu Mal (je nachdem, ob mehr das Gelenk oder die Muskulatur betroffen ist.
    Auch ob Dir Schmerzgel was hilft, kann man pauschal nicht beantworten. Probiere es einfach aus, schaden tut es erst mal jedenfalls nicht.

    Du wirst wohl noch etwas Geduld mitbringen müssen, ich drücke Dir auf jeden Fall fest die Däumchen.
    Alles Liebe Kathrin
     
  6. Mareen Haase

    Mareen Haase Guest

    lieber Marcel,
    ich habe auch cp, nehme u. a. auch Sulfasalazin. Dadurch bin ich nicht öfter krank. Ich nehme seit 2 Jahren durchgehend Multivitamine ein und bin dadurch selten erkältet. Das Rheuma ist auch nicht schlimmer geworden dadurch. Bei einem Infekt nehme ich Meditonsin, das hilft gut. Du solltest auf keinen Fall Medikamente mit Echinacin nehmen, da das Echinacin das Immunsystem direkt hochputscht und so auch die cp-Aktivität. Meine Rheumatologin hat mir auch abgeraten von probiotischen Milchprodukten und Darmsanierungen mit Bakterien (Symbioflor). Es ist nicht ganz auszuschließen, dass cp auch durch solche Bakterien entsteht.
    Das Sulfasalazin hat bei mir innerhalb von 4 Wochen gewirkt, aber warte einfach noch etwas ab.
    Schmerzgel hat mir noch nie geholfen. Wohl aber die Kühlung der betroffenen Gelenke. Wärme ist nicht gut, da ja eine Entzündung im Gelenk ist. Da ist generell Kälte angesagt.
    Du sagst, Du hast keine Lust, heftigere Medis zu nehmen. Bedenke dabei bitte, was die cp mit Deinen Gelenken anstellt: hast Du denn Lust auf heftige Schmerzen und evtl. endgültige Schädigung Deiner Gelenke, die Du dann gar nicht mehr benutzen kannst.
    Alles Gute, Mareen
     
  7. Mni

    Mni Guest

    Hallo an alle hier!
    Sehr interessant, ich werde demnächst auch mit Sulfasalazin beginnen- komme nicht drum herum und mache mir natürlich auch so meine Gedanken...Einige Fragen habt Ihr schon beantwortet.

    12 Wochen, bis es wirkt- das ist ganz schön lange, wäre klasse, wenn es wirken würde!

    TRUDI, als NW Müdigkeit???Steht das im beipackzettel?? Dann kann ich es gleich vergessen, bin sowieso schon chronisch erschöpft...Hilfe!

    Wünsche Ecu ein schönes WE- bin total down, weil ich neuen Schub habe...Mni
     
  8. Claudia33

    Claudia33 Guest

    Hallo Ihr!

    Ich nehme seit 3 Jahren Salazopyrin - ist das selbe - mein Arzt sagte, das ei eine Immunmodulation und keine Suppremierung. Infekte sind jedoch "Scheiße", weil da jedesmal in Schub folgt.

    Bei mir wirkt auch nur Kälte und Salben nur wenn sie nicht wärmen! Gut sind lokal Schmerzgels wie Felden-Gel oder Deflamat.

    Ich mache seit Dezember zusätzlich Akupunktur und sakrale Osteophatie. Das hilft phänomenal - konnte mit dem Cortison runtergehen trotz jahreszeitbedingtem Dauerschnupfen.

    Also halt die Ohren steif - gibt immer wieder was Neues!

    lg aus Tirol
    Claudia
     
  9. Lecram

    Lecram Guest

    Danke für die vielen Antworten!
    Dann werd ich auf die Wirkung von Sulfasalazin mal noch hoffen...

    Viele Grüße,
    Marcel