1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Vermiculite

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Constanze, 23. Juli 2003.

  1. Constanze

    Constanze Guest

    Hat schon jemand von euch vermiculite D6 eingenommen?
    Meine Mutter hat mir von diesem homöpathischen Präparat erzählt. In Spanien soll es schon vielen bei Rheuma geholfen haben-besonders bei Arthrosen.Hier bei uns kann man es wohl nur über Holland beziehen- wie ja so Einiges!Da ich nicht auf ein Basismedikament eingestellt bin und mich mit Paracetamol und Akupunktur so über Wasser halte, dachte ich,ich könnte es mal probieren.Wenn jemand von euch es schonmal genommen oder davon gehört hat,wäre ich für Rückmeldungen dankbar.
    Bis bald-Constanze:D
    Im Internet finde ich nicht viel darüber, nur Seiten über Hundeerkrankungen, denen soll es wohl gut helfen- aber leider bin ich keiner:D
     
  2. Emma

    Emma Guest

    Hallo Constanze!

    Du kannst nicht unbedingt von den Hundeerkrankungen auf die Menschenerkrankungen schliessen.
    Unsere Hündinnen bekommen gegen die Scheinträchtigkeit Pulsatilla (Homöopath.), mein Mann hat es in der Kindheit gegen Asthma oder Heuschnupfen oder so etwas bekommen!

    Ansonsten musst Du bedenken, dass Arthritis und Arthrose zwei ganz unterschiedliche Erkrankungen sind!

    LIebe Grüsse
    Emma
     
  3. Globoli

    Liebe Constanze,

    bin selber momentan in homöopathischer Behandlung und mir geht es sehr gut.

    Betreffend deiner Frage, kann ich dir nur raten, einen Homöopathien bzw. Heilpraktiker aufzusuchen.

    Du kannst nicht einfach ein Mittel nehmen, ohne zu wissen ob es für dich passt. Denn nur anhand eines ausgiebigen Gespräches über deine Krankengeschichte bzw. auch über deine Persönlichkeit, deine Gewohnheiten und deine psychische Verfasssung kann man ein geeignetes Mittel finden.

    In der Homöopathie gibt es nämlich folgenden Grundsatz:
    "Heile durch Symptomen-Aehnlichkeit!"
    D.h. man muss bei jedem Krankheitsfall eine Arznei wählen, welche ein ähnliches Leiden für sich erregen kann, als sie heilen soll!

    Ich hoffe, ich habe mich nicht zu umständlich ausgedrückt.

    Also ich wünsche dir viel Erfolg!

    lG
    Doris