1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

verfärbung der fingerknöchel

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von ulilou, 29. Mai 2002.

  1. ulilou

    ulilou Guest

    Hallo,
    im dezember 2001 wurde bei mir m. still diagnostiziert. zunehmend haben sich meine knöchel an den fingern dunkel gefärbt (fast jeden tag schwellen die hände an, zum glück schmerzfrei). mein ärztin sah sich die haut an und meinte wissentlich zur oberärztin "ja und eine verfärbung ist auch schon da!".
    da ich gerade mal mit einem arzt leidlich zurechtkomme, kam ich mir vor den beiden etwas hilflos vor und habe nicht nachgefragt.

    kann mir von euch jemand sagen, ob und inwieweit die reaktion mit dem rheuma im zusammenhang steht oder ob das vom cortison kommt oder oder oder....!
    danke für eure hilfe!
    ulilou
     
  2. Monique

    Monique Guest

    ulilou, ich schick Dir nur ein Trostpelzchen, ich hab leider keine Ahnung, wünsch Dir aber gute Besserung!
     
  3. Helmut

    Helmut Guest

    Hallo ulilou,
    bin über eine Google-Suche hier gelandet. Wenn Du Morbus Still diagnostiziert bekommen hast ist das eine Sonderform der Chronischen Polyarthritis. Eigentlich meist im Kindesalter und ein Rheumafaktor kann auch nur selten nachgewiesen werden, wenn es bei Erwachsenen in dieser Verlaufsform auftritt.
    Zu den Fingerproblemen, ich habe etwas ähnliches - Schwellungen im Gelenkbereich, rötlich unterlegt und zum Teil schmerzend, soll eine Arthrose sein. Da ich M Bechterew habe, kann sich da aber auch noch etwas tuen.
    Vielleicht hilft es, und bei den ganzen Gelenkerkrankungen ist es schwierig genau zu wissen, was man eigentlich hat.
    Man braucht einen guten Rheumatologen.Vielleicht schreibst Du mal näheres. Ich werde mal wieder rein schauen.
    Gruß Helmut , und gute Besserung