Verdacht auf Systemsklerose

Dieses Thema im Forum "Entzündliche rheumatische Erkrankungen" wurde erstellt von Clahase, 8. April 2017.

  1. Clahase

    Clahase Neues Mitglied

    Registriert seit:
    8. April 2017
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen, ich bin ganz neu hier und habe jede Menge Fragen. Hoffe ich finde hier jmd. der Geduld mit mir hat. Also, ich war beim Hautarzt, weil ich seit drei Jahren im Winter geschwollene, juckende und knallrote Zehen habe. Der meinte das sei keine Hautgeschichte, sondern evtl. Rheuma und hat Blut abgenommen. Folgendes kam raus: ANA 1:1600
    ANa IFT positiv
    Antikörper schwach positiv
    Muster nukleolär

    SCL 70 empfohlen. Die Arzthelferin hat mir das einfach so in die Hand gedrückt, erst daheim hab ich gedacht die Welt bricht zusammen.

    An Symptomen habe ich nur den Fuß und LWS Probleme, aber das sind keine typischen Symptome.

    Meine Frage: kann man auch Antikörper haben ohne dass die Krankheit je ausbricht?

    Ich wäre euch sooo dankbar für ne Antwort.

    Lg Clahase
     
  2. KnieFee

    KnieFee Flohdompteuse

    Registriert seit:
    6. April 2009
    Beiträge:
    256
    Zustimmungen:
    75
    Hi,

    Da werden sich gleich noch welche melden, die sich speziell da besser auskennen, aber ich kann schon sagen, dass ich Ana positiv bin und laut Rheumatologe keine Kollagenose habe. Er hatte den Verdacht, konnte das aber trotz Ana ausräumen. Ich habe mittlerweile auch DFS 70 Antikörper, die machen Anas in diesem Zusammenhang quasi irrelevant. Kopf hoch, selbst wenn, gibt es auch immer leichte Verläufe.

    Viele Grüße von der KnieFee
     
  3. Clahase

    Clahase Neues Mitglied

    Registriert seit:
    8. April 2017
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Liebe Kniefee, Danke für deine Antwort! Mich macht nur das Fluoreszenzmuster richtig nervös. Würde das bei dir auch bestimmt?
     
  4. Mimmi

    Mimmi Kleine Naschkatze

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    5.981
    Zustimmungen:
    1.516
    Ort:
    Schweden
    Hallo Clahase,

    Du solltest unbedingt einen Termin bei einem Rheumatologen machen! Die können das besser untersuchen!
    Ich selber habe SS und Sjögrens Syndrom. Die Diagnose bekam ich im Jahr 2000. Krank war ich jedoch schon viel länger. Zuerst war ich auch total schockiert. Inzwischen nehme ich das gelassener. Ändern kann ich ja eh' nichts. Du kannst mich gern dazu fragen.
    Aber mache Dich bitte nicht verrückt.

    Wünsche dir einen schönen Sonntag.

    LG
    Mimmi
     
  5. Clahase

    Clahase Neues Mitglied

    Registriert seit:
    8. April 2017
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Wie äußert sich das bei dir? Und wie wurde es diagnostiziert? Hattest du bei der Diagnose Symptome? Mir machen nur die Knie weh und eben die lws
     
  6. Mara1963

    Mara1963 Guest

    Ich habe seit 5 Jahren die Diagnose Sklerodermie. Meine ANAs waren seinerzeit über 10.000, heutzutage so um die 500. Die sagen nichts über die Aktivität der Krankheit aus nur über die Autoimmunerkrankung an sich.

    Meine Beschwerden sind vor allem meine Haut, starker Juckreiz, trocken, hart. Raynaud-Syndrom an Händen und Füßen, im Sommer kaum und Sjögrens Syndrom, aber nicht sehr schlimm.

    Versuch dich nicht verrückt zu machen Clahase, die Diagnose ist eins, die Auswirkungen sind individuell. Jeder Krankheitsverlauf ist unterschiedlich. Ich nehme keine Medikamente (regelmäßig), bei einem Schub Cortison per Tropf und alle Vierteljahre Ilomedininfusionen.

    Es gibt durchaus gute Krankheitsverläufe; Zuversicht behalten, mehr bleibt nicht.

    Alles Gute dir und berichte doch mal, wie es dir weiterhin ergeht.

    Viele Grüße
    Mara
     
  7. KnieFee

    KnieFee Flohdompteuse

    Registriert seit:
    6. April 2009
    Beiträge:
    256
    Zustimmungen:
    75
    Ja Clahase,

    das Muster wurde bestimmt, aber ich hab es vergessen.:rolleyes:
    Aber mach am besten gleich einen Termin beim internistischen Rheumatologen.

    Schönen Sonntag!
     
  8. Mummi

    Mummi Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    27. Februar 2007
    Beiträge:
    429
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Claras,

    ich habe auch ANAs, nukleoläres Muster, weisen auf PBC oder Sklero hin.
    Schon seit 2009. Bei mir gehen Beschwerden und ANAs konform zueinander.
    Fallen sie, gehts mir gut, steigen sie an schlechter. Bis heute kann man keine ENAs nachweisen. Ich habe ne Menge Beschwerden, kann aber ganz gut damit leben. Bekomme MTX und bei Bedarf Cortison.
    Hatte mal im Krankenhaus eine Bettnachbarin mit fulminantem Verlauf der Sklerodermie und deshalb furchtbar Angst am Anfang.
    Mittlerweile bin ich wesentlich ruhiger geworden.
    Die Erkrankung verläuft bei jedem anders.
    Geh, wie schon empfohlen, zu einem guten Rheumadoc.
    Der kann dir wirklich besser helfen als jeder andere Arzt.
    Das hab ich jetzt wieder bei meinem Sohn gesehen.
    Während sich verschiedene Ärzte seit 4 Jahren um seine Diagnose "streiten",
    hat mein Rheumadoc, zu dem er dann endlich mal ist, nach Erstuntersuchung mit der Behandlung angefangen. Für den wars gar keine Frage was er hat.

    Ich wünsche dir gute Besserung.

    Hab ein schönes Osterfest

    Mummi
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden