Verdacht auf Rheuma bei meiner Tochter

Dieses Thema im Forum "Kinder- und Jugendrheuma" wurde erstellt von Eschweiler, 30. Mai 2020.

Schlagworte:
  1. Eschweiler

    Eschweiler Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. Mai 2020
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen, bei meiner 6 Jährige Tocher wird Rheuma vermutet. Ich selbst habe selbst Rheuma seit Kindertagen... aber ich kann mich leider kaum mehr erinnern. Was mich gerade Beschäftigt.. die Kleine hatte die letzten Tage so starke Schmerzen das sie kaum auftreten konnte und jetzt plötzlich Beschwerde frei. Sie hatte die Tage davor 1x Täglich eine Ibuprofen 200mg genommen. Ich weiß natürlich wie sich Rheumaschmerzen anfühlen und das man gute Tage hat und auch schlechte... aber von jetzt auf gleich keine Schmerzen (nur im Sprunggelenk) kennt ihr das bei euren Kindern auch?
     
  2. Yoko

    Yoko Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. Februar 2018
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Großraum Stuttgart
    Hallo,
    die Frage liegt ja schon einige Zeit zurück, vielleicht hilft dir die Antwort aber immer noch.

    In der Tat kann es ein, dass die Schmerzen von Heute auf Morgen oder gar von Jetzt auf Gleich weg sind. Das macht die Erkrankung aus Sicht der Eltern auch oft so "unglaubwürdig". Allerdings kann es oft auch nur den Anschein machen, dass die Schmerzen weg sind. Kinder fühlen den Schmerz oft nur punktuell bzw. "vergessen" ihn. Je nach der Umgebung und der Ablenkung. Meine Tochter ist am Beginn der Erkrankung mit langer Morgensteifigkeit aufgewacht und hatte z.T. große Schmerzen. Zuhause ist sie nur gehinkt (entzündetes Knie) und als sie im Kindergarten war ist sie mit dem Gang durch die Eingangstür gelaufen wie jedes gesunde Kind. Wenn sie sich im Alltag vergessen hat war das da dann oft kein Problem - bis sie nach längerer Ruhephase wieder die Bewegungseinschränkung und die Schmerzen bemerkt hat, wieder kurzzeitig hinkte, bis das nächste Fangespiel o.ä. los ging.
    Ich habe mir damals mehrmals täglich die Frage gestellt, wie mein Kind das macht und/oder ob sie uns nur an der Nase herum führt! Aber ja, es war/ist wirklich so. Von einer Stunde/Tag/Woche auf die Nächste kann sich der Schmerz sehr ändern. Leider.
     
    Resi Ratlos gefällt das.
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden