Verdacht auf Psoriasis arthritis

Dieses Thema im Forum "Entzündliche rheumatische Erkrankungen" wurde erstellt von Chiaro, 19. August 2016.

  1. mimi67

    mimi67 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    17. Oktober 2011
    Beiträge:
    1.406
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Berlin
    Ein kleines Blutbild nützt bei dem Verdacht auf PsA gar nichts. Wer mein Blutbild sieht, muss mich für kerngesund halten, alle Werte sind normal, ich habe auch keinen Rheuma Faktor.
    Mach einen Termin beim internistischen Rheumatologen.
     
  2. Chiaro

    Chiaro Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    10. Juli 2013
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    2
    Ja. Nächsten Dienstag ist der Termin.

     
  3. mimi67

    mimi67 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    17. Oktober 2011
    Beiträge:
    1.406
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Berlin
    Ah! Sehr gut! Drücke dir die Daumen, dass der Arzt was auf dem Kasten hat und sich mit PsA auskennt. Ist leider nicht immer der Fall, auch nicht bei Rheumatologen...Berichte bitte auf jeden Fall, wie es weitergeht.
     
  4. Chiaro

    Chiaro Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    10. Juli 2013
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    2
    Meine Nichte (sie hat Morbus Bechterew) ist bei ihm Patientin und ist sehr zufrieden.
     
  5. Chiaro

    Chiaro Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    10. Juli 2013
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    2
    Heute konnte ich den Termin beim Rheumatologen wahrnehmen. In 3 Wochen wird der Bericht beim Hausarzt eintreffen.
     
  6. mimi67

    mimi67 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    17. Oktober 2011
    Beiträge:
    1.406
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Berlin
    Was hat denn der Rheumatologe gemacht? Wie lange dauerte der Termin?
     
  7. Chiaro

    Chiaro Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    10. Juli 2013
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    2
    Nach zirka 5 Minuten Wartezeit wurde ich in das Sprechzimmer gebeten. Ich habe Bilder von dem entzündeten Zeh und Fotokopien von Arztberichten vorgelegt.
    Er hat aufmerksam zugehört und eingehend über Erkrankungen befragt. Anschließend erfolgte eine körperliche Untersuchung.
    Mit einer Beurteilung meiner Erkrankung hat er sich zurück gehalten.
    Danach erfolgte noch im Labor die Blutentnahme und Urin wird auch untersucht.

    Nach einer Stunde war ich wieder an der frischen Luft.

    In der Praxis ist eine angenehme freundliche Atmosphäre.
     
  8. mimi67

    mimi67 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    17. Oktober 2011
    Beiträge:
    1.406
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Berlin
    Na dann hoffen wir mal, dass der Arzt gut ist, denn PsA ist, wie schon gesagt, nicht ganz einfach zu diagnostizieren.
     
  9. Chiaro

    Chiaro Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    10. Juli 2013
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    2
    Laut Bericht des Rheumatologen gibt es keinen Anhalt für eine entzündliche-rheumatische Erkrankung. Klinisch imponiert ein Fibromyalgie-Syndrom. 18/18 Tenderpoints positiv.
    Laut S3-Leitlinie zum Fibromyalgie-Syndrom ist eine angemessene körperliche und psychosoziale Aktivierung indiziert. Eine fachpsychotherapeutische bzw. psychiatrische Untersuchung sollte in diesem Fall bei Hinweisen für eine vermehrte seelische Symptombelastung (Depression) erfolgen.

    Empfohlen werden Ausdauertraining, Funktionstraining, Trocken- und Wassergymnastik, Amitriptylin.

    Laborbefunde (nur die von der Norm abweichenden Werte):

    Blutkörperchen-Senkungsgeschwindigkeit 22/- mm/h (<20)
    Was bedeuten zu hohe Werte?

    Zu hohe Werte (beschleunigte Blutsenkung) können auf Entzündungen, Tumore oder eine Ablagerung von krankhaft veränderten Proteinen (Amyloidose) hindeuten.

    C-reaktiven Proteins 0,718 mg/dl (<0,5)
    Was bedeuten zu hohe Werte?

    Zu hohe CRP-Werte können auf akute bakterielle Infektionen, z.B. Lungen-, Hirnhaut-, Bauchspeicheldrüsenentzündung, auf Gewebsschädigungen (Nekrosen), auf chronische Entzündungen (z.B. Morbus Crohn, rheumatische Erkrankungen) hindeuten. Aber auch nach Operationen, bei einem Herzinfarkt oder bei bestimmten Tumoren kann der Wert erhöht sein.

    a1-Globulin 5,0 rel. % (2,9-4,9)
    Warum wird dieser Wert gemessen?

    Globuline sind „kugelförmige" Eiweiße im Blut. Sie werden in 4 Gruppen unterteilt: alpha 1, alpha 2, beta- und gamma-Globuline. Genau wie Albumine werden Globuline vor allem in der Leber produziert. Bei einem Leberschaden, z.B. durch eine Leberzirrhose, ist daher die Produktion der Eiweiße verringert. Sind nicht genügend Globuline im Blut, strömt Flüssigkeit aus den Blutgefäßen in das umliegende Gewebe. Es kommt dann zu Wasseransammlungen im Gewebe (Ödeme, Aszites).

    Neutrophile 90 % (41-70)
    Neutrophile absolut 7,47 G/l (1,50-7,40)
    In welchen Fällen ist die Zahl der neutrophilen Granulozyten zu hoch?

    Ursachen für zu viele Neutrophile im Blut (= Neutrophilie)

    • Akute und chronische Infektionen (Bakterien, Pilze, Protozoen)
    • Stress
    • Akute Krankheiten (Krankheiten am Herzen, Verbrennungen, Vergiftungen, Blutungen)
    • Chronische Krankheiten (Autoimmunkrankheiten, Metastasen bösartiger Tumore, Chronische myeloische Leukämie, Vermehrung von roten und weißen Blutkörperchen und Blutplättchen = Polycythaemia vera)
    • Medikamente (Glukokortikoide, hormonelle Verhütungsmittel, Lithium und Epinephrin)

    Lymphozyten 7 (22-48)
    Lymphozyten Absolut 0,58 G/l (1.00-3.70)

    Zu meinem Befinden:
    Der kleine Zeh sowie der Ballen unterhalb des kleinen Zeh sind leicht gerötet und etwas schmerzhaft. Manchmal stichartige Schmerzen im Ballen.
     
    #29 28. Oktober 2016
    Zuletzt bearbeitet: 29. Oktober 2016
  10. Chiaro

    Chiaro Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    10. Juli 2013
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    2
    Den Arztbericht habe ich meiner Privat-Ärztin vorgelegt. Mit der Diagnose und Therapievorschlag geht sie nicht konform, da überhaupt nicht auf die Entzündungen im Zeh eingegangen wurde.
    Sie hat mir 5 HTP verschrieben, das die Schmerzen lindern sollte.
    Leider verstärken sich nachts die Schmerzen in den Zehen.
     
  11. mimi67

    mimi67 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    17. Oktober 2011
    Beiträge:
    1.406
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Berlin
    Was ist denn HTP? Hat die Ärztin die gesagt, warum sie eine abweichende Meinung hat und welche? Bei einer Reaktion von 18/18 Tenderpoints liegt Fibro ja nicht so fern.
     
  12. Chiaro

    Chiaro Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    10. Juli 2013
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    2
    Die Diagnose Fibromyalgie habe ich schon sehr lange und ist auch von anderen Ärzten diagnostiziert.
    Aktuell war ja der Verdacht auf Psoriasis arthritis und darauf ist der Rheumatologe gar nicht eingegangen.

    5-HTP spielt eine wesentliche Rolle bei der Serotoninproduktion und wird im Körper aus L-Tryptophan, einer essentiellen Aminosäure, gebildet. Essentiell bedeutet, dass die Aminosäure nicht vom Körper selbst hergestellt werden kann, sondern mit der Nahrung zugeführt werden muss.
     
  13. kukana

    kukana Moderatorin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    12.713
    Zustimmungen:
    3.566
    Ort:
    Köln
    Hi,
    Mich irritiert jetzt dass es eigentlich heisst, es gäbe in Deutschland kein zugelassenes Arzneimittel mit 5-HTP. Lediglich als Nahrungsergänzungsmittel wird es überall angeboten (Kosten um die 15-20 Euro pro Dose).

    Im übrigen ist es auch enthalten in Bananen, vielleicht reicht ja jeden Tag eine Banane als Therapie?

    Just my 2 pence :)
    LG Kukana
     
  14. Chiaro

    Chiaro Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    10. Juli 2013
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    2
    Banane esse ich fast jeden Tag.
     
  15. Resi Ratlos

    Resi Ratlos Guest

    Heißt das, dass Banane gegen Psoriasisarthritis hilft?
    Das würde viele Betroffene sehr freuen, aber besonders einleuchtend finde ich das bisher nicht.....;)
     
  16. kukana

    kukana Moderatorin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    12.713
    Zustimmungen:
    3.566
    Ort:
    Köln
    Ich glaube das ist eher bezogen auf das FMS mit der Banane :) bzw. mit 5-HTP. Aber wer weiß wofür das noch gut ist?
     
  17. norchen

    norchen Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    15. Januar 2011
    Beiträge:
    2.330
    Zustimmungen:
    395
    Ort:
    Thüringen
    Würde mir persönlich aber sehr gut gefallen, wenn Banane bei psa hilft:D würde ich auch 3 Euro für das Kilo zahlen:rolleyes:
     
  18. Heike68

    Heike68 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    8. Juli 2012
    Beiträge:
    5.307
    Zustimmungen:
    5.279
    Ort:
    Rheinland
    Ich spendiere dann mal eine Runde:

    K640_DSC01917.JPG

    Und gesünder, als auf Verdacht irgendwelche Nahrungsergänzungsmittelchen einzunehmen, allemale!
     
  19. aischa

    aischa Guest

    DANKE.....:top:
    vielleicht hilft es auch bei RA
     
  20. Resi Ratlos

    Resi Ratlos Guest

    Versuch macht kluch - Glückshormone sollen ja allgemein gut tun ;)
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden