1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Veralbern kann ich mich alleine!

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Jula, 9. September 2005.

  1. Jula

    Jula Der Solling ist groß

    Registriert seit:
    26. Juli 2004
    Beiträge:
    465
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Am schönen Solling
    Hallo Ihr Lieben,
    ich mal wieder sauer!!Nach dem letzten termin bei meiner Rheumatologin habe ich nun den von ihr empfohlenen Orthopäden aufgesucht.Ich da also gestern hin und angenehm überrascht.Pünktlich dran gekommen und auch viele Fragen gestellt,richtig untersucht,Röntgenbilder angeschaut und ja,murmel murmel,ein Fall für unseren Spezial-Doc,da ja massive Probleme usw. usw.Also kam Chef dazu,selbes Prozedere und sofort auch noch festgestellt(anhand der Röntgenbilder-Morbus Bechterew,weil verdichtetes ISG und so).Ja,auch HWS ganz schlimm und man muß was machen!Dann die Frage der Fragen:Was machen Sie beruflich?Ich sage bin berentet da kommt ein Blick,ein Zucken mit der Pistole und ein langgezogenes "Ach so",kurze Pause seinerseits und dann der Spruch,na,da können wir nicht so viel für sie tun,erkundigen sie sich mal da und da,da wird Sport zu günstigen Prisen angeboten,denn sie müsse ja was tun,weilö sie ja am einsteifen sind!
    Dreht sich mit Händedruck um und geht!
    Bin ich nun als rentnerin nicht mehr behandlungsbedürftig?Was soll ich eigentlich noch alles selber in die Hand nehmen und zahlen?Das war doch wohl echt verarschen oder nicht?
    Bis bald jula (die vor sich hinkocht vor wut)
     
  2. Marie2

    Marie2 nobody is perfect ;)

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    8.381
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    entenhausen
    liebe jula,

    deine empörung kann ich nachvollziehen! der umkehrschluss bedeutet,
    gehst du arbeiten, bekommst du eine anständige behandlung?
    ich würde dir vorschlagen ein gedächtnisprotokoll des gesagten zu machen,
    solange alles noch frisch ist. das schickst du den beiden ärzten und bittest um
    erklärung. dazu schreibst du, dass du eine kopie der antwort an die
    kk bzw. kassenärztliche vereinigung schickst.
    das würde ich machen.
    wo kommen wir denn hin, wenn aussortiert wird, wer noch behandelt wird.

    lieben gruss marie
     
  3. Sternlicht

    Sternlicht Neues Mitglied

    Registriert seit:
    29. August 2005
    Beiträge:
    115
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    ojje- ja die ollen Doc's - nicht alle versteht sich- aber :o
    ich war ja euch letzte Woche beim Ortho- gefragt- ob Rücken weh tu, ich ja klar - immer-mal mehr mal weniger,unten, mitte, oben unterschiedliche Schmerzen. Mein linkes Bein- bekommt öfter ne Art Stromschläge(also einschießender Schmerz-Knie knickt dann fast weg- kommt von "oben") Hals- fühlt sich geräuschmäßig & auch so komisch an (Linker Arm momt. wie taub) wusste ich da aber noch nicht 1 tag später. (Ich sagte ihm noch das ich von Kind an was mit Rücken habe...) er schaut- ah Skoliose, Hyperlordose (weiß ich ja wohl schon ewig *g*) er tastet nur unten- er röntgt- nur ganz unten.
    Nix mitte o. oben. (laut Hausärztin sollte er auch wg. evt. Rheuma schauen (Faktorwert) ach- interessiert ihn nicht. hmm- na gut denk ich mir egal- geh ja eh zum Rheumadoc paar Tage später.
    er schaut Bild- "ach -seid wann Galle weg? " wieso interessiert in DAS?? pfff- was arbeiten Sie? Ich "zur Zeit nichts- Harz4" Er "Aha- sie können Akupuntkur bekommen, Recht drauf ect. (es handelte sich um ne Studie-aufklärung-null)
    Ich fragte noch wg. der Halswirbelsäule- er sagt "ist nichts gefährliches"
    ich denke- na soll mir Recht sein, nur woher weiß er Das?? Zusatzausbildung Hellseher?? weil nicht mal getastet.
    dann schaue ich- Brief- zu mir sagte er ja NICHTS. chronisches LWS-Syndrom. + das was ich ja eh schon weiß (ich weiß aber durch frühere Docs mehr ;) ) fast durch Zufall sehe ich neulich im net- LWS ist Bandscheibenvorfall ??? wie? chronisch? auf die Frage mit meinem Bein ging er ja nicht ein.....

    gestern dann Rheumadoc- Rheumafaktor- interessiert nicht wirklich- ok- mir recht (wofür gibts den aber?) er tastet & redet viel über Knochen/Wirbelsäule (ER hätte ma Ortho werden sollen *g*) Blutbild- hat er Keines. Er sagt "seineserachtens kein Enzündliches Rheuma" also nichts zum behandeln. Wird wohl vom Rücken sein. Ok- soll mir Recht sein!!! er sagt Hausärztin soll mal die 3 Werte testen. Ana- CPR... na ihr wisst schon. Sagt- ist aber auch kein zeichen- kann auch was ganz Anderes im Körper sein.
    Ahh- man ist das kompliziert :rolleyes:
    er tastet diese Punkte- denke ich- am Arm, Schulter, unten Rücken, Knie, Brust ect.
    Autsch- bis auf 1 überall. Frage: ist das nicht normal? Er: Nein.
    hmm?? er sagte er glaubt es ist eine funktionelle Störung.
    na ok- mir recht. Ich sollte ruhig ab & die Ibuprofen nehmen (die Hausärztin sagte soll mir holen)

    Warum ist es wie im Dschungel bei soo vielen Ärtzen??
    könnte noch so einiges lustiges Erzählen, von einem Doc z.B schaute in Hals- ahh Mandeln sind nicht dick- ich: nee-können Sie ja auch nicht- habe keine mehr. Gleicher verschrieb mir damals Blutdrucktropfen - ohne diesen zu kennen- sprich ohne zu messen. also bin nicht wieder hingegangen *g* :rolleyes:
    könnte noch mehr erzählen - wie wohl manche von euch
    aber ich finde das soo nervig.
    ich ahne jetzt schon- wenn wieder keiner den Durchblick hat- geb ich eh wieder auf & fühle mich weiter wie ne alte Frau. :confused:

    bei mir wars bis her meistens so- entweder wussten nicht weiter- oder haben sich auf Eine Sache - festgesetzt- z.B hochschießenden Blutdruck. Ich gab dann auf- oder man landet immer gleich im Khs.
    ?? nerv- (nicht mir wg. dem Knochegerüst bisher)

    aber meine Hausärztin (diese habe ich aber erst seid ca 1 Jahr) ist aber Supinett *großes Lob*

    sorry sollte gar nicht so lang werden :eek:
     
  4. klaraklarissa

    klaraklarissa Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    1.809
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Sachsen - Anhalt
    hallo jula,

    schade, das es dir so ergangen ist .manchmalvertshet man die welt nicht mehr, oder?
    ..bekommst du diesen befund schriftlich? ...würde ich drauf bestehen. irgendjemand von den zweien muss ja deiner rheumadocin einen befund schreiben, oder hast du ihn handschriftlich mitbekommen? ist ja meist üblich. also wenn du mb hast, dann brauchst du auch eine basistherapie und natürlich ziemlich viel sport. ich hofe, das deine rheumaärztin das für dich richten wird. dafür drück ich dir die daumen.

    meine freundin hat auch mb. sie bekommt kg verschrieben, ist noch im job und holt sich aber zusätzlich sport in einer gruppe, die sich regelmäßig trifft. sie macht dann nur die sachen mit, die noch gehen. aber sie sagt, das nur die verordneten behandlungen zu wenig sind.
    aber dir müssen ja erst einmal welche verordnet werden.
    ich kann nur sagen, wehrt euch!!

    alles gute
     
  5. Mücke

    Mücke Guest

    befund an hausarzt??

    hallo jula,

    ich war vor ein paar tagen bei meinem hausdoc.
    unter anderem sprachen wir über die gelenkprobleme.
    ich habe u.a. im april eine kernspint der schulter gehabt...dort wurde auch nebenfund gemacht auf den hin ich ihn ansprach, als er meinte, dass ich da doch schon in behandlung wegen sein sollte, schaute ich ihn völlig verdutzt an, woher er dieses denn wissen könne, schließlich sei die kernspint ja duch den orthopäden veranlasst und auch nachsbesprochen worden.
    er sagte dann, dass es seit 1.7.2005 pflicht sei...denke er meint die informationen des facharztes an die weiterleitung zum hausdoc.....ich würde mal nachfragen und wie schon mal erwähnt...würde auch ich was an die kk schreiben
    wo leben wir denn, wenn man da sagen muss..ich bin berentet und habe kein anspruch mehr auf ne ordentliche behandlung.

    lg mücke
     
  6. Atiya

    Atiya Träumerle

    Registriert seit:
    10. Oktober 2003
    Beiträge:
    228
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niedersachsen
    UNFASSBAR :eek: liebe Jula

    Mehr fällt mir im Augenblick dazu nicht ein :mad:

    Erinnert mich aber an ein Gespräch mit meiner Feundin, deren kranker Vater zu hören bekommen hat, dass sich gewisse Therapien für ihn nicht mehr lohnen würden, da er ja schon soooo alt sei.... häääää :confused:

    Ich würde die Ratschläge der Anderen befolgen und mich irgendwie schlau machen und dann beschweren. Vertrauensperson wäre bei mir auch mein Hausarzt!

    Dir trotzdem ein schönes Wochenende... lass dich nicht zu arg ärgern [​IMG]

    liebe Grüße von Atiya
     
  7. Jula

    Jula Der Solling ist groß

    Registriert seit:
    26. Juli 2004
    Beiträge:
    465
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Am schönen Solling
    Hallo Ihr Lieben,
    ich danke für eure Antworten.Bin bis heute noch sauer,traurig und schockiert.Normalerweise bin ich nicht auf den Mund gefallen und auch recht selbstbewußt,aber das finde ich jetzt doch alles total bedenklich.Habe nun aber nen anstrengendes Wochenende gehabt,mein Göga hatte Geburtstag(50! der kleine Süße) und morgen fahren wir weg.Aber ich überlege mir in den 3 Tagen Urlaub was,denn so gehts nicht!Melde mich dann bei euch,denn ich sehe,da es einigen anderen ja genauso geht.
    Ganz lieben Gruß Jula
     
  8. Sternlicht

    Sternlicht Neues Mitglied

    Registriert seit:
    29. August 2005
    Beiträge:
    115
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    genießt aber trotzdem die 3 Tage!! :)