1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Vegetarier

Dieses Thema im Forum "Ernährung" wurde erstellt von Lexa, 24. Mai 2006.

?

Bist du Vegetarier?

  1. Ich esse Fleisch

    71 Stimme(n)
    68,9%
  2. Ich esse Fleisch,wäre aber gern Vegetarier

    11 Stimme(n)
    10,7%
  3. Ich bin Vegetarier

    21 Stimme(n)
    20,4%
  4. Ich bin Veganer

    0 Stimme(n)
    0,0%
  1. Lexa

    Lexa Neues Mitglied

    Registriert seit:
    12. April 2006
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schwarzwald-Baar-Kreis
    Hallo,mich würde mal interessieren wer hier Vegetarier oder sogar Veganer ist.Und aus welchen Gründen,also z.B. aus Tierschutzgründen,wegen der Gesundheit ect.

    Ich selbst bin Vegetarier und zwar aus 3 Gründen:

    1. Tierschutz
    2. Fleisch finde ich eklig
    3. Gesundheit (Darm,Gelenkschmerzen)

    Ich bin viel zufriedener seit ich kein Fleisch mehr esse.Allerdings nerven die Reaktionen meiner Mitmenschen die das nicht verstehen können.
    Da kommen Srüche wie "Wenn Gott gewollt hätte dass ich Vegetarier bin,dann hätte er nicht das Steak erfunden" :mad:

    Gruß Lexa
     
  2. Ganesha

    Ganesha Neues Mitglied

    Registriert seit:
    22. Januar 2006
    Beiträge:
    206
    Zustimmungen:
    0
    Vegetarier:
    1. Ethik/Tierschutz
    2. Umweltschutz (Überdüngung durch Gülle, riesige landwirtschaftlich genutzte Flächen nur wegen Futtermittelproduktion)
    3. Gesundheit
    4. Fleisch _ist_ eklig.

    Ganesha
     
  3. Kira73

    Kira73 Uveitispapst

    Registriert seit:
    17. April 2006
    Beiträge:
    3.398
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    München
    ich trau mich zu den Vegetariern

    Hallo zusammen,

    ich esse Fleisch, nicht viel, nicht oft, aber ich tu's. Genausogern esse ich Fisch. Bis ich 19 Jahre alt war habe ich kein Fleisch gegessen, weil ich es nicht mochte.

    Ich mache mich nicht lustig über Vegetarier ( u.n.a. Veganer), wie manch einer und möchte auch ebenso nicht angegriffen werden, wie schon geschehen.
    Ohne mich lustig machen zu wollen, daß es Frutarier geben soll halte ich für einen Scherz, würd mich aber vom Gegenteil überzeugen lassen.

    Ich denke jeder sollte seine eigene Entscheidung treffen.
    Wer nicht auf Fleisch/ Fisch verzichten will muß zu seiner Verantwortung dem Tier gegenüber stehen und auf artgerechte Haltung und Schlachtung bestehen.

    viele Grüße
    Kira

    P.S. ist das pures Interesse oder hat die Umfrage einen tieferen Sinn?
     
  4. sonnenliebe

    sonnenliebe Mitglied

    Registriert seit:
    16. März 2004
    Beiträge:
    169
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Baden-Württemberg
    hallo

    ich war 17 Jahre Vegetarierin und esse seit 2 Jahren wieder etwas Fleisch, dann aber nur aus Biohaltung und nur sehr selten.
    Ich esse es aus Tierhaltungsgründen nicht. wenn ich daran denke wie die Tiere leiden vergeht mir sofort der Appetit. Geflügel esse ich gar nicht.

    Ich vermisse auch kein Fleisch, für mich gibt es genug leckere Alternatven :)

    LG, sonnenliebe
     
  5. Lexa

    Lexa Neues Mitglied

    Registriert seit:
    12. April 2006
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schwarzwald-Baar-Kreis
    @ Kira : Erstens interessiert es mich deshalb,weil ich neulich gelesen habe dass es in Deutschland nur 5% Vegetarier gibt und ich das ziemlich wenig fand.Deshalb wollte ich mal wissen wie die Prozentzahlen hier so sind.

    Zweitens habe ich ebenfalls gelesen,dass bei Rheuma und Borreliose (mit dem ich ja "gesegnet" bin) fleischarme bzw. Fleischlose Kost besser sein soll.
    Auch deshalb interessiert es mich.

    Ich selbst greife keine Fleischesser an,aber ich spreche von "Leichenteilen" oder "Aas" ,und nicht von Fleisch und zeige Bekannten und Freunden Videos im Netz (z.B. bei der Peta) von Massentierhaltung um deren Bewusstsein dafür zu öffnen und zum Nachdenken anzuregen.
    Ich selbst werde oft angegriffen.Sogar von meinem Vater.Er ist Koch und kann gar nicht verstehen dass ich Vegetarier bin.Er meint das sei Spinnerei.

    Gruß Lexa
     
  6. Kira73

    Kira73 Uveitispapst

    Registriert seit:
    17. April 2006
    Beiträge:
    3.398
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    München
    Fleischlose Kost

    Liebe Lexa,
    das Unverständnis gibt es ja nun auf beiden Seiten, wie bei allen Dingen im Leben. Vielleicht würdest Du weniger angegriffen. wenn Du weniger hart urteilen würdest?
    Weil ich Haltungs- und Schlachtungbedingungen wie Du sie meinst absolut ablehne kaufe ich bewußt bei Bauern oder Nachbarn ein, wo die Haltung für meine Begriffe in Ordnung ist. Da ich auf dem Land lebe ist das möglich, Stadtmenschen haben es da sicher schwerer. Wir hier kennen die Hennen mit Namen.
    Als meine Bechtikarriere begann vor 25 Jahren sprach noch niemend von fleischloser, sondern von schweinefleischloser Kost. Zu dem Zeitpunkt war ich Stammgast in Garmisch-Partenkirchener Rheuma-Kinder-KH. Dort waren Kinder aus ganz Europa und somit auch sehr viele Moslems.
    Die Theorie, daß bei schweinefleischloser Kost also die Beschwerden zurückgehen fand ich damals nicht einleuchtend.

    Heute sehe ich das anders, da ich inzwischen sehr viele Bekanntschaften gemacht habe, bei denen das funktioneiert, bis zur völligen Schubfreiheit.

    Wie vereinbarst Du denn deine Tierliebe ( die soweit geht, daß Du uns als "Aasfresser" bezeichnen würdest) mit Deinem Medikamentenkonsum, um den Du ja sicher auch nicht herumkommst? Lehnst Du Medis ab, die nicht ohne Tierversuche auskommen und lehnst Du vielleicht sogar ganze neue, vielversprechende Forschungen ab?

    Damit habe ich Probleme, aber nicht wenn ich auf dem Bauerhof Steaks kaufe von Kühen die vor zwei Tagen noch auf der Wiese gestanden sind und mir Äpfel aus der Hand geknabbert haben.

    Nichts für Ungut, Liebe Grüße
    Kira
     
  7. Sabinerin

    Sabinerin Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    3.235
    Zustimmungen:
    26
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Vegetarismus

    Hallöchen zusammen, hallo Lexa,

    mein Mann und ich essen seit 10 Jahren ovo-lakto-vegetarisch, also kein Fleisch, kein Fisch, keine Wurst.

    Wir essen keine Tiere, aus ethischen und Tierschutzgründen.

    Die Sturm- und Drangzeit mit Aufklärung und dem Hinweis, daß es sich um Leichteile handelt, hatte ich auch :D

    Heute sehe ich das viel gelassener, ich akzeptiere das Handeln anderer Menschen und erwarte, daß sie meine Überzeugung auch akzeptieren. Ich habe kein Problem damit, daß andere neben mir auf ihrem Teller Fleisch haben, wir grillen auch mit "Fleischessern" ;)

    Leider gibt es immer wieder Spezialisten, die meinen sich auf meine Kosten amüsieren zu können. Anfangs bleibe ich ruhig, bei dem Thema habe ich eine hohe Reizschwelle...man sollte die einfach nur nicht überschreiten :cool: *g*
    Aber trotzdem meinte sich immer wieder mal jemand ereifern zu müssen *augenroll*

    Letztens waren wir eingeladen und einige Spezialisten waren auch anwesend. Diese Männer wissen, daß mein Mann und ich vegetarisch essen und die Gastgeberin stellt für uns auch immer separate Salatschalen hin z.B. Kartoffelsalat füllt sie in eine kleine Schale und in die große Schale wird später Fleischwurst zugefügt. Oder es gibt Extra-Tomatensoße bei Nudelgerichten. Wir sind nicht so anspruchsvoll, da reicht auch eine Tütensoße, Hauptsache man hat an uns gedacht *lächel*
    Einer dieser Männer war auf dem Weg in die Küche als die Gastgeberin hinterrief "Denk daran, nur die großen Schalen, nicht die Kleinen!!"
    Ich ahnte es schon....er drehte sich um "Ach, wieso denn nicht die kleinen Schalen??" und fing schon an blöde zu grinsen.
    Während ich dachte "Er will doch nur wieder provozieren", äusserte die Gastgeberin "Das sind doch die vegetarischen Salate".

    Daraufhin klopfte dieser Mann seinen Freunden auf die Schulter, lachte laut und sagte "Keine Sorge. Sowas rühren wir nicht an, wir drehen doch nicht die Nahrungskette um!!"

    Haha...sie schütteten sich aus vor Lachen, die anderen Gäste schauten etwas betreten auf ihren Teller (wie gesagt, solche Sprüche kommen jedesmal)

    Ich schaute ihn an und sagte mit einem süßen Lächeln
    "Das sehe ich genauso. Du solltest Fleisch essen, damit Du groß und stark wirst!!!"

    Den Männern erstarte das Lachen auf dem Gesicht und ich klimperte noch ein wenig mit meinen Augenlidern *klimperklimper*

    :D :D


    Ein anderer Spruch war "Sag mal, stimmt es, daß Soja intelligenter macht??"

    *klopfdemFreundaufdieSchulterundlautgröhl*


    Ich lächelte, klimperte wieder mit den Augenlidern *klimperklimper*

    "Vielleicht solltest Du das mal ausprobieren, vielleicht hilft es bei Dir!"

    :D


    Nun, zum Glück gibt es nicht viele Menschen dieser Sorte, wobei ich so einem kleinen Schlagabtausch auch nicht abgeneigt bin :cool:


    Aber wir machen auch positive Erfahrungen:
    Vor drei Wochen haben wir unsere Nachbarn und vom Nachbarhaus zum Grillen eingeladen. Ausnahmsweise !!! gab es auch 20 "richtige" Bratwürste.
    Als ich meine Nachbarn darauf hinwies, schaute mich eine der Frauen entsetzt an :eek: "Aber ich bin doch gekommen, weil ich Eure vegetarischen Köstlichkeiten probieren möchte!!"
    Unsere 13 Gäste haben ganz begeistert unsere angebotenen Speisen gegessen...selbst der fast 80jährige Nachbar!!


    Liebe Grüße
    Sabinerin

    P.S. Lilly, Chaot und einige andere User hatten miterlebt, wie ich versehentlich in ein Stück Fleisch (versteckt in einer Teighülle) gebissen habe.....nun, sie haben sich köstlich amüsiert :D:D:D *lach*
     
  8. liebelein

    liebelein Carpe Diem.....

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    5.786
    Zustimmungen:
    8
    Ort:
    NRW bei Dortmund
    ich bin...

    keine vegetarierin...aber wir essen auch wenig fleisch.

    mein lege war vor unserer zeit eine richtige fleischfressende pflanze.....und das hab ich durch abwechslungsreiche kost geändert.

    unser pflegekind motzt zwar immer, das es kaum fleisch gibt, oder eintöpfe ohne fleisch, aber damit kann ich umgehen.

    versuche auch möglichst das fleisch hier vom bauern zu kaufen...(wir leben jetzt gottlob nicht mehr in einer grosstadt, aber viele bauernhöfe haben wir hier trotzdem nicht....soviel ich weiss sind es "zwei"..davon kenne ich einen).

    aber immer schaffe ich es nicht, da ich auch sehen muss wie ich kochen kann...und ob ich ein auto habe um einzukaufen...ansonsten werden auch schonmal andere sorten gekauft.

    ich habe auch zwei herzen in meiner brust, wie kira schon schreibt, denn auch wenn ich vegetarierin wäre, was ist dann mit den medikamenten und den dahinterstehenden versuchen?

    hab mir auch schon diverse internetsites angeschaut von haltung etc...und ich kann nicht mehr gut schlafen...es geht mir sehr nahe....

    was ist richtig,was ist falsch....

    eine schweinefleischarme kost (habe ich mal gemerkt) bekommt mir auch besser.....aber auch hier gilt, es kommt auf das fleisch an, von wo ich es beziehe.

    bin gespannt,wie es hier weiter geht.

    p.s. die grillsaison steht vor der tür...wußtet dir, das wenn ihr ein holzkohlegriff geröstetes fleischstück eßt, es so ist, als wenn es mit 600!!!!:eek: zigaretten vollgestopft?(hab ich neulich in einer fernsehshow gesehen...seitdem haben wir aluschalen gekauft...bin gespannt,wie lege durchhält)-.
     
  9. Lexa

    Lexa Neues Mitglied

    Registriert seit:
    12. April 2006
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schwarzwald-Baar-Kreis
    Also als Aasfresser bezeichne ich neimanden,dazu haben mich meine Eltern zu gut erzogen:)
    Und so untolerant bin ich auch nicht,denn sowohl mein Sohn (fast 12) als auch mein Freund essen Fleisch.
    Mein Kleiner (fast 9) isst kein Fleisch,oder zumindest höchst selten,denn er mag es einfach nicht.
    Klar ist es besser Biofleisch zu essen als das vom Supermarkt,aber wenn ich mir ein Steak in die Pfanne hauen sollte von einer Kuh,die mir vorher noch was aus der Hand gefressen hat dann würden mir die Tränen in die Augen steigen.
    Ich finde eben,dass niemand das Recht hat,einem anderen Lebewesen das Leben zu nehmen.Egal ob auf dem Biohof oder anderswo.

    Und mit dem Medikamentenkonsum.....ich nehme 2 verschiendene Medis.ich weiss nicht ob sie an Tieren getestet wurden.Wenn ich sie nicht nehmen würde ,dann könnte ich mich vermutlich nicht mehr um meine Kinder kümmern.Ausserdem muss ich bald ins KH um mir einen Tumor entfernen zu lassen.ich weiss auch nicht ob das Narkosemittel an Tieren getestet wurde.
    Ich weiss dass es alternativen zu Tierversuchen gibt,die leider von den meisten Instituten nicht angewendet werden.Deshalb möchte ich aber nicht sterben,und lasse mich dennoch operieren.

    Bei Kosmetik achte ich allerdings schon darauf ,dass sie ohne Tierversuche hergestellt wurden.

    Alle meine Freunde essen Fleisch ,und sie mögen mich.Soooo schlimm kann ich also nicht sein:o

    Gruß Lexa
     
  10. KatzeS

    KatzeS Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. September 2005
    Beiträge:
    1.570
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallo,

    ich kann von den Möglichkeiten keine so richtig ankreuzen. Ich esse seit 5 Wochen nur Fisch und werde auch in Zukunft selten Fleisch essen, aber zweimal in der Woche Fisch. Ich habe aber nicht vor, Vegetarier zu werden. Das ist mir zu extrem, auch wenn ich die Gründe bei einigen Vegetariern verstehen kann (bei manchen aber nicht).
    Ich finde nur diese Extrempositionen komisch, weil diejenigen, die anderen Vorwürfe machen, weil sie Fleisch essen, sich oft wiedersprüchlich verhalten.
    Was macht zum Beispiel ein Vegetarier, der Haustiere hat? Bekommen die Katzen und Hunde dann auch nur fleischlose Kost?

    Lg, KatzeS
     
  11. Sabinerin

    Sabinerin Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    3.235
    Zustimmungen:
    26
    Ort:
    Ruhrgebiet
    "Fleischersatz"

    Hallöchen Liebelein,


    Göga hat letztens "vegetarische Burger" gekauft. Wir haben diese "Burger" schon mal gegrillt, mal auch in der Pfanne gebraten.
    Für mich ist die Konsistenz dem Fleisch oder einem Hamburger sehr ähnlich, deshalb konnte ich sie nicht essen *g*
    Aber vielleicht wäre genau das etwas für Marcel??

    Ansonsten dürften die vegetarischen "Nuggets" ganz sicher etwas für ihn sein.

    Viele Grüße
    Sabinerin
     
  12. Sabinerin

    Sabinerin Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    3.235
    Zustimmungen:
    26
    Ort:
    Ruhrgebiet
    @KatzeS

    Hallo Katze,

    das Argument, daß ein Vegetarier nicht alles "richtig" oder konsequent macht, kommt genauso oft wie die Frage, wie diese Menschen ihre Tiere ernähren *gg*


    1.
    ist es meines Erachtens "besser" wenigstens in manchen Bereichen konsequent zu sein, als überhaupt nicht über das Leben, die Umweltverschmutzung, den Tierschutz und anderes nachzudenken.

    Eine Einzelner kann die Welt nicht komplett verändern, aber jeder Einzelne kann Zeichen setzen und wenn viele Einzelne Zeichen setzen, dann verändert sich die Welt.

    2.
    meine Katzen werden natürlich nicht vegetarisch ernährt, weil eine Katze bei dieser Ernährungsform durch Mangelernährung sterben würde...ein Mensch aber nicht.


    Viele Grüße
    Sabinerin
     
  13. KatzeS

    KatzeS Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. September 2005
    Beiträge:
    1.570
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallo Sabinerin,

    ja klar. Das verstehe ich ja auch alles. Ich kenne nur leider Vegetarier, die anderen Vorwürfe der übelsten Art machen, weil sie Fleisch essen und dann halt nicht konsequent sind. Das finde ich problematisch, denn wenn man selbst nicht perfekt ist, hat man auch nicht das Recht, andere so anzugreifen.

    Lg, KatzeS
     
  14. liebelein

    liebelein Carpe Diem.....

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    5.786
    Zustimmungen:
    8
    Ort:
    NRW bei Dortmund
    huhu liebe sabinerin..

    das mit den nuggets und den burgern ist wieder so ne sache. wahrscheinlich kaufst du wieder bei real..oder?

    dann muss ich dich bitten für unser nächstes treffen mal sowas für uns zu besorgen..haben jetzt neuen gefrierschrank und da passen einige rein ;) :p !

    ist auf alle fälle einen versuch wert.

    ich mag ja auch beim grillen mehr die salate und saucen und das leggere brot....(oder aber grillkäse..., schafskäse mit olivenöl und frischen kräuter und knoblauch und zwiebeln in alufolie einwickeln und ab uff den grill..schmeckt echt legger.....)

    also ihr lieben.

    biba und winke

    liebi
     
  15. Uschi

    Uschi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    2.070
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    überall
    Meine Meinung.

    dazu ist:

    Jeder so wie er will und bitte den anderen in Ruhe lassen.

    Guten Appetit -

    Pumpkin
     
  16. Sabinerin

    Sabinerin Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    3.235
    Zustimmungen:
    26
    Ort:
    Ruhrgebiet
    *g*

    Hallöchen Uschi


    aber diskutieren ist doch erlaubt, oder? ;);)

    LG
    Sabinerin
     
  17. Uschi

    Uschi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    2.070
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    überall
    Ja klar, wollte damit sagen: jeder soll so leben wie er mag, aber andere nicht überzeugen oder infragestellen oder oder oder :D :D :D

    KEINE MISSVERSTÄNDNISSE JAAAAAAAAAAAAA?????????????????????

    Pumpkin
     
  18. Gitta

    Gitta Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Juni 2003
    Beiträge:
    3.476
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bärlin :-)
    ???

    Also, mein Mann und die Kinder sind Fleischfressende Pflanzen.Der beste meiner Ehemänner geht soweit zu sagen:Kein Fleisch essen, aber den Tieren das Futter wegessen.:cool:
    Ich selber esse so lange ich denken kann, nur dann Fleisch, wenn ich Appetit darauf habe.Meine Natur ist wohl so, denn ich habe noch nie gerne Fleisch gegessen.
    Eins habe ich zumindest zusammen mit den ganzen Horror-Meldungen und Skandalen, das meine Familie auch weniger Fleisch isst.Jedem das Seine, nur so geht es.
    Nur, ich merke keinen Unterschied, wenn ich Fleisch esse, also, die Schmerzen sind nicht weniger oder mehr.Fisch liebe ich von klein auf in allen Variationen und ich esse auch reichlich.Nur, bei allen Fischsorten aus der Dose, gibt es mehr Schmerzen. Thunfisch usw.
    Biba
    Gitta
     
    #18 26. Mai 2006
    Zuletzt bearbeitet: 26. Mai 2006
  19. padost

    padost Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. Mai 2006
    Beiträge:
    481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen
    Kann mich Pumkin nur anschließen;)

    Grüße von Padost ( mit und ohne Fleisch- je nach Lust und Laune )
     
  20. Sabinerin

    Sabinerin Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    3.235
    Zustimmungen:
    26
    Ort:
    Ruhrgebiet
    ist schon seltsam...

    Hallo Pumpkin, hallo Padost,

    zuerst einmal danke, daß Ihr die Buchstaben so groß wählt, daß sogar ich sie ohne Brille lesen kann *fg*

    Ich finde es schon seltsam, daß bei diesem Thema sehr häufig eine eingehendere Diskussion durch den Kommentar "Leben und leben lassen.." unterbunden wird.

    Es ist selbstverständlich, daß jeder so leben soll, wie er es für richtig hält, aber das gilt für alle weiteren Lebensbreiche und das wird sonst nicht ausdrücklich erwähnt, da es selbstverständlich ist.

    Es ist schade, daß bei so einem Thema nicht konstruktiv diskutiert werden kann.

    Ein Hoch auf Meinungsfreiheit...

    Grüße
    Sabinerin