1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Vaskulitiszentrum/Rheumaklinik Bad Bramstedt

Dieses Thema im Forum "Arzt- und Klinik/Reha-Suche" wurde erstellt von Hasi37, 11. Februar 2016.

  1. Hasi37

    Hasi37 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. August 2008
    Beiträge:
    78
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Weimar
    Hallo,

    mein Arzt teilte mir vorhin am Telefon mit, das ich stationär in die Rheumaklinik Bad Bramstedt soll. Zunächst war das UKE-Hamburg geplant, aber dort sagte man, das Bad Bramstedt da zuständig wäre.
    Dort soll Diagnostik gemacht und nach Möglichkeit eine Diagnose gestellt werden. Wegen einem Aufnahmetermin soll ich von dort angerufen werden.

    Bisherige Diagnosen sind: systh. Mastozytose, schwerer Phosphatmangel/Phosphatdiabetes, chr. Herzmuskelerkrankung, Bluthochdruck, Osteoporose, hochgradige Kontrastmittelanreicherungen im Skelettszintigramm von Kopf bis Fuß, Malabsorbtionssyndrom mit starken Durchfällen, Vitaminmängel...
    Immunsuppression mit 250 mg Azathioprin und 5 mg Prednisolon am Tag.

    Hier in Thüringen bin ich allen zu komplex, es gibt keine Zusammenarbeit unter den Ärzten. Da meine Probleme gerade sehr akut sind, sollte ich nun nach Hamburg.
    Da dies nun 500 km von zu Hause weg ist, wollte ich Euch um Eure Erfahrungen in dieser Klinik bitten.

    Wer war kürzlich dort und kann mir berichten?
    Wie sind die Zimmer, Ärzte....
    Hat es bei Euch lange bis zur Aufnahme gedauert und wie lange wart Ihr dort stationär?

    Ich wäre Euch dankbar, wenn Ihr mir weiter helfen würdet.

    Liebe Grüße
    Hasi
     
  2. Waldnixe

    Waldnixe meistens vergnügt

    Registriert seit:
    17. Januar 2016
    Beiträge:
    104
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Dorf südl.HH serop.RA
    Hallo Hasi
    Ich war zuletzt im Dez. 2015 in BB. Dort sind 2-Bett Zimmer mit Duschbad, TV, Tisch u 2 Stühle. Eigentlich ganz OK. Du wirst sicher im Klinikum aufgenommenen. Die Schwestern u Pfleger sind da sehr lieb,
    Wenn auch überbelastet. Der Leitende Arzt Prof. Moosig ist zum Januar gegangen (Praxis in Neumünster). Daher weiß ich nicht wie es da jetzt läuft. Das gute ist, dort können fast alle Untersuchungen gemacht werden. Bei speziellen Sachen, wie Augenarzt oder Kardiologe wird man nach HH gekarrt.
    Das Essen ist "gut" viel Auswahl, auch immer Salatbuffet, Obst ist Mangelware.
    Im Klinikgebiet gibt es einen Kiosk, Friseur und 2 Schnickschnack Läden. Ich rate dir lieber zuviel als zuwenig mit zu nehmen. Der Kiosk
    hat zwar fast alles, aber Sauteuer.
    Freies Wlan gibt es auch, musst du gleich beim einchecken ordern !!!
    Ob du Raucher bist oder nicht, gehe in die Raucherecke, da bekommst am meisten Input.
    Früher gab es in BB noch Möglichkeiten zur Freizeitgestaltung, das ist leider vorbei. Also Bücher, Strickzeug etc einpacken.

    Bis zum Aufnahmetermin dauert es meistens 2 Wochen. Im Normalfall sind 8-10 Tage angesetzt, aber ich war beim 1 x 3 Wochen da.
    Die Klinik hat auch eine Homepage

    LG Waldnixe
     
  3. Ruth

    Ruth Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    12. April 2004
    Beiträge:
    9.200
    Zustimmungen:
    87
    Ort:
    württemberg
    Hallo, Hasi!

    Erfahrungsberichte über das Vaskulitiszentrum Bad Bramstedt findest auch im Vaskulitisforum: http://www.vaskulitis.org/
    Ich habe auch eine Vaskulitis, EGPA, war aber noch nicht in BB, da ich hier vor Ort gut versorgt bin.
    Liebe Grüsse und alles Gute,
    Ruth
     
  4. Hasi37

    Hasi37 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. August 2008
    Beiträge:
    78
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Weimar
    Hallo Waldnixe, Hallo Ruth,

    ganz lieben Dank für Eure Antworten.
    Ihr habt mir damit sehr weiter geholfen.:top: Jetzt sehe ich dem Termin deutlich beruhigter entgegen.:) Ist doch ganz schön weit weg von zu Hause, ohne die Möglichkeit, sich mal schnell was bringen zu lassen.

    Die HP der Klinik habe ich mir angeschaut. Dort scheint es wirklich klasse zu sein.
    Ich habe, durch meine verschiedenen Krankheitsbilder, schon ganz unschöne Erfahrungen bei Ärzten und in Kliniken gemacht und hatte da doch etwas Angst.

    Werden in Bad Bramstedt wirklich auch unklare Krankheitsbilder abgeklärt und behandelt?
    Bisher wurde bei mir immer nur das behandelt, was gerade akut war, auch in Kliniken. also wirklich nur entweder Herz, oder nur Magen, oder nur Haut.... nie alles zusammen. Es war immer zu komplex.

    Liebe Grüße
    Hasi
     
  5. Charlott

    Charlott Mitglied

    Registriert seit:
    7. Februar 2014
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Hasi37,

    Du schreibst, dass Du ca. 500 km von Bad Bramstedt entfernt wohnst. Vielleicht liegt die Vaskulitis-Klinik Kirchheim-Teck näher an Deinem Wohnort? Der Chefarzt Prof. Hellmich kommt aus Bad Bramstedt und kennt sich super mit Vaskulitis bzw. Kollagenosen aus, ebenso sein Team. Ich hatte innerhalb von 14 Tagen einen Termin.
    Du kannst ja mal die Homepage aufrufen.

    Alles Gute für Dich und
    viele Grüße
    Charlott
     
  6. Ni.Ka

    Ni.Ka Mitglied

    Registriert seit:
    7. September 2009
    Beiträge:
    390
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Also, ich war normal zur Reha dort, komme aus NMS und dort war mein Wunschort, das sind mal so 30 Kilometer, wenn überhaupt, entfernt.

    Meine Freundin war dort im Vaskulitiszentrum, ihr ging es dort genauso wie mir: Total zufrieden!
     
  7. Hasi37

    Hasi37 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. August 2008
    Beiträge:
    78
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Weimar
    Hallo Charlott, Hallo Ni.Ka,

    danke für Eure Hilfe.:)

    Ich habe mir die HP von Kirchheim einmal angesehen und denke, dass das auch eine gute Möglichkeit wäre.

    Von Bad Bramstedt habe ich inzwischen die Info, das ein Aufnahmetermin 4-6 Wochen dauert. Ich glaube, das halte ich in meinem derzeitigen Zustand nicht aus. Mir geht es so, das mich mein Hausarzt sofort einweisen wollte. Wie ich jetzt die lange Zeit noch rumbekommen soll, weiß ich nicht.:confused:

    Wie gesagt, denke ich, das Kirchheim auch eine Möglichkeit wäre, allerdings weiß ich nicht, ob ich meinen Hausarzt jetzt darauf ansprechen kann. Er hat sich so lange am Telefon "rumgekabbelt", um endlich im UKE Hamburg jemanden zu erreichen, mit denen dann Bad Bramstedt vereinbart und mich dort angemeldet. Wenn ich jetzt wieder mit einer anderen Klinik komme.........:confused:

    Meint Ihr, man kann die Klinik wechseln, wenn es in der anderen bis zur möglichen Aufnahme so lange dauert?
    Auf der anderen Seite, weiß ich ja gar nicht, ob es in Kirchheim schneller geht.

    Liebe Grüße
    Carmen
     
  8. Akkordeon1987

    Akkordeon1987 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. August 2009
    Beiträge:
    290
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Chemnitz
    Ruf doch einfach in Kirchheim an.
    Habe ich damals mit Oberammergau auch so gemacht, kurz meine Situation geschildert und dann ging es sehr schnell. Vielleicht funktioniert das ja dort auch.

    Wenn du eine schnelle Zusage hast kannst du deinen Arzt immernoch überzeugen und hast dann auch die besten Argumente.

    Ich drücke dir die Daumen.
    LG
    Ramona
     
  9. Hasi37

    Hasi37 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. August 2008
    Beiträge:
    78
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Weimar
    Hallo Ramona,

    danke auch Dir.:)

    Ja, Du hast recht. So werde ich es machen. Ich werde am Montag in Kirchheim anfragen. Dann bin ich erstmal etwas schlauer.

    Liebe Grüße
    Carmen
     
  10. Charlott

    Charlott Mitglied

    Registriert seit:
    7. Februar 2014
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Hasi37,

    Du kannst auch eine Mail direkt an Prof. Hellmich schicken, Deine Situation schildern und um einen möglichst schnellen stationären Termin bitten. Er antwortet Dir auf jeden Fall.

    Viel Glück und
    liebe Grüße
    Charlott
     
  11. Hasi37

    Hasi37 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. August 2008
    Beiträge:
    78
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Weimar
    Hallo Charlott,

    klasse danke.:)

    Das werde ich heute noch machen. Und das kann man wirklich? Er antwortet wirklich?

    Darf ich Dich bitte noch etwas fragen?

    Habe ich das auf der HP von Kirchheim richtig verstanden, das diese Klinik mit Bad Bramstedt zusammen arbeitet?
    Wird dort das Gleiche wie in Bad Bramstedt abgeklärt? Alles komplett, also nicht "nur" das rheumatische? Wie sind dort die Stationen, die Zimmer? Das habe ich auf der HP nicht gefunden.
    Wie ist Dr. Hellmich?

    Bitte entschuldige meine vielen Fragen, bin sonst nicht so.:vb_redface:
    Aber so bin ich vorbereitet und kann meinen Hausarzt mit Fakten überzeugen.

    Liebe Grüße
    Carmen
     
  12. Charlott

    Charlott Mitglied

    Registriert seit:
    7. Februar 2014
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Hasi37,

    natürlich kann ich gut verstehen, dass Du Infos sammeln möchtest. Ich gebe meine Erfahrung auch gerne weiter.

    Das Vaskulitis-Zentrum Süd in Kirchheim-Teck wurde erst vor ca. 1 1/2 Jahren eröffnet. Die Ärzte in der dortigen Rheumatologie finde ich sehr kompetent. Zur Diagnosefindung stehen mit der Radiologie, Neurologie und weiteren Fachabteilungen auch überaus kompetente Ansprechpartner zur Verfügung. Es werden alle notwendigen diagnostischen Maßnahmen durchgeführt. Bei mir z.B. wurden auch die trockenen Augen untersucht und ein Speicheltest gemacht. Nach der sehr umfangreichen Eingangsuntersuchung richtet sich dann die entsprechende weitere Diagnostik.
    Ob sie mit Bad Bramstedt zusammenarbeiten, entzieht sich meiner Kenntnis. Sie haben wohl das ganz spezielle Labor wie in Bad Bramstedt.
    In Bad Bramstedt wurde nach dem Weggang von Prof. Moosig und PD Dr. Holle die Rheumaabteilung neu aufgestellt. Diese beiden haben die Kollagenose- und Vaskulitis-Abteilung in Bad Bramstedt geleitet und haben sich nun im Rheumazentrum Schleswig-Holstein Neumünster selbstständig gemacht.

    Prof. Hellmich ist sehr nett. Du wirst sehen, dass er Dir schnell antwortet.
    Ich war als Kassenpatientin in einem 2-Bettzimmer untergebracht und mit dem Personal und dem Essen sehr zufrieden.

    Alles Gute für Dich.

    Liebe Grüße
    Charlott
     
  13. Hasi37

    Hasi37 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. August 2008
    Beiträge:
    78
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Weimar
    Hallo Charlott,

    danke Dir für die umfassende Info.:top::)
    Das klingt wirklich toll.

    Eine Email an Prof. Hellmich ist raus. Bin mal gespannt.

    Liebe Grüße
    Carmen
     
  14. Charlott

    Charlott Mitglied

    Registriert seit:
    7. Februar 2014
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Carmen,

    toi, toi, toi und alles Gute! Du wirst sehen, Prof. Hellmich ist sehr patientennah.
    Vielleicht berichtest Du einmal?

    Viel Glück und
    liebe Grüße
    Charlott
     
  15. Ni.Ka

    Ni.Ka Mitglied

    Registriert seit:
    7. September 2009
    Beiträge:
    390
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Rheumazentrum Schleswig-Holstein in Neumünster?

    DAs ist mir neu, ich komme aus Neumünster und ich weiß nichts von so einem Zentrum?:confused::eek:
     
  16. Eumel2

    Eumel2 Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    26. Juni 2013
    Beiträge:
    1.878
    Zustimmungen:
    766
    Ort:
    Ruhrgebiet
  17. Ni.Ka

    Ni.Ka Mitglied

    Registriert seit:
    7. September 2009
    Beiträge:
    390
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Yo, danke, habe ich auch ergoogelt...boah wie cool:top:
     
  18. Charlott

    Charlott Mitglied

    Registriert seit:
    7. Februar 2014
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Hallo NiKa,

    Eumel2 hat Dir den Link ja schon geschickt. Ab sofort können Termine vereinbart werden.

    Einen schönen Sonntag.

    Viele Grüße
    Charlott
     
    #18 14. Februar 2016
    Zuletzt bearbeitet: 14. Februar 2016
  19. Hasi37

    Hasi37 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. August 2008
    Beiträge:
    78
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Weimar
    Hallo Ihr Lieben,

    ich habe, wie geschrieben, gestern Nachmittag eine Mail an Prof. Hellmich gesandt und meinen Fall geschildert.

    Heute, nach nur einem Tag und dann noch zum Sonntag, habe ich schon eine supernette Antwort erhalten.


    Ist das nicht Klasse?:):):):):top::top::top::top:

    Ich werde morgen gleich zu meinem Hausarzt gehen und mit ihm darüber reden.

    Lieben Dank an Euch nochmal!:top::)


    Liebe Grüße

    Carmen
     
    #19 14. Februar 2016
    Zuletzt bearbeitet: 15. Februar 2016
  20. Ni.Ka

    Ni.Ka Mitglied

    Registriert seit:
    7. September 2009
    Beiträge:
    390
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Schleswig-Holstein