1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

vasculitis allerica, wer kennt einen Arzt in Hessen!!!!!

Dieses Thema im Forum "Entzündliche rheumatische Erkrankungen" wurde erstellt von BirgitSch, 27. März 2011.

Schlagworte:
  1. BirgitSch

    BirgitSch Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    17. März 2011
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    hallo, wer kennt einen Arzt in Hessen oder sonst wo- welcher sich damit auskennt
     
  2. Colana

    Colana Musikus

    Registriert seit:
    18. Januar 2004
    Beiträge:
    6.173
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Hallo Birgit,

    auch wenn für andere mal wieder meine Frage für unzureichend erklingen mag:

    hast Du Dich mal an das Allergiezentrum oder an einen Dermatologen in Hessen gewandt? Die müssten Dir doch theoretisch weiterhelfen können...

    Oder frag doch mal in Bad Barmstedt oder Tübingen in den beiden Zentren an, ob sie Dir einen Arzt empfehlen können....

    Ich wünsche Dir gute Besserung.
     
    #2 27. März 2011
    Zuletzt bearbeitet: 29. März 2011
  3. BirgitSch

    BirgitSch Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    17. März 2011
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    hallo,
    als ich den letzten Schub hatte- bin ich in der Hautklinik behandelt worden nachdem meine Hautärztin nicht mehr weiter wusste (nach Gewebe entnahme und Cortison) den dies half nicht. In der Hautklinik kannten sie sich damit auch nicht aus- alle 2 Wochen Blutentnahme und das wars.
    Jetzt hab ich wieder einen Schub und diesmal werden die Blutungen noch größer wieder Gewebeprobe und Cortison und wieder das selbe Ergebnis- Überwisung in die Hautklinik.....
    Daher suche ich jetzt einen Arzt der sich damit auskennt!
    LG
     
  4. Colana

    Colana Musikus

    Registriert seit:
    18. Januar 2004
    Beiträge:
    6.173
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Schleswig-Holstein
  5. Kati

    Kati Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    1. Januar 2009
    Beiträge:
    2.136
    Zustimmungen:
    138
    Kannst Du denn sagen, wie man auf Vaskulitis Allergica kam?
    Durch die Biopsie?
    Und wurde auch der Grund gefunden?
    Und wie viel Kortison hast Du denn bekommen? Das ist, so weit ich weiß, die einzige Therapie...

    Für mein Gefühl - vor allem, wenn außer der Haut noch anderes beteiligt ist - wärst Du sicher auch bei einem Internisten in einer Uniklinik gut aufgehoben.

    Kati
     
  6. Apfelkern

    Apfelkern MPA

    Registriert seit:
    16. Februar 2010
    Beiträge:
    154
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Fürth/Odw.
    Hallo BirgitSch,

    ich habe zwar eine andere Vaskulitis aber falls du in Südhessen zu Hause bist kann ich dir Frau Prof. Dr. Märker-Hermann an den Horst-Schmidt-Kliniken in Wiesbaden empfehlen. Sie kennt sich mit Vaskulitiden aus. Auch die leitende Oberärztin der Rheumatologischen Ambulanz Frau Dr. Bauer kann ich wärmstens empfehlen. Sind beide kompetent und ich finde sehr nett.

    LG
     
  7. Irmi

    Irmi Mitglied

    Registriert seit:
    11. August 2009
    Beiträge:
    98
    Zustimmungen:
    0
    Hey Apfelkern!

    :p Nicht vergessen, für Privatpatienten, oder Leute die diese Zusatzversicherung haben. Ansonsten muss man einen schweren Verlauf haben, das die Kasse diese Kosten übernimmt und dein Rheumatologe muss dir dann eine extra Überweisung schicken mit irgend so einem Pharag. Zeugs drauf.

    LG 1986
     
  8. Apfelkern

    Apfelkern MPA

    Registriert seit:
    16. Februar 2010
    Beiträge:
    154
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Fürth/Odw.
    Liebe 1986,
    ich bin kein Privatpatient und habe keine Zusatzvers.:vb_cool: Wo denkst du hin?
    Dr. Märker-Hermann hat mich im KH auf Dr. Taube's wirken (du kennst die Geschichte ja:D) diagnostiziert.

    Ich wurde vom Lungenfacharzt nach tel. Rücksprache mit Frau Dr. Bauer eingewiesen.
    Sie und Dr. Schütz betreuen die Kassenpatienten.

    Ich denke ein Anruf eines Facharztes mit der Rheumaambulanz hilft immens einen Termin zu bekommen.

    Sonnige Grüße
     
  9. M-Conny

    M-Conny Neues Mitglied

    Registriert seit:
    19. Juni 2010
    Beiträge:
    118
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rheinland Pfalz
    hallo birgit...

    nur mal so ne frage als altes frankfurter mädchen...das jetzt nicht mehr da wohnt....wie sieht es aus mit der uniklink frankfurt am main....reicht eine überweisung....ich selber habe bandscheibenvorfälle ist zwar andere baustelle gewesen...doch hier hätten die mich gleich operiert...so bin ich in die uni ambulante sprechstunde....war super keine op...würde wegen jedes andere immer wieder hin gehen.......ein versuch wäre es wert...

    lg conny
     
  10. tina71

    tina71 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. August 2010
    Beiträge:
    957
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Hallo Birgit,

    darf ich mal nach deinem Alter fragen ? Meine Tochter hatte drei Jahre lang Schübe wegen Purpura-Schoenlein Henoch ( Synonym ) und das ist eigentlich eine Erkrankung, die unter 20 vorkommt ( mir sagte der Professur in der Kinderklinik damals, es ist wahrscheinlich, dass es mit 5 Jahren vorbei ist mit den Schüben, so war es dann auch, nur die Nieren und der Darm sind immer noch "labil"). Es ist sehr selten im Erwachsenenalter. Sind bei dir Immunkomplexe nachgewiesen worden und gibt es einen Auslöser ( Infekt, andere Grunderkrankung ). Hast du Gelenkschmerzen oder sind Organe betroffen ? Ich wünsche dir baldige hilfe und gute Besserung !
    Grüße von Tina