1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Uveitis Patientenseminar 10.02.2007

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Kira73, 4. Januar 2007.

  1. Kira73

    Kira73 Uveitispapst

    Registriert seit:
    17. April 2006
    Beiträge:
    3.398
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    München
    Hallo Zusammen,

    der eine oder andere hat vielleicht Interesse.

    Patientenseminar in Münster

    http://www.uveitis-zentrum.de/Patientenseminar%202007.pdf

    Ich fahre da schon seit einigen Jahren hin. Das ist immer gut für Laien aufbereitet und es werden Neuigkeiten berichtet.

    Auch diesmal gibt es wieder einen dicken Bericht über die Uveitis-Kinder.

    Viele Grüße
    Kira
     
  2. Kira73

    Kira73 Uveitispapst

    Registriert seit:
    17. April 2006
    Beiträge:
    3.398
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    München
    hochschubs, weil wichtig
     
  3. Kira73

    Kira73 Uveitispapst

    Registriert seit:
    17. April 2006
    Beiträge:
    3.398
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    München
    Countdown

    bald ist es soweit, nochmal hochschubs

    :) das Interesse ist ja wirklich mehr als verhalten. :o

    Grüße
    Kira
     
  4. Kira73

    Kira73 Uveitispapst

    Registriert seit:
    17. April 2006
    Beiträge:
    3.398
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    München
    wie sowas abläuft

    Hallo Du :) ,
    vielleicht fragen sich das noch andere, drum antworte ich hier für alle Interessierten.

    Man meldet sich ganz einfach z.B. telefonisch unter der angegebenen Nummer an. Da geht es lediglich um die Zahl der Teilnehmer, weil die lieben Schwestern vor Ort für das leibliche Wohl sorgen und wissen möchten, wieviel sie kochen sollen. Das Seminar ist kostenfrei.

    Die Referenten haben die Themen die auf der Tagesordnung sind gut verständlich aufbereitet und man hat die Gelegenheit dazu Fragen zu stellen.

    In der kurzen Kaffee- und der Mittags-Pause kann man die Referenten auch unter "vier" Augen sprechen, meist hat man aber Zuhörer. ;)

    Es werden Therapien vorgestellt, über Forschung berichtet, einmal wurde auch Klang- und Maltherapie gezeigt. Maltherapie für sehbehinderte Kinder und Erwachsene fand ich ein bischen befremdlich, aber es war wirlich beeindruckend, was man mit verschiedenen Konsitenzen bei den Farben oder auch bei mit Gerüchen versetzten Farben für Ergebnisse auch bei völlig Blinden erziehlen kann.

    Mich beindruckt immer wieder die Energie und das Engagement mit denen der Professor die Krankheit angeht und zu seinem Gegner erklärt. Seine ruhige Art vermittelt mir keine "Katastrophen-Fall" zu sein und macht Mut.
    Man hat nicht das Gefühl nur eine Nummer und ein Fall zu sein. Obwohl er natürlich bei den Untersuchungen sehr distanziert zu sein scheint, dabei aber nur konzentriert ist.

    Was mich besonders überrascht hat ist, dass er bei den Seminaren weiss wen er als Patienten betreut und welches sein persönliches Problem ist.

    Der Tag endet gegen 14Uhr und manchmal ergeben sich noch Gespräche und ein Kaffeetrinken vor Ort mit anderen Betroffenen.

    Die DUAG ist auch vor Ort mit Infoständen und steht mit Rat und Tat zur Seite.

    Was ganz deutlich zu merken ist auf den Seminaren ist , dass dem Prof. die Kinder ganz besonders am Herzen liegen.

    Noch Fragen?

    Gruß
    Kira

    P.S. Die Klinik liegt zur Zeit an einer fetten Baustelle. Es wäre ratsam im Parkhaus des St. Franziskus zu parken. Für Schwerbehinderte ist das kostenfrei. Der Zugang zum Parkhaus ist schlecht zu finden. Er ist eine Stichstrasse vor der Klinik , wenn diese auf der rechten Seite der Strasse liegt und dann gleich wieder links. Dann ist's ausgeschildert.