USA hat gewählt...

Dieses Thema im Forum "Kaffeeklatsch" wurde erstellt von Maggy63, 9. November 2016.

  1. Maggy63

    Maggy63 Kreativmonster

    Registriert seit:
    15. Februar 2011
    Beiträge:
    15.648
    Zustimmungen:
    6.984
    Ort:
    Niedersachsen
    ...und ich hoffe, dass unser Globus mitsamt seiner Bewohner diesen Menschen übersteht! Ich hab ernsthafte Sorgen, dass der neue POTUS irgendwann den roten Knopf drückt...
     
  2. Sinela

    Sinela Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    25. März 2006
    Beiträge:
    4.679
    Zustimmungen:
    2.081
    Ort:
    Stuttgart
    Mir graut auch schon vor den nächsten 4 Jahren. Schade, dass Obama nicht noch eine Amtszeit im Weißen Haus bleiben durfte.
     
  3. Tiger1279

    Tiger1279 Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    3. April 2011
    Beiträge:
    2.739
    Zustimmungen:
    535
    Mir fehlen die Worte. Ich schließe mich den vorherigen Meinungen an. Mein Freund und ich wir sind bei entsetzt!

    Grüßle
    Tiger1279
     
  4. kroma

    kroma Dermatomyositis

    Registriert seit:
    29. April 2010
    Beiträge:
    3.039
    Zustimmungen:
    921
    Ort:
    Bayern/ am grünen Fluss
    Ich bin schlichtweg entsetzt!
     
  5. Maggy63

    Maggy63 Kreativmonster

    Registriert seit:
    15. Februar 2011
    Beiträge:
    15.648
    Zustimmungen:
    6.984
    Ort:
    Niedersachsen
    Kati, das muss dir nicht leid tun, schließlich darf jeder seine eigene Meinung vertreten.
    Allerdings denke ich, dass Clinton eher das kleinere Übel gewesen wäre.
    Trump ist ein Rassist, der von Diplomatie nicht viel hält, daher meine Angst, dass er Unfrieden zwischen den Völkern schürt und dieses zu ernsthaften Konsequenz führt.
    Wir werden abwarten müssen und sehen, was kommt.
    Vielleicht ist er auch einfach nur ein Maulheld...
     
  6. Kati

    Kati Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    1. Januar 2009
    Beiträge:
    2.611
    Zustimmungen:
    605
    Maggy guck einfach nur mal auf sein Programm, nur das Programm. Vielleicht findet sich das auch irgendwo ohne Kommentar auf Deutsch.... und achte mal nicht auf das, was deutsche Medien bringen.
    Da steht nix von Krieg sondern ganz im Gegenteil dazu, es steht da, dass er nicht mehr überall Truppen hinschicken will. Also ende der Weltpolizeit. Wenn ich an das Unglück denke, dass Obama+Frankreich in Lybien angestellt haben... dann meine ich, kann es kaum schlimmer kommen. Wenn ich denke wieviel MILLIARDEN Euro Verlust uns wegen der idiotischen Embargos gegen Russland entstehen... dann meine ich Frieden mit Russland ist keine schlechte Idee. Der wäre mit Frau Clinton wohl nicht möglich gewesen.

    Ein Wahlkampf ist in den USA - und nicht nur dort - eine Show. Da inszeniert jeder der Kandidaten etwas, was uns Europäer wohl eher an eine Party erinnert. Und das tun alle Kandidaten! Wenn Du jetzt nachliest oder z.B. auf cnn anschaust, dann siehst Du dass Frau Clinton nicht gegen Trump hetzt, und dass Obama ihn für morgen ins weiße Haus eingeladen hat. Es gibt zwei Phasen: den Wahlkampf und der Präsident, der einmal gewählt, der Präsident aller ist.

    Wenn Du mich jetzt fragst, ob ich ihn mag: nein, um Gottes Willen, NEIN!!!
    Aber ich finde es sehr sehr bedenklich wenn ich lese, dass deutsche Fernsehkanäle nicht einen fanden, der für Trump stand (so las ich, ich hab kein deutsches Fernsehen). Und mehr als die Hälfte der Amerikaner mag ihn als Präsidenten... vielleicht stimmt etwas in der deutschen Medienlandschaft nicht... in der "Meinungsmache" oder auch "Hetze". Eine korrekte Information würde Vor-und Nachteile von beiden Kandidaten darstellen und alle Seiten zu Wort kommen lassen.

    Ich bin kein Fan von "Amerika". Aber ich schätze die Freiheit die die Amis offenbar haben,

    Kati
     
  7. Maggy63

    Maggy63 Kreativmonster

    Registriert seit:
    15. Februar 2011
    Beiträge:
    15.648
    Zustimmungen:
    6.984
    Ort:
    Niedersachsen
    Ja, die jeweiligen Programme auf deutsch lesen zu können, wäre wirklich gut.

    Mittlerweile hab ich mich wieder etwas beruhigt. Wichtige Entscheidungen trifft ja der Präsident nicht alleine und so wie der Kongress bis heute mitgetragen oder geblockt hat, so wird er das auch weiterhin tun.
    Allerdings die möglichen verbalen Angriffe gegen andere Staatenführer könnten für Unfrieden sorgen. Auf den Mund gefallen ist der Mensch ja nun wirklich nicht. Und auch wenn er seine Sprüche auch nicht immer unbedingt ernst meinen mag, so gibt es etliche Amtskollegen, die diese Art Humor nicht teilen. Sowas kann unschöne Auswirkungen haben.

    Nun, dann warten wir mal ab.
     
  8. aischa

    aischa Guest

    die freiheit hört sofort dort auf, wenn du kein geld hast wegen einer rheumaerkrankung einen arzt oder ein krankenhaus aufzusuchen, ausser du hast eine der seltenen krankenversicherungen!

    oder oder oder.........

    ohja, die freiheit als tourist über die route 66 auf einer harley....American Way of Life:mad:
     
    #8 10. November 2016
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 10. November 2016
  9. Mara1963

    Mara1963 Guest

    http://www.focus.de/politik/ausland/us-wahlen-2016/us-wahlen-2016-praesidenten-check-das-ist-donald-trumps-programm_id_6180354.html

    http://diepresse.com/home/politik/aussenpolitik/5114566/Die-Positionen-von-Clinton-und-Trump-im-Vergleich

    Ich bin wie Kati auch froh, dass es die Clinton nicht geworden ist und ein klein wenig Angst habe ich, dass auf den "roten Knopf" gedrückt wird. Aber wahrscheinlich auch nur deshalb, da in den deutschen Medien der Wahlausgang schaurig vermittelt wird.

    Vielleicht gibts neuen Schwung in der Politik und es wird besser als im Moment vermutet wird.
    Es gilt zu akzeptieren, dass die Mehrheit der Amerikaner hinter ihm stehen, bin gespannt, wie sich die Situation entwickeln wird.

    Mara
     
  10. Julianes

    Julianes Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    9. Dezember 2014
    Beiträge:
    533
    Zustimmungen:
    177
    Hab ich gestern im Radio gehört:

    Frage: Was liegt neben Dummheit?

    Antwort: Kanada und Mexico.

    LG jule.


    Stellt Euch mal vor, der blafft Merkel und Co. soo an..........
     
  11. Maggy63

    Maggy63 Kreativmonster

    Registriert seit:
    15. Februar 2011
    Beiträge:
    15.648
    Zustimmungen:
    6.984
    Ort:
    Niedersachsen
    Angie wirds sicherlich wegstecken ;). Problematisch könnte das eher bei denjenigen sein, die etwas heißblütiger sind.

    Ich hab grad ein Problem damit, dass das Image des 'bösen' Trump auf die Informationspolitik der deutschen Medien geschoben wird. Die Aussagen, die der Herr gemacht hat, waren laut und deutlich. Und genau damit hat sich dieser Mensch für mich schon selbst disqualifiziert.

    Würde mich nicht wundern, wenn Michelle O. sich zur nächsten Wahl aufstellen lässt.
     
  12. Snoopiefrau

    Snoopiefrau Bodos Fraule

    Registriert seit:
    8. Februar 2006
    Beiträge:
    3.278
    Zustimmungen:
    2.044
    Ort:
    Schupfnudelschwabenstadt Augsburg
    Kati, wo steht das?..Trump hat das zwar Clinton vorgeworfen....
    ...........und wer schließlich Abtreibung bis zum 9. Monat möchte... :eek:.

    Das ist Kindstötung und Mord!
     
  13. notemba

    notemba Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    16. März 2007
    Beiträge:
    163
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    viele Medien waren sich vor Ausgang der Wahl schon einig, dass Trump ein Chauvinist und Rassist ist -
    aber die gute Clinton weitaus gefährlicher .
    Sie war es, die ganz offen verkündete, dass es unter ihrem Regime ein kräftiger Wind gegen Russland geben würde,

    wenn uns einer in den 3 Weltkrieg geführt hätte, dann sie...
    womit sie dem grundsätzlichen Stil ihrer Familie ja nur treu bleiben würde.

    Aber egal, wen von beiden wir toll finden...es waren Wahlen...und nicht die unseren,
    und wenn fast die Hälfte einer Nation so entschieden hat, sollte man auch mal hinsehen warum .

    und bevor wir uns so sehr sorgen und aufregen, sollten wir mal vor der eigenen Politiker-Tür kehren :(

    Ein AUSSENminister tituliert Trump als Hassprediger,
    weigert sich ihm zu gratulieren -
    aber fliegt nach Ankara zu Erdogan !
    das muss man sich mal vorstellen
    Sowas lässt man zu ??
    wer ist denn dann in Zukunft der Quertreiber im Verhältnis zu den USA ??


    Eine Angela Merkel äussert sich wie folgt , Zitat aus Focus

    "Doch die Kanzlerin verband mit den Glückwünschen auch die Auflage, dass eine angebotene Zusammenarbeit
    von der „Einhaltung demokratischer Grundwerte“ abhänge "

    Das sagt eine Frau die einen Diktator in der Türkei stützt und finanziert,
    der demokrat. Grundwerte nicht mal buchstabieren kann !

    Wir wollen mit solchen Politikern ernst genommen werden ? sicher nicht

    Habe fertig ;)
     
  14. Monsti

    Monsti das Monster

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    6.932
    Zustimmungen:
    130
    Ort:
    am Pillersee in Tirol
    Für mich Trump ganz sicher kein kleineres Übel, denn die allgemeine Situation der US-Amerikaner und Trumps Auftreten/Äußerungen im Wahlkampf und die Reaktionen seiner Anhänger erinnern mich sehr stark an die 20er/30er Jahre Deutschland. Trump hat m.E. eine ausgeprägte narzisstische Persönlichkeitsstörung, die ihn unberechenbar macht, weil sich nämlich alles nur um ihn selbst und seine unstillbare Gier nach Anerkennung und Macht dreht. Und wehe, seine vermeintlich großartigen Leistungen werden in Frage gestellt, dann mutiert er zum Teufel. Dass dieser Typ krank tickt, hatte er in der Vergangenheit ja schon mehrfach bewiesen. Man denke nur an Atlantic City, der Trump eine großartige Entwicklung (Las Vegas des Ostens) prophezeite, indem er dort in Spielcasinos investierte, u.a. Trump Taj Mahal. Nix wurde daraus. Die Stadt ist heute ruiniert. Interessiert ihn das? Natürlich nicht.

    Die Parolen im Wahlkampf sind allesamt ohne jeden kompetenten Hintergrund entstanden: 10 m hohe Mauer an Mexikos Grenze (natürlich von Mexiko zu finanzieren), Deportation von Millionen illegaler Einwanderer, Einreiseverbot für Muslime. Auch seine eher moderate Siegesrede enthielt neben Lobeshymnen über seine Gefolgschaft nur laue Luft. Dieser Typ hat überhaupt keine konkrete Vorstellung davon, wie er all seine laut rausposaunten Versprechen einhalten will.

    Ich sehe der künftigen Entwicklung der U.S.A. deshalb mit massiven Bedenken entgegen. Aus unerfindlichen Gründen habe ich aber das Gefühl, dass Trump das Amt des Präsidenten gar nicht erst antreten wird/kann ...
     
  15. roco

    roco Guest

    ich sage dazu nur soviel... ein land, mit ca. 50% frauenanteil und ca. 30% bürgern mit migrationshintergrund ... wählt einen frauenverachtenden rassisten...

    warum?

    vielleicht, weil er sagt, was die meisten sich nicht mal laut zu denken trauen?
    weil der ein mann ist und amerika keine frau will?
    weil er sagt, was er denkt, ohne darüber nachzudenken, wem er auf die füße treten könnte, also ehrlich ist?
    weil er vorhat, eine völlig andere politik zu machen als seine vorgänger?

    vielleicht ist das volk nur nicht länger bereit zuzusehen,
    wie die reichen immer reicher und die armen immer ärmer werden,
    wie die mittelschicht immer weiter absinkt,
    wie die da oben ihre wahlversprechen nicht einhalten, wenn der gang zur urne abgeschlossen ist

    vielleicht ist es einfach nur die hoffnung auf was ganz neues...

    das sich hier in deutschland so aufgeregt wird, dieser mann OB SEINER WORTE so in den dreck gestoßen wird... von politik und medien... und das volk widerspruchslos alles wiederholt, was ihnen vorgekaut wird... ist für mich nur ein zeichen dafür, das die deutsche polit-elite der arxxx auf grundeis geht...

    erst der brexit, jetzt der trump ... schon 2 erdbeben in ihrer kuschligen politischen welt...
    anstatt sich über ungelegte trump-eier aufzuregen sollten die herrschaften sich gefälligst darum kümmern, das wir in deutschland in 2017 kein erdbeben erleben...

    ein letztes noch ... die muddi stellt glatt forderungen an trump? das ich nicht lache... der ist auf deutschland überhaupt nicht angewiesen, mit putin an seiner seite diktiert er, wie der deutsche hase zu laufen hat... deutschland ist ohne die USA ja nicht mal in der lage sich zu verteidigen und deswegen jault man hierzulande auch, weil trump uns den dicken daumen zeigt und eben auch für deutschland nicht mehr den weltpolizisten spielen will...
    das wird die nächste klatsche für die merkel...

    mir bleibt die hoffnung das der ruck, der durch deutschland gehen muss ... nach ganz links führt... statt nach ganz rechts ... in der mitte ist nämlich alles schon verfault... und ändern muss sich auch hier endlich was...
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden