Urlaub.....wie haltet Ihr es damit?

Dieses Thema im Forum "Kaffeeklatsch" wurde erstellt von Katzenmutti, 22. Februar 2024.

  1. Katzenmutti

    Katzenmutti Mitglied

    Registriert seit:
    15. Februar 2016
    Beiträge:
    120
    Ort:
    Südeifel
    Guten Morgen an alle, mich interessiert, wie Ihr es mit Urlaub handhabt. Geht das noch unter Berücksichtigung Eurer Erkrankung und ggf. Einschränkungen oder geht es nicht mehr? Wenn ja, wohin und wie organisiert Ihr das? Was macht Ihr mit Haustieren, wenn Ihr in Urlaub fahrt?
     
  2. Katzenmutti

    Katzenmutti Mitglied

    Registriert seit:
    15. Februar 2016
    Beiträge:
    120
    Ort:
    Südeifel
    Ich fange dann gleich mal mit uns an. Die beiden Katzen gehen in der Zeit ins Katzenhotel mit gesichertem Freilauf und liebevoller Betreuung. Wir fahren zweimal im Jahr, im Frühjahr und im Herbst. Aussuchen von Gegend bis Unterkunft, Restaurants, Sehenswürdigkeiten etc. mache ich überwiegend. Die Buchung von FeWo oder Hotel mache ich natürlich auch. Göga steuert meistens die Restaurants bei. Wir fahren mit dem Auto, damit wir vor Ort sehr flexibel sind. Ich kann nicht mehr so weit bzw. so viel laufen, also brauche ich das Auto auch am Urlaubsort. Sehr gerne an der Küste, egal ob Nord- oder Ostsee, auch Bayerischer Wald oder Fichtelgebirge. Letztes Jahr auf Pellworm und Nordstrand und im Herbst im Schwarzwald.
    Ich suche z.B. FeWo nach Lage, Zugang ohne Treppen, Erdgeschoß und bodengleiche Dusche aus. Alles, wo man stolpern könnte, versuche ich zu vermeiden. Die Suche ist teilweise aufwändig, daher suche und buche ich schon ein Jahr im voraus. So habe ich die Sicherheit, dass wir das anmieten, was wir auch suchen.
     
  3. Rose72

    Rose72 Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    15. November 2012
    Beiträge:
    3.128
    Ort:
    Vogtland
    Liebe Katzenmutti,

    ich mache dann gleich mal weiter.

    Wir fahren auch regelmäßig in Urlaub. Bin gerade am Koffer packen. :D Wir fliegen jedoch am Liebsten, allerdings wegen des Klimas. Ich brauche es warm und mild und dazu nehme ich gerne Salzwasser.
    Das tut gut und selbst die Blutwerte waren danach immer besser.

    Wir sind extrem flexibel, wir fliegen an alle Orte, die ich halt noch besuchen darf. Orte in denen Gelbfieberimpfung Pflicht ist, fallen weg, da eine Impfung nicht mehr möglich ist.
    Dazu muss ein guter Hygienestandard herrschen. Auf diverse Hotelketten kann man sich da gut verlassen. Dazu nehmen wir, wenn es geht All Inklusive, da habe ich eine bessere Auswahl an Speisen, wegen des Buffets.
    Dann kommt es noch auf den Preis an und los kann es gehen :D

    Im Herbst waren wir ausnahmsweise mit dem Auto in Italien...das war gar nicht gut für mich. Wir hatten HP bzw. sind dann auch mal so Essen gegangen...nein, das habe ich gar nicht vertragen. Auf der Speisekarte steht das nicht so genau und ich habe zu wenig Wahl.

    Ich bin der Meinung man muß ausprobieren und für jeden passt was anderes. Ich bin da allerdings sehr erfinderisch und traue mir lt. meinem Doc extrem viel zu ... Ja aber alles was gut tut, ist ja erlaubt :D Mein Mann kommt überall mit hin, da wir recht ähnlich ticken ist das kein Problem. Wobei Skifahren halt bei mir nicht mehr geht...da tut er mir oftmals leid.

    Mit meinen Hühnern halte ich es so, dass da unsere Nachbarn komplett übernehmen...dafür dürfen sie dann auch die Eier haben. Auch auf unser Haus und was auch immer, passen sie auf.
    Sie bekommen die Schlüssel und übernehmen. Selbst als unser Keller unter Wasser stand, wegen eines Leitungswasserschadens, haben sie die Maschinen geleert und wir konnten los....wir sind da in einer echt tollen Lage.

    Medizin melde ich übrigens vorab bei der Airline an und dieses Mal haben wir eine echt tolle erwischt...sie fragten gleich noch nach, ob sie mir helfen könnten und gaben mir Tips für die Kühlung. Fand ich total lieb und bin so total entspannt.

    In fremden Hotels checken wir ein und sollte das Zimmer von der Lage her ungünstig sein, frage ich freundlich an der Info nach und erkläre meine Lage...bisher durften wir dann immer in ein passenderes Zimmer. Lange Wege gehen bei mir halt auch nicht mehr. Das Hotel schaue ich mir vorab online an und belese mich...das war immer prima.
    Bei uns bekannten Hotels schildere ich vorab die Lage und nenne einen konkreten Zimmerwunsch auch das klappte meist.
    Sonst war es dann da in der Nähe und auch das ist doch prima.

    Ich habe die Erfahrung gemacht, wenn man lieb fragt, bekommt man überall Hilfe.
    Im Ausland wird übrigens der Grad der Behinderung , bei mir 50, viel höher gewertet und ich bekomme dort vieles sehr weit ermäßigten, meist halber Preis....das würde ich mir auch für Deutschland wünschen.

    Euch allen viel Spaß beim Urlaub oder Urlaub suchen und winke ...
     
  4. Chrissi50

    Chrissi50 Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    29. November 2016
    Beiträge:
    12.107
    Ort:
    Nähe Ffm
    Wir habens einfach. Wir sind mit dem Wohnmobil unterwegs. Hundi kann mit, und lange Planung entfällt auch, denn wir können spontan starten.

    Solange meine Herzklappe noch neu war, und mein Vorhofflimmern noch geflimmert hat, waren wir nur im Radius von 100 km ums Heimatkrankenhaus herum unterwegs.
    Vorher hab ich dreimal in ein fremdes Krankenhaus gemusst, und dort nützten mir meine Berichte garnix, sondern alle Untersuchungen wurden neu gemacht. Und dass ich weder Ibu nehmen darf, und nicht egal ist, welches Antibiotikum ich bekommen, und etliche Diskussionen wegen Wechselwirkungen und meinem Gerinnungshemmer nötig waren, obwohl ichs schriftlich dabei hatte, haben wirs so beibehalten, dass wir in max. 2 Stunden dort sind, wo meine Krankengeschichte bekannt ist und der Computer mich sofort findet, wenn ich aufgenommen werde.

    Also eigentlich ists schade, dass wir nicht mehr so große Touren machen, denn jetzt hätten wir endlich Zeit dafür. Aber auch hier in der Nähe ists schön.
     
  5. Mimmi

    Mimmi Kleine Naschkatze

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    7.172
    Ort:
    Schweden
    Nein, bei uns gehen keine Urlaube mehr!
    Aber, ich habe meine Urlaube gehabt! War 6 mal in Australien bei meiner Schwester und wir haben jedes Mal eine Reise innerhalb Australiens gemacht! :) Habe wohl mehr von Australien gesehen, als die meisten Australier. Dann war ich bei meiner Freundin in Kelowna/Kanada, mit den Rheumatikern auf Teneriffa und viele Jahre mehrmals im Jahr in Schwedisch-Lappland am Polarkreis. :top:
    Und eigentlich wohne ich auch fast wie im Urlaub! :)
     
  6. Hibiskus14

    Hibiskus14 Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    2. Juni 2014
    Beiträge:
    7.994
    Hier fällt Urlaub wegen Gögas instabilem Befinden aus.
     
  7. Birte

    Birte Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    962
    Ort:
    Leipzig
    Bei mir fällt Urlaub auch aus. Es sind einfach zu viele Dinge zu beachten, die mir im Vorfeld schon so viel Streß machen, dass keine Vorfreude aufkommen kann.
    Ich habe früher viele Ferienhausurlaube (Dänemark, Bretagne) gemacht, war dreimal in Paris und zweimal in Canada. Mir fehlt das Reisen nicht - erholen kann ich mich am besten zu Hause.
    Ich reise nur noch über Gockel StreetView.
     
  8. Mieze1960

    Mieze1960 Gonarthrose, RA u. Fibro

    Registriert seit:
    1. April 2011
    Beiträge:
    760
    Ort:
    Berlin
    Das letzte Mal war ich 1995 mit meiner Mutter im Urlaub: ihr langgehegter Wunsch: eine Donaureise.

    2017 habe ich dann meinen Job verloren und dann ging es den üblichen Weg bergab: Krankengeld - ALG I - ALG II

    Ständig dabei der Stress wegen meiner Rente. Fibro ist ja keine Krankheit, denn Schmerzen sind nicht zu sehen, also sind sie auch nicht da. Und lt. den Gutachtern der Rentenversicherung hieß es, wenn ich genug Psychpharmaka nehmen würde, könnte ich doch ganz normal Vollzeit arbeiten. Natürlich nicht auf Leitern steigen und nicht Auto fahren, wegen der Tabletten.

    Jetzt nach 7 Jahren, in denen die Gutachter sogar meine falsch geformten Knie einfach verleugnet und für völlig i. O. erklärt haben (die Orthopäden haben meine Knie sicher nur aus Spass dreimal operiert), konnte ich endlich "Rente für schwerbehinderte Menschen" beantragen - vorab mit Abschlägen..

    Da war schon finanziell kein Urlaub drin, selbst wenn ich einigermaßen fit gewesen wäre.
     
  9. Katzenmutti

    Katzenmutti Mitglied

    Registriert seit:
    15. Februar 2016
    Beiträge:
    120
    Ort:
    Südeifel
    @Rose72 Dir aktuell einen tollen und stressarmen Urlaub. Genieße die Wärme.
    @alle anderen Danke für Eure Beiträge. Ja, ich zehre auch ein wenig von früheren Urlauben, weil ich da weder Schmerzen noch sonstwas hatte. Toskana, Insel Elba, Costa Brava, die Schweiz, Österreich, Südtirol, die Alpen also. Oder auch Holland, weil so nah (komme vom Niederrhein), Montenegro. Was haben wir für Touren gemacht. Alles vorbei. Egal, ich freue mich über das, was ich noch machen kann.
     
  10. Katjes

    Katjes Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    18. April 2007
    Beiträge:
    20.246
    Ort:
    wo es schön ist :-)
    Ich habe festgestellt,das ich eine große Verdrängungskünstlerin bin.....laut meinen Urlaubstagebüchern hatte ich schon immer Schmerzen auch im Urlaub.Nur war ich da Anfang 20 und hatte viel mehr Kraft ,eine schlecht geschlafene Nacht ( wegen Rückenschmerzen ) zu verdrängen.Oder bin trotz entzündeter Knie wandern gegangen.
    Das packe ich so wie damals heute nicht mehr,wenn es geht bewege ich mich und wenn nicht,dann gibt es für mich einen ruhigen Tag.
    Lima muss sich immer bewegen,deswegen fahren wir auch mal getrennt in den Urlaub ,das er sich austoben kann.
    Ich brauche keine Fernreisen um mich zu erholen,brauchte ich noch nie.....
    Da es Lima egal ist wo er schläft suche ich die Unterkünfte aus.Der nächste Urlaub findet am Wolfgangsee in einer Pension zusammen mit Freunden statt.....und diverse Radtouren sind geplant (Kocher-Jagst und an der Werra) . Da muß ich aber noch fitter werden um das in die Tat umzusetzen (die letzten Nächte in Jugendherbergen habe ich nicht so gut weggesteckt ).Eine Reise nach Wien steht auch noch auf unserer Liste in diesem Jahr.
    Ansonsten wohnen wir ja auch im Urlaub,so das man nicht unbedingt verreisen müßte.
    Und wir besuchen gerne unsere Freunde,das ist auch Urlaub ( mal Schwarzwald,mal Großstadt,mal Pampa :)).
    Aber mir zieht es auch immer ordentlich Kraftreserven wegzufahren,vorher und auch nachher brauche ich Zeit und Kraft.
     
    #10 22. Februar 2024
    Zuletzt bearbeitet: 22. Februar 2024
  11. Gunilla 7

    Gunilla 7 Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    2. Mai 2019
    Beiträge:
    1.519
    Ort:
    an der Nordseeküste
    Wir fahren auch mit dem Wohnmobil in Urlaub,entscheiden oft spontan, aber nicht mehr so lange wie früher, da ich ja Rhasport
    mache kann ich nicht zu lange weg, mein Mann fährt öfter zum paddeln,je nach Zeit bei mir (Arzttermine)
    fahre ich entweder mit oder auch mal nach, er macht aber auch alleine Paddel Touren. Bei schönem Wetter fahren wir auch
    oft über ein verlängertes Wochenende zum Campingplatz am Weserdeich.
    Einmal im Jahr fahre ich immer im September mit zwei Freundinnen in Urlaub (dieses Jahr haben wir eine Ferienwohnung in
    Celle gebucht) Mein Mann und ich waren aber auch schon öfter in Dänemark, sechs Wochen Norwegen, kurz in Schweden, Frankreich, zweimal
    in England, das waren alles sehr schöne Reisen.
     
  12. Schleiereule

    Schleiereule Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    1. Februar 2023
    Beiträge:
    1.119
    Mein Mann und ich nehmen gerne Auszeiten; mal geht es weiter weg (in unserem Leben nicht oft passiert), mal in die Alpen oder an die Ostsee, mal in ganz andere Gefilde.
    Wir brauchen kein Luxushotel, obwohl auch sowas mal gefallen kann; oft wohnen wir auf Bauernhöfen oder in Pensionen mit Familienanschluss, den wir eigentlich IMMER finden. Das mag daran liegen, dass wir im Umgang nicht so kompliziert sind, wie das manche Menschen gerne von ihm und auch von mir behaupten.
    Zum Erholen brauche ich ebenfalls keine Fernreise - wenngleich ich gerade im Spätherbst eine gemacht habe, die ganz einzigartige Eindrücke mit sich brachte und die ich nicht missen möchte! - die Natur ist fast überall schön und wandern kann man ebenso in jeder Umgebung. Trotzdem mag ich das Eine oder Andere persönlich sehen.
    Eventreisen sind nicht unser Ding; beim Wandern - das können wir beide noch und zelebrieren das entsprechend - wird der Kopf frei, die Seele entlastet und der Mensch geerdet.

    Wir genießen auch Städtereisen auf eigene Faust - im Programm waren bisher Jena, Weimar, Erfurt, Wien und Venedig, alles mit Muße und eher ohne die typischen massentouristischen Ziele, dafür mit individuellen Unternehmungen, Besichtigungen und lokalen Einblicken. Ein paar sind noch geplant - wie es so kommt.....

    Besonders schön sind charakteristische Landschaften samt Flora und Fauna - egal, ob grün und "reich" an Vegetation oder eher karg wie in den höheren Lagen der Alpen. Dort begegnet man nicht nur besonderen Tieren und Pflanzen, sondern immer auch sich selbst.
    Solange das noch geht, werden wir das auch so weitermachen.

    Dieses Jahr steht ein Besuch bei meiner (dienst)ältesten Freundin in Hamburg an - mit ein paar besonderen Unternehmungen. Darauf freue ich mich schon sehr, zumal ich wirklich an der Reihe bin - sie war jetzt mehrmals auf der Durchreise bei uns, wenn auch immer nur kurz. Wir kennen und mögen uns seit über 45 Jahren, und jedes Treffen ist, als wäre das letzte gestern oder letzte Woche gewesen.....
    Auch das ist für mich "Urlaub", ebenso wie eine mehrtägige Rundwanderung mit Rucksack (vom Auto weitläufig um den Diemelsee wieder zurück zum Auto), die wir letztes Jahr machten - den Diemelsteig mit offiziell 63 km. Es waren am Ende 77 in 4 Tagen, Fußweh inklusive, aber dennoch mit schönen Erfahrungen ;)
     
  13. Ruth

    Ruth Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    12. April 2004
    Beiträge:
    14.469
    Ort:
    württemberg
    Wir fahren schon lange nicht mehr in Urlaub, es fehlt uns aber auch nicht, weil wir früher schöne Urlaubsreisen unternommen haben. Nicht die Krankheiten sind der Grund. sondern: Als wir 2011 vor der Frage standen, nach dem Tode unserer bisherigen Katzen neue Katzen einziehen zu lassen oder lieber zu verreisen, siegten die Katzen!
    Es war klar, dass wir niemand mehr haben würden, der sie im Urlaub versorgen könnte, ausser bei einem Notfall, als wir zur Beerdigung meiner lieben Schwiegermutter ein paar Tage wegfahren mussten.
    Inzwischen haben wir nur noch einen Kater, unsern Pascha, der uns viel Freude macht und uns für "ausgefallene" Urlaubstage entschädigt. Ausserdem sind wir ja Rentner, können es uns auch daheim schön und gemütlich machen.

    Liebe Grüsse,
    Ruth
     
  14. Rotkaeppchen

    Rotkaeppchen Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    1. Januar 2013
    Beiträge:
    1.270
    Ort:
    Münsterland
    Alle 2 Jahre in die Sonne, All-Inclusiv, immer in ein Hotel mit Spa/Wellness. Meistens um meinen Geburtstag (Ende September) rum, da spare ich mir das Gedöns drumherum ;) :D
     
  15. Snoopie2000

    Snoopie2000 Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    22. Oktober 2020
    Beiträge:
    681
    Ort:
    Allgäu
    Wir waren die letzten Jahre regelmässig in Österreich, in meiner Heimat. Dort wohnen wir in einer Ferienwohnung auf einem Biobauernhof in absoluter Stille und viel Schatten. Meine engste Familie wohnt nur 6 km entfernt. Diese Urlaubswoche gestalten wir sehr ruhig und vieles hängt davon ab wie es mir geht. Familienbesuche, längere Spaziergänge sind aber immer drin. Dieses Jahr wollen wir einen Tag nach Wien. Ich möchte meinem Mann und meinen Kindern zeigen, wo ich während des Studiums gewohnt habe. Ob ich das allerdings kräftemässig schaffe, weiß ich noch nicht - das wird sich wohl erst spontan ergeben.
    Vor einigen Jahren waren wir in Holland. Wir alle haben es extrem genossen und würden auch gerne wieder dorthin. Aber ich muß sehr aufpassen, dass ich nicht zuviel sonne abbekomme - davon bekomme ich leider Schmerzen.
    Ich bin sehr froh, dass ich früher viel gereist bin und viel gesehen habe. Jetzt würde ich solche Reisen gar nicht mehr schaffen.
     
  16. Katjes

    Katjes Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    18. April 2007
    Beiträge:
    20.246
    Ort:
    wo es schön ist :-)
    Oh liebe Snoopie,das mit der Sonne hatte ich auch über 10 Jahre ( bei mir lag es an den Medikamenten und nicht an meiner Grunderkrankung).Das ist richtig mies.
     
  17. Adolina

    Adolina Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    6. April 2006
    Beiträge:
    1.613
    Ort:
    Erlenbach/ Main
    Bei mir fällt der Urlaub auch flach. Mir geht es zu schlecht um zu verreisen.

    Wir hatten geplant an unserer Goldenen Hochzeit, im Sommer, an die Ostsee zu fahren. Die Fahrtzeit ist zu lange und zu anstrengend.

    Ich bin froh, dass ich es noch zu den Enkeln in der Nähe schaffe.

    LG Adolina
     
  18. Eumel2

    Eumel2 Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    26. Juni 2013
    Beiträge:
    4.647
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Ach Ruth,
    ich kann dich gut verstehen. Wir haben uns auch 2019 dazu entschlossen, 2 Kater aus dem
    Tierschutz zu adoptieren. Eigentlich wollten keine Haustiere mehr, der Verlust war für mich immer sehr schwer zu verkraften...aber wie das so ist. Geplant war, die Kater in eine Tierpension zu geben, wenn wir in Urlaub fahren........geplant....aber überwinden dazu können wir uns nicht.
    Aber wir können momentan auch nicht in Urlaub, gesundheitlich geht das gar nicht.

    Aber wir erinnern uns gerne an die vergangenen Urlaube in Kalifornien, Spanien, Niederlande...sehr oft...viele Jahrzehnte an der Küste und viele Jahre gemeinsam mit unseren Katzen in Friesland im Ferienhaus mit Boot und unseren Katzen.
    Wir hatten das Glück, daß wir Vermieter gefunden haben, die Katzen im Ferienhaus toleriert haben.
    Es war eine schöne Zeit......aber alles hat seine Zeit.
     
  19. sentens

    sentens Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    20. August 2022
    Beiträge:
    999
    Hallo Katzenmutti
    Ja, das fragte ich mich auch schon - vor 8 Jahren bereits ... *hm*
    Nun, ab diesem Zeitpunkt habe ich für mich beschlossen, hinkünftig auf Urlaubsreisen zu verzichten.
    Zu aufwändig erschienen mir die Vorbereitungen sowie die wachsame Umsichtigkeit am Urlaubsort.
    Stattdessen sparte ich mein Urlaubsgeld für ein "besonderes Projekt",
    welches in naher Zukunft auf mich zukommen sollte - ein Ortswechsel,
    welcher 2 Jahre später schon stattfand.
    (Doch dieser war nur eine Zwischenlösung, wie sich nach einigen Monaten heraus stellte).

    Es sollte nach wenigen Jahren nochmals - ein letzter Ortswechsel stattfinden -
    in einer "urlaubsähnlichen Idylle" sozusagen als (behindertengerechter) Alterswohnsitz.
    Bis es soweit war, wurde wieder fleißig Urlaubsgeld gespart.

    Nachdem sich meine Pläne verwirklicht hatten, bin ich nun froh,
    zu Hause kleine Wohlfühloasen im Innenraum sowie im Garten gestalten zu können.
    Das ist mehr, als ich mir erträumen hätte können ...

    Ab und zu kleine Tagesausflüge genügen mir als "Urlaubsgefühl" vollkommen.

    Dir liebe Katzenmutti und allen, welchen es noch möglich ist, Urlaubsplanungen verwirklichen zu können,
    wünsche ich eine gute Zeit mit eindrucksvollen Momenten ...
     
  20. Katzenmutti

    Katzenmutti Mitglied

    Registriert seit:
    15. Februar 2016
    Beiträge:
    120
    Ort:
    Südeifel
    @ sentens, ich denke, jede/r sollte "Urlaub" für sich definieren und das beste daraus machen. Wir sind auch jahrelang nicht in Urlaub gefahren, da wir einen Hund hatten, der partout nicht ins Auto zu kriegen war. Also haben wir Urlaub auf Terrasse gemacht und waren froh und zufrieden. Eigenes Bett und Kühlschrank gefüllt, alles gut. Fernreisen brauchen wir auch nicht und solange wir noch gut Auto fahren können, tun wir das und verzichten auf die Fliegerei. Es muss auch kein Luxus-Hotel sein, im letzten Urlaub FeWo auf dem Bauernhof mit Katzen und Hund und Hühnern und Rindern auf der Weide. Alles prima. Noch ist es uns möglich, zu reisen. Wer weiß, was die nächsten Jahre bringen. Ich freue mich auf schöne, ruhige Gegenden, tolle Natur, Ruhe und Gelassenheit. Außerdem wohnen auch wir in einer Gegend, in der andere Urlaub machen. In unserer kleinen Strasse sind zwei Ferienhäuser und eine FeWo.
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden