1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Urlaub - Gelbfieber

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Ingrid33, 19. Juni 2006.

  1. Ingrid33

    Ingrid33 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    19. Juni 2006
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    hat jemand von euch Erfahrung mit Gelbfieberimpfung unter einer Basismedikamentierung? Bei Gelbfieber handelt es sich um einen Lebendimpfstoff. Ich möchte nach Venezuela über Weihnachten und dort ist diese Impfung notwendig. Leider ist diese Impfung nicht empfehlenswert, wenn das Immunsystem schwach ist und dies ist bei meiner Therapie für Mischkollerginose mit MTX, Cortison, Chloroquin und Diclofenac der Fall. Man hat mir jetzt empfohlen MTX für 4 Wochen wegzulassen und sich dann nach 2 Wochen impfen zu lassen. Ich habe bisher nur die normalen Dinge wie (Grippe, Tetanus) impfen lassen und immer sehr gut vertragen. Allerdings habe ich in rheuma-online gelesen das dort von Impfungen eher abgeraten wird im Zusammenhang mit Rheuma. Die anderen empfohlenen Impfungen für diese Reise, wie z.B. Hepatitis seh ich trotzdem wegen meiner guten Erfahrung in der Vergangenheit als wenig kritisch an. Wenn Du Erfahrung mit Lebendimpfstoff - Gelbfieber hast schreib doch bitte.
     
  2. Chipsy

    Chipsy Neues Mitglied

    Registriert seit:
    19. April 2004
    Beiträge:
    190
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Hallo Ingrid33,

    vor einigen Jahren (da war ich noch besser dran) wollten Freunde von uns, dass wir einen gemeinsamen Urlaub in Thailand machen. Dort wurde für die Urlauber eine Gelbfieberimpfung empfohlen. Ich war im gleichen Jahr in einer Reha--Klinik und habe den Stationsarzt gefragt, ob ich eine solche Impfung unbedenklich machen könnte. Zu der Zeit bekam ich Mtx, Quensyl, Prednisolon und div. Schmerzmittel. Die Frage konnte er mir nicht direkt beantworten, wollte sich aber erkundigen. Bis zum Abschluss der Reha habe ich nichts mehr gehört und habe auch nicht mehr nachgefragt. Wochen später rief mich der Arzt zu Hause an und erzählte mir, dass er sich speziell wegen meiner Frage und weil es ihn auch interessiert habe, mit der Pharmaindustrie in Verbindung gesetzt und die Problematik mit denen diskutiert habe. Sie wären übereinstimmend zu dem Ergebnis gekommen, dass bei meinem geschwächten Immunsystem und den Medis die Gelbfieberimpfung nicht erfolgen sollte. Das Risiko einer Erkrankung an Gelbfieber durch die Impfung wäre zu hoch. Die Reise nach Thailand war somit erledigt. War aber nicht schlimm, es gibt genug Länder die ohne Impfung bereist werden können.
    Ich finde es heute noch toll, wie sich der Arzt mit diesem Thema auseinander gesetzt hat.

    Chipsy:)
     
  3. Trixi

    Trixi (vor)laut

    Registriert seit:
    25. Februar 2004
    Beiträge:
    642
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wien
    Hallo,

    für mich hat sich vor ca 5 Jahren wegen einer Tansania-Reise diese Frage ebenfalls gestellt. Ohne eine Gelbfieber-Impfung kann man auch da nicht einreisen. Ich verwendete damals NSAR in niedriger Dosis, Remicade und MTX. Der Tropenmediziner hat mich sehr genau aufgeklärt und mich für eine Entscheidung zum Nachdenken nach Hause geschickt.

    Ich habe lange überlegt, wobei der Reiz nach Tansania zu reisen doch sehr groß war. Letztendlich habe ich mich impfen lassen und hatte eine wunderschöne Reise. Krankheitsmäßig habe ich die ganze Sache gut vertragen.

    Ich kann dir daher die Entscheidung nicht abnehmen - ich kann nur erzählen, dass durchaus auch nichts passieren kann.

    Trixi
     
  4. eva muc

    eva muc Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    193
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    München
    Hallo Ingrid,

    ich habe mich vor drei Jahren (oder sind es schon vier Jahre?) gegen Gelbfieber impfen lassen und habe die Impfung sehr gut vertragen. Ich nehme jedoch nur Resochin als Basis und sonst keine weiteren Medikamente.

    Auch ich wurde von dem Tropenmediziner sehr gut aufgeklärt und er gab mir Bedenkzeit, ob ich die Impfung wirklich haben wollte. Da ich ein alter Schißhase bin, habe ich mich dann doch impfen lassen.

    LG Eva

    P.S. Ich habe Sharp.
     
  5. Ingrid33

    Ingrid33 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    19. Juni 2006
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Danke!!!

    Hallo Zusammen,

    man das ging ja ruck zuck. Ich hätte gar nicht daran gedacht schon am gleichen Tag wieder im Netz nachzuschauen. Die Nachricht habe ich ins Forum gestellt, da mir mein Bauchgefühl abrät. Zudem macht bei mir das Rheuma allemöglichen Kapriolen mit mir. Dabei bin unter meiner Basistherapie eigentlich stabil. Ich werde noch von einigen anderen Stellen Infos einholen. Wenn ich fahre auf jedenfall geimpft, da alles andere mir zu leichtsinnig ist. Wenn ich mich impfen lasse packe ich auf jedenfall meine Erfahrung ins Forum. Meine Freundin aus Venezuela wäre auch sehr entäuscht wenn ich nicht mitkommen kann. Wir hatten sehr viel Spass als wir meine Heimat erkundet haben.

    Grüsse an Euch,

    Ingrid
     
  6. icepad

    icepad Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. Februar 2008
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Ingrid33,
    hast du dich nun gegen Gelbfieber impfen lassen?
    Ich bekomme nun seit mittlerweile 4 Jahren Remicade und hatte nie irgendwelche ernsthaften Infekte. Ich würde sogar behaupten dass ich -bis auf Bechterew natürlich - vor Gesundheit "strotze"
    Vielleicht haben ja auch andere Remicade-Leute Erfahrungen mit Gelbfieberimpfungen gemacht (obwohl nicht erlaubt!)
    gruß
    icepad
     
  7. juchu

    juchu Mitglied

    Registriert seit:
    13. Dezember 2005
    Beiträge:
    62
    Zustimmungen:
    0
    Ich habe mich auch gegen Gelbfieber impfen lassen, trotz Mtx, arcoxia und cortison und ich hatte keinerlei Probleme.
     
  8. BeateM

    BeateM Guest

    Ich reise seit vielen Jahren nach Thailand. Aber eine Gelbfieberempfehlung ist mir für Thailand völlig unbekannt.
    Wer hat die ausgesprochen?


    http://www.malaria.de/gelbf.htm


    Kinderlähmung ist empfehlenswert für Thailand. Die hat mich letztes Jahr obwohl ein Totserum genommen wurde echt umgehauen.
     
    #8 5. Februar 2008
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 5. Februar 2008
  9. icepad

    icepad Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. Februar 2008
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Juchu,
    du hast aber kein Remicade bekommen, oder? Es war mal eine(r) im Forum(Trixi), der oder die trotz Remicade eine Gelbfieberimpfung hat durchführen lassen. Gibt es noch mehr Leute mit der Erfahrung einer solchen Impfung unter Remicade oder Enbrel? Hallo Beate-ich will ja nicht nach Thailand sondern nach Bolivien. War schon öfters da, aber jedesmal mit dem Risiko einer möglichen Gelbfieberinfektion.
    Die Ärzte raten natürlich alle ab davon!
    Gruß
    Icepad
     
  10. BeateM

    BeateM Guest

    Die Antwort war für Chipsy, sorry.