1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Unverschämter Gutachter

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Düsi, 11. August 2005.

  1. Düsi

    Düsi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    87
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    78199 Bräunlingen
    :eek: :confused:
    Hallo Ihr Lieben,
    habe lange nichts mehr von mir hören lassen.SORRYYYYYYY!!!!!!!
    Aber soweit ging es mir gut.
    Bis auf das übliche.
    Habe einen Gutachtertermin bekommen von der BFA ,weil meine Rente im
    Sep.05 ausläuft.
    Habe meine Befunde und Röntgenbilder mitgenommen.
    Es hat ihn nicht die Bohne interessiert.Kein Befund hat er gelesen.
    Er hat neue Röntgenbider gemacht und danach hat er mich fertig
    gemacht.Bisher waren meine Ärzte froh das man auf dem Röntgenbild keine
    rheumatischen Veränderungen an den Knochen sieht.
    Die Arava Therapie schlägt also an.
    Nun war der Gutachter aber der Meinung man müsse etwas sehen .
    Er sagte nur lapidar sie haben gar kein Rheuma und wenn ich jetzt die BFA
    anrufe bekommen sie keine Rente mehr.
    Ich solle am 31.8.05 wieder kommen zu einem neuen Termin.
    Mit meinen Befunden und Bidern die ich ja dabei hatte.
    Ich habe mit meinem Artzt gesprochen und der hat mir geraten einen
    Beschwerdebrief an die BFA zu schicken.Habe ich dann auch getan.
    Hat jemand schon so etwas erlebt und kann mir ein paar Tips geben wie ich mich der BFA gegenüber jetzt verhalten soll.Oder dem Gutachter. :mad:
    Liebe grüssle aus dem Schwarzwald
    Düsi
     
  2. Uschi

    Uschi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    2.070
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    überall
    Huhu Düsi,

    schön, dass es dich noch gibt.

    Also, zu diesem Beitrag kann man doch nur eins sagen:

    Arroganz und Selbstüberschätzung, gepaart mit Dummheit und Unfähigkeit !

    Hoffe für dich, daß es gut ausgeht.

    Daumen drücken angesagt. :)

    Grüssle Pumpkin
     
  3. Klaus

    Klaus Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    106
    Zustimmungen:
    0
    [Hallo Düsi...
    Schlimm dass solche Menschen ihre Macht über andere ausnutzen. Egal was der chronisch Kranke zu erwarten hat, in deinem Fall keine Rente mehr, sehen diese Ärzte zu, ihren Auftraggebern alles recht zu machen. Die Rentenkassen sind leer, aber können wir alleine etwas dazu? Auch mir ist soetwas passiert, nicht einmal, etliche Male. Ich habe aber meinen Rentenversicherer eine Beschwerde zukommen lassen, der auch nach einiger Zeit reagiert hat. Er hat ein neues Gutachten veranlasst und sich versucht zu erklären, aber man hat indirekt den Gutachter seine Vorgehensweise versucht zu rechtfertigen. Glaube mir, es lohnt sich nicht hinter dem Berg zu halten ! Viel Glück für deine weitere zukunft.

    Heidemarie
     
  4. shirana

    shirana Auf den Hund gekommen *g*

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    977
    Zustimmungen:
    10
    Ort:
    vor dem Wasser, hinter dem Wasser überall Wasser ;
    Hallo Düsi,
    schön wieder was von dir zu lesen.

    Leider nichts gutes wie ich sehe.

    Ich bin ja selber auch noch in den Mühlen der BfA gefangen und habe mittlerweile so meine Erfahrungen mit Gutachter und der BfA.

    So was , was er mit dir gemacht hat, hab ich auch mitgemacht.

    Mein Schmerzdoc ( selber Gutachter) hatte mir mal empfohlen, direkt nach dem Gutachten, sofort ein Gedächtnisprotokoll anzufertigen.

    Seitdem schreib ich mir nach jedem Gutachten auf, wie lange musste ich warten, wie lange hat sich der Gutachter mit mir beschäftig, was hat er genau gemacht, wie war er menschlich zu mir ( einige können sehr unverschämt sein) usw...

    2x habe ich so ein Protokolll eingereicht bei der BfA und einen neuen Gutachter verlangt.
    Ich glaub , die BFa kriegt regelmässig Hörner, wenn sie von mir oder meinem Anwalt einen Brief bekommen.
    Leider hab ich einen Gutachterverschleiss und Kosten der BFA verursacht, aber das ist ja nicht meine Schuld. Wenn die BFA so blöde ist, und mir nicht endlich den Gutachter ( einen Schmerztherapeuten) zuweist, wie ich verlangt habe, werd ich weiterhin darauf pochen.
    Ich habe der Bfa selber auch mal geschrieben in einem Brief, das ich doch wohl auch das Recht hätte, gescheit untersucht zu werden, und bitte dem Krankheitsbild entsprechend.

    Wehr dich, lass dir nichts gefallen. Lass dich davon nicht runterziehen.
    Nimm dir einen Anwalt ( wäre passend du hättest ne Rechtschutz), der kann dir vieles dieser Sachen abnehmen und dich dadurch entlasten.

    Ich drück dir die Daumen.

    Viel Erfolg
    kiki
     
  5. Standrea

    Standrea Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. Juli 2005
    Beiträge:
    184
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Hallo Düsi,


    leider kenne ich dieses Gezetter mit den Gutachter nur zu gut. Bin seit 6 Jahren im Rentenverfahren.
    Merkwürdigerweise werden alle Gutachten, welche für mich gut ausfallen, von der BFA grundsätzlich zerrissen, bis die Gutachter eine andere Stellungnahme abgeben.Mir wurden 5 Jahre Gutachter über vegetative Störungen und angebliche Neurosen gemacht. Seit 2 Jahren wissen wir, es war der Bechti.Damit sind alle voran gegangenen Gutachten auf falschen Vorrausstzungen gemacht worden. Weil die BFA den beantragten Gutachter ( 2000 ) erst jetzt beauftragt hat. Aber den Stempel Spinner werde ich nicht los.
    Dabei hat die letzte Gutachterin mir bescheinigt, daß ich nicht arbeitsfähig bin und sicher auch nicht mehr werde.


    Versuche durch zu halten, lege Beschwerde und Widersprüche ein, so lange es geht.

    Alles Gute
    Andrea
     
  6. trombone

    trombone die Schreibtischtäterin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    1.654
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Brakel, Kreis Höxter
    Hallo Düsi,


    wenn ich Dir einen Rat geben darf: Nimm zu Deinem nächsten Termin auf jeden Fall jemanden mit und bestehe auch darauf das diese Begleitperson bei allen Untersuchungen und Besprechungen anwesend ist - dass ist Dein gutes Recht und in der Lage, in der Du Dich momentan befindest, ist es gut einen Zeugen zu haben (vielleicht kann Dich ja jemand begleiten, der sich mit Deiner rheumatischen Erkrankung gut auskennt). Häufig ist es so, dass sich die Gutachter "zusammenreißen" wenn noch jemand dabei ist (allerdings gibt es auch viele, die es übelnehmen, wenn man nicht alleine aufläuft - trotzdem würde ich definitiv nicht alleine gehen).

    Wünsche Dir trotz allem viel Glück und Kopf hoch - klar es geht um sehr viel (leider gibt es immer wieder Ärzte, die sich überhaupt nicht in einen Patienten hineinversetzen können), aber verlier nicht den Mut und wenn das schlimmste eintreten sollte (keine Verlängerung der Rente), solltest Du auf jeden Fall Widerspruch einlegen - melde Dich dann bitte, denn ich hoffe Du weist, dass Du hier nicht alleine bist.
     
  7. Atiya

    Atiya Träumerle

    Registriert seit:
    10. Oktober 2003
    Beiträge:
    228
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niedersachsen
    Ich sag nur

    Ein weisser Kittel ist noch lange keine weisse Weste :rolleyes:

    Es tut mir sehr leid, dass du so einen Schlag ins Gesicht bekommen hast Düsi :(

    Ich hoffe, du hast demnächst mehr Glück!!

    Atiya grüßt dich
     
  8. engel

    engel Petra aus Gelsenkirchen

    Registriert seit:
    24. Mai 2005
    Beiträge:
    1.689
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Siegen
    hallo

    leider verlief mein letzter Gutachter termin auch nicht so gut

    auch er hatte 1. keine zeit da er ja an die 40 Bewerbungsgespräche führen musste ich habe über 3 stunden auf den Dok gewartet. ich weis nicht wie viel Bewerungsgespärche bis dahin geführt hatte. er hatte ja auch noch andere Patienten

    als er dann mal rein kam hatte er natürlich keine zeit. er war hektisch und böse

    er hat nur alte Befunde abgelesen und auf sein teil da gesprochen

    usw

    ich habe mich dann zuhause hingesetzt und einen beschwerdebrief gegen das Gutachten sowie gegen den Gutachter eingereicht

    ich habe das ganze Gespräch und was so drumrum eben alles war aufgeschrieben

    ich bekam dann nach 4 Wochen von der LVA Bescheid dass die Rente verlängert wurde

    Achja mein Hausarzt hat mir ein Attest geschrieben



    bitte lasst euch so was nicht gefallen wehrt euch

    Ich habe nur zu lange gewartet das ich mal mein Mund aufmache immer habe ich alles geschluckt

    Nein so nicht

    und bin ganz stolz auf mich das ich am ende ohne das ich zu einem neuen Gutachtertermin gerufen wurde die Rente weiter bekomme

    Aber trotzdem habe ich schon vor dem nächsten Termin Angst



    Gruß engel
     
  9. trombone

    trombone die Schreibtischtäterin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    1.654
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Brakel, Kreis Höxter
    hallo Engel,


    es ist nur dann schwierig, wenn der Gutachter sich weigert Dich zu untersuchen, weil der ja sooooo kompetent ist und dass alles aus einem kurzen Schriftwechsel heraus erkennen kann (ohne Röntgenbilder, ohne Befunde und ohne Patientenakte - obwohl ihm alles zur Verfügung gestellt wurde) - und wenn Du dann auch noch an einen Richter gerätst, der der Meinung ist, dass genau so ein objektives Gutachten abzulaufen hat - dass ist mir nämlich erst vor kurzem passiert - ich habe nur Glück gehabt, dass der Richter sich selber nicht sicher war und Revision zugelassen hat - übrigens: Die Urteilsbegründung hat sich der Richter im mündlichen Verfahren gespart, weil er in die Mittagspause wollte (ich weiß ich bin ketzerisch) - mal schaun ob die mir in 4 Wochen oder so mal vorliegt.
     
  10. liebelein

    liebelein Carpe Diem.....

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    5.786
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    NRW bei Dortmund
    gutachterfragebogen

    hallo tenderness,

    möchte mich zuerst einmal für den fragebogen bedanken.hab ihn mir, wohlweislich für mein anstehendenes verlängerungsverfahren schonmal ausgedruckt.

    in bezug auf die gutachter kann ich dir nicht viel schreiben, aber da gibt es sicherlich viele andere erfahrene hier, die dir gerne eine auskunft über ihren gutachter oder ihre gutachter geben.

    alles gute
    liebi
     
  11. mauselinus

    mauselinus Guest

    hallo zusammen,
    auch ich hatte das problem mit dem gutachter.2 waren nett und einer wie vom bund.unfreundlich,grob und frech.meine gelenke haben sich in den letzten jahren nicht viel verändert (gott sei dank) d.h.aber nicht,daß die schmerzen weniger geworden sind.im gegenteil.kann kaum noch schreiben und auch das tippen fällt schwer.anscheinend gehen die aber nur vom äußeren aus.habe mich bei der bfa beschwert und jetzt alles an den vdk gegeben.habe die nase mit dem schriftwechsel satt.aber nicht unterkriegen lassen.
    mich ärgert nur,daß ich viele kenne,die immer auf krank gemacht haben,rente bekommen haben und jetzt (oh wunder) völlig schmerzfrei durch die landschaft springen.was machen wir verkeht?????????????:confused:
    viele grüße
    mauselinus :mad:
     
  12. Düsi

    Düsi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    87
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    78199 Bräunlingen
    Hallo ihr lieben,


    möchte mich für eure zahlreichen Antworten bedanken.
    Werde manche Sachen auf jeden fall nutzen.
    Bin ja mal gspannt wann sich die BFA meldet.
    Liebe grüssle aus dem Schwarzwald

    Düsi :) :)