1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Unvernünftig, ich weiß....

Dieses Thema im Forum "Entzündliche rheumatische Erkrankungen" wurde erstellt von schnups, 14. Januar 2010.

  1. schnups

    schnups Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. November 2009
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo ihr alle.

    Zunächst einmal gute Besserung an alle.
    Ich lese schon seit einiger Zeit in diesem Forum mit, ohne bisher aktiv teilgenommen zu haben...nun habe ich eine Frage an euch.

    2007 wurde bei mir RA diagnostiziert, nach langen Ärzte Odyssen vermutlich wie bei den meisten von euch...ich habe großes Glück gehabt, weil erst wenige Gelenke betroffen waren, als es entdeckt wurde. Und auch bis heute hat es mich verhältnismäßig glimpflich erwischt.

    Ich habe MTX als Basistherapie bekommen erst 10mg später 15mg. Nun ist mein Problem, dass ich mir das irgendwann einfach nicht mehr spritzen konnte. Ich war gar nicht mehr ich selbst unter dem Medikament. Schmerzen hatte ich trotzdem. Immer wenn es schlimmer wurde hab ich Cortison bekommen...Nun habe ich vor etwa 6 Monaten MTX abgesetzt, weil ich mit der Übelkeit und den Spritzen nicht mehr klar kam. Ich hab mich so vor diesem grell gelben Zeug geekelt, dass es nicht mehr in den Körper wollte.
    Als das alles gut geklappt hat, haben sich mein Lebensgefährte und ich dazu entschlossen für ein Baby "zu üben" und da darf ja auch kein MTX im Spiel sein.

    Bisher ging es mir super ohne Medikamente, kein Schub, kein Aua :) doch nun hab ich seit etwa anderthalb Monaten Rückenschmerzen im Lendenbereich und das strahlt ins rechte Bein. Mal Oberschenkel, mal Fuß...am Rücken hatte ich noch nie was...

    Kennt das einer von euch? Ich meine Rückenschmerzen im unteren Bereich die ausstrahlen? Ist das gar kein Rheuma? Wie merkt man das?
    Ich war so froh, dass nichts kam an Rheuma-Scheiß.
    Mein Rheumatologe hat leider erst im Februar wieder einen Termin frei...

    Tausend Dank
     
  2. kolibri7701

    kolibri7701 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. Juni 2008
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Gleisdorf
    Rückenschmerzen

    Hallo Schnups!

    Das mit der Übelkeit kenn ich nur zu gut! Ich ekele mich auch so vor dem gelben Zeug, echt schlimm! Ich nehme jetzt Tabletten statt der Spritzen, das geht viel besser! (Wirkt aber glaub ich nicht so gut.)

    Das mit den Rückenschmerzen kenn ich auch. Es strahlt auch ins Becken und in den Oberschenkel aus. Ich bin mir aber auch nie so sicher, ob das wirklich das Rheuma ist, oder meine schiefe Wirbelsäule. Hab mich mal von einem Orthopäden einrenken lassen, das hat super geholfen! (Das war aber, bevor RA diagnostiziert worden ist.)

    Eine gute Nachricht: Eine Schwangerschaft wirkt sich super auf das Rheuma aus! Mir ging es blendend, ich hatte die ganze Schwangerschaft durch keine Rheuma-Schmerzen! :rolleyes:

    Liebe Grüße
    Kolibri
     
  3. Kölner

    Kölner Mitglied

    Registriert seit:
    13. Oktober 2008
    Beiträge:
    226
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Köln
    Hallo Schnups,

    als ich MTX und später Arava verschrieben bekommen habe, wurde ich jedes Mal gefragt, ob ich meine Familienplanung abgeschlossen hätte, weil die Medis erbgutschädigend seien.

    Du solltest deshalb auf jeden Fall deinen Arzt zum richtigen Zeitpunkt befragen.

    Beste Grüße
    Kölner
     
    #3 14. Januar 2010
    Zuletzt bearbeitet: 14. Januar 2010
  4. Kölner

    Kölner Mitglied

    Registriert seit:
    13. Oktober 2008
    Beiträge:
    226
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Köln
    Nachtrag

    Hallo nochmal,

    hab mal im Beipackzettel von MTX gesucht und eine Wartezeit von 6 Monaten gefunden (schau mal im Anhang nach). Die hast du ja gerade erreicht.

    Trotzdem würde ich den Arzt fragen.

    Schöne Grüße
    Kölner
     

    Anhänge:

    • MTX.pdf
      Dateigröße:
      146,8 KB
      Aufrufe:
      138
  5. Kristina cux.

    Kristina cux. Küstenkind

    Registriert seit:
    11. März 2005
    Beiträge:
    2.224
    Zustimmungen:
    0
    Bandscheibenvorfall?

    Hey du,

    deine Schmerzen mit ausstrahlung ins Bein und Fuß klingt eher nach einen Bandscheibenvorfall. Das musst du abklären lassen.

    Liebe Grüße

    Kristina
     
  6. Hexe69

    Hexe69 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    14. Januar 2010
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hunsrück
    Hallo Schnups,

    ich habe auch MTX sehr schlecht vertragen. deine Probleme im rücken können rheumatisch bedingt sein, müssen aber nicht. Es gibt viel Ursachen dafür.

    Ist damals bei der Abklärung der HLA B27-Wert gemacht worden?
     
  7. Svema

    Svema Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. Januar 2010
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Hallo Schnups!

    Dein Rückenproblem klingt nachdem womit ich mich rumschlagen musste und muss. Ich hatte teilweise Angst ich hätte einen Bandscheibenvorfall. Dann hat jemand vermutet meine ISG ( Scheingelenke im unteren Rücken, fast schon Po ) seien vom Rheuma entzündet. Die Schmerzen waren teilweise so heftig, dass ich fast inkontinent wurde - keine Kontrolle mehr über die Muskeln. Schlafen ging da nur noch in Stufenlagerung. Ständig rannte ich zum Arzt und hab mich spritzen lassen. Herausstellte sich, dass sich durch die wenige Bewegung die ich hatte, meine "Rückenstreckermuskeln" (rechts und links der LWS) verkürzt hatten und so auf Spannung waren, dass sie ständig unter Zug standen und so tierisch weh getan haben. Ich hab manchmal Sternchen vor den Augen gehabt vor Schmerzen. Das zog mir in den Po, die Oberschenkel und manchmal sogar bis in die Ferse.
    Gebessert hat es sich durch Krankengymnastik und dann durch Training im Center. So blöd und unwahrscheinlich das klingt. Ich hatte solche Schmerzen, dass ich dachte, da müsse was Schwerwiegendes vorgefallen sein, aber es waren nur die Muskeln! Lass Dir mal manuelle Therapie verordnen und erzähl dem Therapeuten von deinen Schmerzen. Wenn es die Muskeln sind, wird er erkennen ob sie verkürzt sind und dich durch Übungen wiederherstellen. Aber lass den Orthopäden zur Sicherheit mal draufgucken. Zumindest was die ISG angeht. Das ist mein Tipp:)
    Alles Liebe und gute Besserung!
     
  8. schnups

    schnups Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. November 2009
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Vielen Dank erstmal für die Antworten.

    Das mit den 6 Monaten habe ich gewusst und auch beim Arzt hinterfragt. Inzwischen war ich bei einem Orthopäden...der hat nochmal Blut abgenommen und der einzige unstimmige Wert war der vom Kalium...alles andere war unauffällig...

    Ich hab nun vermehrt Rückenübungen gemacht und Kräftigungstraining. Mal sehen wie es so wird.

    Euch allen gute Besserung und ein beschwerdefreies Jahr natürlich.