1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Unterschiedliche Präparate???

Dieses Thema im Forum "Cortison / Glukokortikoide" wurde erstellt von eve60, 1. Juni 2015.

  1. eve60

    eve60 PMR Fibro

    Registriert seit:
    4. Juli 2012
    Beiträge:
    1.420
    Zustimmungen:
    92
    Ort:
    Beim großen Wasser
    Hallo an Alle,
    ich habe gerade in einem Beitrag den Eindruck gewonnen, daß Lodotra weniger Nebenwirkungen machen könnte? Ich bin trotz gesunder Lebensweise nämlich sehr übergewichtig. Habe unter Corti 20 kg draufbekommen, 16 mühsam wieder runter. Aber es ist immer viel noch zuviel.

    LG Eve
     
  2. josie16

    josie16 PsA

    Registriert seit:
    16. Mai 2010
    Beiträge:
    2.094
    Zustimmungen:
    24
    Hallo Eve!
    Der Vorteil von Lodorta ist die verzögerte Wirkund von 4 Std nach Einnahme, Du kannst die Tbl vom dem Schlafen gehen einnehmen und die Wirkund setzt dann sehr früh morgens ein, wo die meisten ja Probleme haben, mit Schmerzen und Gelenksteifigkeit.
     
  3. Kati

    Kati Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    1. Januar 2009
    Beiträge:
    2.132
    Zustimmungen:
    135
    Hallo Eve,

    bei mir sind es ca. 10 Kilo, die ich nun abgenommen habe, etwa 2-3 fehlen noch, bis ich das Gewicht wieder habe, mit dem ich 2004 das Cortison begann. Ich bin immernoch schwer übergewichtig.

    Zu Deiner Frage: ich würde sagen für mich ist Lodotra der Wendepunkt gewesen: weniger Hungergefühl, weniger Aufgedunsen, und natürlich morgens sehr viel fitter.
    Wie ich begonnen habe mit Lodotra nahm ich noch 15mg. Etwa 6 Monate später hatte ich dann 13mg die ich fast ein Jahr als Therapie nahm. Alles Dosierungen mit denen man das im Gesicht doch sehr stark sah. Schön langsam wurde das besser unter Lodotra.

    Wenn ich einen Protonenpumpenhemmer am abend nehme, funktioniert das Lodotra bei mir nicht: Tablette kommt so wieder raus, wie rein. Ebenso problematisch bei irgendwelchen Problemen mit Magen... an diesen Tagen nehme ich das normale Cortison.

    Noch etwas: Du musst etwas zum Lodotra essen. Da muss man etwas kleines finden: Apfel, Jogurt.... ich meine aber, dass wenn ich gegen 20.00 Uhr gegessen habe, dann reicht das, und Lodotra wird mit einem Schuss Milch runtergespült.

    Wenn Du noch fragen hast: nur her damit. Ich würde Dir auf jeden Fall empfehlen es zu versuchen!

    Kati
     
    #3 1. Juni 2015
    Zuletzt bearbeitet: 1. Juni 2015
  4. eve60

    eve60 PMR Fibro

    Registriert seit:
    4. Juli 2012
    Beiträge:
    1.420
    Zustimmungen:
    92
    Ort:
    Beim großen Wasser
    Guten Morgen, ich habe morgens eher keine Probleme, glücklicherweise. Ich werde aber noch eine ganze Zeitlang Corti nehmen müssen und wegen meines Gewichtes wäre ich über jede "Erleichterung" dankbar.

    LG Eve
     
  5. eve60

    eve60 PMR Fibro

    Registriert seit:
    4. Juli 2012
    Beiträge:
    1.420
    Zustimmungen:
    92
    Ort:
    Beim großen Wasser
    Hallo Kati, führst Du die Gewichtsabnahme auf den Umstieg zu Lodotra zurück oder auf das Absenken allgemein?
    Ich habe ja schon geschrieben, daß ich im vergangenen Jahr etwa 16 Kilo abgenommen habe. Könnte am Absenken liegen (momentan bin ich bei 6 mg) oder auch daran, daß ich nun seit Ende 2013 mit Maske schlafe. Man hatte mir gesagt, daß das Gewicht bei fehlenden Tiefschlafphasen ansteigt, da ein bestimmtes Hormon nicht ausgeschüttet wird.
    Mir fehlen noch etwa 5 Kilo bis zum Vor-Cortison-Gewicht und ich bin auch insgesamt stark übergewichtig. Allerdings habe ich kaum noch Reserven, wo ich einsparen könnte. Daher interessiert mich natürlich alles, was da hilfreich sein könnte. Und was das Essen abends betrifft - ich esse abends normalerweise nichts. Würde es da ausreichen, wenn man zu dem Lodotra etwas Hüttenkäse essen würde???

    Ja ich weiß, viiiiieeeele Fragen:o:o:o

    LG Eve
     
  6. Kati

    Kati Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    1. Januar 2009
    Beiträge:
    2.132
    Zustimmungen:
    135
    Liebe Eve,

    nein, ich glaube nicht, dass Lodotra die Zauberformel ist, womit man trotz des Cortisons abnimmt. Ich bin mir aber ziemlich sicher, dass ich weniger Wasser im Körper hatte, d.h. z.B. im Gesicht war es besser. Und das war - da bin ich schon 90% sicher - das Lodotra. Ich vermute dadurch, dass man es so "früh" nimmt, ist es irgendwie dem Körper angepasster.
    Abgenommen habe ich wirklich nur durch eisernste Disziplin, die mir aber gerade fehlt.
    Ich bewundere Dich, dass Du es schaffst abends nix mehr zu essen. Uau!

    Ja natürlich, Hüttenkäse ist perfekt. Muß auch nicht viel sein.

    Zu viel am Essen sparen, das weißt Du sicher, ist auch nicht gut. Man kann sich die wenigen Kalorien ja auch angewöhnen. Scheint gut zu sein, einen Tag in der Woche "normal" zu essen. Ich mache das am Samstag, wenn ich einkaufen gehe. Da gibt es immer etwas leckeres, egal wie viele Kalorien.

    Zurück zum Lodotra: probiere es doch mal eine Zeit. Ich würde Dir raten so ein halbes Jahr. Du weißt sicher, dass Cortison ziemlich lang braucht, um aus dem Körper raus zu kommen, bzw. die Nebenwirkungen. Irgendwas von zwei Monaten habe ich gehört. D.h. die Nebenwirkungen halten weit länger an, als man meint.

    Einen lieben Gruß!
    Kati
     
  7. Lagune

    Lagune Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    31. Juli 2011
    Beiträge:
    5.609
    Zustimmungen:
    95
    Hallo Eve,

    im Lodotra ist ja selbst auch nichts anderes drin als Cortison/Predni, also warum sollte man dann denn davon eher abnehmen :confused:

    Der Unterschied vom Lodotra ist ja nur die Hülle aussen rum, die dafür sorgt das die Dosierung erst sehr früh am Morgen abgegeben wird, auch wenn man es schon am Abend einnimmt. Das Cortison ist kein anderes unter der Hülle, außerdem ist Lodotra gar nicht für alle Krankheiten zugelassen, so viel ich weiss auch nicht für PMR.
     
  8. eve60

    eve60 PMR Fibro

    Registriert seit:
    4. Juli 2012
    Beiträge:
    1.420
    Zustimmungen:
    92
    Ort:
    Beim großen Wasser
    Hallo und guten Morgen,

    ich hatte den Eindruck gewonnen, daß Lodotra wegen der anderen Einnahmezeit eventuell günstiger in den Stoffwechsel kommt und sich daraus weniger Nebenwirkungen ergeben.
    Also die Folge nicht vordergründig auf das Abnehmen als solches gerichtet, sondern eher auf eine positive Beeinflussung der Gewichtsproblematik, kanns nicht besser ausdrücken, sorry.

    Was ich mich jetzt natürlich frage - wenn Lodotra ja nichts anderes ist als anders verpacktes Cortison - warum ist es dann für PMR nicht zugelassen?

    LG Eve
     
  9. Kati

    Kati Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    1. Januar 2009
    Beiträge:
    2.132
    Zustimmungen:
    135
    Deutsche Bürokratie.... Gerade wegen der geringeren Nebenwirkungen wird das anderswo dann gegeben, wenn der Arzt es für richtig hält...

    fragen en kostet bekanntlich nix!

    kati
     
  10. Frau Meier

    Frau Meier Guest

    @eve60

    Der Grund für die fehlende Zulassung von Lodotra für alle Erkrankungen außer RA liegt darin, dass es nur an RA-Patienten in Studien erforscht wurde; das hat u.a. etwas mit den Studienendpunkten zu tun, also den Kriterien, an denen man die Wirkung in der Studie festmacht.

    Da der Profit von Lodotra sich in engen Grenzen halten dürfte - es hat sich nicht als der Schlager erwiesen, als der es vielleicht erwartet wurde - und die Produktion inzwischen von Merck längst verkauft wurde, besteht nachvollziehbarer Weise kein Anlass und keine Motivation, eine erweiterte Zulassung für andere Indikationen anzustreben.

    Die off-label-Verordnung ist ja in begründeten Fällen ohnehin möglich (wenn der Arzt mitmacht), und selbst bei RA spielt im Alltag Lodotra längst nicht die bedeutende Rolle, die man sich (da bin ich ganz sicher!) mal erhofft hatte ;)

    Der hohe Preis ist durch die aufwändige Galenik und den für ein vergleichsweise billiges Medikament unverhältnismäßig hohen finanziellen Aufwand der Zulassungsphase bedingt.

    Grüße, Frau Meier
     
  11. eve60

    eve60 PMR Fibro

    Registriert seit:
    4. Juli 2012
    Beiträge:
    1.420
    Zustimmungen:
    92
    Ort:
    Beim großen Wasser
    Danke, Frau Meier, für die ausführliche Erläuterung. Ich bin im Moment im Wechsel 5mg/6mg und hatte die Hoffnung, auch von einer anderen Ecke ansetzen zu können.

    Einen schönen Tag!

    LG Eve
     
  12. Frau Meier

    Frau Meier Guest

    @alexis

    Keine Frage; natürlich kann diskutiert werden, ob man nachts um 2 Uhr das "normale" Cortison nimmt - das stört aber oft den Schlafrhythmus ganz erheblich, und genau dafür ist Lodotra wie gemacht.
    Wer nachts sowieso nicht schläft, braucht nicht unbedingt das verzögerte Prednison.

    Lodotra hat sich im Alltag durchaus bewährt - wird aber aus gutem Grund weit weniger häufig eingesetzt als ursprünglich vom Hersteller erhofft ;)
     
  13. Kati

    Kati Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    1. Januar 2009
    Beiträge:
    2.132
    Zustimmungen:
    135
    Also ich finde es sehr praktisch.... bin morgens nicht so steif. Und ich habs morgens eilig. D.h.: früher konnte ich die Espressomaschine nicht aufdrehen, hatte Probleme die Zahnbürste zu halten usw. usw. Das alles ist weg mit 5mg.
    Zudem bin ich mir sicher, dass die Einnahmezeit für mich sehr viel Unterschied macht, was die Wassereinlagerungen betrifft. Einen Monat lang hatte ich Cortison erst um 9 Uhr genommen. Urlaubszeit, lang ausschlafen usw. Danach war ich im KH zum Check, weil ich so furchtbar aussah, die dachten alle, irgendwas ist mit mir passiert: nix, nur Cortison zur falschen Zeit.
    Jetzt kann ich ausschlafen! Und ich kann mir aber auch schon morgens um 5,30 Uhr einen Kaffee machen!

    Ok, ja, es klingt wie Werbung...

    Kati
     
  14. Frau Meier

    Frau Meier Guest

    @Kati

    Genau das war eines der signifikanten Ergebnisse in der Zulassungsstudie - die Reduktion der Morgensteifigkeit - und macht den Charme von Lodotra ganz erheblich aus :top:

    Dachte ich es mir doch, dass Du undercover für die Parmaindustrie tätig bist - und zum Frühstück isst Du Pharmaschinken? :D
     
  15. PiRi

    PiRi IG-Mitglied

    Registriert seit:
    27. September 2006
    Beiträge:
    2.059
    Zustimmungen:
    8
    Ort:
    Herne
    Ich habe Jahre lang das Corti nachts um 2 genommen. Hatte immer ein Schnapspinnchen mit der Tablette und ein Wasserglas am Bett. Manchen Morgen habe ich erst nachgeschaut, ob alles weg ist. Hab es oft nicht gemerkt.
    Dann sollte ich Lodotra nehmen, nun gut.
    Dann kam die Rheumaklinik, da gab es kein Lodotra, nur wieder normales Corti morgens. Dann Rheumadok, der sagte, Corti abends vor dem Schlafen gehen.... das klappte bei mir nicht, Unruhe und Herzklabaster waren die Folge.... also hab ich das eigenständig wieder auf Morgens verlegt.
    Beim nächsten Termin werde ich mit dem Dok darüber reden.... und über anderes....
     
  16. Kati

    Kati Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    1. Januar 2009
    Beiträge:
    2.132
    Zustimmungen:
    135
    Sch... jetzt bin ich enttarnt.
    Sogar meine Frühstücksgewohnheiten werden hier breitgetreten...

    Daher verziehe ich mich jetzt unter die Bettdecke.

    Kati
     
  17. Frau Meier

    Frau Meier Guest

    @PiRi

    Dass das nicht geklappt hat, wundert mich gar nicht.....weil es gegen die tageszeitabhängige Physiologie der Nebennierenachse läuft - sprich wirklich mit Deinem Doc ;)
     
  18. Frau Meier

    Frau Meier Guest

    Sag ich doch: undercover :D:top:
     
  19. PiRi

    PiRi IG-Mitglied

    Registriert seit:
    27. September 2006
    Beiträge:
    2.059
    Zustimmungen:
    8
    Ort:
    Herne
    Ja Frolleinsche
    und das war immer der gleiche Dok. Eben der, der jetzt MTX auf 12,5 mg reduziert und mir statt dessen Kältekammer in seiner neuen Privatpraxis empfiehlt. Werde ich auch machen....
    Mir wäre nur lieber gewesen, ich hätte die 15 mg behalten dürfen und statt dessen erst das Corti, jetzt 2,5 mg, ausgeschlichen.
    Leider konnte ich mit ihm darüber noch nicht reden, die Mitteilung kam über die Damen...
     
  20. Frau Meier

    Frau Meier Guest

    Liebe PiRi,

    das ist schade, ich denke bezüglich der Medikation ähnlich wie Du ;)
    Ich wünsche Dir trotzdem was :):top:

    Grüße ohne grüne Soße vom Frolleinsche :D