1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Unterschied zwischen Weichteilrheuma und Fybro

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Nocshi, 21. Februar 2006.

  1. Nocshi

    Nocshi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. Dezember 2005
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Aargau
    Hab mal ne frage ?

    Habe hier in den Krankheistbilder gelesen das Weichteilrheuma und Fybro nicht das gleiche ist. Eingentlich dachte ich es sei das gleich mit anderem Namen.

    Vielleicht kann mich ja jemand mal aufklären was den da der unterschied ist oder ob ich das nicht schnalle was die da schreiben?:)
     
  2. dani

    dani ÖRL-Worker

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    an der schönen Donau in Oberösterreich
    Hallo Nocshi,

    also Fibro gehört zu praktisch zu Weichteilrheuma, aber da es über 400 (!!) verschiedenen Kranheitsbilder im rheumatischen Formenkreis gibt, ist eben Weichteilrheuma nicht gleich Weichteilrheuma....:rolleyes: hört sich jetzt toll an, nicht :D

    Fibromyalgie ist ein Krankheitsbild, dass als solches noch nicht soo lange medizinisch anerkannt ist und auch sehr schwer behandelbar ist. Zu Weichteilrheuma gehören genauso der sogenannte Hexenschuß oder Muskelentzündungen. Wenn Du Dir das Krankheitsbild von Fibro genau durchliest, so gibt es da die speziellen "Tenderpoints", an die man heute Fibro praktisch feststellt. Weichteilrheuma muss man auch nicht am ganzen Körper haben, sondern kann auch nur eine bestimmte Körperpartie betreffen. Wie auch erwähnt, bei 400 verschiedenen Krankheitsbildern, ist es oft sehr schwer, eine genaue Diagnose zu stellen und Rheuma betrifft eben (wie oft fälschlich gemeint) nicht nur die Gelenke. Weichteilrheuma ist genauso ein Überbegriff wie Gelenksrheuma.........also eigentlich keine richtige Diagnose, sondern nur eine Zuordnung.

    Naja, die Rheumatologie an und für sich ist schon ein sehr komplexes Thema.

    liebe Grüße aus Österreich
     
  3. pumuckl

    pumuckl (Sym)Badisches Mädel

    Registriert seit:
    14. März 2004
    Beiträge:
    1.759
    Zustimmungen:
    9
    Ort:
    Raum Karlsruhe
    Hallo Nocshi,

    im Volksmund wird die Fibromyalgie als Weichteilrheuma bezeichnet, da die meisten mit dem Wort Fibromyalgie nichts anzufangen wissen.

    Ich muss ehrlich sagen, in meinem Umfeld bezeichne ich bei den Laien die Fibro auch als Weichteilrheuma, denn die meisten wollen gar nicht lange zuhören, wenn man Fibro erklären möchte. Wen interessiert es eigentlich wie es mir oder dir geht, obwohl die Menschen immer fragen: Wie geht es? Alle wollen hören: gut! Oft frage ich, ob ich antworten soll, was der Frager hören möchte, oder ob ich sagen soll, wie es wirklich ist! Manche schauen dann ganz komisch aus der Wäsche. :confused: :D

    Sowohl bei der Fibro als auch beim Weichteilrheuma sind Sehnen und Muskeln davon betroffen. Ganz einfach ausgedrückt, kann man sagen, dass das Weichteilrheuma meist entzündlich ist und die Fibro nicht. Die Fibro zeigt noch einige andere Symptome wie Schlafstörungen, Konzentrationsstörungen, Wortfindungsprobleme, Verdauungsstörungen, Mundtrockenheit, schnell Erschöpfung usw.

    Welche Diagnose wurde bei dir gestellt?

    Gruß pumuckl
     
  4. Nocshi

    Nocshi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. Dezember 2005
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Aargau
    na ja bei mir wurde keine fybro diagnos. Ich habe eine PSOA mit Wirbelsäulebeteiligung. Dann hies es noch das da auch noch ein Weichteilrheuma mitbeteiligt ist, darum bin ich auf das gestossen und konnte das nicht einorden was es eigentlich ist.

    Bei der Psoa bekomme ich Enbrel und Mtx aber bis jetzt merke ich noch keine besserung. Eigentlich hies es das es mit enbrel nach einer woche um 180° zum besseren wenden würde. Aber ich merke von dem allem nichts.


    Eigentlich hab ich ja noch so viele fragen nur weiss man bald nicht mehr wo anfangen
     
  5. Monsti

    Monsti das Monster

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    6.880
    Zustimmungen:
    15
    Ort:
    am Pillersee in Tirol
    Hallo Nocshi,

    leider ist es so, dass Weichteilrheuma unter Laien, aber auch von Ärzten oft mit Fibromyalgie gleichgesetzt wird. Fibro ist keine entzündliche Erkrankung, sondern eine Störung des Schmerzleitsystems, eine Sache, die von Gehirn ausgeht (u.a. Serotonin-Haushalt). Oft ist es leider so, dass sich zu einer entzündlich-rheumatischen Erkrankung auch noch eine sekundäre Fibromyalgie hinzugesellt.

    Mit PSOA meinst Du vermutlich Psoriasisarthritis, die sich besonders gern in der Wirbelsäule austobt. Diese Erkrankung ist eine entzündliche, die man im Schubfall z.B. mit Cortison in den Griff bekommt. Bei Fibro wirkt Cortison nicht.

    Bei allen entzündlich-rheumatischen Erkrankungen sind auch die Weichteile (vor allem die Sehnenansätze) mitbeteiligt. Typisch für die cP sind z.B. Sehnenscheidenentzündungen an den Handgelenken. Die meisten von uns mit cP kennen das zur Genüge.

    Klar, Du hast jetzt viele Fragen. Lass es gemütlich angehen. Hier werden alle Fragen, auch unausgegorene, von ganz vielen beantwortet. Also: Nur zu! :)

    Liebe Grüße und schlaf gut!
    Monsti
     
  6. Talu

    Talu Neues Mitglied

    Registriert seit:
    22. Februar 2006
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!

    ich hab da auch noch eine Frage dazu... bei mir ist neulich auch Verdacht auf Fibro geäußert worden, und ich habe auch viele von den Tenderpoints positiv. Aber ich habe auch Schmerzen in den Muskeln selber, also nicht am Sehnen- oder Muskelansatz, sondern in der Mitte des Muskels an den Oberarmen und Oberschenkeln. Gehört das auch zur Fibro, oder kann das was anderes sein?
    Ich hab immer das Gefühl, dass es besser wird, wenn ich drübermassiere und den Muskel ein bisschen durchknete. Wenn man im Internet über Fibro liest, steht da aber immer, dass man dabei berührungsempfindlich ist und Massage nicht hilft...
    Nach dem Sport bin ich oft total steif, z.B. wenn ich auf dem Crosstrainer war, dann bin ich manchmal so steif, dass ich fast nicht mehr von dem Gerät runterkomme:rolleyes: , ist das auch so bei Fibro?

    Danke!

    GLG
    Talu
     
  7. Djanella

    Djanella Mitglied

    Registriert seit:
    27. August 2003
    Beiträge:
    573
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hi,
    habe auch Fibro und habe festgestellt, dass es sich bei jedem (oder so ziemlich jedem) anders äussert. Es gibt Leute, die walken und haben nichts mehr.
    Andere machen und tun und es wir nicht besser.
    Ich gehe immer in die Wanne - nein, ich lege mich! :)
    Das ist etwas, was mir besonders gut tut.
    Du musst ausprobieren, was Dir gut tut.
    biba Djanella