1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Unter Sulfasalazin extrem lauten Tinnitus

Dieses Thema im Forum "Klassische langwirksame Antirheumatika" wurde erstellt von BlindeKuh, 4. Mai 2012.

  1. BlindeKuh

    BlindeKuh Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. Februar 2012
    Beiträge:
    90
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    nun nehme ich seit knapp zwei Monaten Sulfasalazin - Pleon - und habe seit ca. zwei Wochen extrem lauten Tinnitus auf dem rechten Ohr. Der Tinnitus besteht schon jahrelang, aber er war bisher immer erträglich und ich konnte gut damit umgehen. Ich konnte oft noch gut abschalten. Das ist nun nicht mehr möglich. Jetzt geht im Ohr richtig die Post ab und das nervt irgendwann gewaltig...
    Legt sich das wieder wie die anderen Nebenwirkungen oder muss ich mich damit abfinden? Ich weiß nicht, ob ich das kann und möchte.

    Macht MTX eigentlich auch vermehrte Ohrgeräusche?

    Vielen lieben Dank.
    Ich wünsche euch allen ein wunderschönes Wochenende mit ganz viel Sonne :)

    Liebe Grüße
    BlindeKuh
     
  2. sunshinemomo

    sunshinemomo Mitglied

    Registriert seit:
    11. September 2010
    Beiträge:
    210
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    baden-württemberg
    hallo BlindeKuh,

    ich habe stationär im märz 2011 einen versuch mit sulfasalazin gestartet.bei mir wurde nicht nur der tinnitus mehr,sondern auch ein unglaubliches schwindelgefühl ausgelöst.
    der versuch wurde sofort abgebrochen.
    hatte vor jahren einen autounfall mit quetschung des gleichgewichtsorgans.
    vielleicht deshalb diese starke reaktion.
    hatte noch tage nach absetzen gleichgewichtsprobleme.

    vielleicht solltest du den behandelnden arzt darauf ansprechen u. nach einem ersatz mit ihm zusammen suchen.

    denn ich denke,dass die nebenwirkungen nicht überwiegen sollten.

    viel erfolg,lg sunshinemomo
     
  3. Claudia1965

    Claudia1965 Mitglied

    Registriert seit:
    1. Februar 2011
    Beiträge:
    135
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Meerbusch
    Hallo
    Ich habe auch unter Sulfa einen Tinitus entwickelt :( Keiner wollte mir glauben, obwohl es als Nebenwirkung aufgeführt wird. Kenne auch einige die dieselben Probleme haben/hatten unter Sulfa, bei denen ist es aber ca. 4Wochen nach absetzen von Sulfa weggegangen, bei mir ist er geblieben...im April ist es ein Jahr her gewesen...
    Ich hab auch hier damals was dazu geschrieben...du bist also nicht alleine..
    Mittlerweile kann ich das Geräusch sehr gut ausblenden(was ich am Anfang nie für möglich gehalten habe) von daher geht es mir wieder gut...vorher war es die Hölle...
     
  4. BlindeKuh

    BlindeKuh Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. Februar 2012
    Beiträge:
    90
    Zustimmungen:
    0
    Hallo sunshinemomo und Claudia,

    Danke für eure Antworten. Ich habe keine Ahnung, was es sonst noch für Möglichkeiten betreffend einem Basismedikament gibt, aber ich denke, bei Uveitis sind die Möglichkeiten begrenzt. Ich habe jetzt seit zwei Tagen auf 1-0-1 runtergeschraubt und mein Tinnitus ist nicht mehr so laut wie vorher. Kann aber auch Einbildung sein, das soll ja auch helfen ;). Ich höre ihn aber immer noch sehr gut und das strengt einfach an.
    Da ich aber MTX nicht unbedingt nehmen möchte, bleibe ich wohl erst mal dabei. Bis es halt so nervt, das ich dann doch noch mal freiwillig umsteige... Aber vor MTX habe ich noch großen Respekt.

    Euch noch eine schöne Woche!
    LG
    BlindeKuh
     
  5. Claudia1965

    Claudia1965 Mitglied

    Registriert seit:
    1. Februar 2011
    Beiträge:
    135
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Meerbusch

    Ich kann dich verstehen, ich hab mich auch lange dagegen gewehrt, aber nun nehme ich es zusammen mit Sulfa ;) und es ist ok...das Sulfa hatte ich ja abgesetzt in der Hoffnung mein Tinitus dann loszuwerden...leider Trugschluss. Ich habe dann Arava genommen mit mässigen Erfolg und hohen Blutdruck. Dann Arava abgesetzt und Sulfa wieder angefangen, diesmal war es aber zu schwach, so dass ich um das MTX nicht mehr herumkam.
    Leider wirkt das MTX immer noch nicht ausreichend und ich muß mir überlegen was ich zukünftig mache...eventuell Arava und MTX als Kombi versuchen, allerdings wird dann meine Leber und mein Blutdruck wieder meckern...alles kompliziert.
    Ich wünsche dir dass das Sulfa bei dir sehr gut wirkt und du deinen kleinen Mann im Ohr ein wenig ruhiger bekommst ;) und hab nicht solche Angst vor MTX, ich hatte große Angst und es ist wirklich nicht so schlimm...hab Mut :top:
     
  6. Sonne33

    Sonne33 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. Februar 2008
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Österreich
    Unter Sulfasalazin hatte ich die gleichen Probleme ab 3-4 Tabs pro Tag.

    Hast Du eingeschlichen? Das wäre bei Sulfasalazin notwendig.

    Aber trotz Einschleichen, waren mit 3 Tabs täglich schon zu viel. Ich nehme jetzt täglich nur mehr 2 Stk. Wirken zwar nicht so gut wie mehr, aber diese Ohrgeräusche und diese Nervosität, die ich von Sulfasalzin hatte, waren mit zu stark.

    MTX hatte ich nie versucht. Ich nehme Sulfasalazin schon hauptsächlich gegen die ISG-Arthritis, aber es sollte auch auf den Darm wirken (CU).

    LG
    Sonne
     
  7. BlindeKuh

    BlindeKuh Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. Februar 2012
    Beiträge:
    90
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Sonne33,

    ja, ich habe eingeschlichen. Ich bin aber bisher nur ganz kurz auf 2-0-2 gewesen, das ging gar nicht... Ich habe mich gefühlt, als würde ich neben mir stehen. Ich bin dann schnell wieder runter auf drei am Tag. Derzeit nehme ich genau wie Du nur noch zwei am Tag. Damit ist mein Tinnitus etwas erträglicher geworden. An manchen Tagen ist es jedoch ganz schlimm. Da könnte ich früh am Abend gleich ins Bett gehen, weil ich nur noch dieses Piepen höre.

    Hallo Claudia1965,

    danke, Du machst mir Mut. Aber MTX werde ich, so lange es eben geht, hinauszögern. Früher oder später komme ich wahrscheinlich nicht drum herum. Lieber aber später...!
    Ich wünsche Dir, dass es Dir bald wieder besser geht!!!

    Liebe Grüße
    BlindeKuh