1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Unklarheit

Dieses Thema im Forum "Ich bin neu!" wurde erstellt von knapsel, 3. November 2006.

  1. knapsel

    knapsel Knapsel

    Registriert seit:
    3. November 2006
    Beiträge:
    76
    Zustimmungen:
    0
    Hallo an Alle und guten Morgen!

    Die letzten 2 Tage habe ich hier im Forum gelesen, weil auch ich mich evtl. mit der Dignose "Rheuma" befassen sollte. Ich bin verunsichert, weiß noch nicht, welcher Weg sich bei mir auftut. Aber ich hoffe auf ein paar richtungsweisende Tips von euch ;-)

    Angefangen hat alles bei mir im März/April. Ich arbeite 6-8 Stunden täglich in einem Call-Center und hatte auf einmal wahnsinnige Rückenschmerzen, ganz weit unten, Richtung Lendenwirbelsäule. Man konnte fast den Finger drauf legen und einen Punkt ausmachen, an dem es schmerzte. Den Tag habe ich zu dem Zeitpunkt nur mit Diclofenac überstanden.

    Orthopäde fand nichts, trotz Röntgen. Dann zum Gynäkologen, der auch nichts Auffälliges fand. Nach Wochen war der Schmerz von alleine wieder vorbei.

    Ziemlich bald fing mein Nacken an, Probleme zu machen. Jeden Abend einen steifen Nacken mit starken Schmerzen, morgens war das wieder weg. Ich dachte an Überarbeitung.

    Dann sind wir umgezogen und zu der Zeit - Juli bis September - fingen meine Hände mit Problemen an: Morgens waren sie "komisch", nicht sichtbar geschwollen, aber vom Gefühl her geschwollen. Leicht steif, nur unter Mühe zu schließen. Mit der Zeit wurden sie - vor allen Dingen im Geschäft beim Tippen am PC - ganz rot. Die Handballen unter dem kleinen Finger sind rot und nach außen hin auf die Handoberfläche wieder normal, aber eine sichtbare Schwellung gab es da noch nicht.

    Allerdings merkte ich ziemlich bald, dass die finger sehr wohl geschwollen sind, weil ich morgens und vormittags keine 'Ringe mehr anbekomme, nachmittags geht das dann wieder.

    Der Hausarzt nahm Blut und ließ mich einen Rheum-Bogen ausfüllen, keine erhöhten Entzündungswerte! Ein paar Tage später fing das Ganze auch in beiden Füßen an. Sie sind morgens auch so komisch "geschwollen" - vom Gefühl her.

    Jetzt habe ich die vorgenannten Symptome immer noch, wenn ich schwerere Sachen in die Hand nehme, habe ich keine Kraft in den Fingern, Sachen fallen runter. Kleine Dinge wie Wimperntusche etc. kann ich nicht richtig halten. Flaschen aufdrehen tut mir weh.

    Wenn ich von Draußen komme und rein gehe ins Warme, sind die Hände und Füße sehr unangenehm. Sie werden dann ganz heiß. Und jetzt kamen Schmerzen in einzelnen Fingergelenken dazu. Nicht sooo schlimm, aber unangenehm. Und heute morgen - das Daumengrundgelenk tut seit Tagen weh - hab ich unterhalb dieses Gelenks einen "Knubbel".

    Kälte tut mir gut, Wärme verschlimmert alles - z.B. heiß baden.

    Jetzt tut mir seit gestern das re. Kniegelenk weh, wobei ich da im Januar eine Meniscus-OP hatte, aber die Beschwerden waren alle schon weg.

    Nächste Woche Do. habe ich einen Termin bei einem Rheumatologen.

    Bitte schreibt mir, was ihr davon haltet, ihr würdet mir sehr helfen.

    LG, Andrea (46 Jahre)
     
  2. Lilly

    Lilly offline

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    5.171
    Zustimmungen:
    0
    hallo andrea,

    herzlich willkommen im forum :) .

    hätte noch ein paar fragen an dich, damit ich dir gezielt weiter helfen kann.

    wie lange hält diese morgensteifigkeit bei dir an? (< oder > wie eine stunde)

    hattest du vor dem beginn der beschwerden eine infektionskrankheit?

    werden deine finger bei kälte vorher weiss? vielleicht auch nur einzelne finger oder teile der finger?

    wurde bei dir auch der rheumafaktor und ccp- wert bestimmt, oder nur die entzündungswerte?

    ..... ist typisch bei akuten entzündungsreaktionen....
     
  3. knapsel

    knapsel Knapsel

    Registriert seit:
    3. November 2006
    Beiträge:
    76
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Evelyn

    Wollte meine Antworten in deine einfügen, aber dann bekomme ich den Hinweis, dass mein Text zu kurz ist???

    Also, Infektionskrankheit hatte ich keine, das hat der Arzt auch gefragt. Der Rheumafaktor lag bei unter 7,5, also nichts Aufregendes.

    Die Hände sind immer weiß/rot kariert ;-) lauter Flecken und rote und weiße Zonen, bei Kälte hab ich nicht drauf geachtet, ob das noch schlimmer wird.

    Die Morgensteifigkeit hält bis mittags an, wird allerdings von Stunde zu Stunde erträglicher. Abends, im Bett, geht es wieder von vorne los.

    Danke für deine Bemühungen. Gruß, Andrea
     
  4. Lilly

    Lilly offline

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    5.171
    Zustimmungen:
    0
    hallo,

    wie hoch ist der referenzwert von deinem labor beim rheumafaktor? <14 neg?

    sehen deine hände so in der art aus? klicken

    hier könnte es sich um ein raynaud syndrom handeln.....

    es könnte sich lt. deiner beschwerden um eine seroneg. rheumatoide arthritis (ra) handeln (alter name: chron. polyarthritis= cp)

    der krankheitsverlauf ist hier angeblich milder als bei der seropos. form.

    da du nächste woche den termin beim rheumadoc hast, wird ja bald die unklarheit beseitigt sein (hoffe ich für dich!)
    ist es ein internistischer oder orthopädischer rheumatologe?
     
  5. knapsel

    knapsel Knapsel

    Registriert seit:
    3. November 2006
    Beiträge:
    76
    Zustimmungen:
    0
    Danke

    Nein, so sehen meine Hände nicht aus. Nicht so weiß an verschiedenen Stellen. Eher überrötet insgesamt, an manchen Stellen mehr, an anderen weniger.

    Der rheumatologe scheint ein internistischer zu sein.

    Bleibt wohl nur abwarten. Danke nochmal, gruß, Andrea
     
  6. Lilly

    Lilly offline

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    5.171
    Zustimmungen:
    0
    hast du dir den link zur ra durchgelesen? konntest du dich da wieder finden? (blaue schrift anklicken)
     
  7. knapsel

    knapsel Knapsel

    Registriert seit:
    3. November 2006
    Beiträge:
    76
    Zustimmungen:
    0
    Hab ich gelesen

    aber ich weiß nicht - eher nicht. Die Hände sind auch schon rot und heller, aber nicht so krass, wie auf den Bildern. Ich bin einfach nur noch durcheinander :confused:
     
  8. knapsel

    knapsel Knapsel

    Registriert seit:
    3. November 2006
    Beiträge:
    76
    Zustimmungen:
    0
    was macht ...

    ... eigentlich der Rheumatologe anderes als der Hausarzt? Bei der Beschreibung dieser seronegativen ... find ich mich eher wieder ...
     
  9. Lilly

    Lilly offline

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    5.171
    Zustimmungen:
    0
    ja, ich kann deine verwirrung gut verstehen.... :(

    wenn man diese seite liest und noch keine ahnung von der erkrankung hat, ist es sehr krass zu verstehen, was hier geschrieben wurde....

    aber glaube mir, mit den heutigen medikamenten ist sie sehr gut in den griff zu bekommen.

    ich selber habe auch ra. diagnose seit 2002.

    hoffen wir, dass sich meine vermutungen nicht bestätigen ;)
     
  10. Lilly

    Lilly offline

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    5.171
    Zustimmungen:
    0
    er untersucht das blut noch genauer, auch auf antikörper usw. ausserdem werden röntgenbilder von deinen händen und füßen gemacht.

    meinst du die seroneg. spondarthritis?

    hier sind die gelenksbeschwerden aber nicht symetrisch- so wie du sie beschreibst....
     
  11. knapsel

    knapsel Knapsel

    Registriert seit:
    3. November 2006
    Beiträge:
    76
    Zustimmungen:
    0
    Okay

    :mad: ich weiß echt nix mehr. soll der rheumatologe sich mit mir befassen. DANKE, muss jetzt ins Geschäft. Bis bald, Andrea