1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Unklare zahnschmerzen

Dieses Thema im Forum "Ich bin neu!" wurde erstellt von Bine86, 3. September 2015.

  1. Bine86

    Bine86 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    3. September 2015
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    Ich hab immer häufiger zahnschmerzen - hab psoriasis Arthritis - die kaum in den griff zu bekommen sind. An schlimmen Tagen half mir nur tilidin 50/4 mg sonst nehm ich eine ibu 600mg + Arcoxia 120mg.
    Der Zahnarzt meint, es sei alles i.o. ... an welchen Arzt würdet ihr euch jetzt wenden?

    Ich Spritz mtx und cimzia (wobei die SZ schon vor der ersten Dosis cimzia da waren)

    Danke für eure antworten scho mal

    Gruß, bine
     
  2. Huhu

    Huhu Mitglied

    Registriert seit:
    26. Mai 2015
    Beiträge:
    138
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    BaWü
    Hallo Bine,

    in meinem näheren Umfeld gab es auch schon ein solches Problem.
    Der Zahnarzt hat von außen nichts gesehen und auch das Röntgenbild hat nichts hergegeben.
    Erst als eine Krone vom Zahn abgefallen ist hat man gesehen, dass unter der Krone der Zahn Karies bis zur Wurzel hatte.
    Sieht man das vielleicht durch andere bildgebende Verfahren? Wie gesagt, bei zweimaligen Röntgen hat man nichts gesehen.
    Ich hoffe, ich konnte dir irgendwie weiterhelfen.

    Gute Besserung!
     
  3. josie16

    josie16 PsA

    Registriert seit:
    16. Mai 2010
    Beiträge:
    2.094
    Zustimmungen:
    24
    Hallo Bine!
    Da habe ich persönlich auch meine Erfahrungen gemacht, was Zahnschmerzen und Zahnärzte betrifft.
    Mit Zahnschmerzen zum ZA, Rö-Bild wurde gemacht, man hat nichts gesehen, lt. ZA alles in Ordnung, dann bin ich mit meinen Schmerzen wieder nach Hause.

    Nach 2 Tagen konnte ich nicht mehr sagen, ist es li oben oder unten, mir hat alles weh getan, ich konnte mich nur noch sitzend im Bett aufhalten, sobald ich mich hingelegt habe, wurden die Schmerzen noch schlimmer, obwohl ich zuvor schon der Meinung war, daß es schlimmer nicht mehr geht.
    Schmerzmittel hatten null Erfolg.

    Ich bin dann wieder hin zum ZA und habe ihm gesagt, mir ist es jetzt egal, Sie bitte unten an und machen die Kronen runter wenn im Rö nichts zu sehen ist, irgendwo ist der Bösewicht.

    Er hat den 1. Zahn aufgemacht und man hat es schon gerochen, es war alles vereitert, die Zahnwurzeln waren entzündet, es wurde ein Medikament eingelegt und eine Zahnwurzelbehandlung gemacht, das Medikament mußte noch mehrmals gewechselt werden.

    Leider war das noch nicht das Ende, obwohl lt ZA es so gut wie nie vorkommt, daß das bei mehreren Zähnen gleichzeitig passiert, es waren insgesamt 4 Zähne und man hat im Rö nirgends etwas gesehen.
     
  4. Clödi

    Clödi Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    22. August 2009
    Beiträge:
    1.770
    Zustimmungen:
    97
    Hallo Bine!

    Hast du die Schmerzen denn immer in der selben Ecke oder wechselt das?
    Gibt es Zähne, die schon tiefe Füllungen, Kronen oder Brücken haben? Eventuell wurzelbehandelte Zähne? Dann könnte man da mal genauer drauf schauen...

    Ich habe selber auch oft tagelang Zahnschmerzen, wo ich nicht genau sagen kann, welcher Zahn es ist. Meistens ist es einer der letzten Backenzähne im Unterkiefer. Tagelang nur links. Und dann plötzlich nur rechts:eek:.

    Das sticht und pochert teilweise, dass man denkt, man wird irre. Es kann auch mal nur ein Aufbissschmerz sein nach harten Speisen. Manchmal schmerzt sogar der ganze Gesichtsnerv. Dann schmerzt es oben und unten.

    Bei mir sind das Beschwerden von den Kiefergelenken!

    Lg Clödi.
     
  5. Huhu

    Huhu Mitglied

    Registriert seit:
    26. Mai 2015
    Beiträge:
    138
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    BaWü
    Hallo Clödi,

    hoffe es ist auch okay, wenn ich antworte.

    Also bei der Frau von der ich vorhin berichtet war, ging es folgendermaßen ab:
    An einem Tag Schmerzen, am anderen Tag wieder keine, wenn aber, dann sehr starke und nicht lokalisierbar ob links oder rechts, oben oder unten.
    Sie hatte während noch kein Grund ersichtbar war manuelle Therapie am Kiefergelenk. Hat nicht geholfen (im nachhinein klar).
    Es wurde schon auf Trigeminusneuralgie getippt, doch vor dem Termin beim Neurologen fiel dann die Krone vom Zahn (zum Glück).
    Daraufhin hatte sie eine Wurzelbehandlung und seitdem alles wieder gut und ganz ohne Probleme.
    Wie vorhin schon erwähnt, zwei Röntgenaufnahmen haben nichts angezeigt und der Zahnarzt wusste nicht weiter (auch wenn der Zahnarzt wirklich toll ist, bin selber dort seit 15 Jahren in Behandlung).

    Liebe Grüße, Huhu
     
  6. Clödi

    Clödi Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    22. August 2009
    Beiträge:
    1.770
    Zustimmungen:
    97
    Hallo Huhu!

    Ich verstehe das schon. Kann auch eine Möglichkeit sein.
    Bei mir aber definitiv nicht. Meine Schmerzen verschwinden nach manueller Therapie für Wochen oder Monate. Oder auch durch meine Aufbissschiene, wenn ich sie denn trage:vb_redface:.

    Ich wollte die Kiefergelenke nur als Möglichkeit in den Raum stellen und mal beschreiben, wie sich das bei mir äußert.
     
  7. Huhu

    Huhu Mitglied

    Registriert seit:
    26. Mai 2015
    Beiträge:
    138
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    BaWü
    Hallo Clödi,

    da habe ich voll vorbeigeredet.
    Ich dachte, du würdest gerne mehr darüber wissen...:o

    Bei mir selber ist es auch das Kiefergelenk und mir hilft es, wenn ich meine Aufbissschiene trage (wenn ich es dann mal tue ;)).

    Liebe Grüße, Huhu
     
  8. Marly

    Marly Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    7. Dezember 2009
    Beiträge:
    3.326
    Zustimmungen:
    146
    Hallo,

    hast du Migräne?

    Ich habe Migräne und auch oft unerklärliche Zahnschmerzen, war zigmal beim Zahnarzt deswegen bis sich rausstellte, dass bei der Migräne der Trigeminusnerv gedrückt wird und deswegen schmerzen mir die Zähne.

    Nur eine Idee.....
     
  9. waldfee72

    waldfee72 MB, periph. Arth., Fibro

    Registriert seit:
    28. Juli 2014
    Beiträge:
    548
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    mal hier mal da mal dort :)
    hallo bine

    ich knirsche bzw. beiße (vor aqllem nachts krafthaft die kiefer zusammen und verletze mich dann auch im mund selbst. meine rheumaärztin/ hausarzt und auch die zahnärztin sagten mir, dass das gut mit dem rheuma zusammenhängen kann. ich habe seither eine aufbissschiene für nachts und bekomme immer wieder ein rezept für cranio-kg von meiner zahnärztin, was für mich wirklich hilfreich ist.

    lg fee
     
  10. Clödi

    Clödi Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    22. August 2009
    Beiträge:
    1.770
    Zustimmungen:
    97
    @ Huhu

    Macht doch nichts. Dann sind wir uns ja einig:D
     
  11. Bine86

    Bine86 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    3. September 2015
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Super .. Danke für eure antworten!
    I Werd jz nochmal zu nen anderen Zahnarzt gehen u mal schaun was der sagt..
    Hab noch ältere zahnfüllungen drinnen u vll kommts ja wirklich von denen.

    Rö Bild war ok.. und Weisheitszähne hab I nämli au keine mehr.

    Gruss