1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Unklare Gelenkschmerzen mit 18 :(

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von betti_mausi, 27. September 2011.

Schlagworte:
  1. betti_mausi

    betti_mausi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. September 2011
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Solnhofen
    [h=2] Hallo zusammen, hab mich grade bei euch etwas eingelesen. Habe jetzt seit ca. 2,5 Monaten Schmerzen im li. Knie + Schwellung / Hüfte / Schulter / Ellenbogen / Handgelenk - rechts habe ich auch Schmerzen allerdings sehr gering im gegensatz zur linken Seite und kann schwer bzw. kaum laufen und wenn dann nur mit Krücken !! :( War oft scho im Krankenhaus, da haben sie Lumbalpunktionen gemacht - Borreliose und MS ausgeschlossen - dieser Arzt hat mich dann auch ein bisschen als psychisch labil hingestellt.War beim Rheumatologen und da wurde Rheuma sofort ausgeschlossen (durch Bluttest). Dann war ich beim Neurologen und wurde von oben bis unten durchgecheckt - inkl. Kopf-CT, da ich Taubheit und Pelzigkeit in den Fingern und in der Fußsohle hatte sowie leichtes Paresen der linken Körperhälfte (Taubheit) - auch hier wieder nichts rausgekommen. Anschließend war ich bei einem Chirurgen / Orthopäden [meinem Chef :) ] , dieser hat mich dann geröngt d.h. HWS,LWS,BWS, Becken und bds. Knie. Da hat man dann gesehen das ich eine sogenannte Wolke an der Schambeinfuge habe und der Knochen verschoben ist, im Knie hat man gesehen das Innen - und Außenmeniskus verdickt ist. Mein Chef hat mich dann zum Kernspinn geschickt für Becken und LWS. Bei der Wirbelsäule wollte er einen sog. Psoasabszess auschließen - wurde er dann auch da dieses Kernspinn völliger Normalbefund war. Beim Beckenkernspinn wollte er wissen was mit dieser Schambeinfuge (Symphyse) ist - auch hier völliger Normalbefund. Da mein Chef und mei Hausarzt dann am Ende ihres Lateins waren haben sie mich in die Uni-Klinik nach Erlangen geschickt. Die waren allerdings so überfordert, dass die erstmal NIX machen wollten. Bin dann nach Erlangen zur Szinigraphie gegangen und wie zu erwarten - NORMALBEFUND !! Da mein Chef und mein Hausarzt allerdings völlig hinter mir stehen, haben die beiden eine "Ärztekonferenz" einberufen, d.h. nur Fachärzte aus allen Richtungen. Die waren am Anfang ziehmlich baff und wussten erstmal gar net was sie sagen sollen..... Ein älterer Arzt ist dann auf die Idee gekommen Pfeiffersches Drüsenfieber zu testen - wurde jetzt auch am Mittwoch gemacht. Auf das Ergebnis warte ich noch !! Der Arzt in Erlangen hat sich dann mit meinem Chef kurzgeschlossen und vereinbart das ich jetzt Cortison nehmen soll 20-0-10 mg am Tag. Und jetzt heißt es für mich wieder WARTEN WARTEN WARTEN !!! Weiß vielleicht einer von euch etwas... den ich bin mit meinem Latein am Ende und mit den Nerven ebenfalls !! :(
    [/h] LG Bettina
     
  2. josie16

    josie16 PsA

    Registriert seit:
    16. Mai 2010
    Beiträge:
    2.094
    Zustimmungen:
    24
    Hallo Bettina!
    Da stellst Du eine schwierige Frage, wenn selbst Unikliniken nicht weiterkommen.
    Daß Du jetzt einen Cortisonstoß machst, ist auf alle Fälle eine Gute Idee und hätte schon längst versucht werden können.
    Dann wird man sehen, wenn das Cortison hilft, kannst Du von etwas entzündlichem ausgehen, was das dann für eine Diagnose ist, kann ich dir leider auch nicht sagen.

    Ich kann dir nur den Rat geben weiter dran zu bleiben. Du hast einen Vorteil! Du hast einen HA und einen Chef, die voll hinter dir stehen und ich denke, sie werden schon einen WEg finden, wenn das Cortison dir eine Besserung bringt.

    Alles Gute
     
  3. betti_mausi

    betti_mausi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. September 2011
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Solnhofen
    Danke :)
    ja ich nehm des Cortison etz schon eine Woche und es is noch nicht wirklich besser geworden...
    ich hoff nur das des irgendwann wieder weggeht...
    Macht scho alles ziemlich fertig ^^ und arbeiten tu ich nebenbei ja auch noch ..
    aber naja. Trotzdem vielen Dank :)
     
  4. wessi

    wessi Gesperrter Benutzer

    Registriert seit:
    2. März 2010
    Beiträge:
    269
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    In Mittelfranken (Bayern)
    Hallo Bettina,

    ich begrüße dich hier im Forum, und einen guten Austausch mit uns, wenn du mal Fragen hast, her damit, wir helfen gerne, gelle.

    Hey Nachbarin, wie geht es dir??.

    Alleine bist du auch nicht, und mach dich bitte nicht so Fertig, gelle.

    Ich habe dein Bericht gelesen, und weiß echt nicht was ich da gelesen habe unglaublich:mad::mad::mad:.

    4. Punkte sind mir auf gefallen!!!.

    Punkt 1.) Du warst beim Rheumatologen/in, hoffentlich nicht in Ingolstadt????.

    Punkt 2.) Warum gerade in Erlangen????.

    Punkt 3.) Nimmst du Schmerzmittel, und welche???.

    Punkt 4.) ist Privat, gelle. Werde noch eine PN. schreiben.

    Und was du da geschrieben hast, an Schmerzen, Schwellungen, usw. Ich glaube schon das du ein Rheuma Patient bist, aber welches das weiß ich auch nicht.

    Ich Vermute mal an 4 Arten von Rheuma!!!.

    Du musst wissen das 450 verschiedene Rheuma arten gibt, gelle.

    Ich habe unterm anderem was das Rheuma betrifft MB, und zu 50% RA, ist leider noch nicht Bestätigt worden.

    Was josie sagt ist richtig, du muß dran bleiben unbedingt, gelle!!.

    Bis bald den :troest:

    Gruß aus T. :bier:

    Der Wessi :knuddel:
     
  5. betti_mausi

    betti_mausi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. September 2011
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Solnhofen
    :)
    also zu 1. ich war nicht in Ingolstadt sondern in Neuburg
    zu 2. Erlangen wurde mir von meinem Hausarzt empfohlen und auserdem war meine Schwester da scho drin und wurde gut behandelt.. damals wusste bei ihr auch keiner was es is und dann haben genau DIE des gefunden [- war ein Einriss an der Halsschlagader , nur so nebenbei :) ]
    zu 3. Also momentan nehm ich Ibu 800 2-3x täglich und zusätzlich noch Cortison. Bin aber momentan in der Phase wo ich sag ich nehm mal gar nix - sonst wirkt nix mehr ?! weiß ja auch nicht...
    zu. 4. Ich warte noch auf die PN :)
    und ja ich muss zugegebn der Rheumatologe in Neuburg hat nicht wirklich viel getestet... aber er hat gemeint Rheuma kann man völlig ausschließen... sicher bin ich mir da aber auch nicht so ganz.
    Gerade ist wieder so ein Tag wo ich heulen könnte vor Schmerzen.. nicht nur Gelenke sondern auch die Wirbelsäule tut momentan so dermaßen weh... ich weiß schon gar nicht mehr wie ich mich hinsetzen bzw. legen soll...
     
  6. josie16

    josie16 PsA

    Registriert seit:
    16. Mai 2010
    Beiträge:
    2.094
    Zustimmungen:
    24
    Hallo BettiMausi!
    In diesem Fall würde ich mir tatsächlich noch eine 2.Meinung einholen.
    Was das Cortison betrifft, vielleicht war die Dosierung zu niedrig, hast Du keinerlei Verbesserungen gespürt?
     
  7. betti_mausi

    betti_mausi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. September 2011
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Solnhofen
    ja ich habe eh vor nochmal zu einem andere Rheumatologen zu gehen. Am Freitag muss ich aber erst nochmal zu dem in Neuburg.. schau ma mal was er diesmal spricht :)
    ja ich muss 30 mg am Tag nehmen.. und mein Chef hat gemeint wenns nach 1-2 Wochen keine Besserung gibt dann setzen wir des sofort wieder ab, weil da bringt des nix...
     
  8. betti_mausi

    betti_mausi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. September 2011
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Solnhofen
    war gestern bei dem Rheumatologen in Neuburg.. der hat sich nochmal alles genau angeschaut.. und meinte ich muss etz ein spezielles MRT vom Knie machen lassen und wenn da nix rauskommt da muss ich nach Bad Abbach in die Klinik - Stationär !! :(
    aber er meinte des könnte der einzige weg sein irgendwas zu finden... :(
     
  9. Bella1984

    Bella1984 Mitglied

    Registriert seit:
    6. Februar 2010
    Beiträge:
    158
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    hallo du arme,

    das hört sich ja gar nicht gut an.


    lass dich von deinem hausarzt oder deinem chef in eine rheumaklinik einweisen.


    die stellen dich dann richtig auf den kopf und denken auch mal um die ecke und nicht nur gerade aus. machen leider viele ärzte. hier haben viele solche erfahrungen gemacht. auch ich. bei mir hat es mit 7 angefangen. bis ein fähiger arzt auf die diagnose gekommen ist,war ich 25.....


    klar ist der gadanke schlimm in der klinik zu sein aber schaden kann es dir ja nicht.




    liebe grüße


    bella:)
     
  10. josie16

    josie16 PsA

    Registriert seit:
    16. Mai 2010
    Beiträge:
    2.094
    Zustimmungen:
    24
    Hallo Bettimaus!
    Das solltest Du dann auch machen!
     
  11. betti_mausi

    betti_mausi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. September 2011
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Solnhofen
    Hallo Bella1984,
    ohman bei dir hört sich des aber auch nicht gut an... Was ham se den bei dir rausgefunden? und was machen se etz bei dir dagegen - wenn ich fragen darf ?
    ja im prinzip weiß ich ja das des besser wäre in die Klinik zu gehen, nur momentan fehlt mir einfach die Kraft für alles.. zur Zeit is es wieder so schlimm das ich kaum noch schlafen kann... und des zerrt sehr an den Kräften :(

    josie16: ob ich in die Klinik muss is momentan auch noch unsicher. Er meinte nur wenn bei diesem besonderen MRT nichts rauskommt dann muss ich in diese Klinik, aber er wird sich am Montag nochmal mit meinem Chef und meinem Hausarzt zusammenschließen und des genau besprechen... und dann schau ma mal weiter - hat er gemeint ... :(
     
  12. wessi

    wessi Gesperrter Benutzer

    Registriert seit:
    2. März 2010
    Beiträge:
    269
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    In Mittelfranken (Bayern)
    Hallo Bettina,

    @josie, hat recht mit der Klinik.

    Ich selber war auch dort, die ersten 12 Jahre auf Stationär, das war zwischen 2 1/2 - 8 Wochen:mad::mad:.

    Das war für mich, damals nicht lustig gewesen.

    Ich hatte dir vergessen:o:o:o zu sagen das es in Neuburg ja auch 2 Rheumatologen Herr F. und Herr B.

    Herr F. kenne ich leider nicht!!.

    Aber Herr B. kenne ich auch nur von hören anderen Patienten/in, er ist auch Orthopäde und da ist er sehr gut.

    Die PN. kommt noch, habe es nicht vergessen muß noch was zusammen stellen an Infos, wo du es dann bekommst, gelle.

    bis bald, gelle.

    Und las dein Kopf nicht hängen, gelle.

    MLG der wessi
     
  13. betti_mausi

    betti_mausi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. September 2011
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Solnhofen
    Taugt die Klinik auch was?

    - Danke :)
     
  14. Bella1984

    Bella1984 Mitglied

    Registriert seit:
    6. Februar 2010
    Beiträge:
    158
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    hallo betti,


    es war eine schwierige und sehr schmerzvolle zeit für mich. bei mir wurde psoriaris arthritis diagnostiziert. ich wurde mit cortison tabletten 50mg 1x morgens und cortisonspritzen in den rücken behandelt. viele viele untersuchungen wurden mit mir gemacht.mir ging es so schlecht. überall schmerzen. so wie du schreibst konnte ich auch nicht liegen. habe mit dem kopf gegen die wand gelehnt im stehen bissl geschlafen. überall schmerzen,geschwitzt wie verrückt.

    ich nehme als basis arava. habe dazu schon mtx und sulfasalazin genommen aber leider leider nicht vertragen.


    mittlerweile geht es mir um einiges besser, klar hab ich noch schmerzen aber die sind wirklich auszuhalten.

    ich war so froh einen arzt gefunden zu haben der mir hilft und mir sagt was mit mir los ist. vor allem einen der mich nicht als psychisch gestört abstempelt.

    ich hätte ALLES getan um diese schmerzen los zu werden. ich konnte gar nichts mehr machen. mein mann hat mich angezogen, ausgezogen, schuhe angezogen und gebunden. usw..... war echt schlimm. diesen zustand will ich nie nie nie mehr erleben müssen.

    ich war wirklich so verzweifelt und habe sehr sehr viel geweint. aus verzweiflung und wegen diesen ganz ganz schlimmen schmerzen. zu meinem mann habe ich oft gesagt,dass ich so nicht leben will.


    ich bin meinem arzt endlos dankbar und froh ihn gefunden zu haben.


    es ist auch für dich sicher alles ungewohnt,fremd und vor allem auch befremdlich aber hier helfen dir viele liebe leute wenn du weitere fragen hast.

    das war bei mir auch so,und ich fühle mich hier im forum richtig wohl...



    ich wünsche dir alles liebe und vor allem,dass deine schmerzen bald nachlassen.

    ich hoffe,dass dir bald geholfen werden kann. Ich kann dir nachfühlen.



    viele liebe grüße


    bella :)
     
  15. betti_mausi

    betti_mausi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. September 2011
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Solnhofen
    Du arme. hast ja auch scho verdammt viel durchgemacht !!
    War jetzt am Mittwoch im MRT fürs Knie - da ham se nur festgestellt das ich ne Entzündung im Weichteilgewebe hab... aber des war ja vorher schon bekannt... nja. dann hat mein Chef gleich den Rheumatologen angerufen - dann ham se weng rumüberlegt.. und mei Chef hat ihn dann nochmal auf Bad Abbach angesprochen....
    Der Rheumatologe hat dann gemeint er ruft da mal an und meldet sich wieder - am gleichen tag hat er noch angerufen und gemeint ich muss absofort abruf bereit sein, weil Bad Abbach anruft wenn ein Bett frei wird !!
    und heute kam schon der Anruf - am Donnerstag muss ich nach Bad Abbach. Bekomm die nächsten Tage noch einen Brief - wo drinsteht was sie alles wollen und wie lange sie mich einplanen - wg. klamotten usw. ...
    Angs hab ich schon aber will ja etz unbedingt rausfinden was es is... und vorallem wegkriegen !!!!
    schau ma mal was die jetzt noch so vor haben !!??
     
  16. wessi

    wessi Gesperrter Benutzer

    Registriert seit:
    2. März 2010
    Beiträge:
    269
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    In Mittelfranken (Bayern)
    Hallo Bettina,

    sorry, das ich nicht mehr hier, schon lange war.

    Ja, mir schon damals.

    Und wie ist es dir, so ergangen.

    Hast du jetzt eine Diagnose???.

    Bis bald denn.....

    Melde dich mal wieder, gelle.

    MLG Der wessi ( Renè )
     
  17. Nachtigall

    Nachtigall Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. März 2012
    Beiträge:
    3.886
    Zustimmungen:
    17
    Ort:
    Bayern
    Hallo Betti_Mausi!
    Dein Beitrag ist schon eine Weile her. Wie geht es dir denn inzwischen?
    Mir stehen da immer die Haare zu Berge, wenn ich höre, dass man nur mit einer Blutuntersuchung Rheuma ausschließt. Schließlich, und das müsste jeder Rheumatologe wissen, sind 25 % der Rheumakranken seronegativ, also ohne Blutbefund. Auch ich gehöre dazu. Ich würde sagen, du solltest dir auf jeden Fall eine 2. Meinung einholen.
     
    #17 4. März 2012
    Zuletzt bearbeitet: 4. März 2012