Ungeklärte Rheumatische Erkrankung

Dieses Thema im Forum "Ich bin neu!" wurde erstellt von Robin87, 13. Oktober 2017.

  1. Robin87

    Robin87 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. Oktober 2017
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hi Leute,

    ich bin so ein wenig mit meinem Latein am Ende und brauche mal eure Erfahrungswerte.

    Seit Ende Mai habe ich durchgehend schmerzen. Angefangen hatte es im rechten Fuß und im rechten Handgelenk Ende Mai.

    Vorausgegangen war ein Tag an dem ich mich übergeben musste, Schwindel und starke Kopfschmerzen hatte. 1 Woche später sind die Kopfschmerzen abgeklungen und die schmerzen im rechten Fuß an der Plantarsehne haben eingesetzt. Es ist ein Auftrittsschmerz.

    Weiter ging es dann im rechten Handgelenk, mein Daumen schwill an, gefolgt von schmerzen in der Schulter und im Oberarm. Auch im rechten Innenschenkel setzten schmerzen ein, im Adduktorenbereich.

    Bald auch im Nacken und im Rücken.

    Meine Blutwerte sind alle Ok. Es gibt keine Auffälligkeiten und es ist alles im Normbereich. Auch B-27 Negativ.

    Mein Rheumatologe hat mir Prednisolon verschrieben und ich habe 12 Tage das Medikament eingenommen. Höchste Dosierung waren 20mg. Leider ohne erfolg. Ansonsten 2x 75mg Diclofenac täglich.

    Mein Rheumatologe hat keine gesicherte Diagnose gestellt. Er sagt es wäre eine systematische Rheumaerkrankung aber kann nicht sagen welche.

    Habt ihr einen Rat für mich? Ich habe vor mich im Rheumatologiezentrum in Heidelberg in Behandlung zu begeben.

    Klingt das nach Rheuma? Ich bin 30 Jahre alt, 170cm groß und wiege 83Kg, hatte sonst nie Probleme und in meiner Familie gibt es auch keine Rheumafälle.

    Kann dieser eine Tag an dem ich mich ungeklärterweise übergeben musste etc. der Auslöser sein?

    Ich halte mich viel in Tropischen Ländern auf. Ich hoffe immer noch das es kein Rheuma ist, ich drehe nämlich bald durch

    Danke für eure Hilfe.

    Vg

    Robin
     
  2. kukana

    kukana Moderatorin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    12.709
    Zustimmungen:
    3.546
    Ort:
    Köln
    Hi,
    hast du deinnem Arzt von dem Besuch in den Tropen erzählt? Es kann immer mal vorkommen, dass man nach einen Insektenstich ähnliche Symtome hat wie bei einem Rheuma. Das nennt sich dann infektbedingte Arthritis und kann sich ganz unspezifisch zeigen. Labor gibt dann nichts her.
    Manchmal geht es nach einer Weile sogar unbehandelt weg, manchmal braucht man Medikamente.

    Vielleicht mal eine Untersuchung im Tropeninstitut?

    LG Kukana
     
  3. käferchen

    käferchen Guest

    Hallo Robin,

    viele Kliniken unterhalten eine Abteilung für Infektiologie, (findet man meistens im Bereich der Inneren Medizin). Diese beschäftigen sich u.a. auch mit "Krankheiten von Reiserückkehrern".

    Dort können entsprechende Untersuchungen umfangreicher und schneller durchgeführt werden als bei einem niedergelassenen Arzt.

    Vielleicht gibt es das in Deiner Nähe?

    Gute Besserung
     
  4. Robin87

    Robin87 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. Oktober 2017
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Danke Leute,

    ich habe mir einen Termin beim Tropeninstitut gesichert und gehe nächsten Mittwoch hin. Ich habe bisher all meinen Ärzten von dem Besuch in diesen Ländern erzählt. Der letzte Besuch (Indonesien) endete Anfang April und etwa 4-5 Wochen später ging es dann los.

    Bisher waren die Ärzte die ich hatte eher mäßig und keine große Hilfe... ich hoffe in der Uni Klinik in Heidelberg hilft man mir weiter.

    Ist es denn typisch für Rheuma das es so anfängt?

    Zuerst Übelkeit, Erbrechen, Müdigkeit und Schwindel mit starken Kopfschmerzen. Die Tage darauf noch weitere starke Kopfschmerzen, ein weiterer Tag Schwindel und mir wurde schwarz vor Augen auf der Arbeit, musste mich dann erstmal hinlegen. Die Tage darauf fing alles an... In der Zeit gab es ja so starke Wetterumschwünge, hab das alles abgetan das ich Wetterfühlig sei, aber war ich auch noch nie. Mittlerweile bin ich mir zu 100% sicher das es zusammenhängt.

    Naja ich warte am besten erstmal den nächsten Mittwoch ab.
     
  5. kukana

    kukana Moderatorin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    12.709
    Zustimmungen:
    3.546
    Ort:
    Köln
    Übelkeit, Erbrechen, Müdigkeit und Schwindel mit starken Kopfschmerzen

    Das alles kann auch durchaus auf eine der Erkrankungen hinweisen, die laut Auswärtigem Amt in Indonesien mit heimisch sind. Da wären:

    Zika Virus
    Dengue Fieber
    Malaria
    Durchfallerkrankungen
    Chicungunya Fieber
    Enzephalitis
    Tuberkulose
    Tollwut usw usw
    Da denke ich das dir das Tropeninstitut da weiterhelfen kann.

    LG Kukana

    https://www.auswaertiges-amt.de/sid_C0E4E5651B51AE00F2A56324F1647034/DE/Laenderinformationen/00-SiHi/IndonesienSicherheit.html?nn=362542#doc362466bodyText7
     
  6. aischa

    aischa Guest

    Hallo robin,
    ärzte ohne erfahrung mit tropen erkrankungen können dir da nicht weiter helfen, schade nur, daß sie dich nicht auf die möglichkeit der Institute aufmerksam gemacht haben!
    solltest du was "mitgebracht" haben, werden sie es in heidelberg heraus finden!
    persönlich kann ich dir münchen empfehlen, denn dort bin/war ich in behandlung!
    wäre super, wenn du berichten würdest!
     
    #7 18. Oktober 2017
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 18. Oktober 2017
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden