1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Unfruchtbar wegen hohem TNF und ANA-Wert

Dieses Thema im Forum "Rheuma und Schwangerschaft" wurde erstellt von hoffnung01, 24. September 2009.

  1. hoffnung01

    hoffnung01 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    24. September 2009
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Ihr Lieben,

    mein Mann und ich haben seit 3 Jahren Kinderwunsch. Leider bislang ohne Erfolg. Nun wurde als Ursache ein sehr hoher TNF-Wert von 328 statt 8 und ein hoher ANA-Titer von 1:2560 gefunden. Die Blutwerte deuten eindeutig auf eine Erkrankung des rheumatischen Formenkreises hin. Ich
    habe schon mehrere Rheumatologen aufgesucht, die nichts feststellen konnten.

    Ich haben eigentlich keine Beschwerden, außer, dass es Tage gibt an denen ich total erschöpft bin und keine Kraft mehr habe. Ich muss mich dann richtig zusammenreißen, um den Arbeitstag zu überstehen.

    Ich bin total verzweifelt. Der Kinderwunscharzt meinte, dass der hohe TNF-Wert für das Einnistungsversagen verantwortlich ist. Deswegen werde ich nicht schwanger.

    Gibt es hier vielleicht noch mehr im Forum, die auch so schlechte Werte haben und nicht schwanger werden? Wie werdet Ihr behandelt und wie kann ich die Werte senken, damit es endlich klappt?
     
  2. knoeppie

    knoeppie Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    272
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Hoffnung01,

    hinsichtlich der Werte kann ich Dir leider nicht konkret weiterhelfen, aber ich habe in der Bekanntschaft mehrere Paare, die Schwierigkeiten mit der Zeugung haben/hatten.

    Bei einer wurde nun nach mehreren Jahren festgestellt, dass bei ihr irgendein Hormon nicht gebildet werden kann und nachdem sie in supergeringer Dosis Cortison eingenommen hat, ist sie auf einmal sofort schwanger geworden. Ähnliche Schwierigkeiten soll man glaube ich auch bei Schilddrüsenproblemen haben. Habt ihr sowas schon mal untersuchen lassen? Vielleicht hat das Ganze gar nix mit dem Rheuma zu tun? Nachdem ihr aber schon beim Kinderwunscharzt wart, denke ich mal, dass insoweit alles abgeklärt ist.

    Eine andere hat es auch sehr lange versucht, dann aufgegeben und als dann der Streß auf einmal weg war, ist auch sie plötzlich schwanger gewesen.

    Eine weitere Freundin war extrem dünn und musste sich auf Anweisung des Arztes erst mal locker 7 kg rauffuttern, weil der Gyn meinte, dass sie vorher überhaupt keine Chance hätte. In "Krisenzeiten" ohne ausreichende Versorgung würde ein ohnehin geschwächter Körper einfach keine Schwangerschaft annehmen.

    Vielleicht wäre es außerdem gar nicht schlecht, wenn Du Dir erstmal Ruhe gönnst und schaust, dass das Rheuma - sofern Du welches hast - diagnostiziert und medikamentös therapiert wird. Mein Enbrel habe ich auf Anraten der Rheumatologin z. B. erst einen Monat vor der Zeugung abgesetzt, so dass auch die Wartezeit nicht zu lang ist. Wenn Du Dich besser fühlst, kann sich auch Dein Körper etwas erholen und traut sich vielleicht danach eher eine Schwangerschaft zu. Ohne Arzt zu sein, könnte ich mir vorstellen, dass bei einem hohen TNF-alpha Wert Enbrel als diesbzgl. Blocker das Mittel der Wahl ist. Leider kriegst Du es ja aber nur bei einem recht heftigen rheumatischen Krankheitsverlauf, der bei Dir wohl nicht gegeben ist, aber vielleicht weiß ja Dein Kinderwunscharzt weiter.

    So, das war zwar jetzt alles ziemlich pauschal, aber vielleicht hat es Dir ja ein bißchen geholfen. Ich drücke Euch auf jeden Fall die Daumen, dass es bald klappt.

    Viele liebe Grüße
    Knoeppie
     
    #2 25. September 2009
    Zuletzt bearbeitet: 25. September 2009
  3. owam

    owam Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. März 2006
    Beiträge:
    83
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin auch bei Facebook :-)
    Infos zu deinem Problem mit kurzem Erfahrungsbericht

    Hey Hoffnung..

    nun ich habe Rheuma und noch ne andere Autoimmunerkrankung und bin auch jahrelang nicht schwanger geworden, lag aber wahrscheinlich nicht allein an mir...
    dann waren wir erst bei einem Kiwuarzt dem wir nicht wirklich vertrauten und es klappte dort auch mit der Kiwubehandlung nicht..
    Dann haben wir gewechselt und eine super Diagnotik und Beratung und fächerübergreifende Beratung erhalten aber ich war zu der Zeit noch nicht in rheumatologischer Behandlung, da mir kein Arzt lange glaubte..
    aufgrund meiner damaligen Beschwerden (und der ANA und SM Werte) habe ich trotzdem Cortison bekommen und einen neuen Kiwuversuch gestartet..und es wurde ein kleines Mariechen ;-)..
    Nun Beginn ich diesen Monat einen Geschwisterversuch auch mit Cortison..weil die andere Basistherapie so gut wie gar nicht mehr anschlägt..

    Was mich noch interessiert: ist dein Partner voll durchgecheckt worden kiwutechnisch, und gibt es bei euch noch andere Befunde, wenn ich fragen darf? Wie sieht dein CRP und BSG Wert aus? Daran wäre die eine evtl. Entzündung und deren Höhe erkennbar..Auch daran kann es dann scheitern..
    nahm zeitweise Cortison und nehme es jetzt..
    Man kann aber Entzündungen, wenn sie lange bestehen und schon chronisch sind nicht immer mehr im Blut festellen, sondern muss auch den "subjektiven" Beschwerdezustand betrachten, wie bei mir..

    das in Kürze..bei Fragen schreib mir eine Pin oder kannst mich dann auch anrufen..
    Viele Grüße und ich hoffe ich konnte dir ein bisschen "Hoffnung" ;-) machen
    owam

    owam/at/aol/com
     
    #3 25. September 2009
    Zuletzt bearbeitet: 25. September 2009
  4. hoffnung01

    hoffnung01 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    24. September 2009
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Ich habe erst jetzt Deine Antwort gelesen

    Hallo Owam,

    ich habe schon alles bei mir durchchecken lassen und es ist alles in Ordnung bis auf zwei Blutwerte (ANA und tnf-alpha). Bei meinem Mann
    ist alles in Ordnung (mehrfach bestätigt).

    Ich werde nun meinen zweiten KiWu Versuch unter der Einnahme von Enbrel starten. Ich bin in einer Kinderwunschklinik in München in Behandlung. Ich kenne die Problematik, dass einem kein Arzt glaubt und keiner Cortison verschreiben will. Das war bei mir auch so.

    Es tut gut zu hören, dass es andere gibt, die auch mit den hohen ANA`s zu kämpfen haben und deshalb nicht schwanger werden.

    Welche Autoimmunkrankheit hast Du? Wie weit seit Ihr mit dem Versuch für ein Geschwisterchen?

    Ich würde dich gerne mal anrufen, um mich auszutauschen. Wie erreiche ich Dich?
     
  5. owam

    owam Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. März 2006
    Beiträge:
    83
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin auch bei Facebook :-)
    Liebe Hoffnung01,

    sorry dass ich jetzt erst antworte..:rolleyes:

    nun ich habe eine CED und ne seron. cr. Polya. und noch nen paar andere Erkrankungen..:cool:

    Klar können wir uns austauschen..:)

    nun der Versuch mit den Eisbärchen verlief negativ..dann starteten wir nocheinmal mit einer ICSI durch..und da der Arzt etwas die Quote steigern wollte :sniff:
    ..erwarte ich nun Zwillinge:uhoh:..nicht, dass es nicht schön ist, dass es geklappt hat, aber ich weiß nicht, wie ich das gesundheitlich schaffen soll:sniff:..das war nicht geplant..
    heute haben die beiden Herzchen geschlagen..eigentlich ein tolles Gefühl :rolleyes:

    ..am meißten habe ich Angst, es meiner Familie zu erklären, die werden mich für verrückt erklären:mad:..weil es mit meiner nun großen kleinen schon so schwierig für mich war..
    was würdest du tun?


    Nun zu deinem Problem..;)

    da auch ich hohe Anas und Werte hatte und ich weiß, dass dies zu Einnistungsproblemen führt..nehme ich seit der Planung Kortison um die Werte unten zu halten:top:..denn das Remicade habe ich zu Beginn des Versuches abgesetzt..
    Enbrel ist ja auch nicht so toll oder:uhoh:?
    Mein Mann hat auch noch Imunerkrankungen..und nen fast Null Spermigramm;)
    ..also wie du siehst, sind eure Voraussetzungen gar nicht so übel :top:
    Mit dem Enbrel solltest du aber besser klären, ob du das auch im Falle einer SS weiternehmen darfst.. Mir wäre das zu heikel:confused:..


    Sodele, ich hoffe ich konnte dir etwas Mut machen und hoffe auf nen Antwort von dir..:top:

    alles Liebe owam:a_smil08: