1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

undefi. Kollagenose

Dieses Thema im Forum "Ich bin neu!" wurde erstellt von schneefreund, 19. September 2015.

  1. schneefreund

    schneefreund Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    19. September 2015
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    in der nähe von Düsseldorf
    hallo ihr lieben,
    bin 50 Jahre ,seid 14 tage weiß ich das ich undefi. Kollagenose haben soll, wobei das ja alles aussagt und nichts, also kein Anhaltspunkt wo man ansetzen kann
    .nehme einmal tägl. arcoxia und quensyl ,beides 200mg mir geht es noch gut.

    Nun habe ich im Netz irgendwo gelesen das man bei so einer Diagnose zum Immunologen( der genaueres heraus finden soll ) gehen kann und das wird von der Kasse übernommen, kennt ihr sowas auch ?
     
  2. Frau Meier

    Frau Meier Guest


    @schneefreund

    Herzlich willkommen bei rheuma-online :)

    Was genau möchtest Du denn beim Immunologen erfahren, was Du nicht schon wüsstest?
    Eine undifferenzierte Kollagenose (es heißt normalerweise nicht undefi.) ist eine klare Aussage, und eine relativ gezielte - weil typische - Therapie läuft ja auch bereits. Welche Anhaltspunkte zum Ansetzen wofür fehlen Dir dabei?

    Grüße, Frau Meier
     
  3. O-häsin

    O-häsin Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. April 2012
    Beiträge:
    385
    Zustimmungen:
    54
    Hallo schneefreund,
    wenn bei Dir -und ich denke, Du meinst eine undifferenzierte Kollagenose festgestellt wurde, ist das nicht gleichbedeutend mit alles und nichts. Es bedeutet lediglich, dass (noch) keine exakte Differenzierung zu den einzelnen Kollagenose-Untergruppen möglich ist. Es handelt sich um eine entzündlich-rheumatische Erkrankung, für die ein überschießendes Immunsystem verantwortlich gemacht wird, das als Folge der Fehlregulation den eigenen Körper angreift. Von daher braucht es keinen Immunologen, um noch Deinen Immunstatus festzustellen. Fachlich zuständig ist der internistische Rheumatologe. Der sollte sich mit Kollagenosen auskennen.
    Vielleicht konnte ich Dir etwas weiterhelfen.
    Alles Gute
    LG Häsin
     
  4. Flocke_79

    Flocke_79 Mitglied

    Registriert seit:
    3. August 2015
    Beiträge:
    791
    Zustimmungen:
    16
    Ort:
    Essen
    Bei mir wurde auch vor knapp 4 Wochen eine Kollagenose festgestellt. Im Oktober werde ich auf Morbus Bechterew untersucht. Wobei ich als Laie vermute das ich ne Mischkollagenose hab. Weil ich mich auch woanders wiederfinde.
     
  5. Lagune

    Lagune Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    31. Juli 2011
    Beiträge:
    5.616
    Zustimmungen:
    98
    Hallo Schneefreund,

    herzlich willkommen bei reheuma-online.

    Die Diagnose meiner MCTD/Mischkollagenose wurde in einer immunologischen/rheumatologischen Abteilung einer Klinik festgestellt.

    Undefinierbare Kollagenose kann es auch genannt werden, undefi. ist ja wohl von Schneefreund abgekürzt das Wort undefinierbar gemeint.
     
  6. Frau Meier

    Frau Meier Guest

    Danke, Lagune, da habe ich doch glatt wieder was Neues gelernt :top:
     
  7. Lagune

    Lagune Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    31. Juli 2011
    Beiträge:
    5.616
    Zustimmungen:
    98
    Ich denke du wusstest das schon vorher und es ist doch völlig unwichtig, ob jemand es nun undifferenzierte oder undefinierbare Kollagenose nennt.