1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Und wieder ne Achillessehnenentzündung...

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von mako, 19. August 2007.

  1. mako

    mako Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. Juli 2007
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hildesheim
    Diesmal auf der rechten Seite. Was soll man da denken? Die letzten Wochen taten mir schon immer abends die Füße weh, als ob ich ne riesen Wanderung gemacht hätte. Habe ich aber überhaupt nicht, noch nicht mal annähernd was sportliches. Morgens laufe ich die ersten 15 Min. wie ein Roboter, weil die Fußgelenke steif sind, bzw. die Sehnen.
    Mein HA wollte das ja mal beobachten, war nach den Blutwerten ja von der "rheumaidee" abgekommen. Hab mir trotzdem einen Termin beim Rheuma-A. gemacht. Der ist Anfang Okt. War das berechtigt? Ich mein, ich bin nicht scharf auf so eine Diagnose, möchte aber auch wissen warum ich sowas schon so lange immer wieder habe...
     
  2. Amulan

    Amulan Ich bin harmlos!

    Registriert seit:
    25. Juni 2003
    Beiträge:
    497
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Stuttgart
    Hallo mako,

    ich denke, es war nicht verkehrt, den Termin zu vereinbaren. Bei mir hat es auch an den Füßen angefangen, unten an den Fersen. Mir ist damals auch aufgefallen, dass an manchen Tagen es plötzlich mehr wehgetan hat, obwohl ich nichts besonderes gemacht hatte. Meine (immer noch Verdachts-)Diagnose 6 Jahre später ist Schuppenflechten-Rheuma (Spondarthritis).

    Sei nicht enttäuscht, wenn der Rheumatologe nicht sofort nach dem ersten Termin eine Diagnose stellt. Kann sein, dass es mehrere Termine und Untersuchungen und viel Zeit braucht. Aber bleib dran, solange deine Schmerzen nicht besser werden!

    Wünsche viel Glück!:)

    lg
    Sonja
     
  3. Bernd-67

    Bernd-67 Guest

    Hallo mako,
    wieso berechtigt?
    Wenn man doch nicht so genau weiß, was los ist, schadet es doch nicht, einen Spezialisten zu fragen .....
    Ich habe auch ab und an eine Archillessehnen Enzündung, da es nie sooo lange dauert ( meist drei bis sieben Tage ) habe ich dahingehend nichts weiter unternommen - habe ja meine Basis und nehme bei Bedarf Cortison als Stoß.
    Das hilft auch, wenn das Laufen mal so gar nicht laufen will.:D

    Gute Besserung erstmal und viel Erfolg beim Rheumatologen
    lg Bernd
     
  4. suse19782002

    suse19782002 ich liebe gummibärchen

    Registriert seit:
    16. September 2005
    Beiträge:
    1.541
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Fürstenwalde/Spree
    Hallo mako,

    ich habe chronische Polyarthritis, und auch ständig mit Entzündungen der Archillessehnen zu kämpfen. Rechts mehr als links. Kann wirklich sehr schmerzhaft sein, besonders morgens, wie ich find. Habe dafür mal von meiner Rheumadocin Ultraschall verschrieben bekommen. Vielleicht würde es Dir ja helfen? Mir hat es nur leichte Linderung gebracht. Aber jeder Mensch reagiert ja anders.;)
    Und natürlich ist es richtig, dass Du Dir einen Termin beim Rheumadoc geholt hast. Und Rheuma kann man ja nicht nur anhand der Blutwerte ausmachen, wie Dein Ha meint.

    Lieben Gruss

    suse
     
  5. sunnysan

    sunnysan Neues Mitglied

    Registriert seit:
    29. September 2006
    Beiträge:
    215
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Saarland
    Hallo!
    Ich habe auch cP/RA und hatte ca. 6 Monate lang einen entzündeten Achillessehnenansatz. Geholfen haben mir damals Fersenpolster und seitdem ich prof. Einlagen in der Schuhen habe, hab ich keine Probleme mehr.
    Zum Rheumadok würde ich an Deiner Stelle auf jeden Fall gehen.
    Viele Grüße
    Sunnysan